Makeup: neue Foundation von Dior

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Meine Foundationsuche ging ja schon etwas länger, im Juni habe ich eine schöne Foundation bei Sephora gefunden, die ich ohne Sonnenbräune tragen kann (Link). Der Plan war, genau diese in einem passenden dunkleren Farbton zu kaufen und ich wäre für alle Jahreszeiten gerüstet.

Also im Urlaub frohgemut den Sephora in Avignon betreten und die nächstdunklere Farbstufe mit demselben Unterton ausprobiert. Tja, das hat überhaupt nicht gepasst und auch alle anderen Farbtöne „drumherum“ gingen überhaupt nicht. Also sah ich mich noch weiter im Sephora um (der ist nicht sehr groß, aber erstaunlich gut sortiert!) und kam an der Dior Backstage vorbei.

Die hatte ich zwar schon einmal angetestet, aber das war bei Karsatdt und da steht dann immer eine Verkäuferin daneben und drängelt rum – als ob ich die Tester stehlen will. Diesmal konnte ich in aller Ruhe Farbtöne ausprobieren (die Damen und Herren bei Sephora lassen einen in Ruhe) und siehe da: genau die richtige dabei!

Dior Backstage Face and Body Foundation 1C

Mein persönlicher Sommerfarbton heißt „1C“ – also einfach ein kühler Farbton. Ich habe natürlich auch die Variante „1CR“ (cool rosy) ausprobiert – die  passte nicht gut. Offensichtlich brauche ich kühl, aber nicht rosig, wie auch immer das dann genau zusammengemengt wird.

Die Inhaltsstoffe sind eher kein Ruhmesblatt in Sachen Verträglichkeit:

CYCLOPENTASILOXANE , AQUA (WATER) , ALCOHOL , TRIMETHYLSILOXYSILICATE , POLYURETHANE-35 , PEG-9 POLYDIMETHYLSILOXYETHYL DIMETHICONE , PHENYL TRIMETHICONE , GLYCERIN , SILICA , DISTEARDIMONIUM HECTORITE , SODIUM MYRISTOYL GLUTAMATE , GLYCERYL UNDECYL DIMETHICONE , PHENOXYETHANOL , PROPYLENE CARBONATE , VP/VA COPOLYMER , TETRASODIUM EDTA , PARFUM (FRAGRANCE) , ALUMINUM HYDROXIDE , LINALOOL , LIMONENE , CITRONELLOL , BHT , TOCOPHEROL , [+/- :CI 19140 (YELLOW 5, YELLOW 5 LAKE) , CI 42090 (BLUE 1 LAKE) , CI 77007 (ULTRAMARINES) , CI 77163 (BISMUTH OXYCHLORIDE) , CI 77491, CI 77492, CI 77499 (IRON OXIDES) , CI 77891 (TITANIUM DIOXIDE)

Reichlich Alkohol plus Parfum und deklarationspflichtige Duftstoffe. Riecht aber insgesamt angenehm und nicht sehr stark und in den letzten Wochen konnte ich trotz andauernder Benutzung keine negative Hautreaktion feststellen.

So sieht sie übrigens aus:

Dior Backstage Face and Body Foundation 1C Swatch (ganz oben MAC Studio Fix N5)
Dior Backstage Face and Body Foundation 1C Swatch, unten dick aufgetragen, in der Mitte etwas verteilt, ganz oben zum Vergleich MAC Studio Fix N5, mein Sommerstandard

Sieht irgendwie ein bisschen nach peachy aus, oder?

Die Haltbarkeit ist super, es dunkelt nicht nach, es fettet nicht nach, es hat ein bisschen Glow – ich bin SEHR zufrieden. Nur an einer Stelle habe ich etwas zu meckern: ich hätte die gerne auch für den Winter, aber Farbstufe „0“ gibt es nur als „cool rosy! oder „neutral“. aber das werde ich dann austesten, wenn ich wieder blass bin.

Da muss ich meine persönliche Abneigung gegen Dior doch nochmal überdenken, wer weiß, welche Schätze ich da verpasst habe? Habt ihr Produkte von Dior?

18 Kommentare

Kommentieren →

Ziemlich viele Lippenstifte.

Die Farbnummern, zumindest einige, gibt es in zig verschiedenen Formeln: matt, seidig, cremig, Gloss, haltbar, flüssig-mittelmatt usw. und von Dior gibt es ein Rot, das mir immer steht und auch verschieden deckbar ist: 999 – deren roter Klassiker, den ich super tragbar finde, vom Hauch (morgens) zu knallig. Es gibt sogar einen Nagellack und auch Rouge davon. Aber ich hab auch eine andere Farbe. Wenn eine neue Formel rauskommt, die ich will, kann ich die dann blind kaufen.
Nagellacke mochte ich auch, momentan hab ich nur noch den „Glow“-Lack, ein rosatransparenter Lack, den ich sonst nirgendwo gesehen habe, mag aber Naturnägel momentan noch lieber. Dann noch die Nagelcreme.

Eigentlich ist mir die Marke nicht mal besonders sympathisch, die Deko überzeugt mich aber voll. Wie bei Chanel hab ich nie Pflege sonderlich interessant gefunden, aber beide haben einen Klassiker für mich: die Nagelcreme von Dior und die Lippencreme von Chanel. Ich weiß nicht, ob mich die Werbung nicht anspricht, aber Dior wurde mir immer nur mal empfohlen und dann war ich glücklich damit, aber ich gucke hier nie selber.
Dior hat, glaube ich, ziemlich gute Puder und es wird immer mal eins gehypt. Deren Werbegirls Portman oder Lawrence finde ich für Deko nicht interessant. Wahrscheinlich wären mir hier klassische Models lieber. Die Werbung zielt an mir auf Dauer total vorbei.

