Provence 2019 – Blick ins Bad und Mitbringsel

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Wie versprochen der zweite Teil zur Provence – mit Blick ins Bad und meinen Mitbringseln.

Ich nehme mir bei jeder Reise aufs Neue vor, nicht so viel Beautykram mitzunehmen – was irgendwie nie funktioniert. Auch diesmal hatte ich ein bisschen zu viel dabei – andererseits weiß man ja wirklich nie, wie die Haut gerade so auf den Urlaub reagiert und ich bin gerne für alle Fälle gerüstet.

Ziemlich simpel – Haare und Dusche

Hier hat es tatsächlich funktioniert: Shampoo gegen Gelbstich, mein schönes Korres Duschgel und natürlich ein Pott Peeling von Asam. Da Shampoo und Duschgel schon halb leer waren, habe ich auch aufgebraucht.

In Sachen Peeling habe ich mir Luxus gegönnt: jeden zweiten Tag! Der Pott war dann auch leer…

Völlig überdimensioniert: Makeup

Das war mein gut gefüllter Makeupbeutel. Blöd nur, dass Dreiviertel davon völlig überflüssig waren, ich habe mich kaum geschminkt. Nächsten Mittwoch kommt noch etwas zum Urlaubsmakeup und ich habe mir fest vorgenommen, für den nächsten Urlaub nur die absolute Minimalausstattung mitzunehmen.

Und dann war da noch das Badregal…

In Sachen Reinigung hatte ich nur zwei Sachen dabei: COSRX Good Morning Waschgel (links) und mein DIY Reinigungsöl (Mitte)

Die Pflege fiel dann etwas üppiger aus

Äh, ja.

Ich bin ganz sicher, dass man unbedingt diverse Feuchtigkeitsprodukte BRAUCHT. Und natürlich noch das eine oder andere Serum und so weiter.

Gelernt habe ich:

  • Das Vitamin C-Pulver von The Ordinary mag ich nicht. Ich finde die Dosierung schwierig (wieviel ist das denn jetzt?) und habe es dann hemmungslos in den Sonnenschutz gemischt – verstärkt ja die Wirkung des Sonnenschutz. Den letzten Rest habe ich entsorgt.
  • So sehr ich das Dayshade liebe – über 35 Grad ist es einfach zu viel. Stattdessen habe ich mein neues Canmake Mermaid UV Gel benutzt – ein Supertipp! Es ist wirklich ein Gel (leicht silikonig) und auch bei heißestem Wetter nicht unangenehm.
  • Außerdem mache ich im Moment den Langzeittest mit Hada Labo im Dekolleté, ich werde berichten.

In Sachen Körperpflege war es eher wenig. Die Cicé Körpercreme hat sich der tolle Mann geschnappt, er mag schöne Körperpflege. Ich habe kaum etwas benutzt, es war einfach zu warm.

Gelernt:

  • Der Sun Dance Schaum ist eher etwas für die mit trockener Haut, ist mir einfach zu viel.
  • Stattdessen habe ich mein iUnik-Serum am Körper aufgebraucht. Da habe ich kurzerhand Beta Glucan und Tea Tree zusammengekippt (das musste beides mal weg) und das war die optimale Pflege für Arme und Beine, Bauch creme ich nie ein.
  • Muglers Fly Away ist der perfekte Sommerduft.
  • Ich liebe die Sundance Selbstbräunertropfen, mische ich morgens gleich in den Sonnenschutz (da haben sich alle drei bewährt, Suncover, Clarins und Comfort Zone) und nach zwei Tagen sehe ich nach Urlaub aus.

Mückenplage…

Wie immer waren jede Menge Mücken unterwegs und wir haben uns in der Pharmacie versorgt. Das Insektenspray war ok. Toll ist aber Apaisyl bei Mückenstichen – es juckt nicht mehr und entzündet sich nicht. Da es in Deutschland nicht erhältlich ist, habe ich gleich zwei Tuben auf Vorrat gekauft.

