Luxus: Urang Masken, Instytutum Serum neu und Teoxane [3D] Lip

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Irgendwie tummeln sich derzeit wieder sehr viele schöne Neuerscheinungen und heute ein Blick auf drei neue Produkte, die eher im Bereich Luxus anzusiedeln sind. Oder was ich so unter Luxus verstehe…

Urang LOVE Cica Mask und Rose Mask

Urang LOVE Cica Mask LOVE Rose Mask

Ich finde Urang sehr interessant (Link), habe aber so meine Probleme mit ätherischen Ölen und sonstigen stark riechenden Zutaten. Glücklicherweise kann Urang auch anders.

Die neuen Sheetmasks haben eine spezielle Verpackung: man schneidet die Verpackung, dann wird der Beutel mit der Essence an einer Ecke geöffnet und der Inhalt in den Beutel mit der Maske geschüttet. Zumachen und etwas verteilen, bis es richtig aufgesogen ist, dann aufs Gesicht legen.

Ich habe die beiden ausprobiert, blau ist beruhigend und feuchtigkeitsspendend (mit Centella asiatica (Cica), Feigenkaktus, Kamille und Ringelblume), rosa spendet reichlich Feuchtigkeit und soll aufhellend wirken (mit Rosenwasser, Hibiskus und drei Arten Hyaluronsäure). Die blaue Maske gefällt mir ausgesprochen gut, die Haut sieht danach sehr gleichmäßig, beruhigt und prall aus. Reste aus dem Beutel kann man anschließend noch schön in die Haut einklopfen. Die rosa Variante roch für meinen Geschmack etwas zu rosig, nicht unbedingt mein Lieblingsduft.

Jeweils fünf der Masken kosten um die 40 Euro (das entspricht dann 100 ml Essence, also Grundpreis), was die Masken aus meiner Sicht eher in die hochpreisige Ecke schiebt.

Nachkaufprodukt: hm, weiß noch nicht so genau. Oder doch für die diversen anstehenden Weihnachtsfestlichkeiten?

Teoxane [3D] Lip

Teoxane [3D] Lip

Was lange währt wird endlich gut: ein Lippenprodukt von Teoxane. Es gab vor zwei Jahren (?) schon mal eine erste Version, die kam aber so richtig nie in den Verkauf, was ich sehr bedauert habe, die war nämlich toll. Hat wirklich aufgepolstert und eine phantastische Unterlage für den Lippenstift – nur so richtig pflegend, insbesondere im Winter, war sie nicht.

Die neue Version [3D] Lip ist anders. Ein leichtes und pflegendes „Ölgel“:

Teoxane [3D] Lip

Drin stecken Hyaluronsäure (was sonst bei Teoxane? natürlich eine speziell vernetzte Form), Karitébutter und Ceramide. Und vor allem Mineralöl als Träger, was ich nur begrüßen kann. Entgegen der Gerüchteküche vom „schädlichen“ Mineralöl (totaler Unsinn) ist das nämlich eine wirklich sinnige Maßnahme bei der Lippenpflege. Mineralöl hat einen okklusiven Effekt, d.h. die Feuchtigkeit wird in der Haut gehalten. Zusammen mit den oben erwähnten Inhaltsstoffen (und noch einige mehr) ergibt das eine TOP Lippenpflege, die nicht nur pflegt, sondern vor allem auch sichtbar aufpolstert.

Allerdings gibt es auch zwei Nachteile: als Unterlage für den Lippenstift nur bedingt geeignet. Ich empfehle am Morgen eine hauchdünne Schicht, dann funktioniert es. Was aber angesichts des zweiten Nachteils auch eine sinnige Strategie ist. Der Preis ist nämlich nicht ohne: 39 Euro für 10 ml (Grundpreis 390€/100ml).

Glücklicherweise gibt es (zumindest im Moment) Abhilfe: zum einen gibt es den Einführungspreis mit 35% Rabatt. Und zum zweiten noch den Irit-Rabatt: weitere 15% auf diesen Preis mit dem Code 3D_Irit (gültig bis zum 5.12.19). Wie immer im Teoxane Shop.

Nachkaufprodukt: definitiv!

Instytutum Super Serum

Instytutum Super Serum

Ich bekam ein Päckchen mit diesem Serum und der Info dazu.

