Sonnenschutz Gesicht: meine Sammlung

Ich habe schon im Februar angefangen, Sonnenschutzprodukte zu horten bzw. mir die Neuheiten anzuschauen. Vier alte Bekannte sind dabei, drei neue Produkte, eine „Wildcard“ und meinen Immer-noch-Favoriten habe ich irgendwie dabei total vergessen, dabei benutze ich ihn oft. Aber ich muss sagen: die Konkurrenz hat gewaltig aufgeholt.

© Haas-Fotografie

Photos: Michael Haas, Köln (Haas-Fotografie )

Fangen wir mal mit den alten Bekannten an, alle schon hier auf dem Blog vorgestellt und immer noch gut und empfehlenswert. Ich habe ein wenig zur Besonderheit jedes Produkts geschrieben, falls es noch Unklarheiten gibt, gerne im Kommentar nachfragen.

Teoxane Advanced Perfecting Shield (Link)

  • Preis/Inhalt: 89 Euro / 50 ml
  • UVA/UVB: keine Angabe (also mind. 10) / 30
  • Konsistenz: cremig, für alle mit leicht trockener bis leicht fettiger Haut
  • Filter: chemisch
  • Besonderheiten: Anti-Aging-Creme mit eingebautem Sonnenschutz, s. auch den Link zu meinem Review
  • Meine Meinung: ich mag sie nach wie vor, insbesondere weil die Tönung prima zu meiner Haut passt und ich auch mit größeren Mengen nicht zugekleistert aussehe. SPF 30 ist eigentlich zu wenig, aber zum einen ist Tinosorb M drin (ein hervorragender UVA-Filter) und zum zweiten ist das aufgrund des Pflegefaktors eher meine Wintercreme.

Clarins UV Plus (Link)

  • Preis/Inhalt: 40 Euro / 30 ml
  • UVA/UVB: keine Angabe (also mind. 16) / 50
  • Konsistenz: sehr flüssig / vorher schütteln
  • Filter: Mineralisch + chemisch
  • Besonderheiten: sehr silikonig
  • Meine Meinung: UV Plus ist ein alter Bekannter und ich habe es immer gerne benutzt. Die wirklich sehr flüssige Konsistenz ist prima auch für eher fettige Haut – wer allerdings kein Silikon mag, ist hier komplett falsch. Es gleitet über die Haut und trocknet blitzschnell zu einem samtig-matten Finish ohne jeden Weißeleffekt. Das muss man mögen, für mich nach wie vor einfach nur gut.

Beyer & Söhne Sonnencreme+ (Link)

  • Preis/Inhalt: 40 Euro / 100 ml
  • UVA/UVB: keine Angabe (also mind. 10) / 30
  • Konsistenz: sehr cremig in Richtung fest
  • Filter: mineralisch
  • Besonderheiten: weißelt kaum
  • Meine Meinung: die Creme ist sehr reichhaltig und für meine Haut im Sommer eindeutig zu viel – wer eher trockene Haut hat und die schöne Kombination aus verlässlichem Sonnenschutz und guter Pflege sucht: hier ist euer Produkt. Noch ein Tipp in Sachen weißeln: zwei (oder auch drei) dünne Schichten übereinander sind die Auftragemethode der Wahl, das klappt deutlich besser als eine dickere Schicht.

La Roche-Posay Anthelios Gel-Creme SPF 30 (Link)

  • Preis/Inhalt: ca. 14 Euro / 50 ml
  • UVA/UVB: 19 / 30
  • Konsistenz: leichte Creme, nicht fettig
  • Filter: chemisch (Mexoryl)
  • Besonderheiten: Tube mit Pumpspender
  • Meine Meinung: die Gel-Creme mit SPF 50 (s.auch der Link) mochte ich nicht so richtig gerne, aber die mit SPF 30 finde ich deutlich besser! Spendet Feuchtigkeit, mattiert nicht wirklich, ist aber eine tolle Makeup-Unterlage. Der PPD-Wert ist wirklich klasse – mit anderen Worten: ausprobieren, eine gute und relativ preiswerte Sonnenpflege!!!

