Schoko und Käsekuchen 2

Wochenendrezept: Schoko- oder Käsekuchen? BEIDES!

Ich probiere nicht sehr häufig neue Kuchen aus, aber dieses Rezept habe ich mittlerweile schon zweimal gebacken. Die Kombination aus Schoko- und Käsekuchen ist einfach genial und schmeckt genauso gut wie es aussieht. Der nächste Zwei-in-Eins-Kuchen steht auch schon auf der Liste: Zitronenkuchen (Rührteig) mit Streusel obendrauf. Sobald ich ihn gemacht, gibt es Rezept und Bilder. Das Originalrezept zu diesem Kuchen stammt von hier, ich habe es aber etwas abgewandelt, weil mir der Schokoteig zu trocken war und der Käsekuchen nicht süß genug.

Schoko und Käsekuchen

Die Zutaten

Schokoteig:

  • 300 g Mehl
  • 180 g zimmerwarme Butter
  • 220 g Zucker
  • 70 g Joghurt
  • 3 Eier
  • halbes Tütchen Backpulver
  • 40 g Backkakao
  • 4-5 EL Milch.

Käseteig:

  • 500 g Quark (20% Fett)
  • 35 g Speisestärke
  • 70 g Zucker
  • 5 cm frische Vanilleschotte
  • 2 Eier

Außerdem: Schokolade oder Schokoglasur

Die Zubereitung

Für den Schokoteig Butter und Zucker schaumig schlagen. Das dauert ein bisschen, der Zucker muss sich richtig aufgelöst haben. Dann die Eier zugeben, weiterrühren. Dann Kakao, Mehl, Backpulver, Joghurt und drei Löffel Milch dazugeben und munter weiterrühren. Ist der Teig sehr fest, noch ein bisschen Milch zugeben.

Für den Käsekuchenteig die beiden Eier mit dem Zucker solange verrühren, bis es weiß wird. Das dauert, muss aber sein, sonst wird das nichts. Ist so ähnlich wie bei Tirami Su. Dann mit der Speisestärke vermischen und zum Schluss Quark und Vanilleschotte dazugeben und nochmal glatt rühren.

Nun wird der Teig in der Kuchenform geschichtet, ich habe nur eine Form für Guglhupf, geht prima.

Etwas mehr als die Hälfte des Schokoteigs in der Form verteilen, am Boden und an den Rändern. Dann kommt der Käsekuchenteig obendrauf:

 

Schoko und Käsekuchen Zubereitung

Schoko und Käsekuchen Zubereitung

Dann wird der Rest Schokoteig vorsichtig obendrauf verteilt. Im Original mit einem Spritzbeutel, ich habe es einfach mit einem großen Messer verteilt.

Schoko und Käsekuchen Zubereitung

Sieht nicht ganz so gut aus, funktioniert aber.

Dann kommt das Ganze in den auf  175 Grad Umluft vorgeheizten Backofen. Wichtig: eine Schale mit Wasser auf den Backofenboden stellen, damit wird der Kuchen saftiger. Backzeit ist ca. eine Stunde.

Danach den Kuchen auf ein Gitter (oder in meinem Fall einen teller) stürzen. Und weil ich tendenziell faul bin, habe ich Dr. Oetker Kuchenglasur dunkel im Beutel gekauft, in der Mikrowelle warm gemacht und auf den abgekühlten Kuchen verteilt. Man kann das auch mit Schokolade in der Form machen, Aurelie erklärt das im Originalpost sehr gut.

Schoko und Käsekuchen

Das war der erste Versuch: die Glasur habe ich auf dem warmen Kuchen verteilt, funktioniert nicht gut. Der zweite Versuch war deutlich besser, natürlich habe ich kein Foto gemacht, weil wir uns unmittelbar auf den Kuchen gestürzt haben.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und guten Appetit!

8 thoughts on “Wochenendrezept: Schoko- oder Käsekuchen? BEIDES!

  1. Ich habe den Kuchen heute gebacken – sehr lecker! Da ich nur ein kleines Päckchen Quark da hatte, nahm ich für den Rest Ricotta. Hat auch gut geklappt. Vielleicht rühre ich nächstes mal ein paar gehackte Kirschen in den Schokoteig…oder probiere es mal mit Zitronen-Käsekuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.