Mitbringsel – Teil 1

Ja, ich weiß, man bekommt einige Produkte von Le Petit Marseillais beim DM, aber eben nur einige. Vor allem wurde (wie auch sonst) mein Lieblingsduschgel wieder aus dem Programm genommen – importiere ich eben mein geliebtes Verveine Duschgel. Die beiden anderen sind für meine Töchter, die Shampoos auch.

Und ich habe noch einen tollen Conditioner bei Carrefour entdeckt, man braucht nur sehr sehr wenig und die Haare glänzen wunderbar, gleich noch zwei Flaschen für meine Töchter gekauft.

Die Katze wollte auch mitmachen, aber hat das mit den Fotos noch nicht so richtig verstanden

Kommen wir zu meinen Lieblingseinkäufen

Ich liebe es, in Frankreich in den Parapharmacien zu stöbern. Nun bin ich älter und weiser geworden und kaufe nicht mehr in Massen ein (insbesondere angesichts der eh schon vorhandenen Massen in meinem Bad), diesmal habe ich bei Bioderma zugeschlagen:

Die After Sun Pflege fand ich etwas zu reichhaltig bei 35 Grad, aber hier zu Hause ist sie toll – wunderbare Körperpflege. Und natürlich musste ich meinen geliebten Sonnenschutz kaufen, Octocrylene hin oder her, die Max Lait mit SPF 50 und UVA 42 (!) ist einfach gut. Es gibt eine neue Version für die Familie, die man auch auf feuchte Haut auftragen kann. Leider ist der UVA-Wert nicht mehr so hoch, aber musste ich natürlich kaufen.

Außerdem fand ich das hier interessant:

Laut Bioderma: „Beruhigendes Anti-Juckreiz Spray bei juckender, irritierter, trockener und sehr trockener Haut. Beruhigt nach 60 Sekunden, für ganze 6 Stunden. Spendet Feuchtigkeit, stärkt die Hautschutzbarriere. Leichte, erfrischende Textur. Für Gesicht und Körper, auch für den Augenbereich. Unparfümiert.“

Das nenne ich in der Tat mal ein SOS Produkt. Wenn man es aufsprüht, entsteht ein dünner Schaumfilm, der sehr schnell einzieht. Ich bin noch nicht so ganz sicher, wie und wo ich es brauche – spätestens im Winter.

Wer sich nun über Einkäufe in Frankreich ärgert – kein Problem. Außer der neuen Familiensonnenschutz-Version gibt es alles auch in Deutschland. Ich habe die Sachen über Medizinfuchs gesucht, aber es sind nicht alle Produkte gelistet. Über die günstigen Anbieter bin ich dann über die Shop Apotheke gestolpert (Link, Newsletter-Angebot beachten!), habe ich gleich mal abgespeichert, wenn sich meine Flaschen leeren. Oder Nachschub für Djerba kaufen.

Was nehmt ihr denn mit in den Urlaub? Und wer mag noch die Parapharmacien?

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

13 Kommentare

Kommentieren →

In Frankreich war ich schon ewig nicht mehr, aber Urlaubskosmetik ist in der Tat auch bei mir ein eigenes Thema.

Problem in diesem Jahr: Sonnenschutz bei Hitze. Ich hab das neue von Highdroxy mitgenommen, konnte es aber bei 38 Grad nicht tragen, dito alles auf dem Körper. Ich hab direkt nach dem Auftragen einen sofortigen Schwitzschub bekommen, eine Entwicklung, die ich verstärkt feststelle. Mitunter hab ich das Gefühl, eine dünne Gummimaske auf dem Gesicht zu haben, unter der ich extrem schwitze, bei meinen anderen Sonnenschutzcremes ist das auch zuhause so und dieselben hab ich problemlos im letzten Jahr bei fast derselben Hitze benutzt. Auf dem Körper ging gar nichts und so suchte ich ein relativ langes Kleid und lange dünne Ärmel und das war luftig und angenehm.

