Gut zu wissen: Sonnenschutz Basics

Wie in jedem Frühling gibt es eine kleine Wiederholung zum Thema wirksamer Sonnenschutz plus Produkttests in den nächsten Tagen.Hier schon mal ein kleiner Vorgeschmack.

Warum eigentlich Sonnenschutz und worauf sollte man achten?

Hautalterung ist in erster Linie durch Sonneneinstrahlung verursacht, das sogenannte Photo-Aging. Die Schätzungen schwanken zwischen 75 und 90% – da sieht man, wie wichtig Sonnenschutz ist und – ich wiederhole mich hier sehr gern – Sonnenschutz ist das wirksamste Anti-Aging-Produkt.

Die Sonnenstrahlung lässt sich grob in drei Arten einteilen: UVA, UVB und UVC. Zu UVC-Strahlung gibt es wenig Erkenntnisse. Dafür umso mehr zu UVA und UVB. Das A und das B lassen sich auch einfach merken: A steht für Aging oder Alterung, B für Burn oder (Sonnen-)Brand.

Der Sonnenschutzfaktor SPF oder LSF gibt den Schutz vor UVB-Strahlung an, SPF 20 bedeutet: man kann 20x so lange in der Sonne bleiben wie ungeschützt bis man einen Sonnenbrand bekommt.

Der UVA-Schutz ist nur bei wenigen Produkten explizit angegeben, das ist der sog. PPD-Wert. In der EU ist vorgeschrieben, dass der UVA-Schutz mind. ein Drittel des UVB-Schutzes betragen muss, d.h. ein Sonnenschutz mit SPF 30 hat mind. einen PPD von 10. Man erkennt das an dem UVA-Logo mit Kreis.

Die Bedeutung der UVA-Strahlung wurde lange als unerheblich eingestuft, mittlerweile weiß man jedoch, dass diese Strahlung für Hautschäden (Falten…) und schlimmeres (Hautkrebs!) verantwortlich ist. Kleiner Hinweis: im Sonnenstudio gibt es UVA pur, wer dahin geht, soll sich dann anschließend nicht über das weitere Leben als vertrocknete Rosine wundern.

Ein guter Sonnenschutz soll die UV-Strahlung im Wellenlängenbereich von 280 bis 400 Nanometer abhalten. Das deckt dann UVB (280-320 nm) und UVA (320-400 nm) ab, UVA wird nochmal unterteilt in UVA-2 (320 – 340 nm) und UVA-1 (340 – 400nm). Im Sonnenschutz sollten einer oder eine Kombination der folgenden Inhaltsstoffe enthalten sein, um dies zu gewährleisten.

  • Zinkoxid
  • Avobenzone (butyl methoxydibenzoylmethane)
  • Mexoryl SX (Terephthalylidene Dicamphor Sulfonic Acid)
  • Mexoryl XL (Drometrizole Trisiloxane)
  • Tinosorb S (bis-ethylhexyloxyphenol methoxyphenyl triazine)
  • Tinosorb M (Methylene Bis-Benzotriazolyl Tetramethylbutylphenol)

Titaniumdioxid ist etwas umstritten, da es formal die Anforderungen z.B. der EU für Breitbandschutz erfüllt, aber nicht bis 400nm wirksam ist. Siehe hierzu auch nochmal meine Ausführungen dazu (Link).

Bei Avobenzone darauf achten, dass auch Octocrylene drin ist, sonst ist es nicht stabil.

Wieviel Sonnenschutz muss ich nehmen?

Viel. Denn um den angegebenen Schutz zu erreichen sprechen wir über einen gestrichenen Teelöffel fürs Gesicht. Utopisch, so viel Creme kann ich nicht auftragen.

Meine Strategie: erstens ein hoher Schutzfaktor und zweitens entweder so viel wie gerade noch geht (ist ungefähr die Hälfte der empfohlenen Menge) oder zwei dünne Schichten.

Man liest immer wieder, dass der Sonnenschutz dann praktisch nicht mehr existent ist, das halte ich für Unsinn. Hier gibt es einen interessanten Blogpost samt Studie dazu, der Blogbetreiber schreibt übrigens seit neuestem bei Magimania.

Noch ein paar Tipps

Ohren, Lippen und Augenlider nicht vergessen. Dito Hals und Dekolleté (erinnert euch an meine Sonnenschäden!).

