Wochenendrezept Pasta mit gebackenen Tomaten und Feta

Wochenendrezept: Pasta mit Tomaten und Feta

Die besten Rezepte sind oft ganz einfach – wie diese Pasta mit Tomaten und Feta und ein paar Pinienkernen obendrauf.

Das Rezept hat eine Tochter auf Instagram gesehen und nach dem ersten Versuch ist es sofort in den Rezeptbestand aufgenommen worden.

Die Zutaten

Wochenendrezept Pasta mit gebackenen Tomaten und Feta

Für zwei Töchter und mich:

  • eine Packung Pasta (bei uns immer De Cecco – die schmecken einfach richtig gut)
  • 1 kg kleine Tomaten
  • 400 g Feta
  • Pasta Allrounder von Just Spices (s. auch unten)
  • Olivenöl
  • Pinienkerne

Die Zubereitung

Jetzt wird es supereinfach.

Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Tomaten waschen und in eine Auflaufform legen. Obendrauf kommt der Feta, gut bestreut mit dem Pasta Allrounder. Nicht zu viel Olivenöl  kreuz und quer darüber geben.

Ab in den Ofen und 25 bis 30 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Spaghetti kochen.

Pinienkerne schon in eine Pfanne geben. Bitte ohne weiteres Öl, das schmeckt dann oft ein bisschen bitter.

Wenn Spaghetti und Tomaten fertig sind, die Pinienkerne in der Pfanne erhitzen. Achtung – zuerst sieht es so aus, als würde sich nichts tun und dann sind sie blitzschnell schwarz. Also am besten erst im letzten Moment anstellen und die ein bis zwei Minuten hat man dann ja doch noch ohne dass das Essen kalt wird.

Nach Hinweis einer Leserin: zum Servieren Pasta und Tomaten und Feta vermischen und die Pinienkerne obendrüber streuen.

Noch ein Wort zum Gewürz

Wir haben uns zu großen Fans von Just Spices entwickelt. Kam auch von den Töchtern und als erstes zogen der besagte Pasta Allrounder und das Avocado Topping bei uns ein. Dann gab es einen Adventskalender (den kleinen…) und ein weiteres Probepäck an Gewürzen. Die Auswahl dort ist riesig (hier der Link zur Seite, gibt es aber auch in vielen Supermärkten), das meiste brauche ich auch nicht – aber eine große Dose des Rühreigewürzes wird es auch noch geben. Mehr dann, wenn wir uns durch den Adventskalender durchgetestet haben.

Ich wünsche euch einen wunderbaren zweiten Advent und guten Appetit!

4 Meinungen zu “Wochenendrezept: Pasta mit Tomaten und Feta

  1. Italiener, die wenig Geld oder keinen Pinienbaum im Garten haben, benutzen als Ersatz oft in Knoblauchöl leicht angeröstete geschälte Sonnenblumenkerne, hab ich mal gelesen. Ich hab das mal probiert und finde es klasse, vor allem im Pesto. Pinienkerne werden ja sehr schnell ranzig, trotz Aufbewahrung im Kühlschrank.
    Ich finde, Pinie schmeckt auch leicht nach Parmesan, hier könnte man auch noch ausgleichen. Ich ersetze jetzt inzwischen aber fast völlig.

    Just Spices liebe ich auch sehr, das Avocadogewürz finde ich auch großartig und es gibt nichts Vergleichbares. Es sieht auf Avocados auch noch phantastisch aus.

    Das Rezept ist für mich allein, aber ich mag das. 🙂

  2. Ich kann den Chinese Alltounder empfehlen (zucker- und salzfrei – ich liebe ihn). Das Oatmeal Spice (ebenfalls zucker- und salzfrei) schmeckt lecker in Quark oder selbstgemachtem süßem Polentagriesbrei. Noch eine Spur Zimt und/oder Blütenhonig dazu, oder als I-Tüpfelchen, wenn man den Brei als Schokovariante (mit Kakaopulver macht – lecker.

  3. Hallo meine Liebe,
    Gestern nachgekocht und für sehr gut befunden!!!!
    Allerdings habe ich einen Teil der Tomaten durch Tomatenstückchen aus der Dose ersetzt😅.
    Ganz liebe Grüße Christina

  4. Heute gekocht und ins Repertoire aufgenommen – sehr lecker und ratzfatz zubereitet. Danke für das tolle Rezept! Allen einen guten Start in die neue Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.