Bei Deko liebe im Urlaub andere Lippenstifte als sonst. Ich kaufe meist schon bei der Einreise im Duty Free einen und dort noch mal einen. Diesmal keinen bei der Einreise, aber sogar 4 dort. Ich hab da einen anderen Blick und andere Muße als zu Hause und von den Firmen, gibt es bei mir in Dresden auch keine zum probieren (Tom Ford, Pat McGrath, Booth und Dolce&Gabbana). Der Pat McGrath Counter bei Selfridges hat allerdings das Problem, recht dunkel zu liegen und so hab ich erst am nächsten Tag gesehen, dass mein Lippenstift etwas irisierend ist, was ich hasse. Sobald es aber etwas dämmert oder man im Raum ist, sieht man das gottlob nicht mehr und er sieht wunderbar aus: Blood Rush.
Der von Ford ist dagegen ist helles Orange, eine Farbe, die ich nie probiert hätte, hätte ich dort nicht ein Kleid in derselben Farbe getragen, zu dem es perfekt passte. Es sieht bei meiner momentanen Hautfarbe aber selbst zu allen anderen Sachen toll aus und ich hätte so eine Farbe nie probiert, weil sonst gar nicht mein Beuteraster. Ein richtiger toller Sommerstift und ich hadere oft mit dem Preis, wenn es bewusst wahrscheinlich nur für eine kurze Zeit ist, aber es gab nichts Vergleichbares, ich hab überall geguckt und das Lippengefühl ist zudem wunderbar. Ansonsten hab ich zu meinem Erstaunen einen Hang von meinem gewohnten Rot zu dunkel gedimmten Rosatönen (fast Rosenholz, nie meine Farbe gewesen) ausgemacht, die auch gerade sehr gut passen, und ich hoffe, dass das noch gute Farben für Herbsttage sind.

Ich hab mir zwei Düfte gekauft, den einen in einem Londoner Barbershop „Murdock“ deren eigener „Black Tea“-Duft (natürlich herb und völlig unsüß) und der andere Chanels „Paris – Deauville“, ein herrlich leichter Sommerduft, den ich wie ein Body-Splash benutze, auch weil die Flasche sehr groß und es nur ein Eau ist.

Meine überraschendste Entdeckung war aber eine Feuchtigkeitsmaske zum Auflegen von Soap & Glory, die ich am Tag nach der Ankunft benutzt habe und mir lange das Gefühl von Tiefenfeuchtigkeit gab, ich hab sofort geguckt, ob das in Deutschland irgendwo erhältlich ist, aber nichts zu halbwegs vergleichbaren Preis gefunden und leider gab es auch in den Läden fast nirgends mehr als eine oder zwei, die ich alle aufgekauft habe. Jetzt hab ich das unangenehme Gefühl der kommenden Verknappung, andererseits: vielleicht ist es auch nur die Maske des Moments und vielleicht entdecke ich auch noch eine Bezugsquelle. Ich bin auch nicht sicher, ob der Flug davor dafür verantwortlich war, dass ich das so genossen habe.

Mehr war da nicht, war im Lippenstiftrausch. :D

bei mir genau umgekehrt: bin gerade dabei, meinen Lippenstiftbestand dramatisch zu reduzieren… dafür sammeln sich in erstaunlichem Tempo Blushes an!

Einen neuen Duft habe ich auch… morgen mehr dazu. Diesmal wirklich sehr bezahlbar.

Die Reduzier-Phase hab ich gerade eine Weile hinter mir gehabt. :D Allerdings ist das im Urlaub bei mir schon Tradition.

Blushs liebe ich aber auch, viel mehr ist vom ganzen Programm früher ja auch nicht geblieben bei mir. Ich neige gerade völlig untypisch zu Cremerouge, ist aber wahrscheinlich der sommerfeuchten Haut geschuldet.

