Paula’s Choice Clinical Ceramide Enriched Firming Moisturizer

Mit den Cremes von Paula stand ich schon immer auf Kriegsfuß. Die von ganz früher mochte ich überhaupt nicht und bei den neueren, insbesondere aus der Resist-Reihe, hatte ich jedesmal Unverträglichkeiten. Aber die hier… die hat mich neugierig gemacht

Paulas Choice Clinical Ceramide Enriched Firming Moisturizer

Zunächst wie immer die Rahmendaten: der Clinical Ceramide Enriched Firming Moisturizer (unglaublicher Name, oder?) ist wie immer bei Paula’s Choice direkt erhältlich (Link), der Airless Dispenser mit 50 ml Inhalt kostet 62 Euro.

Drin stecken wie immer bei Paula eine Menge guter Inhaltsstoffe. Beim Blick auf die INCI-Liste fällt auf, dass an zweier Stelle (!) Vitamin C steht, insgesamt sind vier verschiedene Varianten davon enthalten. Dazu kommen Ceramide (s. weiter unten), Retinol (0,1%) und diverse Antioxidantien. Kurz gesagt: nach Papierform ist die Creme ihr Geld wert. Nur Niacinamide habe ich vermisst, aber das lässt sich mit dem Booster ja problemlos beheben.

Interessant finde ich die Ceramide, die sind meiner Haut schon bei dem Resist Omega Serum bestens bekommen. Ceramide sind Fette in der Haut und sind entscheidend für die Hautschutzbarriere. Sie bilden eine Schutzschicht, verhindern Feuchtigkeitsverlust und halten die Haut geschmeidig. Leider geht die Produktion der körpereigenen Ceramide mit zunehmendem Alter zurück, aber: man kann sie einfach von außen ergänzen und die „Mangelerscheinungen“ (z.B. rauhe Haut, Rötungen und Reizungen und auch Falten) mildern. In dieser Creme sind übrigens synthetische Ceramide enthalten, die gut von der Haut aufgenommen werden können.

Mein Test über die letzten zwei Wochen war rundherum positiv: die erste Creme von Paula, die mir weder Rötungen noch Pickel beschert hat und die sich auf der Haut auch nicht merkwürdig anfühlt. Auch im Augenbereich bestens verträglich. Mein einziges Problem: ich kann sie nicht Tag und Nacht verwenden. Sie ist zwar für alle Hauttypen geeignet, aber mir verlief dann tagsüber das Makeup bzw. wurde meine Haut doch recht fettig. Ich tippe aber, dass alle mit normaler Haut bis sehr trocken gut damit zurecht kommen.

Erstaunt war ich, dass mir das Vitamin C keine Probleme bereit hat, es gibt da nur ganz wenige Produkte, die ich benutzen kann.

Aber das Allerbeste: abends als Nachtcreme auftragen und morgens mit gleichmäßiger Haut aufwachen. Um genau zu sein: Haut mit sensationellen Feuchtigkeitswerten! Bei mir lagen die um die 40% (Fett allerdings auch) und das hat bisher bei mir nur das mittlerweile nicht mehr erhältliche Sleeping Pack von The Saem geschafft. Das war aber deutlich klebriger als diese Emulsion, die ruckzuck wegzieht und nicht als Film auf der Haut steht.

Ausprobieren!!!

Noch ein Hinweis: ab 15.2.18 gibt es bei Paula’s Choice 15% Rabatt auf alle Resistprodukte, deshalb hier nochmal kurz meine Favoriten:

Paulas Choice Resist Favoriten

  • Smoothing Treatment mit 10% AHA (Review)
  • Omega Serum (Review)
  • Niacinamide Booster – ohne Worte, aber natürlich gibt es auch einen Review
  • Hyaluronic Acid Booster (Review)
  • Ultra Light Antioxidant Serum (Review)
  • Intensive Wrinkle-Repair Retinol Serum (Review) – das benutze ich mittlerweile gerne als Nacht-Augencreme, meine anderen Retinolprodukte sind mir an der Augenhaut zu heftig und das hier ist genau richtig

Wer hat denn die neue Creme schon ausprobiert?

