15 für 15 – Stand Ende Februar

Ihr erinnert Euch an meine „15 für 15“ (Link)? Wie versporchen halte ich euch auf dem Laufenden und ich würde mich freuen, wenn ihr auch etwas zu euren Wünschen für 2015 schreibt.

Gelesene Bücher:

  1. Donna Leon – Das Mädchen seiner Träume (Brunetti Nr. 17) – das ist mein Joker, falls ich nur 49 schaffe, den habe ich nämlich pünktlich am Silvesterabend ausgelesen
  2. Tom Hillenbrand – Teufelsfrucht (Xavier Kieffer 1): ganz wunderbar, ich werde mir noch Band 2, 3 und 4 kaufen. Ein toller Koch, süffig geschrieben, man möchte gleich zum Essen nach Luxemburg fahren. Und der erste Fall hat mir gut gefallen. Ich mag Krimis, die nicht so blutrünstig sind, sondern eher Lokalkolorit und „normale“ Leute.
  3. The Beauty Aisle Insider (Link): ein Quell des Wissens in Sachen Beauty (englisch). Es gibt übrigens auch einen Blog der Autoren, den ich auch prima finde (Link)
  4. Phillipe Georget – Dreimal schwarzer Kater. ein Südfrankreichkrimi, aber diesmal aus dem Roussillon. Diesmal ein Krimi mit einem eher ungewöhnlichen Hauptdarsteller, neben den Mordfällen kämpft er mit erwachsen werdenden Kindern und einigen Problemen mit seiner Frau. War nicht schlecht, aber nicht 100% mein Ding.
  5. John Scalzi – Agent der Sterne. Ich liebe John Scalzi. Das war das letzte Buch von ihm, das ich noch nicht gelesen hatte. Leider. Ich warte auf Futter. Hier der Link zum Review.
  6. Hans Rath – Man tut was man kann.
  7. Hans Rath – Da muss man durch. Band 3 folgt in Kürze (sobald ich wieder an mein Bücherregal drankomme). Das ist so richtig nette locker-flockige Wochenendlektüre, sozusagen das Pendant zu den allseits prosperierenden „Frauenromanen“. Kanne Ingwertee kochen, aufs Sofa kuscheln und Spaß haben.

Außerdem habe ich aktuell zwei Bücher in der „Mache“: Rolf Dobelli – Die Kunst des klaren Denkens und Ildiko von Kürthy Schwerelos. Ich glaube, ich schaffe die 50 Bücher tatsächlich… und ich habe wieder richtig Spaß am lesen und weniger im Netz surfen.

Neu ausprobierte Rezepte (Ziel 36 in 2015): 

  1. Spaghetti Carbonara: lacht nicht, habe ich wirklich noch nie selbst gekocht, hat super geschmeckt, gibt es öfter
  2. Rinder-Curry in Kokosssauce mit grünen Bohnen (Link)
  3. Nudeln und Garnelen mit Erdnussbuttersauce (Link) – superlecker!

Trainingseinheiten: 

Wegen Krankheit, Karneval und so weiter leichte Rückstände. Aber so what, das wird wieder. Ich werde mir sobald die Renovierung durch ist, diese Dinger hier kaufen. Es gibt da übrigens erschreckende Videos… Link. Aber keine Bange, so bescheuert bin ich dann doch nicht…

Steppen:

die Shuffles mit links werden besser… und ich habe fast das Tempo aus dem Video, das ich gepostet habe. Ich denke, im April oder Mai gibt es ein Video von mir :-)

Trackrekord:

Ich habe langsam angefangen und für jeden Tag aufgeschrieben, worüber ich mich gefreut habe oder wofür ich dankbar war. Ich mache das meist am nächsten Morgen, abends klappt das nicht gut. Seit zwei Monaten jeden Tag und es macht Spaß, im Büchlein zurück zu blättern.

Zum Trackrekord werde ich noch mal mehr schreiben, da sammele ich noch ein wenig meine Gedanken.

Und ansonsten:

Das „geheime Projekt“ ist gestartet, demnächst mehr dazu.

Die Französischbücher habe ich zumindest schon mal ausgepackt, Urlaub im Frühjahr in Südfrankreich (und zwar ganz allein) ist geplant.

Und der Rest kommt noch…

7 Kommentare

  • Das liest sich doch alles ganz gut – und motivierend.

  • Ich finde auch, dass sich das alles gut anhört. Mir gefällt das Planvolle, Organisierte.

    Und mir hilft es, auch meine Vorsätze jeden Monat zu überprüfen. Vielen Dank für die Motivationshilfe, Irit, und weiter ein gutes, freudiges Gelingen.

  • Das freut mich sehr. Ich finde, ein Projektplan hilft immer…

  • Ich hab im Januar festgestellt, dass ich wiedermal kreisrunden Haarausfall habe-3cm Durchmesser Loch. Was ich mir wünsche: endlich mal die Form von Stress zu erkennen, die mir das immer wieder einbrockt. Ich bin nämlich rundum happy mit meinem Leben…. Das ist mein Wunsch 2015…

  • Ach herrje, das ist ja gräßlich. Vor allem, wenn du überhaupt nicht weißt, wo es herkommt. Ich drücke die Dauemn, dass du die Ursache findest :-)

  • Jetzt schreibt hier keiner mehr, nachdem ich das mit dem kreisrunden Haarausfall gesagt hab. Das war jetzt gar nicht meine Absicht, dass ich hier schocke u keiner mehr schreibt. Ich hatte das schon öfter u geh entspannt damit um- ein Magengeschwür stell ich mir noch unangenehmer vor. Ich hoffe nicht, dass ich durch meinen Beitrag andere zum Schweigen gebracht hab. Haare wachsen übrigens wieder nach und ich Feier jedes Haar- hab somit jeden was zu feiern:)

  • ach, das glaube ich nicht. Wir hatten hier schon alles mögliche.

    Und wie schön, dass die Haare wieder wachsen :-)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.