Im Zweifel nachlegen, auch an heißen Sommertagen hierzulande. Dazu kommen noch zwei Produkte im Test.

Die Sonne scheint jeden Tag und schickt ihre UV-Strahlung auch durch Wolken. Also JEDEN JEDEN JEDEN Tag Sonnenschutz nehmen. Wenn schon nicht gegen Falten, dann gegen Hautkrebs.

29 Kommentare

  • ….. und jedes Jahr, wenn du einen Post über Sonnenschutz machst, bin ich auf der Suche nach meinem HG…..
    aber den scheint es nicht zu geben…🙄🙄🙄
    Aber ich bin sehr gespannt, was du zu dem Spray von Ganier schreibst. Ich geb es über meine 2 Schichten Sonnencreme noch drüber und habe ein „besseres“ Gefühl. Es enthält, soweit ich das erkennen kann, keinen Alk und das ist schon mal gut 😊
    Aber es hinterlässt ein super Finish bei mir….. wie gephotoshopped! Und man speckt nicht.

    LG und einen guten Start in die Woche

  • Tja der Sonnenschutz. Erst ein Serum oder zwei, dann Feuchtigkeitscreme und dann der Sonnenschutz und bei manchen noch ein Make Up obendrauf. Im Sommer ist das ganz schön viel. Mein Wunsch wäre ein Sonnenschutzserum, daß leicht ist und nicht klebt. Aber das gibt es leider noch nicht.

    • Ich benutze ebenfalls morgens zwei bis drei Seren und im Anschluss könnte ich folgende vier Sonnencremes (gleichzeitig Feuchtigkeitspflege etc.) empfehlen:

      – Paulas Choice Resist Super-Light Daily Wrinkle Defense SPF30 (leicht getönt und mattierend, bei mir auch im Augenbereich verträglich, klebt kaum merkbar, gute Einarbeitung ist wichtig)
      – Paulas Choice Resist Youth-Extending Daily Hydrating Fluid SPF30 (leicht mattierend und top verträglich im Augenbereich, klebt nicht)
      – Paulas Choice Calm Redness Relief SPF30 normal to dry (für trockenere Haut, funktioniert bei mir nicht im Augenbereich, benötigt die intensivste Einarbeitung, danach aber nicht merkbar, nehm ich für die Wangen)

      Und wenn es ein wenig mehr SPF sein darf:

      – SunSense anti-aging Face SPF50+ (Zieht schnell weg, funktioniert im Augenbereich, klebt nicht, top)

      Einfach mal anschauen, bei PC gibt es zumindest Proben zum Testen 😉

      Ich habe die typische Mischhaut, eher fettige T-Zone und trockene Wangen. Ich trage morgens alles innerhalb von 10 Minuten auf und im Anschluss Make-Up (bei der ersten Empfohlenen benötige ich kein Make-Up), funktioniert bei mir alles gut.

      PS: ich trage von allen die jeweils empfohlene Menge auf.

      Liebe Grüße

    • Liebe Nelly! Ein Anti Age Serum mit Sonnenschutz gibt es! Day Solution von Mary Kay. Es hat SPF 30 (chemisch) und Peptide als Anti Aging Wirkstoffe – und ist unparfumiert (wie alles von Mary Kay). Es wird nach der Reinigung aufgetragen, ist super leicht, so dass man ausreichend auftragen kann. Anschließend wird der Moisturizer (auf den Hauttyp abgestimmt) aufgetragen. Beides zusammen zieht super gut ein und ist eben nicht speckig/klebrig. Anschließend kann man einfach mit dem Make Up fortfahren oder auch einfach nur ein Mineral Puder auftragen.

  • Ich habe, natürlich aufgrund deiner Empfehlung, jetzt schon seit über zwei Jahren die Missha mit SPF 50 am Start. Die zieht schnell ein, weißelt nicht, glänzt nicht und ist auch nicht parfümiert. Die 50ziger von Vichy habe ich auch mal getestet, ist mir aber fürs Gesicht zu stark parfümiert.

  • Ich habe von meinem Dermatologen ISDIN Eryfotana AK 100+ SPF / UVA empfohlen bekommen. Es soll lt. Studien beginnende Keratosen heilen. Die Konsistenz finde ich toll! Bin mir nicht sicher, wie gut die Inhaltsstoffe sind. Würde mich über eine Meinung dazu sehr freuen.

