Makeup: Blushes – die Neuen

Wie letzte Woche schon angekündigt: ich habe tatsächlich sieben neue Blushes. Kurze Reiews plus Swatches und es sollte für jedem etwas dabei sein.

201809 Blush Pixi Pixiglow Laura Mercier Blush Colour Infusion Clio Tinted Veil Blusher Tonymoly Cheektone Innisfree my blusher

Fangen wir gleich mal mit dem Blickfang von Pixi namens Pixiglow (Kostenpunkt je 31 Euro) an. Es gibt zwei Farbvarianten:

Pixi Pixiglow Gilded Bare Glow Pink Champagne Glow

Oben sieht man Gilded Bare Glow, unten Pink Champagne Glow. An den beiden Blushes gefällt mir so einiges. Der Puderstein ist so groß, dass man eine Farbe sauber mit dem Pinsel aufnehmen kann. Oder auch zwei Farben mischen kann. Es glowt tatsächlich, aber eher dezent, alles tageslicht- und bürotauglich. Und nicht zuletzt sind beide Farben einfach schön. Sie sind nicht sehr stark pigmentiert, ich mag da ganz gerne, da ich eher ein dezentes Blush bevorzuge. Der Puderstein ist auch nicht zu weich, Dosierung ist also gut möglich. Kurz gesagt: die bleiben beide in meinen Beständen.

So sehen sie bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen aufgetragen aus.

Ganz anders die neuen Blushes von Laura Mercier namens Blush Colour Infusion, links Peach, rechts Pomegranate.

Laura Mercier Blush Colour Infusion Peach Pomegranate

Es gibt insgesamt zehn Farben, davon fünf matte und fünf glänzende, Kostenpunkt jeweils 30 Euro. Peach und Pomegranate gehören zu den glänzenden Farben.

Man sieht es schon an diesen beiden Farben – es geht um ein frisches und natürliches Aussehen und so ist auch die Konsistenz, nämlich wie Seide. Und so kann man von einem zarten Hauch bis zu kräftigen Akzenten alles machen, sie lassen sich in mehreren Schichten prima auftragen und verblenden. Noch ein Pluspunkt: sie halten sehr gut, auch abends sieht man die Farbe noch.

Peach ist ein heller Apricotton mit sehr feinen Goldschimmer. Pomegranate ein kühles Pink, fast schon ins Beerige, der Schimmer ist auch eher kühl, aber nicht silbrig:

Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, wie gerne ich Pomegranate mag, aber Peach ist der Knaller – ich liebe solche Farben!

Und dann wollte ich gerne ein rotes Blush ausprobieren. Nach längerer Recherche musste es ein Cremeblush sein, alles, was ich über Puder gefunden habe, war für meinen Geschmack eindeutig zu viel Blush. Dann ging die Suche nach eher preisgünstigen Testobjekten los, fündig geworden bin ich in Korea bzw. auf Ebay:

201809 Blush Clio Tinted Veil Blusher Tonymoly Cheektone Innisfree my blusher

Zugegeben: den hellbraunen von Clio Farbe #05 Keep It Real war ein Spontankauf, weil ich ihn so schön fand. In der Realität finde ich ihn dann doch arg unauffällig, aber ich werde ihn im Winter, wenn ich wieder richtig blass bin, als Kontur ausprobieren.

Die beiden Roten von Tonymoly (Cheektone Cream Farbe #C03 Cream Issue Red) und Innisfree (My Blusher Farbe #3) finde ich aber richtig toll.

Alle drei Blushes sind ein bisschen schmierig-glitschig, aber auf Gelbasis und nicht fettig. Ich mache drei kleine Tupfen auf die Wange und verteile es dann mit den Fingern, das geht prima. So kann man gut ausblenden und im Bedarfsfall noch ein, zwei Tupfer mehr auftragen.

Sehr schön ist bei allen dreien der Preis, ich habe zwischen 5 und 8 Euro bezahlt.

Welchen Neuankömmling findet ihr denn am schönsten?

25 Kommentare

  • Pomegranate von Mercier. :)

    Allerdings schreibst du, dass sie zu den glänzenden Farben gehören und damit für mich eher raus, ich mag es völlig matt, der helle peachige gefällt mir auch, wäre für mich allerdings leider zu blass. Aber auch ich hab gerade eine besondere Vorliebe für orangelastige Töne, sieht gerade sehr harmonisch aus.

    So was Rotes hatte ich vor Jahren auch mal und fand ihn erstaunlich lebendig und gar nicht so schreiend wie im Pfännchen.
    Von Cremeblushes hab ich mich allerdings verabschiedet. Ab und zu versuche ich es mal wieder, benutze die allerdings nicht im Alltag. Gerade Stifte finde ich eigentlich superpraktisch.

    Das bei mir die Blushes nicht lange halten, liegt daran, dass ich die blöde Angewohnheit habe, mich beim Lesen am Computer mit der Hand im Gesicht abzustützen und sowohl Blush als auch Lippenstift dann an der Hand sind. Unterwegs halten sie eigentlich alle sehr gut.

