Augenbrauen färben

Tja, da habe ich mit Bild und Titel schon alles verraten… Augenbrauen passend zur Haarfarbe zu färben ist ein alter Trick vom Friseur und ich frage mich immer wieder, warum es so viele Damen mit rötlichen Haaren und aschigen Brauen gibt. Sieht sehr unnatürlich aus.

Als ich noch rötlich gefärbte Haare hatte, habe ich meine Brauen auch immer in einem ähnlichen Ton eingefärbt. Etwas dunkler und eher goldblond als kupferblond (man sollte es nicht übertreiben…), aber es sieht insgesamt viel harmonischer und eben natürlicher aus. Zumindest waren einige Frauen in meinem beruflichen Umfeld ganz erstaunt, als sie mich das erste Mal in blond/grau sahen, weil sie immer dachten, die rötliche Farbe wäre von Natur aus da gewesen.

Wie geht es?

Eigentlich ganz einfach: man mischt eine kleine Menge Haarfarbe an, trägt es am auf die Brauen auf und nach zwanzig Minuten abwischen und abspülen – fertig.

Hier ein Eindruck dazu:

Beim Vorherbild ganz oben kann man die weißen Haare deutlich sehen, das macht dann insgesamt einen „verwischten“ Eindruck im Gesicht. Brauen geben dem Gesicht einen Rahmen und das sollte man nicht unterschätzen.

Ich benutze derzeit einen „Naturblond“-Ton in Farbtiefe mittelblond. Ich überlege, ob ich mir ein Mittelaschblond zulege, mal sehen.

ACHTUNG!

Wir reden hier von Haarfarbe, die so nicht für die Verwendung in Augennähe konzipiert ist. Daher: Verwendung auf eigene Gefahr und mit aller gebotenen Vorsicht!!!

Ich benutze einen Vergrößerungsspiegel und ein Spiralbürstchen zum Auftragen, dann arbeitet man genauer.

Extratipp: mit ein paar Wattestäbchen die Kontur rund um die Augenbraue sauber wischen nach dem Farbauftrag – sonst hat man Farbflecke, die nicht gut aussehen! Also nicht so lassen wie auf dem zweiten Foto, sondern schön sauber wischen:

Augenbrauen färben

Ich nehme nicht die Augenbrauenfarben aus dem Friseurbedarf, weil es dort nur sehr wenige dunkle Töne gibt. Ich hatte das mal ausprobiert und sah aus wie Mephisto.

Noch mehr Tipps zu Augenbrauen

Augenbrauen färben ist immer eine gute Idee, aber eben manchmal nicht alles. Meine Augenbrauen wuchern wie alle meine Haare (außer auf demKopf) vor sich hin und die diversen Gels zum Einfärben kann ich mir locker sparen. Dann doch lieber alle vier bis sechs Wochen färben und Ruhe ist.

Färben hilft natürlich nicht bei kleinen Lücken in den Brauen oder wenn man die Form ein bisschen ändern möchte. Wie ihr sehen könnt, sind meine Brauen wie bei eigentlich jedem Menschen leicht unterschiedlich. Für den Ausgleich habe ich alles mögliche ausprobiert.

Für Stifte aller Art vom Klassiker bis zu Gelstiften bin ich irgendwie zu blöd, das sieht immer gräßlich aus. Die superfetten Instagram-Brauen mag ich auch nicht, also bin ich wieder da gelandet, wo ich vor achtzehn Jahren oder so angefangen habe: „Lidschattenpuder“ für den optischen Effekt und etwas „Pomade“ für die Ordnung.

Ich habe schon vor Jahren das Clarins Kit für mich entdeckt (Link und Link), mittlerweile habe ich wieder ein neues Exemplar:

Clarins Kit Sourcils Pro mit Anleitung

Ich mag die mitgelieferte Kurzanleitung, genauso mache ich es auch.

Und wie schon damals erwähnt: der dunkelste Ton eignet sich prima, um die Augenkontur zu betonen.

Wie haltet ihr es denn mit den Augenbrauen?

Enthält Pressemuster!

23 Kommentare

  • Was hast du denn für eine Haarfärbemarke? Ich hab irgendwann mal damit aufgehört, als es damals losging, einige Verpackungen so zu konzipieren, dass man keine Teilmengen mehr richtig mischen konnte.

    Ich benutze Augenbrauenstift, schon seit Jahrzehnten und zwar ein helles, aschiges Braun, obwohl ich ziemlich dunkle Haare habe, sieht natürlicher und harmonischer aus aus gleiche Farbe, weil sonst die Augenbrauen das Gesicht dominieren, außerdem gleiche ich die Form aus. Im Moment frage ich mich, ob die Farbe noch so optimal ist, auch wenn sich die Haarfarbe nicht verändert hat.