Erster Gedanke: das ist ja mal ambitioniert, das Ganze „Super Serum“ zu nennen.

Zweiter Gedanke: der Preis ist noch ambitionierter (129€/30ml bzw. Grundpreis 430€/100ml).

Instytutum ist nicht gerade für preisgünstige Produkte bekannt, aber das fand ich schon heftig. Allerdings ist Instytutum auch für extrem gute Produkte bekannt, zumindest bei mir.

Ich hatte Berührungsängste, also erstmal weggestellt. Dann hatte ich einen kleinen „Unfall“ mit Alpha Arbutin im Gesicht (Jasmin, du hattest recht, ich vertrage es wirklich nicht) und nachdem ich das wieder im Griff hatte (im Dezember kommt noch ein Post zu den besten Produkten für empfindliche bzw. gestresste Haut)… habe ich dann endlich getestet.

Vorher noch einen Blick auf die Inhaltsstoffe geworfen:

aqua, glycerin, betaine, panthenol, phenoxyethanol, xanthan gum, ethyl-hexylglycerin, carbomer, disodium EDTA, pentylene glycol, biosaccharide gum-1, sodium hydroxide, soluble collagen, sodium acetylated hyaluronate, sodium hyaluronate, sodium benzoate, sodium hyaluronate crosspolymer, pantolactone, hydrolyzed sodium hyaluronate, palmitoyl tripeptide-5, tetradecyl aminobutyroylvalylaminobutyric urea trifluoroacetate, citric acid, magnesium chloride

Definitiv viel Feuchtigkeit (Glycerin, Betain, Pantolactone plus vier verschiedene Hyaluronsäuren wie auch in der Hydra Fusion Creme), beruhigendes (Panthenol) und  zwei Peptide. Das eine ist auf Anhieb zu erkennen (palmitoyl tripeptide-5) und es hilft bei der Stimulation der Kollagenproduktion und hemmt Entzündungen. Das zweite heißt SYN®-HYCAN und setzt sich aus vier Zutaten zusammen: Aqua, Glycerin, Magnesium Chloride und Tetradecyl Aminobutyroylvalylaminobutyric Urea Trifluoroacetate. Es unterstützt in etwas anderer Form ebenfalls die Kollagenproduktion und hilft den Hyaluronsäuregehalt in der Haut zu steigern.

Peptide werden immer nur in geringen Mengen eingesetzt (merke: viel hilft nicht unbedingt viel), daher am Ende der Liste.

Tja, und dann passierte das, was ich eher nicht gedacht (und mit Blick auf mein Bankkonto gehofft) hatte: das Zeug ist mit Verlaub schweinegeil und verdient seinen Namen Super Serum.

Der „Plöppeffekt“ ist mit dem Teoxane RHA Serum vergleichbar UND die Stirnfalten werden dank Peptide weichgezeichnet/glatt gebügelt. Dazu keinerlei Irritation und gleichmäßig, prall aussehende Haut. Den Hautton fand ich fast am erstaunlichsten, es sieht fast aus wie mit einer leichten Foundation.

Es tut mir leid, aber dieses Luxusprodukt ist einfach phantastisch und bei mir mal eben auf Platz 1 meiner Instytutum Favoriten gehüpft. Noch vor meiner geliebten Augencreme, dem Hydra Mist, der Hydro Fusion und dem Vitamin C-Serum sowie der Sheet Mask.

Trostpflaster für alle, die jetzt schwankend werden in Sachen Kauf: ich hörte, dass es nächste Woche zum Black Friday eine gute Aktion bei Instytutum gibt. Also mal abwarten…

Habt ihr schon Luxuskaufpläne für nächste Woche?

Enthält Pressemuster!

Auf Pinterest teilen?
*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

19 Kommentare

Kommentieren →

Hättest du nicht, unserem Bankkonto zuliebe, zu einer Notlüge greifen und schreiben können, dass das Super Serum einfach mal gar nichts kann? 😉
Deine Beschreibung liest sich so verlockend, ich muss nochmal drüber schlafen, dann folgt hoffentlich bald eine Aktion und es zieht bei mir ein.