    Ich beginne gerade, Blushes zu mischen und krieg da auch tolle Töne hin.

    • Guten Morgen :-)

      auf dem Swatch siehst du es ja. es schimmert nur ein bisschen, vielleicht einfach mal vor Ort ausprobieren.

      Farben mischen finde ich bei Pudern schwierig, vor allem, dann rechts und links dieselbe Farbe zu bekommen. Wie machst du das?

      • Mit dem Pinsel nacheinander rein und dann den Pinsel auf den Stiel klopfen.
        Kein Problem, wenn sich das nicht perfekt mischen sollte, es sieht trotzdem gut aus. Ich verblende Blush ohnehin immer recht gut, sonst: Streifenhörnchen.

  • Auch bei mir eindeutig Laura Mercier, die ich hier bei dir auf dem Blog vor Jahren kennengelernt habe, und seither im dekorativen Bereich eine meiner Dauerlieblinge ist. Ich werde Mitte November in Berlin sein, dann schaue ich Sie mir genau an, denke aber, dass pomegranate ein ganz großer Favorit sein wird….

  • Die sind alle sehr schön.
    Ich bin ein echter Blush Junkie und probiere gerne neue aus.
    Hab mir gestern eins von den neuen Whipped Mousse Blushes von Shiseido bestellt und bin schon sehr gespannt.

    • Ich auch. Erzähl mal, wie du ihn findest. Welche Farbe hast du?

      • Ich hab mir den 07 Setsuko bestellt und hoffe auf einen Rosenholzton.
        Leider gibt es im Netz noch nicht so viele Swatches.
        Hatte erst mit 01 und 02 geliebäugelt (sind ja wohl die beliebtesten), aber 01 soll goldig schimmern, was mich störte und von 02 hab ich schon viel ähnliche Farben.
        Heute soll er laut Sendungsverfolgung ankommen *hibbel*

        • Vielen Dank. Ich bin gespannt auf deine Lieferung. :)

          • So, gestern angekommen, vorsichtig geöffnet und…leider ist die Farbe rot/orange mit goldenen Schimmerpartikeln.
            Hab ihn gar nicht ausprobiert und den Retourenschein von Parfumdreams ausgedruckt.
            Schade :(

            • Ja, das stimmt. Ich bin froh, die im Laden probieren zu können. Es waren auch paar dabei, die gar nicht mein Beuteraster waren. Danke für die Rückmeldung. Ich hab schon gewartet. :)

  • Und auf Deinen Tip hin durfte die Tage der LOV 030 einziehen…sehr schön.
    Hatte vor Wochen (natürlich auch durch Dich animiert) den LOV 010 gekauft…großartig.

  • Peppermint

    Pomegranate sieht super aus. Den muss ich mir mal näher ansehen ……

  • Danke für die Anregungen!
    L.O.V. 010 und 030 habe ich mir zugelegt.Sie sind nicht schlechtDie Pudersteine sind mir aber zu groß. Bis die aufgebraucht sind, vergeht eine Ewigkeit.
    Handlicher, in innovativen Farbenund von sehr guter Qualität sind die Rouges von Chanel in den kleinen Runden Dosen. Aber sie sind geradezu unverschämt teuer. So bin ich wieder zu meinen früher so geliebten Blushes von Bourjois zurückgekehrt, nachdem mich eine Apothekerin in Paris informiert hatte, dass die Rouges von Bourjois in ihrer Zusammensetzung 100 % identisch mit denen von Chanel sind und auch in derselben Fabrik hergestellt werden.
    In Frankreich ist Bourjois preiswerte und nicht beworbene Kaufhauskosmetik, ähnlich wie Bioderma -ähnlich gute und preiswerte Produkte Bei „Maison Beaute“ im Inernet kann man die ganze Bourjois Palette fast zum halben Preis kriegen.Habe mich dort jetzt mit diversen Blushes zu je ca.5 € eingedeckt.Schöne Farben z.B. Nr.74 Rose Ambre und Nr.16 Rose coup de Foudre. Hervorragend auch die diversen Puder von Bourjois. Die machen das schon seit über 100 Jahren, Chanel hat sich da drangehängt und man zahlt das 4 fache.Auch die Lippenstifte sind einsame Spitze.

    • Hier noch eine Stimme für Bourjois, ich bin durch die genannten Puderrouges in den hübschen Döschen auf die Marke aufmerksam geworden, und habe ebenfalls mehrfach gehört/gelesen, dass zumindest einige Produkte Chanel-„Zwillinge“ sein sollen. Bei der sehr guten Mascara sowie einer ebenso guten Flüssigfoundation, die ich vor Jahren mal hatte, war ich aufgrund von Qualität und feiner Beduftung geneigt, das zu glauben.