Weiter geht es mit drei neue Produkten.

Ich fand die neuen Sachen von Eucerin sehr ansprechend und konnte mich nicht so recht entscheiden, also wollte ich gleich beide ausprobieren. Leider fand ich beide Produkte nicht so toll. Die Filter sind prima, die Produkte sind parfümfrei – aber: das Sun Fluid enthält sehr viel Alkohol (hatte ich vorher leider nicht drauf geachtet) und so riecht es auch. Ich habe es trotzdem ausprobiert, aber das mochte meine Haut überhaupt nicht. Auch die getönte CC Sun Cream enthält Alkohol, aber nach Geruchstest und INCI-Liste doch deutlich weniger. Leider passt die Farbe überhaupt nicht zu meiner Haut. wer sie also ausprobieren möchte, sollte unbedingt auf der Haut testen. Die Tönung ist nämlich recht heftig.

Clinique Mineral Sunscreen Fluid For Face SPF 50

  • Preis/Inhalt: 25 Euro / 30 ml
  • UVA/UVB: keine Angabe (also mind. 16) / 50
  • Konsistenz: wie eine Lotion
  • Filter: mineralisch
  • Besonderheiten: das Titaniumdioxid wird nochmals behandelt und bildet ein besonders gut haftendes „Netz“ auf der Haut
  • Meine Meinung: sehr gelungen! Das Fluid weißelt kein bisschen, ist sehr angenehm auf der Haut und hat einen Weichzeichnereffekt – zumindest auf meiner hellen Haut. Ich habe es prima vertragen und in meiner Rangliste ist es auf Anhieb auf Platz 2 gelandet. Dazu noch eine kleine Flasche, die man gut mitnehmen kann. Ich mag es.

Dann war da ja noch mein (völlig subjektiver) Liebling… günstig in Frankreich erstanden, 100 ml kosten mit einem guten Angebot ca. 10 Euro, für mich eine perfekte Unterlage fürs Makeup, fettet nicht und hat zudem noch PPD 42.

Bioderma Photoderm Max Lait SPF 50+

Habe ich immer da, wird oft und gern verwendet – wobei ich beim Sonnenschutz gerne täglich wechsele. Ich habe immer den Eindruck, dass ich Pickel bekomme, wenn ich dieselbe ständig nehme. Aber Bioderma ist es oft…

Und dann kommt noch… die Wildcard. Völlig unvernünftig, weil nur SPF 20. Aber andererseits: Immortelle. L’Occitane Immortelle. L’Occitane Immortelle Creme Precieuse. Muss ich noch mehr sagen?

Loccitane Immortelle Creme Precieuse LSF 20

Das ist natürlich völlig unvernünftig, aber noch ein wenig zusätzlicher Sonnenschutz in Kombination mit meiner Lieblingscreme, da kann ich nur ganz schlecht widerstehen. Meine persönliche Lösung sieht so aus, dass ich obendrüber eine Foundation mit einem mineralischen Filter (wirkt also zusätzlich) nehme. So ist das mit der Liebe: nicht immer rational nachvollziehbar… aber schön.

(Die Produkte wurden teils zur Verfügung gestellt und teils (nach-)gekauft)

22 Kommentare

  • Guten Morgen 🙂
    Danke für den klasse Artikel, die Suche nach DEM perfekten Sonnenschutz geht bekanntlich immer weiter.
    Die Photoderm Creme und die LRP mattierende in 50 sind auf dem Weg zu mir, laut Pia soll man Sie hervorragend mischen können, hast du das mal ausprobiert? 🙂
    Außerdem erreicht mich bald die Bioderma AR getönte Creme, hast du damit Erfahrung?
    Einen schönen, sonnigen (und geschützten) Tag wünsche ich dir, alles Liebe
    Pia

    • Mischen habe ich natürlich gleich mal probiert, das gab aber weiße Rückstände am Hals

      Die getönte Creme habe ich noch nicht probiert – aber schreib doch mal, wie sie ist!

