Mein neuer Trick gegen Rötungen im Dekolleté

Das Thema verfolgt mich schon ziemlich lange, ich habe diverses gegen Rötungen ausprobiert, so richtig weg waren sie nie und vor allem: trotz gleicher Pflege immer wieder da. Tja, bis mir eines Morgens etwas auffiel.

Das war zu den schlimmsten Zeiten vor vier Jahren

Ich habe über die letzten zwei Jahre immer schön gepflegt wie gesagt mit wechselnden Ergebnissen. Nach wie vor super finde ich übrigens den Derma Plan Soothing Toner von The SAEM (Link*), ansonsten wechselte es. Immer Sonnenschutz benutzt, nichts reizendes, eine Zeitlang alles an Peeling (AHA oder BHA) komplett weggelassen. Beruhigende Seren und Cremes. Nichts Reizendes.

Ergebnis: mal gut, mal nicht gut.

Manchmal war es einige Zeit ganz wunderbar, dann waren sie wieder da, diese roten Flecken. Bis ich morgens beim Anziehen wie meist zur Parfumflasche griff (ich benutze nicht unbedingt jeden Tag einen Duft) und los sprühte, Unterarme und Dekolleté.

Moment.

Was schreibe ich hier seit Jahren über die Wirkung von Alkohol auf die Haut? Gereizte Haut? Rötungen? Woraus besteht ein Duft noch gleich? 95% Alkohol????

Genau.

Nochmal zur Erinnerung: Alkohol verdunstet zwar sofort auf der Haut, aber da ist der Schaden leider schon entstanden. Der natürliche Schutzmantel der Haut wird ebi wiederholter Anwendung dauerhaft beeinträchtigt und wir wissen alle, dass wir Ceramide und ähnliches mehr benutzen, um genau diesen Schutzmantel der Haut zu pflegen und gesund zu erhalten. Und natürlich kann Alkohol Rötungen verursachen, die strapazierte Haut lässt grüßen.

Wer es nochmal genau nachlesen will, kann dies hier tun.

Also wird jetzt der Duft nur noch auf Unterarmen (da scheint meine Haut robuster zu sein), Haaren und ggf. auf dem Oberbauch benutzt.

Das erklärt auch, warum es immer so wechselte. Wenn ich zu Hause bin, benutze ich normalerweise keinen Duft – Erholungspause für die Haut.

Und so sieht es nach zwei Wochen „Weihnachtspause“ plus neuer Auftragetechnik aus:

Damit bin ich SEHR zufrieden. Natürlich gibt es noch ein paar Altlasten – wie schon öfter erwähnt. Ein paar geplatzte Äderchen und auch Pigmentstörungen, ich arbeite daran. Das sieht aus der Nähe so aus:

Ich finde ja, dass die Pigmentflecken dank Korres Vitamin C Booster schon besser geworden sind, aber das ist vermutlich mehr ein subjektiver Eindruck.

Habt ihr schon mal darüber nachgedacht, wo ihr genau einen Duft verwendet?

20 Kommentare

  • Liebe Irit,
    ich sprühe meinen Duft in den Haaransatz im Nacken, Unterarme und Handgelenke, im Sommer auch mal in die Kniekehlen und die Innenseite der Oberschenkel und heute morgen sprühte ich ins Dekolleté, da ich meine Bluse mit den langen Ärmeln und den Blazer bereits angezogen hatte,
    vielen herzlichen Dank für den Hinweis, daran hätte ich nicht gedacht, obwohl es eigentlich sonnenklar sein sollte…
    liebe Grüße Gabriele

  • Liebe Irit,

    ich bin auf den Trichter gekommen, als meine Mutter eine extreme Allergie bekommen hat aufgrund der Verwendung von Parfum im Dekolleté. Als es bei mir im „Ausschnitt“ anfing ab und an zu jucken, noch gar nicht mal so schlimm, habe ich mich daran erinnert und lasse es seit dem dort weg.

    Alle Problemchen hatten sich mit einem Schlag erledigt, das ist echt heftig aber eigentlich ja…logisch :)

    LG Evi

  • Metalqueen

    Abgesehen davon, dass ich auf viele Duftstoffe allergisch iSv Niesen reagiere, sprühe ich wenn immer nur auf die Kleidung und NIEMALS auf die Haut. Zudem habe ich eine chron Hauterkrankung, da will ich sie nicht unnötig mit Duftstoffen zusätzlich reizen….

