Was wurde eigentlich aus… Mum Deo?

Mein jahrzehntelanger Begleiter, ich weiß nicht mehr, wie viele Relaunches und geänderte Verpackungen wir zusammen durchgestanden haben. Mein Mum Deoroller in der hellgrauen Verpackung – ohne Duftstoffe und Alkohol. In Benutzung seit Mitte der 80er. Natürlich immer eine neue Flasche 😉

Nur leider gab es dann plötzlich ein Problem. Ich habe immer schwarze Kleidung getragen, seit 30 Jahren erinnert mein Kleiderschrank an ein schwarzes Loch mit grauen und weißen Farbtupfern. Ähem, bunte Highheels natürlich. Ich lernte in der Werbung, dass Deos Flecken auf weißer und schwarzer Kleidung hinterlassen, das muss vor zehn Jahren gewesen sein. Ich schaute meine weißen T-Shirts an – keine gelben Flecken. Ich schaute meine schwarzen T-Shirts an – keine weißen Flecken. Ok, ein Problem, dass mich nicht betrifft.

Bis ich irgendwann vor zwei Jahren merkwürdige weiße Spuren auf einem schwarzen T-Shirt bemerkte. Ich dachte zuerst, es wäre ein Rückstand vom Waschmittel o.ä. Aber nein: irgendwann muss Mum unbemerkt die Zusammensetzung geändert haben und ich habe mich anderthalb Jahre lang mühsam in T-Shirts hineingewunden, um nur ja keinen weißen Fleck zu hinterlassen.

Da hat es mir dann irgendwann gelangt – vorbei ist es mit der Treue. Ich nehme jetzt Garnier Mineral Invisible (pinkfarbene Kappe). Damit habe ich weder irgendwelche Rückstände auf der Kleidung noch rieche ich nach Puma. Ja, es enthält Aluminium, aber ohne… ich sage nur Puma.

23 Kommentare

  • Ich habe ebenfalls den grauen Mum lange benutzt, bis ich auf einmal an meinen Unterhemden gelbe Flecke feststellte, die nur vom Deo kommen konnten. Aktuell benutze ich von Dove den Roller „invisible dry“, der duftet nur schwach bzw. bemerke ich den Duft nicht und Flecken gibt es auch keine (weil „an über 100 Farben getestet“).

  • das beruhigt mich jetzt, ich dachte schon, ich hätte Erscheinungen…

  • Von Rexona hatte ich leider schon gelbe Flecken in hellen Klamotten. Ich liebe seit Jahren die Bocage Creme von Lancome. Finde ich persönlich super, was Geruch und Wirkung angeht.Wenn’s nicht so warm ist nehme ich auch mal einen Zerstäuber von CD ohne Alu (Wasserlilie), der ist ganz ok und reicht auch aus, d. h. kein Puma in Sicht 🙂 Aber ich finde den ganzen Hype um Alu in Deos ziemlich übertrieben, zumal bei zig anderen Sachen keiner groß auf den Alugehalt achtet (Grillen in Alu-Assietten, Einwickeln in Folie, Zahnpasta, Kosmetik etc.)

  • Von Garnier benutze ich den mit der grauen Kappe – ohne Duft. Kommt dem MUM sehr nahe, und es geht mir wie der Schreiberin: Seit Mitte der 80er Jahre war MUM in grau mein Dauerbegleiter.

  • Wasserlilie von CD kann ich auch empfehlen, auch ohne Alu kein Müffeln.
    Mum war nie mein Ding, ich mochte immer lieber Pumpspray.

  • Gut zu wissen, dass ich nicht die Einzige bin, die mit Mum nicht mehr so zufrieden ist. Ich habe das gute Stück seit Anfang der 90er immer nachgekauft. Ich hab es mir sogar aus Deutschland mitbringen lassen, als ich in Frankreich lebte. Aber seit 1 Jahr klappt es mit uns beiden nicht mehr. Garnier hab ich probiert, vertrage ich aber nicht. Rexona ist nicht schlecht, aber man findet die Deoroller nicht mehr überall in den Supermärkten in meinem Umfeld und Sprays mag ich nicht. CD wirkt bei mir leider nicht. Dove muss ich noch probieren. Könnte ja vielleicht funktionieren, wo ich die anderen Produkte von Dove schon so mag.

  • @ Uschi: Teste mal, der Dove Roller ist zumindest bei mir sehr gut, der hat mich auch letzten Samstag bei über 30 Grad auf einer Hochzeit nicht enttäuscht. Ich war ganz erstaunt. Den MUM Roller kaufe ich jedenfalls nicht mehr.

  • Noch ein Punkt für Wasserlilie von CD! 🙂

    Bin (nach ca. 6-7 Fehlversuchen!) inzwischen auch dort angekommen und habe meinem so heißgeliebten Hydro Fugal (was ein unschöner, unsexy Name!) Sensitiv den Alu-Rücken gekehrt.

    @Uschi, ich persönlich mag keine Roller, aber kürzlich hab ich trotzdem den von Korres und von Nuxe getestet, die fand ich beide sehr verträglich. Leider wirkten sie bei mir nicht ganz sooooo dolle. Nutze ich jetzt für Solo-Tage @Home. 😉 Vielleicht kommst Du mit einem der beiden zurecht?