PS: ganz super zurecht kam ich übrigens mit dem Brauengel mit Bürstchen von Catrice, das ich für ein Dupe von Benefits „Gimme brow+“ halte, das allerdings für den fast 10fachen Preis. Ich benutze ja sonst Augenbrauenstift, aber das Gel war direkt in der Hitze noch besser und korrigierte trotzdem. Ich hab zwei Farben und mag beide und bin froh, dass es auch aschige Nuancen gab. Finde ich sonst selten, oder die Farbe stimmt nicht.

Bei Highdroxy muss ich dir voll zustimmen. Auch bei nicht so hitzigen Temperaturen fange ich nach dem Auftragen sofort an zu schwitzen im Gesicht. Irgendwie werden wir keine Freunde. Mit Teoxane Advanced Perfecting shield hatte ich dagegen keine Probleme und habe es den ganzen Urlaub benutzt.

Das Bioderma SOS Spray klingt gut. Das wird bei meiner nächsten Apothekenbestellung mit in den Warenkorb hüpfen. Zu mal ich Bioderma sowieso gern mag. Ständiger Begleiter ist da derzeit das Hydrabio tonique.

Ein schönes Wochenende
Denise

Parapharmacie-Einkäufe das liebe ich! Von Bioderma kaufe ich immer das Duschöl (1Liter) und die Atoderm Handcreme. Es gibt auch schöne Öle und andere schöne Produkte zu wesentlich günstigeren Preisen, als in Deutschland. Immer eine Empfehlung für den Frankreich Urlaub

Liebe Irit,
Das Atoderm SOS Spray habe ich vor einiger Zeit auch entdeckt!
Vor allem: Es ist sofort kühl und beruhigend, wenn meine Rosacea sich mit juckenden Pusteln meldet. Echte Hilfe! Außerdem:
Bei Spannung und Reizung durch austrocknende Klimaanlagen.
Wenn doch mal irgendwo zu viel Sonne hingekommen ist.
Im Flugzeug als zwischendurch Pflegeschub.
Nach acht Stunden am Rechner vorsichtig übers Make-up gesprüht und dann vorsichtig eingetupft, auch direkt über die gereizten Augen.
Als schnelle Pflege fürs rote und heiße Gesicht nach dem Sport. Als schnelle Nachtpflege direkt nach der Reinigung aufgesprüht.
Übrigens: auch die kleine Portion für unterwegs reicht erstaunlich lange und ist immer in meiner Tasche.
Danke für Deine muntere und zuverlässige Expertise, liebe Irit. Das ist immer ganz toll zu lesen.
LG Ann

Ich fahre morgen an die Ostsee. Ich nehme das Hautgel und Creme leicht von den Beyers mit. Ich benutze es nun schon die dritte Woche durchgehend und bin sehr zufrieden damit. Nun wird auch hoffentlich das Dayshade zum Einsatz kommen. An der Ostsee ist es ja nicht so heiß!
Viele Grüße

„äh, ja“. *ich werf‘ mich weg :-)