    Ich hab alle möglichen anderen Produkte für Augenbrauen probiert und fand eigentlich die meisten gut, die Farbe ist bei mir aber schwierig zu treffen. Sehr gut kam ich aus mit Anastasia Beverly Hills Taupe zurecht, auch wenn es aufwendiger war, aber das Zeug trocknet zu schnell ein (Haltbarkeit 6 Monate) und dafür war es zu teuer, wenn der viel preiswertere Stift denselben Job macht. Die Farbe Taupe passte allerdings genauso perfekt wie der Astor-Stift und das ist wirklich selten. Interessanterweise ist Taupe eine Spur dunkler, aber das passte trotzdem.

    Ich hab auch paar weiße Haare dazwischen und die Brauen wirken heller, aber solange die Form stimmt, ist auch das Abgedimmte kein Problem. Ich hab das Gefühl, es steht mir sogar ganz gut. Dafür muss ich ständig trimmen. Unfassbar, wie lang manche Haare jetzt werden und wie schnell die wachsen.

    Ich finde auch immer erstaunlich, dass selbst Hellblonde mitunter mit dunklen Brauen gut aussehen, ist oft eine Typfrage. Es gibt aber ein paar, denen steht es richtig gut, wenn die Brauen weiter gebleicht sind. Komplett weggebleicht finde ich fast immer spooky, aber wenn die Form noch erkennbar ist, sehen manche anders und frischer aus. Den meisten dürfte eine Spur dunkler besser stehen, ich selbst bin eine Ausnahme.

  • Angefangen habe ich mit Augenbrauenstiften. Früher war es wirklich ein Problem, einen nicht zu dunklen Stift zu finden. Ich habe blonde Haare, alles dunkle wirkt da schnell zu hart. Aber mein Problem, die Augenbrauen in Form zu halten, konnte ich damit nicht lösen.
    Dann fing es vor ein paar Jahren mit weißen Haaren in den Brauen an. Der Stift reichte nicht mehr. Umschau in der Drogerie: Färbeset für Augenbrauen und Wimpern, Marke Beauty Lash, ist ein zwei Konponenten Produkt. Farbgel und Entwickler. Hellste Farbe war mittelbraun. Ergebnis: schrecklich. Ich habe es nicht geschafft, nur die Haare zu färben. Da wo das Produkt auf die Haut kam, wurde diese ebenfalls intensiv eingefärbt. Und Mittelbraun war es nun auch nicht, bei mir kam ein ziemlich dunkles Braun mit Graustich heraus, das absolut keine Ähnlichkeit mit meiner natürlichen Brauenfarbe hatte. Und meine Brauen standen auch wieder wild in der Gegend herum.
    Also wieder in die Drogerie. Mittlerweile ist es ja in, die Brauen zu gestalten. Ich war total überrascht, wieviele verschiedene Produkte es inzwischen gibt. Entschieden habe ich mich dann für den Brow Filler von Artdeco in der hellsten Farbe. Ergebnis: Gleichmäßige Einfärbung meiner Brauen, die Brauen werden schön in Form gebracht, und das hält auch den ganzen Tag. Für mein tägliches Make Up reicht das völlig aus. Ich habe das Produkt inzwischen auch schon nachgekauft.
    Zum Ausgehen nehme ich zusätzlich noch etwas passenden Puder aus der Lidschattenpalette dazu.

    • das hört sich doch gut an. Bei mir sind die Haare so „struppig“ und das wird mit Gel oder so noch schlimmer

  • Ich habe zweimal schlechte Erfahrungen beim Augenbrauenfärben beim Friseur gemacht, sah unmöglich aus – Bert aus der Sesamstraße lässt grüßen. Selber färben traue ich mich (noch) nicht.
    Zur Zeit verwende ich das Anastasia Gel in taupe, was gut funktioniert. Ich bin grad erschüttert, dass es in einem halben Jahr ausgetrocknet sein soll, das war mir nicht bewusst. Meine Tochter benutzt es mit, selbst zu zweit werden wir es nicht schaffen, es innerhalb eines halben Jahres aufzubrauchen.
    Als Stiftvariante für die Handtasche habe ich noch den Isadora Browpencil in Nr.22 light brown. Die Farbe passt super zu aschblonden und hellbraunen Haaren, der Stift selber ist weich und leicht aufzutragen. Preis-Leistungsverhältnis ist top.

    • Irene, ich finde, es hält etwas länger, aber dennoch merkt man mit der Zeit schon, dass es fester wird und das Aufnehmen schwerer fällt. Aber es stehen auch nur 6 Monate drauf, ich war richtig erschüttert, das zu sehen, aber diese Gel-Sachen halten nicht ewig. Ich hatte da vor paar Jahren auch tolle Lidschatten von Chanel, die waren genauso schnell fest geworden.

