HighDroxy RE:STORE

Nachdem es von HighDroxy mittlerweile ein AHA-Produkt, Sonnenschutzprodukte, Augencreme, Hydrospray, Toner und und und sowie die ganze ONE-Serie gibt…. kommt jetzt ENDLICH die erste „richtige“ Creme. Und was für eine!

HighDroxy RE:STORE

Vielen Dank für das Bild an Thorsten, den Macher hinter HighDroxy – ich hatte einen Tester, aber es gab in letzter Minute noch eine Änderung an der Verpackung und die neue Version kam einfach nicht mehr rechtzeitig an. Apropos Änderung: kürzlich wurde nach dem Serum gefragt, auch dieses wurde umbenannt (aber inhaltlich nicht verändert!) in IN:FUSE und ist genau wie die Creme ab 23.11.18 erhältlich.

Nun aber mal zur Creme

RE:STORE kostet 79 Euro und es sind 50 ml in einem Airless Cremetiegel. D.h. man drückt obendrauf und in der Mitte kommt die Creme zum Vorschein.

HighDroxy RE:STORE

Hinweis: wenn man kräftig drückt, kommt deutlich zu viel raus, zumindest für mein Gesicht. Also vorsichtig drauf drücken und sparsam mit der teuren Creme umgehen.

Was ist drin?

Gleich an dritter Stelle der Inhaltsstoffe findet sich Kahai-Öl. Hatte ich vorher noch nie gehört, es wird aus der Kahai-Nuss (findet man am Amazonas) kaltgepresst und enthält reichlich Vitamin E und auch natürliches Retinol. Pures Kahai-Öl enthält „umgerechnet“ um die 0,1% Retinol, d.h. nicht verkehrt, aber auch nicht der Hauptfocus des Produkts. Interessanter ist die enthaltene Linolsäure (ca. 30 %), denn die hilft, die Haut vor Entzündungen zu schützen, die natürliche Hautbarriere zu kräftigen und die Bildung gesunder neuer Hautzellen zu fördern.

Weiter geht es mit den schon von IN:FUSE bekannten Seidenpolypeptide (bilden ein kleines, hauchdünnes Schutzschild auf der Haut) ergänzt um synthetische (und somit automatisch veganen) Tri- und Tetrapeptiden. Die steigern die Kollagenproduktion, machen die Haut glatter, praller und straffer und verbessern die Elastizität der Haut.

Sehr interessant finde ich den Extrakt aus Wakame-Algen und Roter Beete, der den Feuchtigkeitsgehalt der Haut sofort (und auch dauerhaft) anhebt.

Dazu kommen dann noch ein paar weitere Öle, Antioxidantien und natürlich sind weder Silikone, Parfum oder Alkohol enthalten.

Wie soll die Wirkung aussehen?

Die Haut-Lipid-Barriere wird gestärkt, für ein samtiges Hautgefühl und eine verbesserte Widerstandskraft. Der transepidermale Wasserverlust wird vermindert und der Feuchtigkeitsgehalt der Haut nachhaltig verbessert. Die Bildung neuer Hautzellen wird gefördert, für geminderte Fältchen und ein frischeres Erscheinungsbild.

Und in der Realität – was kann RE:STORE?

Im Infoblatt, das ich bekommen habe, stand: „Mit ihrer zartschmelzenden Creme-Textur ist sie gleichermaßen als reichhaltige Alternative zum IN:FUSE Serum oder als ergänzender Pflegeschritt ideal. … regeneriert trockene, reife oder beanspruchte Haut intensiv.“

Angesichts des Wortes „reichhaltig“ hatte ich keine großen Erwartungen. Die Tests von reichhaltigen Cremes gehen bei mir immer schief. Wahlweise bekomme ich Rötungen, Pickel oder mein seborrhoisches Ekzem meldet sich, das mag keine zu reichhaltige Pflege.

Dennoch habe ich tapfer ausprobiert und zwar eine Woche lang nur in Kombination mit meiner üblichen Reinigung und natürlich Sonnenschutz. Die Creme hat eine phantastische, gar nicht dicke Konsistenz, sie gleitet geradezu über die Haut und schwupps ist sie weg – und das ohne Silikone. Dafür fühlt es sich dann seidig an ohne trocken zu werden.

Effekt Nr.1 – tolle Feuchtigkeitswerte

Am ersten Morgen habe ich gar nicht weiter nachgedacht und nach dem Aufstehen einfach mal gemessen – satte 35% Feuchtigkeit, Fett unter 30%. Und das nur mit Creme ohne jede andere Pflege.

