Kultur am Sonntag

Das Feuilleton habe ich in den letzten Monaten sträflich vernachlässigt. Dabei gibt es tolle Bücher, schöne Musik und noch mehr.

In der Blogpause und im Urlaub habe ich viel gelesen. Unter anderem Band 4 und 5 der Serie um „Madame le Commisaire“ von Pierre Martin (s. auch hier bei Amazon). Ich mag die Krimis, lesen sich süffig weg, die Geschichte entwickelt sich auch ganz spannend und das sind Bücher der Kategorie Abschalten und Spaß haben.

Genauso gut war der fünfte Band der Krimiserie um den Luxemburger Koch Xavier Kieffer von Tom Hillenbrand. Ich freue mich schon auf den sechsten Band, der im Herbst erscheint.

„All about a girl“ von Caitlin Moran hat mir nicht so gut gefallen wie ihr erstes Buch „How to be a woman“. Irgendwie fand ich es etwas belanglos, nette Geschichte um eine 15-Jährige im Thatcherengland, richtig empfehlen kann ich es nicht.

Dafür gibt es aber eine ganz dicke Empfehlung und zwar das neue Album „Cheap Smell“ von Kovacs. Ich mag sie ausgesprochen gerne und das erste Album habe ich SEHR oft gehört. Dieses hier läuft derzeit auch in Dauerschleife. Es ist einfach eine tolle Mischung aus phantastischer Stimme, ein bisschen Shirley Bassey Bombastik und guter Musik. Leider kann ich zu keinem Konzert der kleinen Deutschlandtournee, aber vielleicht kommt da ja noch mehr. Oder ich fahre mal nach Holland.

Ebenfalls SEHR hörenswert: die Neue namens „Hunter“ von Anna Calvi. Ich habe sie vor Jahren mal bei einem Sommerspecial auf Arte gesehen und seitdem immer wieder gerne gehört.

Ansonsten lese ich gerade „Ein Buchladen zum Verlieben“ von Katarina Bivald (Link) und das kann nach der Hälfte für die kommenden eher verregneten Sonntagnachmittage sehr empfehlen.

Dann war da noch das Familienhighlight… eine neue Staffel von Lucifer auf Amazon. Zum Staffelfinale saßen wir dann alle drei heulend auf dem Sofa und der tolle Mann wunderte sich nur noch. War das wieder schön und wir warten auf Staffel 4. Genau wie auf die neuen Staffeln von „The Crown“ und „Discovery“ auf Netflix.

Welche Tipps habt ihr für mich auf Lager? Tolle neue Musik? Was muss ich unbedingt noch lesen?

Ach, und ich habe Karten für Tocotronic :-) schaue ich mir zum ersten Mal an und zwar in der Zeche in Bochum. Das Konzert ist aber schon ausverkauft.

4 Kommentare

  • Guten Morgen, du hattest vor einiger Zeit über Kovacs geschrieben und mich damit angefixt. Jetzt habe ich an 18.10. in Köln endlich die Gelegenheit sie mal live zu sehen. Schade dass du keine Zeit hast, wir hätten ein Bier zusammen trinken können.

  • Angeregt durch unsere Geldgedanken neulich hab ich mir
    „Madame Monneypenny – Wie Frauen ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen können“ gekauft.
    Mir ist aufgefallen, dass ich selbst einige offenbar psychische Blockaden umgehen konnte und bin jetzt auf der Suche nach einem ganz neuen Aha-Erlebnis.

    Meine Kreditkarte hat neuerdings Unterkonten, die sich spielend bewegen lassen und ich bin verblüfft, wie ehrgeizig mich dieses System macht.

    Ansonsten hab ich mir in der letzten Woche auf youtube mal „The Voice“- Videos weltweit angesehen. Frankreich ist ja wohl der Hammer. Ich hab mir auch die Juroren überall mal tiefer angesehen und so hab ich viel neuen Input bekommen und begeistere mich für musikalische Auffassungen bei ein und demselben Song.
    Ich bin damit musikalischer geworden.

  • Ich kann unbedingt die Serie Good Girls Revolt auf Amazon empfehlen, der Titel ist zwar blöd, die Serie aber ganz toll. Bisher gibt es leider nur die erste Staffel.
    Ansonsten habe ich gerade „Ein irischer Dorfpolizist“ von Graham Norton (Sprecher: Charly Hübner) gehört, das war auch gut, nette Story und Charlie Hübner liest gut.
    Viele Grüße
    rosalili

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.