Beyer & Söhne Hautgel + 2.0

Pünktlich zum Frühjahr haben die Beyerschen Söhne das Hautgel+ überarbeitet – in doppeltem Sinn. Ich fand die erste Version prima (und habe noch die letzten Reste aus dem Spender im Gebrauch, das war just in time) und habe mal verglichen.

Beyer & Söhne Hautgel+

In Sachen Optik gibt es einen Quantensprung! Die eher (Entschuldigung) scheußlichen Standardspender, die es bisher gab, wurden beim neuen Hautgel+ durch einen Glasflasche mit Plastikinnenleben ersetzt. Der Spender funktioniert immer noch nach dem Airless-Prinzip (=Wirkstoffe sind vor Oxidation geschützt) und es gibt einen besonderen Kniff. man kann den Spender nach Leerung auseinander schrauben. Die Glasflasche kommt ins Altglas und der Plastikmüll reduziert sich drastisch.

Beyer & Söhne Hautgel+

Erfreulicherweise ist der Preis aber gleich geblieben, nämlich knapp 50 Euro für 50 ml. Wer schnell ist, kann aber ordentlich sparen: bis zum 10.03.19 gibt es nämlich das Einführungsangebot und man spart 10 Euro.

Und da die kalte Jahreszeit nun hoffentlich vorbei ist und Dayshade den Transport wieder ohne jede Einschränkung verträgt, ist es auch wieder ganz normal im Shop erhältlich. Ebenfalls mit 10 Euro „Wiedereinführungsrabatt“ (bis 10.3.19).

Aber zurück zum Hautgel+.

Was hat sich geändert?

Beyer & Söhne Hautgel+

All die guten Eigenschaften sind erhalten geblieben, ich verweise hier gerne auf meinen ursprünglichen Review. Die guten Inhaltsstoffe:

  • Hyaluronsäure: nieder-, mittel- und hochmolekulares Hyaluron plus Oligohyaluron, eine besonders kleine Hyalurongröße.
  • Ceramide und Phosphatidylcholin: stärken die Hautbarriere und helfen bei der natürlichen Hauterneuerung
  • Vitamin C: genauer Magnesium Ascorbyl Phosphat, eine wasserlösliche und stabile Form. Nicht ganz so wirksam wie L-Ascorbin Säure, aber dafür auch besser verträglich.
  • Panthenol (Provitamin B5): stimuliert die Zellneubildung und die natürliche Regeneration der Haut und durchfeuchtet die Haut
  • Ectoin: intensive Befeuchtung
  • Resveratrol: ein potentes Antioxidans
  • Folsäure: kann die Feuchtigkeitslevels der Haut erhöhen, die Zell-DNA reparieren und dafür sorgen, dass die Haut elastisch bleibt.

Natürlich hat sich aber doch noch etwas geändert bzw. verbessert: das Hautgel mutierte zu einer Art Antioxidantienbombe. Der Vitamin C-Anteil wurde nämlich von 2 auf 5% erhöht, Resveratrol auf satte 1% und ganz neu ist ein Extrakt aus grünem Tee, ebenfalls mit 1% dosiert.

INCIS: Aqua, Pentylene Glycol, Magnesium Ascorbyl Phosphate, Glycerin, Xanthan Gum, Sodium Lactate, Sodium Hyaluronate, Pichia/Resveratrol Ferment Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Panthenol, Lactic Acid, Ceramide NP, Hydrogenated Phosphatidylcholine, Ectoin, Hydroxyectoin, Maltodextrin, Folic Acid, Sodium Phytate

Anwendung?

Die ist auch gleich geblieben, nämlich sehr flexibel. Pur ist Hautgel+ prima für Mischhaut und fettige Haut, man kann es als Serum unter einer Creme benutzen oder auch mit ein paar Tropfen Squalan oder Öl anreichern für mehr Pflege. Und natürlich auch sehr schön mit dem Dayshade kombinieren, ich mische die beiden direkt zusammen.

Die Konsistenz ist ein bisschen fester geworden:

Beyer & Söhne Hautgel+ Konsistenz

links: vorher rechts: nachher

Finde ich sehr gut in Kombination mit Dayshade, als Serum ist es auch ok, aber ich nehme es dann lieber als „Wirkstoffbooster“ in einer andern Creme, also z.B. abends.

Kurz gesagt: ich mag es noch ein bisschen lieber als vorher und das Hautgel+ ist der Allrounder, den man immer benutzen kann.

Extra-Geheimtipp

Wie jeden Winter kämpfe ich mit bröseligen Nägeln (total trocken und brüchig) und schrecklich anzuschauenden Nagelhäuten. Egal wieviel Handcreme ich benutzte – es war eine Katastrophe. Auch der Sililevolack hat absolut nichts gebracht, meine Nägel rissen, brachen, bröselten. Bis ich vor zwei Wochen auf die Idee kam, doch mal das Hautgel+ zu benutzen. Einfach einen Tropfen auf alle zehn Fingernägel samt Nagelhaut verteilen, morgens und abends. Innerhalb von vier Tagen war das Nagelhautproblem nicht mehr existent und auch meine Nägel reißen zumindest nicht mehr ein und splittern nicht mehr weg. Scheint da fehlt es auch an Feuchtigkeit, genau wie im Gesicht.

Wie immer sind die Produkte im Shop von Beyer & Söhne erhältlich (Link).

Enthält Pressemuster!

10 Kommentare

  • Gute Idee mit dem Mischen in die Creme, das werde ich mal versuchen.Ich habe noch die alte Version und habe sie an meinen Mann abgetreten, da ich nicht so glücklich damit war.
    Die Beschreibung passt optimal auf meinen Hauttyp, aber alleine machte es meine Haut nach 2-3 Tagen sehr trocken. Und unter meiner Tagespflege krümmelte alles.Jetzt versuche ich mal direktes mischen .
    Meinst du es geht auch mit Paulas Retinol Booster ?

    Liebe Grüsse

  • Hallo Irit,
    ich bin ja auch ein Fan von Instytutum. Könnte ich das Xerum morgens verwenden und das Hautgel+ dann abends mit einer Creme gemischt. Oder ist das zuviel Vitamin C?

    • nein, 5% sind ja nicht der Vitamin C Hammer wie z.B. die Seren mit 20% und es ist ein Derivat mit etwas „abgeschwächter“ Wirkung, das sollte passen

  • Hallo Irit,

    ich bin ja in letzter Zeit eher zu Highdroxy abgedriftet, weil ich die Cremes und vor allem das Sonnenschutzöl eleganter formuliert finde. Kann/soll man das Hautgel denn mit dem Highdroxy In:fuse vergleichen?

    • nein, das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen. Infuse setzt auf Peptide und diesen hübschen Inhaltsstoff, der so eine Art „Schutznetz“ auf der Haut bildet. Hautgel+ geht auf Feuchtigkeit, Stärkung der Hautbarriere (Ceramide und Phosphatidylcholin) und Antioxidantien

      Da ich ganz gemein bin, würde ich eher sagen: Infuse und direkt danach Hautgel+, ggf. auch mit einer Creme gemischt – da hat man dann wirklich alles

      • Das Hautgel+ würde ich viel eher mit HighDroxy’s Hydro Gel vergleichen. Es ist allerdings minimalistischer formuliert

  • Vor kurzem wurden in einer Fernsehsendung (Markt?) Handcremes getestet. Beim Test bekam eine der Testpersonen schlechte Fingernägel, dies wurde auf die verwendete Handcreme geschoben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.