Plauderstunde #271221

Die letzte Plauderstunde im alten Jahr – was bewegt euch? Wie war Weihnachten?

Wie funktioniert die Plauderstunde?

Fragen, schöne Dinge und Erlebnisse, Probleme und auch Lösungen – hier kann jede*r zu wirklich allem fragen und schreiben. Sei es – naheliegend – zu einem Pflegeprodukt oder auch Bezugsquellen dazu und natürlich zu allem rund um ein schönes Leben. Von Essen und Trinken über DIY Projekte, Erfahrungswerte anderer Leserinnen zu Lebenssituationen, Musik- und Buchtipps und so weiter und so weiter. Ich möchte ein offenes Austauschforum, bei dem man über wirklich alles reden kann. UND… bei dem ich auch mal fragen kann, ich bin zwar eine Klugscheißerin, aber definitiv nicht allwissend.

Noch eine Anmerkung: hier gibt es viele Leserinnen, die schon lange mitschreiben und “man kennt sich”. Wer also in einer schwierigen Situation steckt und sich etwas von der Seele schreiben möchte, kann das gerne auch anonym unter einem anderen Namen machen. Erstkommentare muss ich freischalten (Schutz vor Spam), aber das ist ja kein Problem.

Anmerkungen bzw. “Regeln”

Wie bekannt lege ich großen Wert auf einen freundlichen und wertschätzenden Umgang miteinander und das ziehe ich seit elf Jahren durch. Alles, was meiner Meinung nach vom Inhalt oder Ton her nicht darunter fällt, wird gelöscht. Das bedeutet nicht, dass hier alles rosarotes Einhornland ist, ganz im Gegenteil: es gibt oft kontroverse Diskussionen. Jede*r darf seine Meinung schreiben. Wichtig ist mir, dass es dabei um die Inhalte geht und ich erwarte eine angemessene Formulierung. Jeglicher Kommentar, den man im realen Leben wildfremden Leuten (hoffentlich nicht) ins Gesicht sagen würde, wird gelöscht.

Ich freue mich auf eure Fragen, Antworten und Meinungen! Und alles andere.

16 Kommentare

Hallo, ich hab eine Frage zum Thema Maske tragen und Haut. Meine Tochter hatte im Sommer/ Herbst um den Mund Pickelchen und Aussschlag. Wir gingen von perioraler Dermatitis aus, Pflege wurde ausgesetzt und nach 8 Wochen mit Azelainsäure wieder langsam angefangen.
Jetzt kommt es wieder und sie vermutet, dass es aufgrund des vermehrten Maske tragens wieder ausgebrochen ist.
Der Hautarzt will mit Cortisonsalbe arbeiten… Hat jemand vielleicht einen anderen Ansatz?
LG
Edith

Hm, die Frage ist, ob es wirklich periorale Dermatitis ist. Ich hatte ja auch in jedem Herbst ähnliches, war aber ein seborrhoisches Ekzem. Da hilft dann Zinksalbe mit Schwefel und eine antibiotische Salbe.

Letztes Mal habe ich bei den ersten Anfängen das Acelaic Acid Serum von Uncover benutzt und es war innerhalb weniger Tage wieder weg – aber das ist eine persönliche Erfahrung.

Mit Cortisoncreme wäre ich immer SEHR vorsichtig, weil es je nach Hautkrankheit den Zustand auch verschlimmern kann bzw. kurzfristig überdeckt und dann wird es umso schlimmer. Eigentlich hilft da nur ein wirklich kompetenter Hautarzt.

Liebe Edith,
ich habe gute Erfahrungen mit den Produkten von Beyer und Söhne
gemacht, allerdings bin ich nicht mehr jugendlich 😉, quäle mich aber auch
über viele Stunden meist mit FFP 2 Masken, wechseln der Maske hilft natürlich auch.
liebe Grüße
Katja

Hallo Irit,
den guten Hautarzt suche ich noch.
Wir probieren es nochmal mit Azelainsäure. Der nächste Arzttermin ist erst Mitte Januar, vielleicht ist es bis dahin besser