      Leider gibt es Bourjois in Ö schon seit einiger Zeit nicht mehr im Laden, und Makeup-Kauf „online“ ist ein Glücksspiel, bei dem zumindest ich höchst selten gewinne ;-) …

  • Also ich habe noch nie schlechte Erfahrungen gemacht mit folgender Adresse:
    http://www.maison-et-beaute.fr
    Suchbegriff „Bourjois“.
    Die liefern schnell und zuverlässig. Als bei der letzten Bestellung 2 Artikel nicht lieferbar waren, würde unverzüglich der bereits im Voraus entrichtete Kaufpreis zurück erstattet.
    Die Blushes sind wirklich die besten! Und für 4.99 € pro Dose kann man sich dann gleich mehrere leisten.
    Makellos, innovativ und extrem günstig auch die Lippenstifte, z.B. Rouge Velvet Nr.11 „Berry formidable“ oder Rouge Edition 12 heures Nr.45 Farbe „Red outable“. Absolut identisch mit Chanel bei maison&beauté für unter 10 €.
    Ich sehe nicht ein, die Hochglanzwerbungen in Vogue & Co mitzufinanzieren und das 3-4fache für Blushes, Lippenstifte etc. zu zahlen.

    • ich finde es nicht in ORdnung, dass ihr mich hier mit noch mehr Blushes anfixt… ich schaue mir das heute Abend mal an. Seufz.

      Liefern die auch nach Deutschland?? Portokosten??

      ICh hatte auch schon mal gelesen, dass BOurjois und Chanel weitgehend identisch sind

    • Ohhhh, das ist aber eine gaaaaanz gefährliche Seite 🤩

  • Ich hab das mit Chanel und Bourjois vor Jahren auch gehört, fand das aber eher gutes Marketing. Schon die Texturen finde ich ganz anders. Es gab aber vor paar Jahren mal eine Farbe, die wirklich nah an einer damaligen Chanel-Farbe war, auch ein Rosenholzton. Das sprach sich schnell rum und der stand auch fast allen super.

    Die Teile finde ich trotzdem auch sehr gut, die Döschen sind viel stabiler als Chanel, von Bourjois ist mir noch nie was kaputt gegangen und es war sogar ein kleiner gerundeter Pinsel drin, perfekt zum Reisen. Auf jeden Fall super Preis-Leistungs-Verhältnis, sicher immer noch.

  • Maison&beauté liefert auch nach Deutschland und zwar innerhalb von 2-3 Tagen. Porto: nicht überhöht.
    Flüssigrouge von Bourjois auch sehr gut.
    Habe mal auf Verdacht eines bestellt für 5.99 € -ausgezeichnet.
    Und mich dann geärgert, da ich kurz davor eines von Perricone „Blush no blush“ für 39 € gekauft hatte, das eher weniger gut ist.

  • Metalqueen

    Man möge mich korrigieren, die pixi blushes sehen aus wie von essence (LE?) von vor nicht allzu langer Zeit 🤔🤭….. preislich zum testen auf jeden Fall attraktiver 🤗
    Ich mag MAC blushes und p2 glow blushes sehr gern. Hin und wieder verwende ich auch (gern baked) e/s als Blush.

    • ich hatte mir auch eins von den Essenceblushes gekauft – hat mir nicht gut gefallen, das war etwas bröselig und die Farbe war nicht sehr schmeichelhaft. Ich habe es verschenkt…

  • Die neuen Box Blushes von Catrice sollen auch top sein, die würde ich mal probieren – ich muss zugeben, ich bin immer bisschen skeptisch bei Drogerieblushes, hab nicht viele, die mich so überzeugt haben wie meine Highend Blushes. Ich mag die marmorierten von MaxFactor sehr, vor allem Lavish Mauve, was es jetzt seit kurzem auch in DL gibt. Gefallen mir von der Textur her ehrlich gesagt besser als die L.O.V.
    Sonst hänge ich sehr NARS, hab noch etwas MAC und Tarte, vor allem aber die von Hourglass finde ich toll. Ich hab noch eines von Charlotte Tilbury, das ist auch top. The Balm macht auch schöne Sachen und die sind nicht so teuer :).

    • @Iridia: ich mische auch.
      Tarte Exposed ist mir allein zu „nude“, ich trage es schräg zu laufend großflächig auf und „akzentuiere“ dann mit Dolce Vita von NARS (allein zu heftig für meine helle Haut)
      Deep Throat mag ich farblich sehr, ist mir aber zu viel Schimmer, deswegen kombiniere ich es mit Frat Boy von The Balm – gleiches schönes Peach, aber matt, sieht zusammen toll aus.

      • Das mach ich auch teilweise: Blush an der entsprechenden Stelle grundieren und dann punktweise anderes drauf.

        Was auch gut geht: heller Blush oben, dunklerer darunter und verblenden.

        Ich mische momentan auch gern Beerentöne mit Orange. Also Pinsel wechselweise in die Farben dann gut verblenden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.