Eindrucksvolle Kollektion, die Du da auf dem oberen Regal stehen hast, aber wer hat, der hat. Schade, dass Du mit dem Vitamin C Pulver von TO nicht gut zurechtgekommen bist. Ich selbst finde es grandios gut, vom Preis mal gar nicht zu sprechen. Nützt aber nichts, wenn man was nicht anwenden mag, dann kann man es geschenkt bekommen und es versauert doch nur in der Schublade. Ich nehme einen halben Löffel (also, für alle, die es nicht kennen, keinen Teelöffel, sondern einen halben Löffel des Mini-Mini-Löffels, der beiligt) in eine neutrale Creme und die Wirkung ist prima.
Die Peelings von Asam sind einfach legendär, neulich gab es einen Summersale, da hatten sie ein paar für 11.50 Euro den großen Pott im Angebot, unter anderem Zitronenverbene. Muss zugeben, dass ich beim ersten Schnuppern etwas enttäuscht war, weil ich einen etwas stärken Schlag Richtung Verveine erwartet habe in der Art von L‘occitane Duschgel, aber dem war nicht so. Inzwischen finde ich den Duft aber ganz gut, ist eher leicht zitrisch, aber da man es sowieso abspült.
Dass die das Verveine Duschgel von Le petit Marseillais nicht mehr hier listen, war ja klar. Irgendwas ist immer, wirklich.
Wollte gerade auch eine Bestellung für das ISO E Super aufgeben bei dem Shop, den Du hier mal verlinkt hast. Hatte da schon mal 100ml reinen Duft bestellt und literweise Molecule 01 hergestellt (auch wenn Herr Schön meint, das bekommt man im Nachbau nicht hin. Immerhin kommt der Rohstoff zumindest mal vom Originalhersteller IFF.. selbst wenn da ein paar Atome anders sind als beim Duft für 120 Euro, im Alltag habe ich keinen Unterschied bemerkt. Vielleicht ist meine Nase auch nur nicht fein genug..) – und was ist: Shop aktuell gerade nicht verfügbar. Hoffe nur, der hat nicht auf Dauer zu. Irgendwas ist immer, wirklich :-)

Hallo Irit,
da ich noch über 50 ml reinen Rohstoff habe, bin ich im Augenblick noch (?) entspannt und ich werde regelmäßig mal in den verlinkten Shops schauen, ob sich was tut und falls ja, dann hier auch vermelden.

Den Alkohol habe ich mit den Glasflaschen und den Sprühköpfen bei http://www.duftfee.com bestellt, aber ich habe gerade eben gesehen, der shop ist auch nicht aktiv. Was ist denn da überall los?
Aber eigentlich bekommt man den 96.5%Weingeist, der unbedingt unvergällt sein muss, in jeder Apotheke. Oder auch z.B. bei Spinnrad (ja, die gibst wieder, die waren zu Zeiten der Hobbythek mit Jean Pütz ja unglaublich rührig). Es gibt auch einen Jean Pütz Shop :-)
Beide vertreiben auch ein kosmetisches Basiswasser, das ist eigentlich nichts anderes, da ist nur ein bisschen D-Panthenol drin und ein nicht wahrnehmbarer Duftstoff. Dieses Basiswasser ist viel günstiger als reiner Alkohol, das hat wohl mit den Besteuerungen zu tun…. Ob das Auswirkungen hätte für die Formulierung des Molecule-Nachbaus, kann ich Dir aber nicht sagen, die Mischungen habe ich mit dem reinen Alkohol gemacht.

P.s. ich hab auf der amerikanischen Seite, zu der Du mal verlinkt hast, gelesen, das IFF (Gründe habe ich nicht gelesen) die Verfügbarkeit von ISO E Super wohl begrenzt hat, jedenfalls kann man da auch nicht hemmungslos bestellen (hätte ich eh nicht, Porto ist viel zu hoch). Vielleicht liegt es auch daran, dass man den Grundstoff gerade schwer bekommt?

Ein wirklich eindrucksvolle Kollektion !
Das finde ich auch… :-)

Ich nehme immer viele Masken mit in den Urlaub, sonst bin ich im Urlaub immer stark reduziert.
Zu Hause habe ich nicht so die Lust und Zeit auf Maskenparaden, im Urlaub aber eine schöne Sache.

Von Hada Labo „teste“ ich gerade die Whitening Milk. Gefällt mir als Produkt schon mal sehr gut.
Ob es auch die Pigmentflecken auf der Stirn verschwinden lässt, muss bei mir auch der Langzeittest zeigen.
Die Duschgele von Le Petit Marseillais habe ich mal beim DM probegeschnuppert, nachdem ich fast gegen den Aufsteller gelaufen bin.
Ich finde die ganz furchtbar. Aber ich glaube, ich habe zuerst auch an Erdbeer geschnüffelt.
Jedenfalls war es irgendwas in rot.
Absolut nicht mein Fall.
So unterschiedlich sind die Geschmäcker.

