The Ordinary Colours: Serum und Coverage Foundation

Die Aufregung war groß, als The Ordinary irgendwann Anfang des Jahres (oder war es Ende letzten Jahres) Foundations angekündigt hat. Irgendwann ein kurzes Video auf Instagram und Ende März konnte man tatsächlich bestellen. Was ich und 249.999 andere Leute offensichtlich machten oder zumindest wurden so viele Flaschen innerhalb kürzester Zeit geordert.

Ich habe hin und her überlegt und schließlich vier Stück bestellt, die Farbtöne 1.1N (Fair neutral) und 1.2N (Ligth neutral) und zwar jeweils die Serum Foundation und die Coverage Foundation. Bei einem Preis von unter sieben Euro dachte ich mir, ich bestelle mal großzügig. Und Mitte Mai kamen dann auch drei Stück bei mir an, auf eine warte ich immer noch:

Wie immer bei The Ordinary schlicht und zweckmäßig verpackt, der Pumpspender lässt sich auch sicher durch einen Dreh „verschließen“ bzw. man kann ihn dann nicht mehr runter drücken.

Insgesamt gibt es von jeder der beiden Foundations 21 Farbtöne, von sehr hell bis sehr dunkel und aufgeteilt in Y (Unterton yellow/gelb), N (Unterton neutral), P (Unterton pink) und R (Unterton rot bei den dunklen Farben). Hier ein Link zu allen Farbtönen und hier noch Swatches von einigen Farben.

Der spannende Augenblick war dann der erste Test. Die Farbe 1.1N stellte sich als etwas merkwürdig auf meiner Haut heraus, also weiter zu Farbe 1.2N. Hm, schaut mal selbst die Farben:

The Ordinary Colours swatch

In der Mitte von oben nach unten: Coverage 1.2N, Serum 1.2N, Serum 1.1N Zum Vergleich: links MAC Studio Fix in N4 („meine“ Farbe im Winter), rechts in N5 (dito Sommer)

Die Coverage Foundation ist doch sehr gelb für einen neutralen Unterton und leider täuscht auch die wirklich phantastische Konsistenz nicht darüber hinweg, dass ich damit leicht leberkrank aussehe.

Apropos Konsistenz: die ist bei beiden Foundations tatsächlich umwerfend, federleicht, es setzt sich nichts ab, sie lässt sich wunderbar verteilen und man sieht tatsächlich nicht zugekleistert aus. Ich weiß nicht genau, wie es funktioniert, aber die Haut scheint trotz der hohen Deckkraft ein wenig durch.

Die Serum Foundation in 1.1N (Mitte unten auf dem Photo) habe ich jetzt einige Tage benutzt, sie ist toll. Die Deckkraft ist leicht bis mittel, noch schöner wird sie über einem Primer und (Achtung! Trick) man kann die Coverage Foundation prima als leichten „Concealer“ obendrüber benutzen.

Also reihe ich mich jetzt wieder in die Warteschlange ein und werde mir noch 1.2P und 2.0P bestellen. Aber auf jeden Fall die Serum Foundation.

Ihr seht: die haben mich mit der Foundation wirklich gekriegt und ich möchte jetzt diese tolle Konsistenz in genau der richtigen Farbe für mich haben. Ich werde berichten, sobald in (vermutlich) zwei bis drei Monaten die nächste Ladung eintrifft.

Festhalten lässt sich aber auch: ich habe bisher noch keine Marke gesehen, die ihre Farben mal im Griff hatte, selbst bei MAC und Bobbi Brown schaffen sie es über die unterschiedlichen Konsistenzen nicht einheitlich. Da muss The Ordinary definitiv noch nachlegen.

Und jetzt interessiert mich ja doch, wer auch nicht widerstehen konnte und bestellt hat??

6 Kommentare

  • Das klingt ja, als könnte ich hier die Serum Foundation von Bobbi zum Schnäppchenpreis ersetzten?! Nur welche Farbe für Bobbi No. 4 Natural? Mir scheint hier N ja gelblich genug, wie gelb soll denn sonst Y werden? Ansonsten hat AHA 7% bei mir Paula’s 10% weekly ersetzt. Bei den anderen Sachen bin ich nicht ganz so begeistert von TO. Aber bei den Preisen kann man die Sachen gut aufbrauchen. AHA 30% hatte ich übrigens auch gleich für die Füße verwendet 😉😂

    • echt?? zwei Dumme, ein Gedanke 😂😂

      TO muss man einfach ausprobieren und die Sachen nehmen, die einem gut gefallen. Ich bin auch nur von einigen Sachen begeistert, aber die sind dann auch unschlagbar günstig

  • Ich habe mir am Wochenende auch die Foundations in natura im Deciem Store in London angeschaut, aber mich haben die Farben nicht so angesprochen. Lag vielleicht auch daran, dass die Farbe, die bei mir evtl gepasst hätte, nicht als Tester vorrätig war. Die anderen Farben sahen irgendwie komisch aus…. Naja, die Tüte war aber trotzdem voll 🙂 (Niod und die Handcreme….). Und ich bin trotzdem nicht ohne Foundations aus dem Urlaub dem Urlaub zurückgekommen, da war ja noch der Stop bei Mrs Tilbury 🙂

    • aaaahhhh, was hast du denn bei Mrs. Tilbury erstanden?

      • Die Foundation, der Lipliner, den wir wahrscheinlich jetzt alle haben 😀 (Die Farbe Pillow Talk ist aber auch wirklich cool!) und eine der Lidschattenpaletten. Ich hatte ja mit der Palette geliebäugelt, die Du vorgestellt hast, die ist wirklich toll – aaaaaber…… irgendwie habe ich davon schon ein paar (halt mein klassisches Beuteschema….), und da ist es dann Rock chic geworden: die grauen Töne und eher nicht matt 😀Ich spiele noch damit, damit geht auch bürotauglich, aber vor allem großes Drama für abends…..

        • Das hört sich doch sehr gut an 🙂

          Ich habe mir die Foundation nochmal bei Licht angeschaut und irgendwie passt die Farbe nicht 100%, hm, noch ein bisschen rumprobieren

Deine Meinung?