  • beim nächsten Mal werde ich auch mal den Dove-Roller testen

    CD hatte ich mal, nach einer halben Stunde Sport und Schwitzen habe ich eklig gestunken…

  • Nach verschiedensten alu-freien Tests mit Puma-Ergebnis (bei CD war es nur ein kleiner Baby-Puma), bin ich jetzt bei den Wolkenseifen-Deocremes gelandet…. bis jetzt ist noch kein Puma aufgetaucht :).
    Liebe Grüße
    ~Sabine~

  • Irit, hattest Du auch die Wasserlilie?
    Die anderen können nix.

  • Für rund 25 Jahre war auch der graue MUM mein Begleiter, aber dann kamen die weißen Streifen und eine stark nachlassende Wirksamkeit, insofern ist dieser Beitrag wie geschaffen für mich!
    Nun stand ich mit Lupe im dm und nach nach seeehhr ausgiebiger Netzsuche die INCI`s von Rexona, Dove und Garnier studiert…mit dem Ergebnis, das ich den Grauen Garnier ohne Duft mitgenommen habe. Bei sehr schwülem und heißem Wetter und körperlicher Anstrengung, bei dem mir der Schweiß mehr oder weniger in Strömen über Gesicht und Körper lief, darf ich mit großer Begeisterung gekannt geben, das der Garnier UltraDry Dezente Frische (ohne Duft und Alkohol) mich zwar nicht hübsch gemacht hat, aber achseltrocken, fleckenfrei und neutral riechend absolut überzeugte!
    Warum nicht Dove oder Rexona? Weil sie teilweise Duftstoffe enthalten, die sogar – weil bekannt für Unverträglichkeiten – einzeln aufgeführt werden müssen. Der Einzige Roll-on der sonst auch keine Duftstoffe und Alk ententhält ist der Dove Deo Anti-Transpirant Roll-on Pure fyi 🙂

    • hm, das ist doch mal interessant, vielleicht dann doch eher Garnier grau anstatt CD. ICh mag am liebsten geruchlose Deos!

      • Dove pure ist super, aber als ich ihn nachkaufen wollte, gab es den nicht mehr, nicht bei dm und auch nicht bei Rossmann. Wobei… im Supermarkt habe ich noch nicht danach geguckt.

  • Habe auch gerade eine Testreihe mit unsichtbaren Deos angefangen. Heute Dove, den Geruch finde ich furchtbar, – geruchlos wäre mir auch lieber – die Wirkung muss ich noch abwarten. Auf die Incis habe ich nicht so geachtet, entscheidend ist die Effektivität, weil ich leider eine Turboschwitzerin bin…

  • Margaretha

    Verstehe die Probleme nicht. Benutze Mum (grau) seit über 40 Jahren! Für mich das Einzige, das ich ohne Probleme (Haut) vertrage. Hatte noch nie Probleme mit meiner Wäsche / Kleidung. Gerade habe ich aus Verlegenheit mal wieder ein alternatives Deo für empfindliche Haut benutzt, nur 3 Tage, und schon ist meine Haut in Flammen!!!!

    • Donna Stratemann

      So lange ich denken kann, benutze ich den Mum Deoroller. Er hat mich noch NIE im Stich gelassen.
      Nun gibt es ihn auch ohne Aluminium. Den habe ich natürlich sofort gekauft. Zweimal benutzt, wird er seine restliche Zeit in der Ecke oder besser im Mülleimer verbringen. Die Wirkung hält nicht lange an. Schade!

  • Ebenfalls mum-addicted seit Jahrzehnten frage ich Euch, wo kriegt man Mum denn noch zu kaufen? Ich finde ihn nur noch online. Da teilweise recht überteuert zzgl Versand. Danke für Hinweise, denn in Wiesbaden scheine ich schon vor geraumer Zeit die Restbestände aufgekauft zu haben.

    • da kann ich leider nicht helfen – aber vielleicht eine andere Leserin?

      • Den parfumfreien MUM gibt es bei Rossmann, allerdings wirklich nur diese eine Sorte. Dm hat ihn auch, glaube ich. Die anderen Sorten, die es früher mal gab, habe ich schon ewig nicht mehr gesehen.

  • jutta michelmann

    Michi: Benutze Mum_Deo-Roller seit ca. 40 Jahren. Schweißgeruch war mir fremd.Seit ich den neuen Deo-Roller von Mum benutze, müffele ich. Ich versuche jetzt, Restbestände aufzutreiben. Übrigens habe ich nie Schweißflecke in meiner Kleidung gehabt, weder bei schwarzer Kleidung noch bei weißer.

  • LoSi,
    seit über 30 Jahren MUM mit sehr guter Erfahrung. Ohne Puma-Duft aber mit bräunlichen Flecken in den Hemden.
    Nun muß MUM seit ca 2 Jahren die Zusammensetzung verändert haben– Ergebnis Pumageruch– werde MUM nicht weiter kaufen.

Deine Meinung?