Digitaler Minimalismus

Meine Tochter hatte kürzlich in der Schule „Digital Detox“, d.h. nur eine halbe Stunde Handy bzw. Tablet pro Tag und das eine Woche lang. Ehrlich gesagt hätte ich da Probleme, allerdings verdiene ich auch mein Geld mit Handy, Macbook und Co.

Allerdings: irgendwann Anfang des Jahres war ich auch etwas angenervt von meiner Mailbox, meiner Facebooktimeline, von Instagram und überhaupt. Also habe ich aufgeräumt und ausgemistet.

Nr.1 Newsletter per Mail

Ich hatte eine Ansammlung von Newslettern aller Art. Pro Tag kamen 10 bis 15 bei mir an, von Beautykram über Aldi und Amazon bis zum Reifenhändler.

Brauche ich das? NEIN.

Also weg damit.

Und das ist ganz einfach dank der gesetzlichen Vorschriften in Deutschland bzw. der EU: in jeder Mail MUSS es einen Link zur einfachen Abbestellung geben. Drauf klicken, ggf. bestätigen, fertig. Bisher habe ich aber noch keinen Newsletter gefunden, bei dem es das nicht gab.

Schwieriger war dann die Frage, was ich behalten wollte. Zunächst habe ich mal alles abbestellt, was mit unnützen Geldausgaben zu tun hat, also von Colourpop über Aldi bis zu Amazon. Ich möchte das alles nicht kaufen und auch erst gar nicht darüber nachdenken. Einzige Ausnahme: mein bevorzugter Dessoushändler Lace.de.

Auch Newsletter vom ADAC, Versicherungen etc brauche ich nicht.

Alles, was noch sporadisch ankommt, ist auch nützlich, z.B. erecht24.

Und schon ist das Postfach erfreulich leer.

Nr. 2 Instagram

Ich war erschlagen von der Flut der Bilder und nicht mehr in der Lage, sie mir anzuschauen. Also habe ich alles entfolgt, was ich nicht sooo dolle fand.

Ergebnis: ich schaue mir meist Sonntag alles an, was in der Woche aufgelaufen ist, like und kommentiere und erfreue mich wieder an schönen Fotos und kleinen Einblicken in das Leben von Freunden und Bekannten.

Nr. 3 Facebook

Das ist ein schwieriges Kapitel bei mir.

Ich nutze meinen privaten Account grundsätzlich auch nur noch für privates, d.h. Freunde und Bekannte. Ich bekam zwischendurch mal viele Anfragen von mir unbekannten Leuten, ich mache es nicht mehr. Ich habe dann teilweise Beiträge von Menschen gefunden, deren Namen ich noch nicht mal kannte. Ich habe dann konsequent entfreundet und meine Timeline ist jetzt sehr erfreulich. Ich erfahre von Freunden und lieben Menschen irgendwo in der Welt, was sie gerade machen und das ist einfach schön.

Die Seiten, denen ich folge, habe ich auch zusammengestrichen. Das meiste liest man doch nie.

Ansonsten nutze ich eher meine Seite für den Blog, um Zeitschriftenartikel zu teilen und so weiter. Und bekomme auch die eine oder andere Nachricht von Leserinnen, was mich auch immer sehr freut.

Nr. 4 Bloglovin

Bloglovin finde ich einfach genial. Falls ich nicht gerade furchtbar im Stress bin, sehen meine Morgen meist so aus: wach werden, Kaffee holen und meinen Feed auf Bloglovin anschauen. Wenn noch mehr Zeit ist, noch ein wenig in den Themengebieten stöbern, wunderbar.

Ich habe derzeit 93 Blogs abonniert, alle möglichen Themenbereiche. Aber da die meisten nicht täglich bloggen, sind das ungefähr 20-25 Beiträge. Man kann dann einfach scrollen und auslassen, was nicht interessiert.

Apropos: hier ist mein Blog, einfach auf „Follow“ klicken 😉

Nr. 5 Machen

Der einfachste und schwierigste Ratschlag zugleich.

6 Kommentare

  • Das mache ich auch: alle paar Woche schaue ich mir auf Instagram an, was für mich noch interessant ist. Auf Facebook habe ich nur 3 familiäre Kontakte und bin nur noch in 3 geschlossenen Gruppen aktiv. Dieser ganze private Freunde-Kram überfordert mich. Mich interessiert es einfach nicht, wessen Sohn am WE Punktspiel hat und welcher Ehemann in seiner Fitma irgendwelche Präsentation hat. Bei Bloglovin schaue ich auch regelmäßig: was ich eh nie lese und wegklicke, wird entfolgt. So lebt man dich entspannter. Und meine Newsletter kann ich auch mal wieder sichten😀

  • Oh , ich versuche seit Ewigkeiten den Newsletter von Biovea loszuwerden ….. gibt keinen Link !

    • schreib eine Mail an den Kundendienst, dass 1. der Link fehlt, 2. du den Newsletter nicht mehr haben möchtest und dass das 3. ein Tatbestand ist, den man abmahnen kann. Ich vermute, den Newsletter bekommst du danach nie wieder

  • Danke liebe Irit ! Auch das hab ich getan , es wird alles ignoriert ……….aber ich versuche es nochmals . Ich hab dort hin und wieder mal Progesteroncreme bestellt …………….die Bewertungen sind unterirdisch …

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Wochenstart ! Milli

  • Tja die Newsletter… ich habe das auch grad hinter mir und auch nicht das Gefühl etwas zu verpassen. Was ich will kaufe ich sowieso unabhängig von zweifelhaften Top Angeboten. Aber das schwerste war tatsächlich MACHEN, denn löschen ging ja auch immer ganz fix ….

Deine Meinung?