  • Christina

    Ich hatte ja große Hoffnungen, was die Beyer & Söhne Sonnencreme angeht. Leider bröselt sie mir vom Gesicht – egal, wie ich sie auftrage, oder mit was ich sie kombiniere. Schade! Die von Clinique schaue ich mir mal an. Gerade habe ich die neue Skin Defence Essence vom Body Shop in Gebrauch: chemische Filter, SPF 50, PA++++. Sehr flüssig, leicht, zieht schnell ein, perfekt unter Make-up.

  • Hallo Irit, nein Favorit für das Gesicht ist nach wie vor von Laura mercier das flawless Skin shield mit SPF40. Sehr flüssig und auch silikonig aber es hinterlässt eine tolle Haut. Wie ein Primer. Lg Aylin

  • Sannekathrin

    Was sagst du zu Daylong, liebe Irit?

  • Vielen lieben Dank für diese wunderbare Zusammenstellung!

  • Ach ja der richtige Sonnenschutz. Noch schwieriger zu finden als ein Einhorn.
    Ich bin nach koreanischen Produkten (Missha usw) bei japanischen Sachen hängengeblieben, aktuell von Biore und Hadalabo. Die enthalten zwar auch Alkohol, aber meine Haut hat bis jetzt nicht gezickt unddie texturen sind ultraleicht. Lieber wäre mir etwas mit Tinosorb, aber in vielen Ländern scheint dieser Wirkstoff keine Zulassung zu bekommen, echt seltsam, wo es doch jedes Chlor-Huhn schafft.
    Sonnenschutz ist wirklich das allerallerschwierigste Beauty-Produkt überhaupt – ich bin wirklich ständig auf der Suche….

  • Enthält die Clinique nur Titandioxid als Filter?

    • ich hatte die Umverpackung nicht, aber bei makeupalley habe ich Titanium und Zinkoxid als Inhaltsstoffe gefunden

  • Die Woche ist ein wenig stressig, habe Onboarding week bei meinem neuen Projekt. Freitag gibt es Antworten zu allem 😉

  • Ich schmeiße mal die Louis Widmer Sonnencreme ins Rennen, hat leider nur LSF 30, dafür sehr sahnig, zieht schnell weg und mit einem Serum darunter für mich jetzt im Sommer mit trockener Haut völlig ausreichend.

  • Gabriele76

    Ich benutze seit ein paar Wochen die LRP Anthelios 50 – gute Makeup Unterlage und schönes Hautbild. Bin sehr zufrieden.

  • Irit, Du hast doch grad erst den neuen Sonnenschutz von Highdroxy angepriesen. Warum ist der nicht in Deiner Sammlung?

    • Hallo Irit, ja, das interessiert mich auch. Zumal ich es mir auf deine Empfehlung hin gekauft habe.

      • äh, logistischer Hintergrund: das Photo hat der tolle neue Mann im April gemacht und da hatte ich HIghdroxy noch nicht. Und da ich den ja eh schon vorgestellt hatte…

        Immortelle kam dann auch noch später, aber das ist ja die Wildcard für Special Favorites

  • Von einer Louis Widmer bin ich auch angetan, der Extra Sun Fluid 50+ (mit mindst. PPD 20 für 95% UVA-Schutz): selbst als Fluid ist sie wirklich sahnig (ohne Silikone). Dabei fettet sie nicht (zieht rackizacki bei mir ein), macht einfach ein klasse-gepflegtes, samtiges Hautgefühl, zieht auch nicht in die Augen – drunter Serum oder selbstgemixten Toner, darüber Lily Lolo-Mineralpuder.
    Ich schätze die Pflegewirkung besonders nach den 10%-igen AHA-Peelings.

    An den anderen Tagen nehme ich Antioxidantien mit dem ROC Soleil Protection + Anti-Brown Spot Fluid (bei selbigen UVA-/UVB-Schutz) auf. Zieht auch sofort ein, bewirkt zwar keine „samtige Haut“ aber mattiert richtig richtig gut. Und ist an schwülen Tagen immer eine Wohltat beim Auftragen 🙂

    Eine schöne Woche uns allen

  • Mal von den tollen Reviews abgesehen: Tolles Foto, liebe Irit!! WOW! 🙂

Deine Meinung?