    • Isidin ist maximaler Sonnenschutz, vergleichbar mit früheren LSF 60 oder 50+.
      Der hier angepriesene LSF 100 ist, meiner Meinung nach, stark übertrieben; auch wenn man bedenkt , dass es technologisch so gut wie unmöglich ist. Schon der Unterschied zwischen LSF 30 und 50 ist minimal .
      Die Studien stammen bestimmt auch nur vom Hersteller selbst . Es heilt beginnende Keratosen? Dann ist es ein Chemotherapeutikum ….

      • Mir geht es auch nicht um den angeblich hohen Sonnenschutzfaktor. Ich finde die Konsistenz sehr ansprechend und vertrage diesen Sonnenschutz gut. Bin trotzdem immer skeptisch was die Inhaltsstoffe angeht. Ich habe eine Literaturliste über mehrere Studien. Es soll zur begleitenden Therapie bei beginnender Keratose eingesetzt werden.

        • Ich kenne das nicht und habe im Internet auf Anhieb auch keine INCIs gefunden. Aber wenn du noch die Packung hast, schick doch mal ein Photo!

          • Liebe Irit, die Packung habe ich leider nicht mehr. Habe im Internet folgendes gefunden:

            Zusammensetzung von Eryfotona® AK Fluid

            Wirkstoffe
            1 g Avobenzon
            1 g Dibutyl adipat
            1 g Bisabolol
            1 g Panthenol
            1 g Ethylhexylglycerol
            1 g Plankton-Extrakt
            1 g Bemotrizinol
            1 g Decamethylcyclopentasiloxan
            1 g Cyclohexasiloxan
            1 g PEG-10 dimeticon
            1 g Octocrilen
            1 g Dimeticon
            1 g Titandioxid
            1 g DL-?-Tocopherol acetat
            Hilfsstoffe
            Palmitoylascorbinsäure
            Dinatrium edetat
            Siliciumdioxid, hochdisperses
            Parfüm
            Ethanol, vergällt
            Nylon-12
            PEG-30 dipolyhydroxystearat
            Disteardimonium hectorit
            Glycerolmonostearat
            Di-n-octylcarbonat
            Ascorbinsäure
            Wasser, gereinigtes
            Butan-1,3-diol
            Natriumchlorid
            Citronensäure, wasserfreie
            Lecithin
            Macrogol 400
            DL-?-Tocopherol
            Phenoxyethanol

            Bioderma geht leider an den Augen bei mir gar nicht. Sie tränen dann den ganzen Tag.

            • Vom Sonnennschutz her ok (Avobenzone + Octocrylene, Titaniumdioxid), ansonsten auch ein paar nette Zutaten (Panthenol, Bisabolol, Vitamin C+E), reichlich Silikone und Alkohol. Riecht das nach Alkohol? Ansonsten finde ich das nicht schlecht

              • Ja, ein bisschen riecht es nach Alkohol. Das ist das einzige was mich skeptisch macht. Ansonsten ist es herrlich leicht und weißelt auch überhaupt nicht.

  • Ich finde es schön, wenn die Pflege-/Feuchtigkeitscreme schon einen SPF enthält. Leider ist der SPF bei diesen Cremes selten höher als 30. Für Hände und Hals benutze ich derzeit zusätzlich zur meiner üblichen Creme die Rival de Loop Revital Q10 Tagescreme von Rossmann mit LSF 30. In der Creme ist kein Alkohol denat. und die Inhaltsstoffe scheinen mir ok zu sein. Außerdem kann man die großzügig auftragen, ohne dass die Creme weißelt. Da es kaum Handcremes mit SPF gibt, nehme ich die Creme gerne für die Hände, die werden dann zusätzlich gepflegt, enthalten die meisten Sommencremes ja kaum pflegende Inhaltsstoffe. Für das Gesicht nehme ich aber oft noch zusätzlich einen Sonnenschutz mit 50+ und darüber dann noch die Missha BB Creme mit SPF 47.
    Ich habe noch einige Cremes aus der ANTHELIOS XL Serie (für Körper und Gesicht) von La Roche Posay zu Hause. Die werde ich wohl noch aufbrauchen, aber nicht nachkaufen, da sie Alkohol denat. enthalten, wie irgendwie alle Produkte aus dem Hause L´oreal und vom Hautgefühl haben sie mich auch nicht überzeugt.