Hallo Irit,

wie schade, dass Arbutin tatsächlich nicht für dich funktioniert. Andererseits dachte ich neulich so bei mir, dass ich richtig froh bin, mittlerweile ein Gefühl dafür zu haben, was pflegetechnisch zu mir passen könnte und was nicht. Natürlich probiere ich immer mal wieder, ob bestimmte Inhalts-, Wirkstoffe oder Kombis nur früher nicht gepasst haben, heute aber schon. Aber bei einem Blick in mein Bad musste ich neulich doch schmunzeln: vermutlich habe ich mich durch PCs Sortiment mehr als einmal komplett durchgetestet. Und doch stehen wieder genau die Sachen von Paula drin, mit denen ich damals auch bei ihr eingestiegen bin (die Resist-Linie).

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende!

Sehr interessant. Ich hab gestern gesehen, dass Instytutum jetzt zur Black Friday Week unfassbare 35% Rabatt gibt. Ich hab das ganze Jahr darauf gewartet und bin leider oder gottseidank (bei den Preisen) noch zu gut versorgt. Die Produkte der Firma sind vor allem langfristig die besten, die ich je probiert habe, meine Lieblingsprodukte sind das RetinOil und die 3D-Creme, sowie bei der Reinigung das Peeling-Gel, aber generell hatte ich keinen einzigen Ausfall und alles sehr gern bis zum Ende benutzt.

Beim Lippengel von Teoxane zucke ich zurück, denn ich bin massige Lippenstiftbenutzerin und kenne das Problem auch nur geringer Pflege unter den Lippen. Ich hab über die Jahre irre viel probiert und das Einzige, was bei mir funktioniert, ist die Lippencreme von Chanel, mein einziges Pflegeprodukt von denen, das ich je probiert habe – und ganz oft nachgekauft habe, eher eine festere Creme. Sie gleicht das Lippenrelief gut aus, soll auch Lippenfältchen mindern, die ich nicht habe, polstert sanft, aber sichtbar auf und der Lippenstift hält sogar länger, wenn man ihn über den Lippenstift gibt. Dafür ist sie nicht geeignet für bereits aufgesprungene Lippen. Da ich sie recht schlampig benutze, hab ich ab und an trotzdem damit Probleme und bin hier dem Highdroxy-Tipp mit dem Hanfbalsam vom Bodyshop gefolgt, der super funktioniert, aber nichts aufpolstert – mit den Jahren eine sichtbar nützliche Funktion. Allerdings ist es sehr fest.

Das Teoxane-Gel ist allerdings eine gerade jetzt total willkommene Geschenkidee, sieht gut aus, hat noch keine (!), ist was Besonderes und momentan auch erschwinglich, jedenfalls im Verhältnis zur Chanel-Creme. Ich werde da trotzdem zuschlagen. Lippenzeug kann man eigentlich nie genug haben.

Dass blaue Öl von Orang, das du damals vorgestellt hast, liebe ich auch immer noch. Es ist ganz wunderbar und macht bei mir weder zu wenig noch zu viel.

35% Rabatt… da kann man sich die Margen in blühenden Farben ausmalen… ;-) Ich leiste mir auch regelmäßig e i n Luxusprodukt — das ist meine Foundation. Mehr is nich drin.

Auf den erwähnten Dezember-Post freu ich mich schon!

naja, ich glaube, die Margen sind bei allen Handelshäusern gleich gelagert… und warum auch nicht? Die Nachfrage bestimmt den Preis

Hallo liebe Irit,

bei diesem doch recht teuren Produkt von Instytutum möchte ich hier doch einmal „meinen Senf dazugeben“ – auch wenn ich es gerne glauben möchte, daß es sich auf der Haut sehr angenehm anfühlen mag – von den Inhaltsstoffen her hat es leider nur recht wenig zu bieten, denn: nach den sog. „1%-Markern“ Phenoxyethanol, Xanthan Gum und Sodium Hydroxid sind alle anderen in diesem Serum enthaltenen guten (und teuren) Inhaltsstoffe, wie Hyaluronsäure, Peptide, Pantolactone und Collagen nur noch mit weniger als 1% enthalten. Das muß zwar nicht heißen, das das Serum nicht „wirkt“, es bedeutet jedoch im Umkehrschluß, daß der Kunde/die Kundin hier für knapp € 130,- vor allem Aqua, Glycerin, Betaine und Panthenol bekommt. Da sollte man es sich glaube ich wirklich überlegen, ob sich das für einen auch tatsächlich „lohnt“ oder ob man hier nicht doch eher (nur) für den großen Markennamen bezahlt.