      Ich finde interessant, für wie viele Leute Taupe die passende Farbe ist, wenn man überlegt, dass es einige Schattierungen gibt. Selbst meine blonde Tochter findet das passend.

      Den Isadora guck ich mir auch mal an, Light Brown klingt richtig.

  • Ich habe von Natur aus aschblondes Haar. Ich lasse mir bei jedem Friseurbesuch ca. alle 4-6 Wochen die Augenbrauen in lichtbraun (hellster Braunton) mit einer Aufenbrauenfarbe färben und zupfen (Mini-Tweezerman hab ich trotzdem zu Hause). Um Lücken zu füllen und die Braue noch mehr zu definieren benutze den Monolidschatten „Omega“ von MAC, allerdings ist der recht bröselig, was mich stört. Vielleicht habe ich ein Montagsmodell erwischt? Alternativ würde ich beim nächsten Kauf wahrscheinlich „Blondie“ von NARS testen. Bei Wachs/Pomade bin ich unschlüssig ob ich das wirklich bräuchte, bisher nutze ich es nicht.

    • „Omega“ und „Blondie“ sind übrigens beides Taupe-Varianten, wobei „Omega“ kühler als „Blondie“ ist.

  • Liebe Irit, ich finde das Augenbrauenfärben mit Haarfarbe ja recht mutig.
    Fahre bestens mit Brow Henna. Nicht nur völlig nebenwirkungsfrei, sondern auch eine große untereinander mischbarer Farben, die gut dekcen und halten. Sogar auf der Haut, da bei mir wechseljahrsbeding😉das hintere Brauendrittel fast komplett haarfrei ist, ist mir das Einfärben der Haut wichtig. Natürlich hält diese Farbe nicht sechs Wochen auf der Haut, aber zwei auf jeden Fall. Feintuning mache ich mit dem Augenbrauenstift von It cosmetics et voila guter Halt und Struktur, evtl. Noch ein wenig Brow gel und alles hält..herzliche Grüße sibylle

    • ach, das Refectocil ist auch nichts anderes als Haarfarbe, von daher bin ich da schmerzfrei.

      Was ist denn Brow Henna???

  • Ich färbe schon seit Jahren mit Refectocil und mische derzeit Ton 3 und 3.1. Trage mit dem mitgelieferten Stäbchen auf und korrigiere mit nassen Wattestäbchen. Dann muss ich Lücken morgens nur noch mit einem Stift füllen. Früher hat es vier Wochen gehalten, jetzt nur noch zwei. Die Augenbrauen entsprechend meiner Haarfarbe zu färben, brachte leider kein natürliches Ergebnis und passte nicht zu meinem Gesicht.ß

    • die von Refectocil sind mir alle zu dunkel. Mit den blonden Haaren hatte ich auch einenFehlkauf, jetzt passt die Farbe aber. Ist halt wie immer im Beautybereich trial and error

  • Heute etwas hektischer Tag, konnte noch nicht alles lesen. Aber: ich nehme Haarfarbe von Art Vitality (oder so ähnlich), das ist wohl die Hausmarke von Hairhaus, Friseurbedarfsgeschäft

  • Ich färbe auch mit Refectocil Nr. 3 Natural Brown. Ich nehme dazu einen Pinsel. Die Farbe paßt bei meinen blonden Haaren sehr gut. Um die Brauenhaare in Form zu bringen benutze ich Brow Gel von eyeko, der auch leicht getönt ist. Funktioniert super.

  • Elisabeth

    Ich kann irgendwie die Photos nicht öffnen!
    liebe Grüße
    Elisabeth

    • hast du irgendeinen Adblocker oder so? Wobei das originäre Fotos auf der Website sind – vielleicht stört der Pinterestbutton?

  • Ich lasse alle vier Wochen beim Friseur färben u d finde es wunderbar. Ohne Farbe sind meine Brauen leider hellblond…

  • Ich bin eine dieser Blonden mit sehr dunklen Brauen, alles, was für „blond“ angeboten wird, ist mir zu dunkel. Seit ich blond mit leichtem Rotstich färbe, habe ich auch nach etwas nicht so aschigem gesucht und habe zwei Entdeckungen gemacht: NYX Microbrow in Auburn (nicht perfekt, etwas zu viel rot, aber gut, wenn es schnell gehen soll) und Benefit Ka-Brow in 3 Medium (perfekt für mich, aber braucht als Pomade mehr „Arbeit“ beim Auftragen, geht aber trotzdem sehr gut, ganz tolles Produkt).

  • Meine Wimpern und Augenbrauen sind von Natur aus weiß (ich habe rotgoldene Haare). Ich färbe mit Lichtbraun von Refectocil, das passt super und hält etwa vier Wochen. Ich trage das mit dem Wattestäbchen auf. Die Wimpern färbe ich ab und an in schwarz oder blauschwarz.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.