So ging das dann auch weiter, nach einer Woche war ich bei knapp 38%  angelangt. Die Fettwerte blieben übrigens konstant gut – ich bin mir nicht sicher, wie trockene Haut damit klar kommt, aber meine Mischhaut allerbestens.

Eine Einschränkung gibt es allerdings: nachdem es letztes Wochenende kalt wurde, schafft die Creme allein Heizungsluft und Co nicht mehr, aber das wäre vrmutlich auhc ein bisschen viel erwartet.

Effekt Nr 2 – Dackelfalten

Ich erinnere mich genau an den Bericht des Konsumkaisers zu IN:FUSE, in dem er vom Effekt auf die Mimikfalten berichtet hat. Ich hatte einen Effekt bei Benutzung von Paula’s Peptide Booster.

Tja, was soll ich sagen – guckt selbst:

Highdroxy RESTORE Effekt auf Stirnfalten Mimikfalten

Das Bild ist übrigens ein Abfallprodukt, ich hatte für nächste Woche nur ein Auge geschminkt und den Rest des Gesichts nicht, das hat sich nicht zur Gesamtansicht geeignet. Natürlich sieht man noch die Falten, aber sie sind nicht mehr tief eingegraben, sondern wie „verwischt“. Und was man noch auf der linken Seite sieht…

Effekt Nr. 3 – GLOW

Das fand ich das absolut erstaunlichste. An Tag 2 schaute ich in den Spiegel und dachte, hm, sieht ja gut aus. An Tag 4 war ich hin und weg. Die Haut sah einfach gut aus und hatte (und hat!) den Glow. Also diese Leuchtkraft, die eher junge Haut auszeichnet und die auf Lichtreflexion beruht.

Also kurz gesagt

Neue Lieblingscreme. Wird weiter und weiter benutzt und ich kann euch RE:STORE nur allerwärmstens ans Herz legen. Ich kenne viele gute und sehr gute Cremes, aber das hier ist bei mir eine Eins mit Sternchen.

Mittlerweile habe ich meine anderen gewohnten Produkte (Toner, AHA/BHA, Serum etc) dazu genommen. Es verträgt sich bisher alles ausgezeichnet. Nur einen merkwürdigen Effekt hatte ich. An einem Abend habe ich die Kombi aus Paula’s 1% Retinol mit der RE:STORE ausprobiert. Am nächsten Morgen war die Hautfeuchtigkeit unter 30%, keine Ahnung, was da los ist. Ich habe dann noch etwas Feuchtigkeit ergänzt (Cicé Hydromaske zwischen Retinol und RE:STORE) und alles war wieder gut.

Nicht vergessen…

Zugegeben: die Creme ist nicht günstig, aber ihr Geld mehr als wert. Ich vermute, dass es demnächst noch eine Probiergröße geben wird. Und bei HighDroxy steht der Green Friday vom 23.–27.11.2018 an, ich kenne noch keine Konditionen, aber im letzten Jahr gab es tolle Rabatte.

Und, was meint ihr zur neuen Creme?

38 Kommentare

  • Hab schon bei KK gelesen und Dein Bericht hört sich genauso vielversprechend an, aber bei dem Preis bin ich leider raus. Ist sicherlich gerechtfertigt, aber von Creme brauche ich grundsätzlich mehr als von Säure, Serum und Co, das wird mir zu viel. Ich bin trotzdem gespannt Deine langfristigen Erfahrungen damit.

  • Klingt toll, der Preis tut aber – mir zumindest – schon weh, und der Tiegel macht mich trotz Pumpmechanismus auch nicht ganz froh. Werde wohl die Testgrößen abwarten, dann sehe ich weiter :-).

    Hast Du die Creme morgens und abends, bzw. mit oder ohne Skinfusion verwendet?

    Und darf ich off Topic fragen, ob Du noch die Harakeke Root Sleeping Mask verwendest, bzw. überhaupt etwas von der Root-Linie, oder hast Du diese (teils?) durch The Saem Derma Plan und anderes ersetzt?

    Danke und lieben Gruß, Ursula

    • Liebe Ursula, ich habe zunächst morgens und abends „solo“ verwendet und dann mit meinen gewohnten Sachen kombiniert. Das IN:FUSE (neuer Name!) verwende ich nur im Augenbereich, im Gesicht ist das irgendwie nicht mein Ding.