  • Bei mir war es diesen Winter auch zum ersten Mal so, und zwar am Hals, denn ich trage selten Dekolleté ;-)

    Juckreiz, leichte Schwellung, Rötung, auch mal eine richtig allergische Stelle. Ich dachte erst, es sei wegen der Schals und Tücher und der Kälte. Aber mittlerweile nehme ich an, es ist eine Mischung aus Parfümsprühnebel (tupfen ist sicher besser als sprühen) und ab und zu im Überschwang aufgetragenem „saurem“ Toner. Jetzt kommt auf die empfindliche Halshaut nur noch ganz milder Toner, Centella Asiatica und ein mildes Hyaluronprodukt. Alle Cremes, die sonst mag, kleben zur Zeit und fangen über Nacht an zu jucken :-(

  • …kleben DORT zur Zeit, meinte ich, also am Hals.

  • das finde ich ja mal sehr interessant, dass ich offensichtlich nicht die einzige bin! Ich bin immer noch fasziniert, dass ich keine Rötungen mehr habe, noch nicht einmal jetzt mit Kälte und Heizungsluft

  • Meine Tochter erwähnte kürzlich, dass viele Frauen ein gerötetes Dreieck unter dem Hals tragen. Ich war der Meinung, das kommt von zuviel Sonne in diesem Bereich. Meine Tochter schob es aufs Alter.
    Deine Beobachtung gibt dem Ganzen noch mal eine ganz andere Richtung.
    Ich habe auch gleich überlegt, wo ich meinen Duft hinsprühe. Auch ins Dekolleté, aber tiefer, fast in den BH hinein. Deswegen habe ich wohl noch kein gerötetes Dreieck. Oder ich bin nicht so empfindlich.

    Grüße von Claudia

    • Ein „gerötetes Dreieck“ unter dem Hals kann auch ein Anzeichen für Rosazea sein. Habe ich durch meine Hautärztin erfahren, welche es bei mir diagnostizierte. Dieser Zusammenhang war mir z.B. total neu.

      LG Eva

  • Mal ehrlich, das „Dreieck“ unter dem Hals war auch jahrelang ohne Schutz der Sonne ausgesetzt, während der Rest des Körpers (noch) mit Kleidung bedeckt war und auf dem Gesicht Make-up lag. Ich hab jedenfalls nicht für jeden zehnminütigen Spaziergang in der Mittagspause extra diese Stelle eingecremt. Oder fürs Radfahren oder beim Umzug in der Sonne oder oder oder… Parfum kann ich da auch nicht mehr hinsprühen, ohne seltsame Hautveränderungen zu riskieren. Viel unangenehmer als ein leicht gerötetes Dreieck unterm Hals finde ich Truthahnhaut unterm Kinn ;-D

    • ja, der Truthahn ist Mist… wir sollten eine positive Bezeichnung dafür finden… Erfahrungshals?

      • „Der Truthahn ist Mist“ – Spitzentitel für einen Artikel über die weiblichen Alterungsschätzchen, Irit! :D Selbstverständlich findet sich darin auch das Seitenschläfer-Dekolleté-V…

  • Hallo ihr Lieben,

    hat jemand einen guten Tipp gegen diese „V-Falte“ im Dekolleté ?

    Ich creme mich dort immer ein, ebenso Sonnenschutz wenn es erforderlich ist..aber iiirgendwie bekomme ich es nicht weg, bin dazu auch Seitenschläferin. :(

    Zur Zeit nutze ich dort die Cerave Lotion mit etwas Squalan. Habe zwischenzeitlich auch Vitamin C versucht und anscheinend übertrieben..habe dort dann viele kleine juckende Pusteln bekommen. :(

    Liebe Grüße

    Jessi

  • Hallöchen liebe Irit,

    vielen Dank für den Tipp.

    Ich habe solche Pads schon bei Amazon gesehen…denke die sind wahrscheinlich in etwa baugleich oder?

    Nur wie ist es mit der (Langzeit) Wirkung…müsste man dann täglich bzw jede Nacht so ein Pad tragen? :-/

    Liebe Grüße
    Jessi

    • nein, ich denke nicht. Am Anfang ist es nicht verkehrt, wenn man eine Zeit am Stück nimmt, aber dann würde ich das eher 1-2x pro Woche nehmen

      • War das “ nein,ich denke nicht“ auf meine Frage bezüglich der Amazon Produkte bezogen oder auch auf die Häufigkeit der Anwendung?! Sorry falls ich da auf dem Schlauch stehe.

        LG

        Jessi

  • Hihi alles gut…manchmal habe ich auch eine lange Leitung, von daher war das nicht abwegig. :D

    Ganz lieben Dank…das probiere ich dann mal aus.

    Drückt mir die Daumen.

    LIebe Grüße

    Jessi

  • Irit, vielleicht findest Du etwas Schönes bei den neuen wasserbasierten Düften. Dann darfst Du auch wieder nebeln ;-) Sofern Du nicht auf einen der Duftstoffe reagierst…

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.