    @Anette: Von ISDIN habe ich noch nie was gehört und mich gleich mal schlau gemacht. Die Eryfotana bei Aktinischer Keratose benötige ich wohl eher nicht, aber ich finde, dass diese hier interessant sein könnte: Fotoprotector ISDIN Fusion Water SPF 50+. Enthält Hyaluronsäure und Vit. E und soll keine fettigen Rückstände hinterlassen, sowie nicht in den Augen brennen.

    • Das klingt ja interessant! Ich habe immer große Probleme mit Sonnencreme und den Augen!!! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Danke.

    • Bei La Roche-Posay ist es eine bunte Mischung mit und ohne Alkohol.

      Ansonsten kann ich Bioderma wärmstens empfehlen

      • Ella, eine Handcreme mit LSF 30 ohne Duftstoffe gibt es von Mary Kay. Die hat zusätzlich noch Wirkstoffe, die Pigmentflecken aufhellen. Und fühlt sich ehrlich gesagt ziemlich toll an!

  • Ach, das schöne Thema Sonnenpflege..☀️ Auch ich bin -sehr zufrieden- seit längerem bei Missha hängengeblieben, da gibt es jetzt so eine tolle Formulierung, die auch gleichzeitig gegen Umweltstress wirken soll & schön matt bleibt. Aber es geht mir letztlich so wie Nelly: am liebsten hätte ich einen seidig leichten, samtigen Sonnenschutz, der wie ein Serum ist… Ich freu‘ mich schon auf Deine Produkte 2017, liebe Irit!

  • Hallo irit,
    ich habe heute Morgen in der Apotheke ein Sonnengel von Louis Widmer gekauft, es ist frei von Fett, Emulgator und Alkohol. Ein erster Test war ok, sie zieht gut ein, glänzt nicht speckig und meine empfindliche Rosaceahaut hat bisher nicht gemuckt.
    Louis Widmer steht eigentlich nicht auf der Liste meiner Lieblinge aber warum nicht mal was Neues probieren?!

    • Das hatte ich gerade im Urlaub als Pröbchen dabei und war auch ganz angetan davon. Ich habe es eigentlich nur benutzt, weil es für sensible Haut ausgelobt ist. Ich kann das nur bestätigen und werde es nachkaufen. Ansonsten empfehle ich ohne jegliche Einschränkungen Photoderm M 50 + von Bioderma. Die getönte Version ersetzt jede gute BB Creme.

      • @ Mary: Verrätst Du, ob die Photoderm M 50 + eher reichhaltig oder eher leicht ist, bzw. die Tönung heller oder dünkler? Vielen Dank schon mal :-)!

        • Hallo Ursula, die Konsistenz ist schön leicht, ich vertrage keine reichhaltigen Cremes und nehme daher in der täglichen Pflege fast ausschließlich Seren. Sie lässt sich super verteilen und verblenden. Es gibt zwei verschiedene Töne, ich habe die dunklere, bin aber durch den Urlaub auch etwas gebräunt.

          • Liebe Mary, vielen Dank für Deine Aufklärung 🙂 ! Deine Voraussetzungen sind wie meine – die Creme ist also quasi schon gekauft! Herzlichen Gruß, Ursula

  • Hallo Irit,

    da ich immer nach den Inhaltsstoffen sehe, bevor ich etwas neu kaufe, habe ich die App: codecheck heruntergeladen, ich finde sie ziemlich hilfreich- genau wie Deinen Blog, bin begeisterte Leserin.

    Liebe Grüße

    Christin

  • Nochmal zu ISDIN: Ich benutze seit einem Jahr das fusion water spf 50, fettet nicht, klebt nicht, brennt nicht, pflegt dehydrierte Mischhaut mit und ohne Foundation auch bei feuchter Hitze gut. Ich komme eben aus Spanien, wo ich mich durchs restliche Sortiment gekauft habe: es gibt einen neuen anti-aging primer mit spf50, die 100 er Version habe ich jetzt auch in einer leichteren Version ( d.h. weniger Auftragsmenge noetig). Seit ich ISDIN entdeckt habe, gammeln alle anderen Sonnenschutze von high bis low end nur noch I’m Schrank…

    • Klingt interessant. Habe gerade auf die Homepage von ISDIN geschaut und wenn ich auf Espana klicke, werden andere Produkte angezeigt als auf der deutschen Seite. Fahre in 3 Wochen nach Spanien und würde mir da das Sortiment mal anschauen wollen, wo gibt es die Produkte denn? In der Apotheke oder auch in der Drogerie?

Deine Meinung?