Vielen Dank aber auch an Dich nochmal für den schönen Rabatt auf das Lippenprodukt von Teoxane. Bei Konsumkaiser habe ich gestern auch schon zugeschlagen und bin gespannt! Mit den Lippenpflegeprodukten von Lanolips, wo z. B. Lanolin/Wollwachs der Hauptbestandteil ist, komme ich auch sehr gut zurecht, obwohl ich von anderen lanolinhaltigen Produkten eigentlich immer Pusteln um die Lippen herum bekommen habe, aber hier scheint dies nicht der Fall zu sein; ich vermute mal, daß das daran liegen könnte, daß das Lanolin bei Lanolips „hochgereinigt“ und quasi
von medizinischer Qualität sein soll. Falls das hier vielleicht jemanden mit trockenen, aufgesprungenen Lippen interessiert, es ist wirklich einen Versuch wert.
Mit dem im Teoxane enthaltenen Mineralöl Paraffin gebe ich Dir absolut Recht: Da hier noch viele andere feuchtigkeitspendende Inhaltsstoffe enthalten sind, hilft das Mineralöl als Okklusiva sehr gut, diese Stoffe auch in die Lippenhaut einzuschließen.

Viele liebe Grüße,
Eva

Liebe Eva, schön, dass du jetzt mit kommentierst :-) ich hatte bzgl. des Serums genau dieselben Gedanken wie du – was ist denn das für eine INCI-Liste?? Und dementsprechend bin ich an den Test herangegangen. Nun ja, Ergebnis ist eindeutig – zumindest bei mir. Wie das genau geht: keine Ahnung. Aber es funktioniert

Liebe Irit, ich habe auf Deine Empfehlung das Age Defense von Velo bestellt und finde es toll. Magst du ein paar vergleichende Worte zum Super Serum sagen, da es sich ja bei beiden um Peptid Seren handelt? Vielen Dank!

Liebe Martina, das ist schwierig – weil unterschiedliche Peptide enthalten sind! Wenn das Velo bei dir wirkt – weiternehmen. Ich hatte es ja schon geschrieben: keiner weiß, warum ein Peptid bei einem wirkt und bei dem anderen nicht. Ich kann das sogar noch toppen: das IN:FUSE von HighDroxy sorgt bei mir für ein glattes Dekolleté und macht im Gesicht so gut wie nichts. Warum auch immer.

Guten Morgen liebe Irit,

ich hoffe, es kommt nicht „böse“ von mir rüber, daß ich das Produkt so sehr kritisiere, denn ich möchte es niemandem madig machen, und ich weiß, die INCI-Liste ist nicht alles – Du hattest ja auch schon im Titel geschrieben, daß es sich hier um „Luxus“-Kosmetik handelt -, aber seitdem ich von dieser „1%-Marke“ erfahren habe, achte ich besonders bei teuren Käufen doch darauf, was tatsächlich in dem Produkt auch drin ist. Und wenn sich das Serum dennoch gut auf der Haut anfühlt, dann freut mich das, denn Wirkung alleine ist ja schließlich nicht alles, aber wenn ich speziell wie bei diesem Produkt von Instytutum die Aufschrift auf der Verpackung und den Titel „SUPER SERUM“ lese und mir dann die INCI-Liste anschaue, dann komme ich mir als Kundin, bei DEM Preis, gelinde gesagt doch ganz schön veräppelt vor. Denn der Name des Produkts und die Aufzählung all der tollen Inhaltsstoffe, die wie gesagt nur minimal in dem Produkt drin stecken (bei machen Inhaltsstoffen, wie z. B. den Peptiden macht das aber wie Du schon selbst im Beitrag erwähnst, Sinn) weckt bei vielen Kundinnen und Kunden dann doch Hoffnungen, die von diesem Serum jedenfalls nicht erfüllt werden (können).
Nichts desto trotz: wenn man sich gut damit fühlt und auch eine Wirkung feststellen kann, dann gerne doch, aber womöglich gäbe es auch Produkte zu einem etwas günstigeren Preis, die auf lange Sicht betrachtet der Haut dann vielleicht doch etwas mehr bieten könnten 🤔…

Ich wünsche euch allen hier ein wunderschönes Wochenende und viele liebe Grüße,

Eva

nein, du hast das doch sehr sachlich geschrieben und nicht „gestänkert“. Hier sind alle Meinungen erlaubt – sofern sie freundlich formuliert sind.