Schönes Wochenende allen.

Liebe Irit,

da bin ich erleichtert, dass es sich um Produkte – außer der Familiensonnemilch – handelt, die ich schon kenne und hektische last-minute Käufe somit entfallen. Obwohl ich eigentlich immer auf dem Heimweg meinen Mann dinge, noch an einem Hypermarche zu halten, um letzte Hamsterkäufe, vor allem Lebensmittel, zu machen. Als es Le petit Marsellaise noch nicht bei DM gab, habe ich da gerne auch einmal a l l e Duftrichtungen gekauft. Wer das große Sortiment in Frankreich kennt, weiß dass das auchmal 20 Flaschen Duschgel sein können. Seit es LpM auch in Deutschland gibt, bin ich da nicht mehr so fixiert drauf.🙄Das Produkte fast alle auch in Deutschland verfügbar sind, finde ich Fluch und Segen gleichermaßen. Irgenwie ist es ja auch toll, wenn man etwas erbeutet hat, das es in Deutschland nicht gibt.

Ich habe mir dieses Jahr in der Pharmacie Sonneschutzprodukte für die Haare zugelegt und zwar Phytoplage. Darauf hatte ich zu Hause schon ein Auge geworfen und muss sagen, dass ich die auch erst in der vierten Pharmacie aufgetrieben habe und dort auch nicht alle Produkte vorhanden waren. Eigentlich wollte ich ein leichtes Sonneschutzspraye (voile), es gab aber nur das Öl. Dieses macht meine feienn Haare wirklich ziemlich fettig, sieht aus wie Wetlook, was ich am Strand ok finde. Zusammen mit dem Shampoo habe ich es aber zum ersten Mal geschafft,mdas meine Haare nach dem Urlaub nicht total ausgeblichen sind – andere Sonenschutzsprays von Avene oder Sundance hatten nicht so eine gute Wirkung.Also für mich ein Nachkaufprodukt nd auch das leichtere Spray werde ich mir für zu Hause bestellen. hinsichtlich de Preise waren die quch nicht billiger als in Deutschland. M.E.mlohen sich preislich vor allem die Körperpflegeprodkte der Apo-Marken (LRP, Avene, Bioderma) in großen Gebinden, zB. 1 l Duschgel von Avene für € 9,80. Vieles kostet sonst das gleiche bzw. ist der Kauf über eine Internet-Pharmacie sogar günstiger.

Als Neuzugang habe ich eine Biocreme mit Eselmilch für mich entdeckt. Mon lait anesse. Die ist wirklich toll. Sie pflegt toll ohne das sie zu schwer ist u d hat einen ganz schönen Duft nach Joghurt. Davon werde ich mir einen Vorrat mit nehmen. Ich lese im Urlaub gerne am Strand das ganze Sortiment von Elle bis Marie Claire und da war die Mon lait anesse empfohlen woren. Hätte ichs inst bestimmt übersehen. Des weiteren wurden in den Magazinen auch neue Düfte von Couvent de Minisime beworben. Die konnte ich aber leider nirgends entdecken. Ich habe einenVanilleduft von CdM, der einfach unglaublich toll riecht nd das für ganz kleines Geld. Leider wurde er vom Markt genommen, aber ich habe zwei 500 ml (!!!) Flaschen gebunkert😜
Ansonsten haben wir uns mit vier Stroheinkaufskörben bevorratet (diese trapezförmigen mit Lederhenkel). Hier sind die so günstig und ich liebe die einfach. Außerdem zwei von diesen gehäkelten Einkaufsnetzen, die es auch schon ewig gibt und die jetzt wieder angesagt sind.

LG Mieke

Schreibe einen Kommentar