27 Kommentare

  • Moin Irit,
    Ich benutze auch Kosmetik von Paula’s Choice, stelle aber fest, das die Preise so langsam aber sicher etwas ùberzogen sind. Deshalb werde ich diese Creme auch nicht bestellen. Reizen wùrde mich allerdings das Omega Serum und mit Rabatt ist’s eine Ùberlegung wert.
    Liebe Grüße
    Claudia

    • hm, warten wir mal Brigitte Shopping days und Glamour shopping week ab

      Tja, die Preise haben in der Tat angezogen, ich überlege mit mittlerweile auch sehr genau, was ich bestelle

  • Hallo Irit,
    ich mochte die Produkte von Paula auf Grund der enthaltenen Silikone nie so richtig leiden. Irgendwie war mir alles zu glibberig. Eine Creme mit Ceramiden die ich aber so richtig gut finde, ist die COSRX Honey Ceramide Full Moisture Cream. Die hat auf meine Haut eine gute, feuchtigkeitsspendende Wirkung und sie zieht schnell ein.
    LG Tina

  • Wann sind denn die Brigitte bzw. Glamour Shopping days? Der neue Moisturizer interessiert mich sehr.
    Viele Grüße

    • Brigitte: 2.-18.3.2018
      Glamour Shopping Week: 29.03. bis 7.04.2018

      Ich weiß aber (noch) nicht, ob Paula’s Choice dabei sein wird.

  • Von der Cosrx habe ich bis jetzt auch nur Gutes gelesen. Mein Favorit ist weiterhin von Elizabeth Arden das Ceramide Gold Daily Youth Restoring Serum ( Kapseln). Keine Ahnung wie die Zutatenliste zusammengestellt ist, aber ich liebe das Zeug. Ist zu Beginn sehr sehr ölig aber bereits nach einigen Minuten eingezogen und die Haut ist bereit für den nächsten Schritt.

  • Charlotte

    Habe den neuen PC lila Spender auch, meine Haut ist innerhalb weniger Tage widerstandsfähiger geworden, meine seborrhoische Dermatitis kommt sehr gut damit klar, sie fühlt sich satt, nicht speckig und zufrieden an. Für mich eine klare Weiterentwicklung.
    Ja, es ist bislang das teuerste Produkt, aber es gibt die „alten“ Sachen für knapp die Hälfte natürlich auch noch, sie sind dadurch nicht schlechter geworden, wer kann für 31 € eine bessere Pflege wie zB die Recovery bieten? Wer mehr braucht, zahlt auch mehr, wie überall. Wer das nicht mag, kann auf eine grosse Auswahl mit sehr guter Beratung zugreifen.

  • Ich komme mit Paula lnicht zurecht,……u.a. wegen ds Silikons.
    Die neue Creme klingt interessant(er),…..aber da es davon keine Proben bzw. Kleingroeßen gibt, werde ich sie nicht kaufen.

    • Die kommen bestimmt noch

      • Von dem Omega-Serum gibt es auch keine.

        Damit ist Paula fuer mich ad acta gelegt.😎

        • Wenn es dir nicht gefällt, kannst du es doch zurück geben, mehr geht nicht ☺️

          • Habe ich bei dem O,ega-Serum ja getan. 😉😎
            Kann ich aber nicht schon wieder machen…..😎🙄

            • Nimm sie beim Wort, du sollst zufrieden sein. Mach ich auch so seit zig Jahren, egal bei welchem Hersteller. Lieber zurückschicken, als ein Mahnmal im Bad verrecken zu lassen. Immernoch ein winwin-Situation.

  • Ich bin ebenfalls sehr angetan von Deinem Bericht. Aber ich finde auch, das die deutschen Preise der Witz sind. Mein Sohn hatte ein Clear Set aus USA mitgebracht bekommen von einer Bekannten. Preis 48US$ (Ca. 40 Euro) Das gleiche Set kostet hier 81 Euro. Auf Anfrage kam als Antwort von Paulaschoice.de, Transport, Zoll und Mwst. sind die Gründe und Kosten für teilweise andere Formulierungen in Europa. Dafür doppelt so teuer finde ich schon krass. Beim Moisturizer sind es nur 58$ und 62 Euro. Geht noch. Aber es lohnt sich schon wieder, selbst zu importieren/ mitbringen lassen (oder zusammentun mit ein paar anderen).

    • Falls du eine zuverlässige Adresse hast, her damit ;-)
      Habe mir einmal was aus den USA bestellt. Zoll, Fracht und Einfuhrumsatzsteuer haben den Vorteil mehr als aufgefressen, und man möchte auch mal was zurückgeben oder einfach bei Angeboten zuschlagen, dann reichen auch keine Freibeträge beim Zoll. Mancher mag wiederholt Glück mit dem Zoll haben, aber wenn es korrekt berechnet wird, braucht es einen treuen Freund, der drüben auch den Mehraufwand auf sich nimmt damit es aufgeht.Leider kennen ich niemanden, der regelmäßig für mich unterwegs sein könnte. Irgendwas ist immer.

      • Leider habe ich auch nur persönliche Kontakte, die mir was mitbringen oder schicken. Wirklich blöd, wenn man zum Zoll muss. Hatte ich neulich bei einem Kleid 😏Ich rege mich trotzdem über die Preispolitik von Paula hier auf. Ich meine, bei Bobbi Brown geht’s doch auch. Abgesehen mal von Firmen wie deciem oder den Koreanern, wo die Preise komplett transparent sind. Ich finde die Begründung bei paulaschoice.de fadenscheinig und die Preisdifferenz viel zu groß. Glauben die, ihre Konsumenten sind mit dem Klammerbeutel gepudert und checken nix? Z-Promi-Events bei Flaconi in Berlin helfen da auch eher gar nicht (Finde ich persönlich komplett an der Zielgruppe vorbei). Deshalb warte ich jetzt wieder auf USA Besuch und kaufe hier maximal zur shopping week.

  • Okay. Für mich lohnt sich der Import nicht. Bei Paula DE zahle ich durch regelmäßige Rabatte immer noch weniger als die Hälfte von Lauder etc, habe echte Ergebnisse und die beste Haut meines Lebens.

  • Habe mal gegoogelt, um zu erfahren, was deutsche Kosmetik in den USA kostet. Als Vergleich habe ich Dr. Hauschka genommen.
    Einfach mal die Intensivkur 25+, bei uns 41 €, drüben 95 $, die Rosencreme bei uns 20,50 €, drüben 45 $, uswusf.
    So kann´s auch gehen.

  • Liebe Irit,
    danke für diese tolle Review. Ich hatte auch schon mit der neuen Creme von Paula geliebäugelt und nun dank deiner Vorstellung bestellt. Die scheint ja super zu sein und nicht so reichhaltig wie ich dachte (habe Mischhaut).
    Darf ich für deinen Blog einen kleinen Verbesserungsvorschlag machen?:
    Kannst du vielleicht ab und an bei den produktfotos vielleicht die Konsistenz der Flascheninhalte zeigen, zum Beispiel ein Tropfen auf den Handrücken oder so?
    Ich gehöre leider zu den Menschen die oft verunsichert sind ob die Konsistenz des Produktes einen zusagt und bisher habe ich immer die Produkte gegoogelt um Fotos davon zu finden. Mir hilft das bei der Kaufentscheidung.
    Meist lese ich deine Artikel und suche dann nach Fotos ;-)
    Ist aber wirklich nur eine Bitte.
    Dein Blog ist auch so super und ich schaue fast jeden Tag nach neuen Beiträgen

    • na klar kann ich das machen. Ich mache meist nicht so viele Bilder, weil ich es hasse, wenn ich einen Blogpost „lesen“ will und dort 20 Fotos und 3 Sätze zu finden sind. Aber das ist ein guter Vorschlag

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.