Hallo Edith, meine Tochter (12) leidet auch immer wieder darunter. Wir hatten letztes Jahr eine Therapie mit Azelainsäure (Skinoren) begonnen. Damit ließ sich die Sache ganz gut in Schach halten. Aber seit dem Herbst, ich denke durch die Witterung/Heizung und das viele Masketragen kn der Schule, ist wieder recht schlimm geworden. Bei dem erneuten Besuch bei der Hautärztin hat sie nun Elidel verschrieben bekommen. Ich muss sagen, es stellte sich gleich eine Verbesserung ein. Aber richtige Langzeiterfahrung haben wir noch nicht. Vielleicht ist das bei euch auch einen Versuch wert, wenn es denn wirklich POD ist. Wenn ihr auf Insta seid, könnt ihr euch mal den Account von scienskin ansehen. Die ist auch betroffen und gibt ihre Erfahrungen weiter.
LG Martina

Hallo, manchmal kann es auch von der gestauten Feuchtigkeit unter der Maske kommen, gerade bei FFP2 Masken.
Ein häufigeres Wechseln hilft dann.
Falls es davon kommt.
Empfehlungen sind da sehr schwierig.
Da sie es im Sommer/ Herbst schon mal hatte, ist es wohl eher unwahrscheinlich.
Ich würde ansonsten versuchen die Hautbarriere zu stärken, vor allem mit Ceramiden.
Ist allerdings nur ein laienhafter Rat.
Liebe Grüße Christina

Meine unverschämten Wünsche fürs nächste Jahr:
#tollerMann
#neuerLieblingslebensort
#Geldverdienenohnefrühaufzustehen.

Jemand drei Nüsse übrig? 😁

Lasst uns groß denken.

Mal ein Frage in die Runde: kennt jemand

Ottolenghi Test Kitchen – Shelf Love: Neue Rezepte aus der Speisekammer

Ich hatte ein Rezept mit Kichererbsen auf Zeit Online entdeckt und das werde ich auch ausprobieren. Ansonsten bin ich eher keine Kochbuchkäuferin. Daher überlege ich, ob das lohnt??

Hallo Irit, hallo an Alle
Bei Kochbüchern werde ich ja immer hellhörig und da ich ein grosser Otto Fan bin, kenne ich das natürlich auch. Es gibt allerdings ( für mich)Bessere. Das Einzige aus der ganzen Reihe, dass ich Koch*innen die nicht stundenlang rösten und schnippeln wollen empfehlen kann, ist das Simpel ( das mit der Zitrone vorne drauf). Kochen kann er allerdings schon, aber wie gesagt, nix für kochfaule schnell auf dem Tisch Esser.
Ich wünsche allen einen guten Rutsch, viel Gesundheit und mir im besonderen endlich mal wieder Sonne.( bin in der Schweiz und es regnet gefühlt IMMER)

Auch ich bin ein großer Ottolenghi Fan und besitze diverse Kochbücher. Seine Küche gleicht im Geschmack sehr der meines Herkunftskontinents.
Für Kochfaule würde ich allerdings auch nur Simply empfehlen. Für die notwendigen Gewürze, kann ich euch den Online Shop von Nabali Fairtrade empfehlen. Seitdem ich nicht mehr ins Ausland komme, bestelle ich dort meine Gewürze und wurde noch nie enttäuscht. Auch die Medjool Datteln kann ich empfehlen. Wirklich hervorragende Qualität. Ich bestelle immer 5-10 kg im Angebot. Das was nach Verteilen in der Familie und Freundeskreis übrig bleibt, friere ich portionsweise ein. Bei Bedarf im Kühlschrank auftauen, schmeckt wie frisch. Übrigens bin ich mit dem Shop Betreiber weder verwandt noch bekannt.
Ich wünsche euch einen guten Rutsch in ein hoffentlich optimistisches 2022!
Dir, liebe Irit, und natürlich allen Kommentatorinnen, ein dickes Dankeschön für all eure Beiträge! Ich durfte viel lernen.
Beate, dir drücke ich fest die Daumen, dass mindestens einer deiner Wünsche in Erfüllung geht.
Liebe Grüße
Rouge

Ich habe das Kochbuch wieder verkauft.
Leider viele Rezepte mit Zutaten, die man erst irgendwo bestellen muss. Das finde ich leider nicht simple und war daher für mich nichts.

Ich habe das Simple Kochbuch auch, schon seit letztem Jahr, habe schon viel daraus gekocht und liebe es sehr.
Ich wohne auf dem Land, aber selbst dort kann man die verwendeten Zutaten und Gewürze ganz normal im Supermarkt bzw Bioladen kaufen, daher wundert mich, dass meine Vorredneron damit Probleme hatte.
Von mir eine absolute Kaifempfehlung.
LG von Susanne

Schreibe einen Kommentar