Ganz großer Spaß: Anne Tylers neues Buch: Der leuchtend blaue Faden

Ich liebe Anne Tyler. Ebenso wie T. C. Boyle, Irving, Franzen, Austen, Knausgard und Munro gehört sie zu den Autoren, deren neue Bücher ich unbesehen kaufe, ich schau nur auf der ersten Rückseite, von wann sie sind, mit ich weder eins erwische, was ich schon kenne, noch ein Jugendwerk, das vielleicht noch die die volle Klasse hat.

Das neue Buch erzählt wie fast immer eine Familiengeschichte, aber was für eine! Die Whitshanks sind auf den ersten Blick eine ganz normale Familie mit vier Kindern, der Vater Bauunternehmer, die Mutter Sozialarbeiterin, die ihr Leben in einem wunderschönen traditionellen Haus verbringen, das eine beneidenswerte Veranda besitzt, auf der im Sommer in Baltimore das Leben stattfindet. Aber so ganz normal ist dann auf den zweiten Blick eigentlich gar nichts mehr: Die Familiengeschichte geht nur eine Generation zurück, da kam nämlich der Vater des Ehemannes aus kleinsten, ärmlichsten Verhältnissen ebenso wie seine Frau in die Stadt und baute sein mittelständisches Unternehmen auf. Er träumte von diesem Haus, baute es für einen Kunden und luchste es diesen schließlich mit nicht ganz sauberen Mitteln ab. Er ist es, der mit allen Mitteln versucht aufzusteigen, was ihm auch teilweise gelingt, lediglich seine Tochter steigt wirklich in der Gesellschaft auf, indem sie einen reichen Mann abschleppt, den eigentlich ihre Freundin heiraten wollte, was ihr dann auch kein Glück bringt. Das vierte Kind der Whitshanks ist gar nicht von ihnen, sondern ihnen quasi zugelaufen. Probleme gibt es aber nicht mit diesem Jungen, sondern mit ihrem dritten leiblichen Kind, das sich entzieht und den Eltern ewig Sorgen macht.

Mehr will ich gar nicht schreiben, es ist ein wunderbar leicht und wahrhaft meisterlich erzähltes Buch, ich habe es verschlungen und werde es sicher auch noch mal lesen. Dicke Empfehlung, und ja, es wäre auch ein wunderbares Geschenk!

2 Kommentare

  • blackforestgirl

    Ich lese Anne Tyler und Irving auch so gerne, vielen Dank für die Rezession.

    LG Ela

  • Liebe Janne, ich lese die Autorin normalerweise nicht( warum eigentlich ?), doch deine Rezension hat mich so überzeugt, dass ich es sofort bestellt habe! Bin gespannt

Deine Meinung?