      Saem Harakeke: ja, nehme ich noch, aber deutlich weniger Produkte. Die Sachen sind irgendwie umformuliert. Derzeit nehme ich praktisch täglich die Harakeke Root Essence (wird auch definitiv nachgekauft, dann hoffentlich ohne Reformulierung). Die Sleeping Mask habe ich auch noch, aber ich teste gerade eine andere von Filorga. Aber die bleibt definitiv auch, weil ich sie gerne mag. Wobei die alte in orange doch besser war. Hm, vielleicht starte ich nächstes Jahr mal eine ausführliche Korea-Sleeping Mask-Testserie.

      Toner Liebling. The SAEM Derma Plan als erster Schritt, nach AHA/BHA am liebsten ISNtree Hyaluronic, die beiden habe ich auch gerade nachgekauft. Und andere habe ich derzeit nicht mehr… ich habe aufgeräumt. Kommt auch noch ein Post dazu

      • Liebe Irit, vielen Dank! Und sorry wegen Skinfusion/IN:FUSE, ich weiß es wohl, muss mich aber erst umgewöhnen ;-).

        Ich kenne ja nur die „alten“ grünen Harakeke-Sachen (ohne „Root“), die teilweise – manchmal leider – ebenfalls umformuliert wurden, besonders Ampoule und Emulsion fand ich trotzdem große Klasse, so wie auch das alte, orange Sleeping Pack. In Sachen Feuchtigkeit für mich bisher alle(s) ungeschlagen, aber nützt ja nix, gibt’s nicht mehr! Ich werde also mein Glück mit den Nachfolgern Root-Essence und -Mask versuchen, und wohl auch den Derma Plan-Toner testen „müssen“ :-) (auch wenn ich mit Paulas dünn-milchigem Skin Recovery nach wie vor sehr happy bin).

        Danke nochmals und liebe Grüße

        Ursula

        • ich bin gerade dabei, auszumisten, weniger geliebte Sachen zu verschenken, aufzubrauchen und so weiter – sozusagen Jahresendputz.

          Und warte schon gespannt auf die Neuheiten im nächsten Jahr… wir suchen einfach weiter das noch bessere PRodukt… und hoffen auf die Rückkehr der orangen Sleeping Mask

          • :-) Nicht nur Du :-) ..!

          • Sorry, ich nochmal: Habe gerade versucht, bei roserose- oder rubyrubyshop die aktuellen Harakeke-Kandidaten anzuschauen, bei roserose komme ich einfach nicht von der Startseite weiter, Sucheingabe oder Anklicken der jeweiligen Spalten bleiben ohne Reaktion, bei rubyruby erfolgt sofort eine Warnmeldung, dass die Seite nicht sicher sei und ich diese sofort schließen soll.

            Hast Du oder jemand anders dieses Problem auch?

  • Klingt interessant,…..aber es waere schoen gewesen, wenn man vor dem „Rabatt-Freitag“ haette testen koennen,….um dann (mit Prozenten) zu kaufen.

  • Bei dem Preis bin ich auch raus ? Ich finde so langsam auch Paula grenzwertig da auch dort die Preise immer mehr anziehen…leider!
    Liebe Grüße, Claudia

  • Das sind keine Dackelfalten, das ist ein Sixpack vom Denken! ;)

  • Liebe Irit,
    der Preis ist für mich leider absolut indiskutabel. Generell finde ich Highdroxy inzwischen sehr überteuert. Die Produkte sind nicht schlecht (jedenfalls die, die ich bisher getestet habe), aber den hohen Preis sind sie leider nicht wert.
    Liebe Grüße, Andrea

    • naja, das mit den Preisen ist halt immer so eine Sache. Die Entwicklung innovativer Produkte kostet etwas, die Herstellung in Deutschland kostet, das Serviceteam kostet und so weiter. Ich hatte bisher nicht den Eindruck, dass Thorsten demnächst Privatier wird. Das ist wie überall der Preis für ein sehr gutes Produkt und Arbeitsplätze in Deutschland.

      Bei Paula sehe ich das zwiespältig, da gibt es so viele Rabattaktionen, dass ich grundsätzlich nur bei 20% kaufe. Dann relativiert es sich wieder…

      • Mach ich bei Paula auch so. Das ist vielleicht ein Entgegenkommen an treue Kunden (?!). Inzwischen kann ich gar nicht mehr soviel nachordern, wie 20%-Aktionen aufploppen (pssst… das sagen wir lieber nicht laut.) Bevorraten hat auch seine Grenzen… Falls ich in drei Monaten tot bin, findet jemand meinen Schrank voller Paula und das Zeug wandert ungenutzt im Entrümpelungscontainer ;-) In Rabatt-Hinsicht zumindest ist Paula sehr anwenderfreundlich!