Backstage-Foundation lieben viele und auch ich überlege immer mal, benutze aber sie wirklich nicht. Die von Mac sieht an dir wirklich toll aus, bei mir funktioniert sie gar nicht. Dabei bevorzuge ich Puder, weil er so lange hält, ich das immer nur anfallsartig benutze und gut klar komme. Bei mir schlägt der Banenpuder von Revolution (momentan sogar in Light Banana) aber alle anderen. Ich kehre immer wieder zu ihm zurück. Ich benutze ihn aber auch nur leicht mattierend mit großem Pinsel.

Ich habe bisher noch gar nichts von Dior. Auf der Suche nach einem neuen Sommer-MU wurde mir aber kürzlich die Nude Air Serum Foundation empfohlen. Kennt die hier jemand? Ich durfte sie mir selbst vorm Spiegel auftragen und war hin und weg. Ein Hauch von Nichts und trotzdem waren meine Rötungen toll ausgeglichen. Duft war kaum wahrzunehmen. Leider war der Farbton ein wenig zu gelbstichig bei mir. Der vermutlich passendere war vergriffen und so konnte ich mich nicht zu einem Kauf durchringen. Mittlerweile sind aber alle meine Restbestände von Clarins und Mac verbraucht. Daher werde ich mich Samstag wohl mal wieder auf die Suche begeben🙈. Nervt nur sehr, wenn es immer nur Proben in extrem dunklen Tönen gibt und man meistens nicht mal an Tester darf. Vielleicht sollte ich mal in eine Stadt mit Sephora fahren🤔

Den Face & Body Primer von Dior finde ich echt gut. Er kriecht nicht in Falten und macht trotzdem nen echt guten Blur-Effekt. Auch in eine andere Creme gemischt funktioniert das.
Fahrenheit bleibt auch ein ewiger Favorit, heutzutage das Cologne, das ist schön frisch und trotzdem immer noch leicht „pfeffrig“. 🙂
Liebe Grüße!

Ich verwende seit Jahren die Iconic Overcurl (nicht wasserfest) Mascara und finde sie toll. Die beste Mascara für meine Wimpern. Außerdem haben die eine gute Mascara für die Augenbrauen in einem sehr schönen aschigen Hellbraun, die perfekt für meine Brauen ist. Ich habe auch diverse Bronzer von denen.
Pflege-nein danke, da gibt es bessere Sachen für mich.

Ich habe ebenfalls eine Foundation von Dior, die Diorskin nude in 010… das hellste was der Douggie hatte. Ansonsten ist mein liebstes Parfum von ihnen, das J‘adore. Ich hab auch noch einen Highlighter, lidschatten und einen sehr empfehlenswerten Unterlack von denen.

Ich habe die backstage foundation jetzt auch, nachdem ich sie vor 2 Wochen in Köln bei Douglas “testen” konnte. Sie ist so, wie Du sie beschreibst, super. Schade, dass ich sie nicht schon vor dem Sommer entdeckt habe… ich mag die Lippenstifte, das rosy glow ( habe es mir vor Jahren gekauft), und nutze es gerne weil es sich so schön anpasst, den Unterlack, und die ein oder andere Lackfarbe. Dior Lacke lassen sich gut auftragen und halten.
Einzig mit der Mascara komme ich nicht zurecht.
Interessieren würde mich der primer/ glow aus der backstageserie. Wenn hier jemand Erfahrung damit hat, würde mich eine Info freuen. Ist er tragbar oder glitzert Frau damit wie eine DiscoKugel?

Ich liebe die Dior Face & Body Foundation. So sehr, dass ich sogar bereit zum Mischen bin: 1 N und 0 N. Die eine ist zu dunkel, die andere zu hell, gemischt passt es perfekt. Ansonsten mag ich noch den Forever Skin Correct Concealer für meine trockenen Augenringe.

Ich habe aktuell eine Probe Diorskin Forever und muss sagen, dass ich ziemlich begeistert bin. Ich bin eine echte Foundation-Hasserin, weil ich immer das Gefühl habe, das Zeug liegt entweder dick und schmierig auf meinem Gesicht oder trocknet die Haut aus.
Es gibt aber Gelegenheiten, bei denen ich mal ein bisschen mehr auflege und dafür suchte ich eine schöne Foundation.
Von Dior hatte ich bisher noch nichts und irgendwie habe ich bei den Luxusmarken immer wenig Vertrauen zu allem gehabt, was ich mir ins Gesicht schmieren soll. Die Produkte scheinen mir doch immer sehr stark beduftet. Diorskin gefällt mir aber ausgesprochen gut, sie verschmilzt richtig mit meinem Teint und man sieht kaum, dass ich etwas aufgelegt habe.
Ich denke darüber nach, sie mir in Vollgröße zuzulegen.

Dior macht, für mich, die besten Lippenstifte und -glosse. Auch die Bronzer und Rouge liebe ich sehr.
Die Backstage Foundation habe ich auch, in mehreren Untertönen, aber keine passt mir so richtig. Irgendwie driften sie alle ins orange-peachige…leider, denn die Textur, der Auftrag und das Finish sind ein Traum.

ooohhhh – lange ist es her. Das war auch eins der Produkte, für die ich in den 80ern Extra-Mathenachhilfestunden gegeben habe, damit ich es mir leisten kann. Ich erinnere mich noch genau, dass ich die Variante ohne Sprühkopf genommen habe, weil es zehn Mark billiger war.

Schreibe einen Kommentar