Glückliche Ehe, oder

wer würde ein Buch mit diesem Titel nicht interessiert in die Hand nehmen? Vor allem, wenn es auch noch so hübsch daherkommt wie dieses hier? Nun, ich konnte natürlich nicht widerstehen, vor allem als ich den Zusatz „Roman“ (statt „Ratgeber“) bemerkte.

Und was soll ich sagen? Schon wieder ein sehr empfehlenswertes Buch. Es ist originell aufgebaut, erzählt die Geschichte einer glücklichen Ehe (sic!), nämlich der des Autors, und liest sich sehr angenehm. Dadurch, dass der Autor zwischen dem Beginn, der Mitte und dem Ende der Beziehung springt, erzeugt er ständig Spannung, so dass ich ganz gefesselt war und überhaupt keine Lust hatte, das Buch wegzulegen.

Und schon wieder: Kaufen, lesen, weitergeben!!

  • Ich habe das Buch bereits gelesen und finde noch erwähnenswert dass es echt Hardcore ist.
    Es hat mich total mitgenommen und ich habe Rotz und Wasser geheult. Im Nachhinein ist mir
    von der „glücklichen Ehe“ gar nicht mehr viel in Erinnerung, das grausame Ende dafür umso mehr….
    Zwischendurch habe ich mir gewünscht ich hätte das Buch gar nie angefangen – aber weglegen
    ging natürlich auch nicht….
    Lg Zeri

Deine Meinung?