        • kannst du mich bitte in deinem Testament bedenken??? :D

          und noch ein kleiner Hinweis in eigener Sache: wer bei Paula direkt über meine link bestellt, unterstützt mich hier (sprich: ich bekomme über den Affiliate Link einen kleinen Anteil ab). Bei Flaconi gibt es leider nichts.

  • Hallo zusammen, hier noch kurz in Ergänzung unsere GREEN FRIDAY Konditionen: Von Freitag, den 23.11. bis einschließlich Dienstag, den 27.11. gibt es 20% Nachlass auf alle Voll- und Sondergrößen (Sondergrößen gibt es vom IN:FUSE und vom HYDRO SPRAY). Die Vollgrößen von IN:FUSE und RE:STORE sind sogar um jeweils 20 Euro reduziert! Und vorhandene Treuepunkte können zusätzlich eingelöst werden (neue gibt es dann wieder auf Einkäufe ab dem 28.11.). Liebe Grüße, Thorsten (HighDroxy)

    • Das hört sich doch gut an! Immer noch teuer, aber dann werde ich zuschlagen! Ist meine Haut mir wert! Muss unbedingt mal das sagenumwobene IN:FUSE testen?

  • Ich sehe schon, dass ich nicht widerstehen werde, hört sich einfach zu gut an. Außerdem bin ich einfach neugierig. Ich bin mit Skinfusion/IN:FUSE schon sehr gut gefahren, und wenn die beiden Produkte sich ergänzen, umso besser.
    LG, Veronika

  • Christiane

    Muss man haben! Und das Serum braucht man dann nicht unbedingt?
    Ein Tip für morgen für Dyson? Möchte einen V8…

  • Oups – RE:STORE ist schon ausverkauft. :-(

  • Danke für diesen trotz der wohltuenden Kürze sehr informativen, sachlichen und prägnanten Bericht zur neuen Wundercreme.
    Ich bin daraufhin dem Gedanken näher getreten, mir diese mittelfristig zuzulegen
    – und dann selbstverständlich über Deine Adresse.
    Z.Zt bin ich noch zufrieden mit “ Liquid Gold“ von STRATIA, die die Haut nach den diversen Seren angenehm „abdichtet“, wobei ich bezweifle, dass von den auch bei Stratia wertvollen Inhaltsstoffen nach Sättigung der Haut durch Seren pp ein wesentlicher Teil noch zu den Zellen vordringt bzw. vordringen kann, ganz abgesehen von der Frage, ob durch Algen, Rote Beete pp äußerlich angewandt eine Verjüngung der Haut eintreten kann. Ein ernstzunehmender Dermatologe (Uniklinik Heidelberg) verneinte dies mir ggü. kürzlich entschieden.
    Er meinte, es sei wirksamer, Rote Beete pp. zu essen…
    Was meinst Du dazu?
    Und man sollte sich nichts vormachen:
    Keine Creme der Welt kann eine fachmännisch erfolgende Botoxinjektion oder eine Faltenunterspritzung mit Hyaluron, Juvederm, Merz pp. ersetzen.
    Und eine schlaffe Kinnpartie oder erschlaffende Konturen sind mit Isometrics allemal besser bedient, als mit einer Hautcreme, sei sie auch noch so gut.
    Wie soll die Naso- Labialfalte oder die Harlekinfalte auch anders verschwinden als durch eine Injektion und allenfalls Straffung der Muskulatur durch Isometrics?.
    Ich sehe die Wirkungsmögöichkeiten einer Creme eigentlich schwerpunktmäßig im Glätten des Hautreliefs und im Schutz gg. Kälte.
    Auch ein schlaffer Körper ist nur durch konsequentes Krafttraining i.V.m. Ausdauersport wieder straff zu kriegen und nicht mit irgendwelchen Cremes, Salben und Seren.Und nach Dusche, Sauna oder Bad ein hochwertiges Körperöl oder -Milch zu Rückfettung.
    Ja und Biotin, Silicium pp. bringt auch was.