Liebe Eva,

gar nicht böse. Ich danke Dir für Deinen Kommentar.
Ich bin immer etwas irritiert, wenn nach einer Review von einem Luxusprodukt, das „was kann“ — und „Luxus“ meint hier vorrangig den Preis —, im Fünf-Minuten-Takt die Kommis aufploppen: Bestellt! … Bestellt! … Bestellt…

Die Pflegewirkung mag beeindruckend sein, rechtfertigt für mich jedoch in keiner Weise den Verkaufspreis. Ich bin überzeugt davon, dass ein ebenbürtiger Effekt durch ein vielfach (!) günstigeres Produkt erzielt werden kann.

Ich gebe zu, dass ich mich etwas unwohl fühle in Gesellschaft von Menschen, die reflexartig bereit sind, über € 20, € 30 für ein Tübchen Lippenbalsam auszugeben, das nix Bemerkenswertes beinhaltet. Erinnert mich an vergoldete Steaks u.ä. …

Die blanke (Un)Verhältnismäßigkeit quält mich. Sie sagt laut und in fetten Buchstaben, dass an einer Stelle Maßlosigkeit herrscht, die an anderer Mangel beheben könnte. Und offensichtlich bin ich mit meinem Unbehagen ziemlich allein…

Liebe Beate, ich denke, dass jede selbst entscheiden darf, wofür sie ihr Geld ausgibt. Ja, man könnte so allerlei beheben, die Gesellschaft und die Welt verbessern und so weiter und so weiter. Das macht man teilweise gezwungenermaßen über Steuern und ansonsten freiwillig. Man braucht auch keinen Schmuck oder eine große Wohnung oder 50 Paar Schuhe.

Und ich finde, der Vergleich zwischen dem vergoldeten Steak und einer Lippenpflege ist etwas überzogen, meinst du nicht?

Aber was mich eigentlich interessiert: was treibt dich um? Du äußerst dich in letzter Zeit sehr viel zum Thema Geld ausgeben und mir scheint, da gibt es ein Thema?

Hallo liebe Beate,

nein, Du bist mit Deinem Unbehagen keinesfalls alleine! Ich muß zwar ehrlich zugeben, daß ich mir den Lippenpflegebalsam von Teoxane wegen der Gelegenheit, ihn etwas günstiger als zum Originalpreis zu bekommen, nun auch bestellt habe, aber da ich ihn nur abends anwenden möchte und mit 10 Gramm Inhalt fast ein halbes Jahr auskommen werde, kann ich den Preis von ca. 22,- Euro noch einigermaßen „verschmerzen“. Ich erhoffe mir von dieser Lippenpflege allerdings auch keine „Wunder“ im Sinne von Anti-Aging oder ähnlichem, obwohl er schon einige sehr gute Inhaltsstoffe enthält, sondern lediglich eine sehr gute Pflegewirkung auf den Lippen für die kalte Winterzeit – und zugegeben: ein bißchen neugierig bin ich auch 😉. Wie ich aber hier schon zu Anfang geschrieben hatte, war ich bislang mit den etwas günstigeren Lippenpflegeprodukten der Marke Lanolips auch schon sehr zufrieden und die z. B. noch viel günstigere Brustwarzensalbe „HPA Lanolin“ von Lansinoh aus der Drogerie ist ebenfalls sehr gut zur Lippenpflege geeignet. Nichts desto trotz: wenn man sich ein Luxusprodukt leisten kann bzw. es einmal ausprobieren möchte und man sich damit wohl fühlt, gönne ich es von Herzen jedermann und jeder Frau.

Ich selbst bin u. a. gelernte Kosmetikerin, beruflich jedoch im sozialen Bereich tätig und interessiere mich schon alleine wegen meiner problematischen Haut (angeborener Albinismus mit hormonell und steroidbedingter Akne sowie ab und an Fungal-Akne und Rosazea II) sehr für Kosmetik. Dennoch bin ich aber natürlich auch Realist und mir sehr wohl bewußt darüber, daß Kosmetik ALLEINE nicht ausreichen wird, um seine Haut möglichst lange „jung“ und schön zu erhalten, geschweige denn im Leben glücklich zu sein. Und selbstverständlich gibt es auch viel wichtigere Dinge im Leben, das weiß ich aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit nur zu gut, aber ich denke und hoffe, das wissen auch alle die Menschen, die auf diesem Blog unterwegs sind, sehr gut.

