HighDroxy EYE LOVE – die überarbeitete Version

Eines der Produkte, die eigentlich immer in meinem Bad stehen, aber viel zu selten erwähnt werden, ist definitiv das Eye Love von HighDroxy. Das war einige Zeit nicht erhältlich und zwar aus gutem Grund: es wurde überarbeitet.

HighDroxy EYE LOVE

Nicht über das alte Foto wundern, ich hatte eine Vorabprobe für den Test

Die Verpackung ist identisch geblieben, der Preis auch (39 Euro für 15 ml, die Luxusprobe mit 3 ml für knapp 12 Euro, alles direkt bei HighDroxy.

Anwendung?

Die Anwendungsmöglichkeiten sind auch gleich geblieben: in erster Linie ist es eine sehr cremige und gehaltvolle Augenmaske, die man am besten über Nacht benutzt. Es ist eine Wasser-in-Öl-Emulsion mit einem okklusiven Effekt (schließt Feuchtigkeit ein), die Haut wird aber nicht „abgedichtet“, das ist schließlich keine Spachtelmasse.

Für alle mit sehr trockener Haut rund um die Augen ist EYE LOVE auch optimal als Tagespflege, denn die Creme kriecht nicht in die Augen.

Die Creme selbst hat eine deutlich festere Textur bekommen:

HighDroxy EyeLove Konsistenz

Tipp: zwischen den beiden Ringfingerkuppen leicht erwärmen und dann auf die Augenpartie auftragen. Etwas angewärmt geht es deutlich besser.

Was steckt drin?

Wenig Konservierung, da wie bisher auch ein Airless Dispenser verwendet wird, der vor vor Licht und Sauerstoff schützt.

Gleich geblieben sind die sehr pflegenden Inhaltsstoffe (Mandel- und Aprikosenkernöl plus Kakaobutter und Glycerin und das Tripeptid GHK. Das Tripeptid GHK ist ein Hightechpeptid mit dreifacher Wirkung: die Kollagen- und Glycosaminoglykan-Synthese wird stimuliert (festere Haut!), der Prozess der Hautreparatur wird unterstützt und die Elastizität der Epidermis verbessert.

Neu sind zwei Dinge: zum einen ist kein Bienenwachs mehr enthalten, EYE LOVE ist jetzt vegan.

Zum zweiten ist ein Komplex aus sechs Pflanzenextrakten enthalten, ich zitiere:

Der Wirkstoffkomplex aus sechs verschiedenen Pflanzenextrakten (Krokus, Süßholz, Rosskastanie, Ringelblume, Tigergras und Mäusedorn) verbessert den Hautzustand und das Erscheinungsbild der Augenpartie umfassend und nachhaltig:

 

  • Die Mikrozirkulation wird angeregt und die Blutgefäße gekräftigt. Dies wirkt Schwellungen und Augenringen sichtbar entgegen.
  • Entzündungsprozesse werden gehemmt und die Haut deutlich beruhigt. Rötungen und kleine sichtbare Äderchen gehen zurück.
  • Die Kollagen- und Elastinproduktion wird angeregt und die Hautfestigkeit erhöht. Falten werden gemindert und das Hautbild insgesamt verjüngt

Wer noch mehr über die Inhaltsstoffe wissen möchte, sollte hier mal nachschauen. Ich finde die Aufbereitung der INCI-Liste wirklich vorbildlich!

Mein Fazit aus dem Test

Ich mochte die letzte Version der EYE LOVE ausgesprochen gerne und mein damaliges Fazit lautete (Link): wer eine reichhaltige Pflege für die Nacht sucht und immer das Gefühl hat, die Pflege ist zu wenig – kaufen. Unbedingt.

Diesmal gehe ich aber noch etwas weiter. Denn die beruhigende und glättende Wirkung ist meiner Meinung noch noch etwas besser geworden – aber die Konsistenz deutlich besser für den Tag geeignet. Durch die Festigkeit kann man eine sehr kleine Menge nehmen und nach Erwärmung auch prima verteilen, da haben Trockenheitsfältchen keine Chance mehr. Ich mag es tagsüber gerne etwas weniger reichhaltig, habe es ausprobiert, das Makeup läuft auch nicht, aber 100% mein Ding ist es nicht.

Nun sind es aber nicht nur Trockenheitsfältchen und da finde ich die EYE LOVE allein nicht so toll – was daran liegt, dass ich IN:FUSE (früher mal Skinfusion) schon seit längerem als Augenserum verwende. Die beiden zusammen bewirken fast schon Wunder.

Augenpartie ungeschminkt Morgenlicht

Entschuldigt die Unschärfe, ich habe extrem vergrößert

Wie man sieht, fehlt es unterhalb des Augens etwas an Volumen (der letzte Filler in der Augenpartie wurde vor anderthalb Jahren gespritzt, oder waren es zwei Jahre?) und ich nehme schon ewig kein Botox mehr (auch anderthalb Jahre?). Richtig ausgeprägte Falten gibt es dennoch nicht und das mitten im Winter. Zur Erinnerung: ich bin 52, rauche, trinke auch gerne mal ein Glas Wein, habe zwei pubertierende Töchter, einen stressigen Job und so weiter.

Ich möchte das keinem einzelnen Produkt zuschreiben, im Endeffekt ist es eine Kombination aus Tagespflege (IN:FUSE + meine Dauerbrenner Instytutum oder Cicé Augenpflege) und Nachtpflege (IN:FUSE + EYE LOVE, zumindest im Winter, im Sommer wie am Tag) und der REGELMÄßIGEN Benutzung. Keine Creme wirkt von jetzt auf gleich, aber nach ein paar Wochen sieht man es dann doch.

Ich empfehle von beiden eine Deluxe-Probe zu kaufen und es einfach mal auszuprobieren. Für die Folgen übernehme ich keine Gewähr, insbesondere negative Auswirkungen auf das Bankkonto.

Und, was meint ihr?

26 Kommentare

  • kiddo the kid

    Verdammt, das wird teuer. Ich wollte dieses Jahr nämlich auch gern Restore und Infuse ausprobieren. Und eigentlich auch dieses Hydrospray.

    Ich hatte noch nie ein Produkt von Highdroxy, aber in letzter Zeit höre ich wirklich so viel Gutes, da kribbelt der Bestellfinger.

    Ich bin 40 und habe im Grunde kaum Falten oder Fältchen, bloß die Augenpartie fühlt sich immer etwas unterversorgt an, und dort zeigen sich dann auch schnell mal diese kleinen…Trockenheitsfältchen? Oder wie nennt man die? Mit frisch aufgetragener Pflege sind sie kaum zu erkennen, aber meist hält das eben nicht sehr lange an.

    Also, wie auch immer, mit 52 hätte ich bitte auch gern so ne tolle Haut wie Du, ganz ehrlich.

    • Ich hatte das Hydro Spray einige Monate als Toner. Aufsprühen, leicht einklopfen… angenehm, um das Gesicht für die folgende Pflege schon mal ein wenig „vorzufeuchten“. Einen beruhigenden Effekt konnte ich nicht feststellen. Und auch sonst nichts Besonderes. Diesen Job hat nun das Madagaskar Centella Asiatica 100 Serum übernommen. Durchfeuchtet, beruhigt, entspannt… noch dazu zu einem Bruchteil des Preises.

  • Wie, die Creme ist noch fester geworden? Die konnte man ja vorher schon kaum verteilen und eingezogen ist sie gar nicht. Ich hab hier noch einen Flakon rumstehen, seit über einem Jahr offen und es fehlen vielleicht 3 ml. Ich finde die absolut grauenhaft.

    Liebe Grüße!

    • ich finde, sie lässt sich besser verteilen, sie schmilzt regelrecht auf der Haut. Sie braucht etwas Wärme, dann ist es top

  • Ich habe die vorige Eye Love über alles geliebt und ständig nachgekauft.

    Die Konsistenz fand ich toll…hat sich bei mir auch immer gut mit allem vertragen zb mit Make-Up, Concealer & Co. Ich liebte dieses „genährte“ Gefühl.

    Fällt nun aufgrund neuer Pflanzenwirkstoffe wie Ringelblume bei meiner Allergie gegen Korbblütler weg. Tja…habe nun zwar Geld gespart aber keine Augencreme mehr*heul*. :(((((

    • Hi Jessi, probiere doch mal die Avocado Eye Cream von Kiehls. Die nährt auch toll und ist die einzige Augencreme, die ich vertrage. Ich kann überhaupt nicht mit glycerinhaltigen Augencremes (leider haben das fast alle), die trocknen bei mir extrem aus. Ich hab sehr dünne pergamentartige Haut unter den Augen. Zum Fältchen glätten klopfe ich abends ganz dünn reine Sheabutter noch obendrüber. Aber Achtung: bei zuviel davon gibts geschwollene Augen.

      • ebenfalls sehr „fettig“ und auch einen Blick wert: Martina Gebhardt, der Klassiker sozusagen

        Manko bei diesen beiden Cremes: da ist zwar reichlich Fett drin, aber mit Anti-Aging ist da nix

        • Die von M. Gehardt hatte ich auch probiert, weil ich das Reichhaltige mag. Mit dem Ergebnis, dass ich zum Hautarzt Notdienst musste, weil ich allergisch auf Lanolin reagiere. Mein Gesicht war komplett zugeschwollen. Also Vorsicht an alle Allergiker !!!

          • Hallo Amanda,

            vielen Dank für Deinen Tipp.

            Ich hatte die von M.Gehardt auch….ich habe soviel darüber gelesen wie toll reichhaltig die ist usw, da war ich totaaal angefixt. Weil ich eben das bei einer Augenpflege total liebe. Leider fingen mir DIREKT im Anschluss die Augen an zu tränen und geschwollen waren sie auch.

            Furchtbar das es bei Dir mit einem Aufenthalt im Krankehaus geendet hat. :(((

            Von Kiehls hatte ich nur mal eine Probe….ich kann mich ehrlich gesagt gar nicht mehr daran erinnern wie ich die Creme empfunden habe… *grübel*

            • Hi Jessi, ja man denkt immer die Naturkosmetik… grins. Ich hab auf dem schmerzhaften Weg herausgefunden, dass weder Lanolin noch Propolis geht. Nee, war nicht Krankenhaus sondern abend Notdienst beim erstbesten Hautarzt, den ich erwischen konnte. Allerdings hat dieser nicht nach den Inhaltsstoffen des Produkts gefragt, sondern mir eine Mischung aufgeschrieben, die ich in der Apo besorgen sollte. Hab ich und dick überall drauf. Nuja, hätte er mal gefragt der Doc. Die Salbengrundlage war Lanola auf Lanolinbasis. Könnt ihr euch vorstellen, wie ich tags drauf aussah. Die nässenden Pustelchen haben sie bis zum Rücken runter, die Ohren und zu den Unterarmen gezogen. Soviel zu Ärzten . :-) Lanolinallergie ist scheinbar gar nicht mal so selten. Aber an den Augen sollte man das nicht herausfinden.. nein, nein ;-)
              Teste doch nochmal die Kiehls. Die sind ja kulant mit Proben, einfach da anrufen und nach den Sachets fragen. Ist sehr reichhaltig, zieht bei mir weg wie nix. Auch glycerinfrei, nur gegen Fältchen direkt wirkts bei mir nur mit einem Hauch unraff. Sheabutter. Ich hab die von Akamuti, die hat am wenigsten Grissel-Körnchen drin und lässt sich leicht zwischen den Fingern erwärmt super verteilen. Viel Erfolg. ^^

              • ein wenig Shea unter den Augen ist übrigens auch hilfreich beim Einarbeiten von Concealer. Muss man halt kurz einziehen lassen und nur ganz dünn die Butter. Verbindet sich dann super mit dem Concealer und es gibt nicht gleich diese Trockenheitsfältchen. Es rutscht zwar über den Tag ein wenig, aber die „Rillen“ lassen sich ganz gut mit dem Finger wegstreichen. Ich habe übrigens den CORRECTOR von Bobbi Brown (Petrolatumbasis) für/gegen meine durchscheinende dunkelblaue Pergamenthaut. *den eigentlich zugehörigen Concealer gar nicht drüber, sonst wirds mir zu dick und gibt Fältchen. Concealer mit Silikon machen mir Grieskörner/Milien.

        • @irit: hab zwar sehr empfindliche Haut, aber ich tupfe mir da eiskalt Vitamin C Serum (CE von Skinceuticals) drunter. hab ich dann Anti-Aging :-D dann nehm ich drauf noch das Skin1004 Centella Serum, überall hin.

  • Ich habe die Eye Love auch zu Hause, aber solche Wunder vollbringt sie bei mir nicht. Das Skinfusion konnte bei mir leider auch nichts. Wobei ich das Hydro Gel und die Comfort-Creme toll finde. Es ist halt wie immer, man muss selbst herausfinden, was wirkt ;-)

    aber meine Augen-Partie hat gerade einen neuen Liebling: Ich bin demletzt über einen Artikel über die Augencreme von Spilanthox therapy gestolptert und habe sie mir gleich geholt – für Drogerie-Kosmetik auch nicht ganz günstig (knapp 28 Euro bei DM) aber ich muss sagen, die Wirkung ist wirklich beachtlich – ich sehe morgens richtig glatt gebügelt aus :-) Bei mir zieht sie auch gut weg, obwohl sehr reichhaltig.

  • Ps. Komischerweise hat das Sonneblumenöl in der „alten“ Eye Love meiner (scheinbar wählerischen) Allergie nichts ausgemacht aber Ringelblume war leider in der Vergangenheit schon einmal problematisch. :-(

    Falls jemand Empfehlungen für eine trockene und empfindliche Augenpartie hat….nur her damit :D

    • Ich habe trockene sensible und unter den Augen zudem sehr dünne, durchscheinende Haut. Morgens: Asam Vinolift Hydro Augenserum (30ml €19,75) + Vino Gold Hydro Augenpflege (20ml € 19,75), abends: Hydro Augenserum + Vino Gold Augencreme (30ml €19,75) — Concealer/Make-up-kompatibel. 49J, Nichtraucher ;-)

      • LRP Hydraphase Yeux (ist ein Gel). Wenn das mal zu wenig ist (selten): Bepanthol Lippencreme (Tube) oder beides in Kombination. 38 J., Nichtraucher

    • Metalqueen

      Clinique all abour eyes rich 👍

    • Ich habe neu die Dermasence chrono retare in Gebrauch (hatte ich bei Irit auch schon mal gesehen, vielleicht konnte sie schon testen?). Da hab ich jetzt auf Anhieb nichts gesehen, was Korbblütler ist. Und die ist auch schön reichhaltig. Vielleicht mal in der Apotheke fragen, ob es davon auch eine Probe gibt. Ich mag sie wirklich sehr gerne.

  • Liebe Irit, darf ich Dich fragen, warum Du nicht mehr botoxt? Ich bin Anfang 40 und habe eigentlich keine Falten, nur eine recht ausgeprägte Denkerfalte… nun überlege ich, ob ich sie mal mit Botox lahm legen lasse. Deine Erfahrungen interessieren mich daher sehr. Danke und liebe Grüße

    • na klar. Ich hatte Botox in der Stirn (sogar recht regelmäßig) und an den Augen (also Krähenfüße). In Sachen Stirn mochte ich einfach diese Unbeweglichkeit nicht mehr, das hat mich immer mehr gestört. Hinzu kam dann noch, dass das immer kürzer angehalten hat, zum Schluss gerade mal zweieinhalb Monate – woraufhin ich beschlossen habe, das Geld zu sparen und mit ein paar MImikfalten herumzulaufen.

      Worauf ich aber nach wie vor schwöre ist Filler, am Donnerstag gibt es wieder eine Portion.

      • Vielen Dank, Irit! Ich bin etwas unsicher, da ich auf einigen Vorher-nachher-Bildern eine Veränderung des Blicks bemerkt habe… Und dass die Unbeweglichkeit tatsächlich spürbar ist, trägt zu meinen Zweifeln bei. Mal sehen, vllt versuche ich es irgendwann doch einmal. Aber erstmal suche ich eher nach anderen Methoden. Aber mit Gesichtsgymnastik und Jaderoller geht die Falte wohl nicht weg… ;-)

        • Probier mal Produkte mit Peptiden. Ich hätte das auch nicht geglaubt, aber der Peptide Booster von Paula und dann noch viel mehr die RE:STORE von HighDroxy haben bei mir die Falten deutlich „ausgebügelt“. Ich habe noch mehr probiert (The Ordinary, IN:FUSE auf der Stirn und das dritte habe ich vergessen), die haben aber nichts bewirkt. Erstaunliches Phänomen, aber liest man auch auf anderen Blogs (in unterschiedlichen Varianten)

  • Ich finde es toll das Highdroxy aktuell den Green Friday Rabatt von 20% auf die Eye Love gewährt…war damals traurig und habe jetzt gerne nachbestellt. Bin gespannt wie die neue Formulierung mir gefällt. In:fuse und Re:store sind beide sehr gut, ohne Rabatt hätte ich es nicht ausprobieren können, bin aber froh sie gerade jetzt im Winter zu haben. Keine Neurodermatitis bis jetzt, nur sehr gut gepflegte Haut. Das war schon lange im Winter nicht mehr der Fall. Eine tolle Firma und ich bin Irit und dem Konsumkaiser dankbar, dass sie mich beide auf die Marke haben aufmersam werden lassen.

  • kiddo the kid

    Danke für die Einschätzung, Beate! Da überleg ich es mir dann lieber nochmal. Das Centella habe ich seit einigen Monaten in Gebrauch. Es fühlt sich gut an und scheint der Haut so als Zwischenschritt durchaus gut zu tun.

    Wirkliche Veränderungen habe ich jetzt aber keine gesehen. Da ich immer wieder mal ein neues Produkt teste und sich das nach einigen Monaten halt alles überschneidet, ist das wohl normal.

  • Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für Eure Empfehlungen.

    Die neue Dermasence Augencreme kenne ich noch nicht, werde ich mir mal anschauen, ebenso die Hydraphase von La Roche & die von M Asam.

    Clinique all about eyes rich hatte ich auch..war mir aber irgendwie nicht reichhaltig genug, leider. :(

    Die Eye Love war da schon eine echte Ausnahme in Sachen Augencreme…bin auch noch nicht drüber weg das ich sie jetzt nicht mehr nutzen kann. :(

    Liebe Grüße

    Jessi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.