    • das siehst du völlig richtig, keine Creme der Welt kann schlaffe Haut beseitigen. Wobei… Retin-A (die verschreibungspflichtige Variante von Retinol) ist in den USA als Antifaltenmittel zugelassen und es gibt diverse Doppelblindstudien, die den Effekt belegen. Gilt in Maßen auch für Retinol!

      Gesund essen hilft immer, aber ich würde eine gute Pflege nicht unterschätzen. Natürlich gibt es da keine Wunder, aber ein paar Antioxidantien schaden mit Sicherheit nicht und z.B. die Wirkung von Vitamin C auf der Haut ist auch sehr gut nachgewiesen.

      Und natürlich Sonnenschutz— 85% der Hautalterung wird durch UV-Strahlung verursacht, da kann man günstig Langzeiteffekte haben!

      Ansonsten bin ich kein Fan von Botox – aber Filler ist ein Geschenk. Mag ich sehr.

  • Ja, Filller sind ein Geschenk, aber in Maßen -weniger ist mehr. Und ebenso bei Botox: 2×/ Jahr 1/2 Spritze gg. die Zorneafalte,die dann wie von Geisterhand verschwindet und ein wenig gg. die seitlichen Augenfalten, diesen gar nicht so lustigen Lachfaltenkranz.
    Und Lichtschutz, das ist wahr. Das ist eigentlich der beste Schutz gg. die Hautalterung.
    Und Vitamin C! Da hat mir eine befreundete Apothekerin Super Tropfen geschenkt, die man in jede Creme mischen kann C20 Tetraforce 20% Add Actives oder so ähnlich, habe sie hier nicht dabei und freue mich auf das Wiedersehen.

  • @Susi … und hast du mit dem C20 Tetraforce einen Erfolg gesehen?

  • Ja, C20 Tetraforce ist sehr wirksam. Kleine Pigmentflecken verblassen, ebenso kleine Fältchen, wenn man es regelmäßig verwendet. Ich nehme es auch für Hals und Dekollete.
    Beste Grüße!

    @Susi von Irit: ich möchte solche Bemerkungen hier nicht haben. Ich habe deinen Kommentar editiert. Den nächsten in der Richtung lösche ich.

  • Es ist eigentlich schade, dass du hinter jedem Wort etwas böses siehst, gerade wo du selbst oft missverständliche Scherze machst und du steckst so viel Energie und Zeit in deine Texte. Es ist nicht meine Absicht eine Diskussion auszulösen und ich will dich auch nicht ärgern, ich finde nur, dass es schön wäre, wenn du etwas lockerer wirst und nicht überall jedes Wort auf die Goldwaage legst. Dass du auch mal über etwas hinweg siehst, du brauchst in den Blogs kein Jurist sein :-)

    Cool, das C20 Tetraforce ist super Preiswert.

    Na dann Prost :-D

  • ups, eben wars noch da, na dann lösche das auch

  • Liebe Irit, ich kann Dich einerseits verstehen. Andererseits bitte ich um Verständnis, dass dieser Leserin, die sich jegliche Freiheit mir ggü. in ihren Kommentaren nimmt,
    auch einmal ein Stopball zugespielt werden muss .
    Gute Nacht und liebe Grüße
    Susanne

    Edit von Irit: den Rest habe ich gelöscht, da hier niemand außer mir Stoppbälle spielt, was bisher auch nicht nötig war.

    • Ich glaube es nicht…
      Diese Entwicklung des Umgangs miteinander kommt mit dermaßen bekannt vor.
      Und ließ sich nur durch eine drastische Maßnahme stoppen.

      • ja, die habe ich jetzt gemacht. Ich möchte das hier nicht und das wird es auch nicht geben. Man braucht manchmal ein wenig, um sich einzufinden, aber ab einem gewissen Zeitpunkt wird es dann unschön.

  • Also die trockene Heizungsluft auszugleichen, hat bei mir noch keine Creme allein geschafft. Zumindest keine, die gleichzeitig nicht auch so fettig war, dass sie auch kleine Pickelchen bei mir ausgelöst hat. Das wäre also in der Tat etwas viel erwartet – finde ich auch. ;) Ich nehme zum Ausgleich der Heizungsluft immer extra Hyaluronsäure von https://Vitaminexpress.org/hyaluronsaeure zu mir, das tut der Haut im Winter richtig gut! Die Creme werde ich ergänzend mal ausprobieren, eine wirklich gute AntiFalten-Creme ist nämlich wirklich schwer zu finden.

    Viele Grüße
    Maxima

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.