Ich lese hier u. a. gerne mit, weil es mich entspannt und ich hier viel Neues erfahren und dazulernen kann; eine Philosophie mache ich aus Kosmetika deshalb jedoch nicht! Ich betrachte aber vieles auch gerne ein wenig von der „wissenschaftlichen“ Seite und entscheide dann, ob sich etwas FÜR MICH lohnt oder nicht, man muß und kann sich ja schließlich nicht alles leisten bzw. kaufen. Am Ende des Tages halte ich es jedoch mit all dem wie der Make-up Artist Wayne Goss: „At the end it’s just Make-up.“ 😉

Ich wünsche Dir und allen anderen hier ein schönes Wochenende und viele liebe Grüße,

Eva

Das Teoxane Lippenprodukt interessiert mich schon sehr, meine Lippen sind seit einiger Zeit mein Sorgenkind, nichts wirkt. Aber so flüssige Produkte funktionieren bei mir eigentlich nie…..hm, schwierig.
Beate, ich sehe das pragmatisch, ich kann nicht die Welt retten. Ich kann nur versuchen, zu tun, was ich kann und als sinnvoll empfinde, um es so gut als möglich zu machen.
Für mich ist Kosmetik ein kleines Outlet, ein Kleinstel meiner Zeit und meines Geldes, wo es um mich, mein Wohlbefinden, meine Freude geht.
Wenn ich Blogs oder Foren mit diesen Schwerpunktthemen besuche, dann deswegen, weil ich weiß , dort auch Gleichgesinnte zu treffen und den Austausch zu haben.
Für meine “Clean Beauty”, Ernährungs-Themen, Soziales, Lokales etc. sind das andere Seiten. Warum sollte ich hier das Eine mit dem Anderen vermischen ?

…ich finde es wichtig, sich nicht nur unter Gleichgesinnten auszutauschen. Möglichst viele Perspektiven aus einem Dunstkreis in den anderen zu tragen. Einander auszuhalten. Anzustupsen, gelegentlich zu „stören“. Vermischen ist für mich eindeutig etwas Gutes… :-)

Naja… Welt retten ist vielleicht ein wenig zu ambitioniert… ;-) Mir tun Ungerechtigkeiten weh. Es tut mir körperlich weh, an einem Ort Menschen zu wissen, die keine Ahnung haben, was sie anderentags essen sollen, und an einem anderen Menschen, die Kosmetika im Wert von mehreren hundert Euro bevorraten.

Es geht nicht ums Verdienen, ums Gönnen.
Es geht darum, dass die Ordnung, die wir natürlich ganz in Ordnung finden, eben nicht in Ordnung ist.
Das treibt mich um.

Das vergoldete Steak ist gewiss völlig übertrieben. :-) Aber das Prinzip — ist dasselbe. Ja! Jeder darf selbst entscheiden, wofür er sein Geld ausgibt. Genau d a s ist es ja, Irit. Menschen sehen, was auf der Welt los ist. In ihrer Stadt. In ihrer Nachbarschaft. Nette Menschen, witzige, kreative Menschen. Kluge Menschen. Und entscheiden sich dann… so. Also mich… macht das völlig ratlos.

Das wars jetzt erstmal. Zu künftigen Luxus-Posts halt ich dann die Klappe ;-)

Schwieriges Thema und ein sehr weites Feld. Und ich habe keine Lösung dafür. Soweit ich informiert bin, hat auch noch nie jemand eine Lösung gefunden (der Kommunismus hat eindeutig nicht funktioniert).

Liebe Beate,
nein, halt nicht die Klappe! Ich stimme Dir zu was die Vielseitigkeit, die Heterogenität der Ansichten geht. Das macht es doch erst interessant.

Ich finde es auch sehr schön zu sehen, wie respektvoll hier mit verschiedenen Stimmen umgegangen wird.

Ich habe mir das Serum von Instytutum mit dem aktuellen Rabatt gegönnt und bin gespannt, was es tut.

Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar