Ich habe eine neue Tasche

Es gibt Frauen, die haben sehr viele Taschen. Ich gehöre zu denen, die eher wenige Taschen besitzen. Was mir immer noch fehlte, war die optimale Tasche für die Arbeit. Sprich: groß genug, um Rechner etc unterzubringen, nicht zu schwer, robust genug für Reisen und schön sollte sie natürlich auch sein.

Im Laufe der Jahre habe ich so einige ausprobiert, aber irgendwas stimmte immer nicht. Meine Mulberry ist zu schwer, die Paperbag steht nicht gut, die Taschen von Anke Runge und Jörg Rischke sind beide zu klein, die Zara von Anke Runge (ich habe allerdings die L-Variante, die es nicht mehr gibt) kann man nicht hinstellen und meine Tod’s D Bag 2005 ist oben offen.

Also ging die Suche nach DER Arbeitstasche munter weiter.

Vor Jahren bin ich durch einen Zufall bei DaWanda über eine polnische Taschenmanufaktur gestolpert, hatte das abgespeichert, ab und an mal wieder angeschaut und nie so richtig in Erwägung gezogen. Bis ich sie mir jetzt im Herbst ziemlich spontan gekauft habe:

Link zu Pinterest

Meine ist allerdings komplett grau wie hier nur das Seitenteil. Die abgeänderte Bestellung ging ganz einfach und innerhalb von drei Wochen kam die Tasche per UPS bei mir an.

Diese Tasche ist einfach optimal: sie ist relativ leicht, robust, steht prima, bietet genau den richtigen Platz. Die Henkel sind so lang, dass ich sie über der Schulter tragen kann, aber auch nicht zu lang, man kann sie auch prima in die Hand nehmen. Auch zum Transport auf dem unvermeidlichen Rollkoffer optimal, einfach einen Henkel über den Griff des Koffers schieben. Und ich finde den Preis für die Qualität sehr günstig, das Leder ist richtig toll.

Mit anderen Worten: ich habe endlich MEINE Tasche gefunden. Und jetzt überlege ich, ob ich nicht die eine oder andere Tasche abgeben sollte. Zum Beispiel die Zara von Anke Runge. Oder die „Schultasche“ von Jörn Rischke.

Was meint Ihr? Qualitativ sehr gute Taschen behalten und vielleicht irgendwann wieder hervorholen oder doch los werden?

18 Kommentare

  • In der Studienzeit nahm ich eine BREE Messenger Bag…habe das Teil nach 33 Jahren immernoch! Zur Zeit benutze ich einen kleinen rechteckigen Rucksack von Fossil (15 Jahre alt) und meine lieblingstasche ist meine Rote Lackleder Messenger Bag von Boden…7 Jahre alt. Ich bin offensichtlich keineswegs Taschen verrückt, aber die die ich habe, bleiben für immer!

  • Hallo Irit,

    deine neue Tasche gefällt mir sehr und kommt gerade passend, weil ich auch auf der Suche bin. Allerdings brauche ich eine Tasche, die nicht zu schwer sein darf, weil ich damit Schulkram transportieren muss.

    Wie schwer ist deine Tasche im Leerzustand denn?

    Zu deiner Frage: Ich würde die anderen Taschen aufheben und auf keinen Fall weggeben. Was, wenn es dir leid tut? Und wenn du sie partout nicht mehr nutzen willst: Deine Töchter freuen sich vielleicht über das eine oder andere Stück.

    Ein schönes Adventswochenende wünsche ich dir!

    • ich wiege sie heute mal!

      • Das wäre toll! Derzeit habe ich eine Messenger Bag von Kipling, die wiegt leer natürlich fast nichts, ist aber mit den Büchern drin nicht ohne und ich denke, ich brauche mal ne „erwachsene“ Tasche. Bree hatte ich auch schon ins Auge gefasst, aber von den Modellen gefällt mir keins so richtig.
        Eigentlich möchte ich ja auch eine Tasche, die eben wegen des Gewichts nicht aus Leder ist, aber ich finde die Form so toll und eventuell ließe sich da auch ein Schultergurt oder so dran machen, individualisierbar ist das Teil ja.

  • Hallo Irit,
    Diese Tasche ist toll, sieht klasse aus.
    Ich habe die Erfahrung gemacht dass mir diese ständige umräumerei des Inhaltes echt genervt war. Hab beschlossen dass ich meine alten Taschen weiterverschenke und mir meine liebsten behalte. Eine in beige und taupe. Die schwarze war ein internetfehlkauf, die werde ich auch weiter schenken. Nun fehlt mir noch eine in schwarz und in braun. Ich brauch nicht mehr so viele wie früher, weniger ist mehr. Und wenn du einige verkaufst,freuen sich deine Leserinnen ?
    Mit „verschneiten„ Grüßen

  • Hallo Irit!
    Ich stehe gerade vor ebendieser Entscheidung. Die Suche nach der optimalen Kurs-Tasche hat mich heuer 3 Taschen kaufen lassen. Eine hat sich auf die Dauer als zu schwer erwiesen, die andere steht nicht am Boden und die dritte ist endlich perfekt. Auf die wurde ich auch schon oft angesprochen.
    Hätte ich zwei Töchter, ich denke, ich würde mal nachfragen, ob nicht die eine oder andere daran Gefallen finden würde (bei zwei Jungs leider nicht möglich ;-) )
    Weil ich aber weiß, dass du es zuhause ganz sicher nicht „zugerümpelt“ haben möchtest, würde ich, wenn Plan A nicht greift, zu aussortieren und verschenken tendieren. Aus den Augen aus dem Sinn. Ich bin ja eine, die sich auch noch über Fehlkäufe ärgert – und dann hätte ich das Gefühl, dass sich zumindest irgendjemand so richtig darüber freut.
    Ich finde deine Tasche übrigens super! Bei mir hat es sich für die nächsten zwei Jahre jedoch sicher „ausgetaschelt“!

    Liebe Grüße aus dem winterweißen Österreich!
    Tina

  • Christiane

    Deine neue Tasche ist wirklich toll. Den Namen der Manufaktur werde ich mir auch unbedingt merken. – Ich bin z. Z. auf der Suche nach einem Rucksack, der eben nicht so klein sein soll wie die üblichen Cityrucksäckchen, andererseits nicht nach Bergwandern aussehen soll. Und schön soll er bitte auch noch sein. – Obwohl, vielleicht ja doch lieber eine solche Tasche? ;-)

    Wenn Du nun Deine Traumtasche gefunden hast, könntest Du Deine „alten“ weggeben/verkaufen. Sie haben ja alle was, was Dich gestört hat bzw. ihnen fehlte etwas. Wozu also in irgendeiner Ecke verstauen?Aber jemandem anderen könnten sie dafür sehr gefallen.

    • Hallo Christiane- guck mal die Herschel Rucksäcke an. Da gibt es eine in “City” Größe…sieht aber richtig gut aus! Ich bin Rucksackfan und habe diesen schon auf meiner Wunschliste. Ich will den grauen mit schwarzen punkten, aber schwarz sieht auch gut aus. Sehr leicht, super Qualität und weil von Herschel eben auch noch “Hip”?. Sehen zum Wollmantel richtig gut aus!

  • Erstmal, die Tasche oben gefällt mir auch sehr gut *lob* :D
    Ansonsten kenne ich ja „nur“ Deine Mulberry und wo mich so teure Taschen normaler- und glücklicherweise kalt lassen, weil sie mir schlichtweg nicht gefallen, war ich da sofort schockverliebt.

    Da ich die Anderen nicht kenne, kann ich schlecht was raten aber in Sachen Taschen würde ich immer zum behalten neigen :)

  • Ich bin genau das Gegenteil- ich habe wirklich richtig viele Taschen. Bevor ich es vergesse: auf jeden Fall BEHALTEN! Ich stelle immer wieder fest dass ich Taschen hervor krame die Jahre/Jahrzehnte (!!!) im Schrank waren. Ich habe noch eine Klassifizierung BREE Messenger die bestimmt 20 Jahre auf dem Buckel hat aber sehr gut erhalten da selten gebraucht und natürlich immer gepflegt. Neulich habe ich sie wieder raus geholt weil mein MacBook genau so reinpasst wie noch alles andere. Das für mich so Schöne: wenn ich ein „altes“ Teil reaktiviere ist das fast so ein schönes Gefühl wie hätte ich eine NEUE Tasche. Trennen würde ich mich nur wenn ich aus irgendwelchen Gründen dringend Geld bräuchte ansonsten dürfen sie alle bleiben. Deine „neue“ ist sehr schön- klassisch, elegant, sporty, geräumig etc. sieht nach Lieblingsteil aus.

  • Liebe Irit,
    danke für diesen tollen Tipp, da werde ich bestimmt auch mal fündig. Die polnischen Designer sind interessant, ich habe auch schon Schmuck in Krakau gekauft und vielleicht erinnerst du dich noch an diese tollen Armreifen aus PET-Flaschen, die ich auch mal bei fabforties vorgestellt habe, ebenfalls polnisch.
    Wenn ich Taschen loswerden will (länger weglegen wurde ja schon angesprochen hier), gebe ich sie an Freundinnen weiter; die freuen sich und außerdem seh ich das gute Stück dann ab und an sogar noch.
    Ich hab auch schon mal überlegt, ein Taschen-Leasing zu organisieren, gibts ja auch für festliche Kleider oder Smokings, frau muss ja nicht alles besitzen!
    eine schöne Adventszeit wünscht dir und allen Leserinnen
    Sabeene

  • Ich liiiiiiiebe Handtaschen, die sind echt mein Laster…also neben Kosmetik ?
    Ich besitze zur Zeit 30 Stück, größtenteils Designertaschen.
    Ich wechsle öfter, habe so einen Taschenorganizer, den man einfach nur von der einen in die andere Tasche tut und rumfliegen tut so auch nix.
    Ich gebe Taschen nur ab, wenn sie für meine Belange unpraktisch sind, sonst hab ich das Motto: behalten.

    • Hallo ihr Lieben, ich habe auch einige Taschen und wechsle je nach Jahreszeit, Lust und bedarf. Ich finde mit Taschen kann man das Outfit problemlos aufwerten. Ich trenne mich allerdings auch von Dingen die ich nicht im Gebrauch habe. Deinen Tipp von der taschenmanufaktur finde ich toll. Ich habe noch eine Frage zum taschenorganizer, von welcher Firma hast du einen? Könnte mich auch glücklich machen.

  • Hallo Irit,
    zeitlose Taschen würde ich auf jeden Fall behalten, weil man fast sicher eine Wette darauf abschließen kann, wenn man sich trennt dann kommt garantiert die Gelegenheit bei der die Tasche (und zwar nur die Tasche) ganz hervorragend gepasst hätte.
    Weißt Du was ich meine?

    Liebe Grüße
    Sandra

  • Hallo Irit,die Tasche ist ganz mein Geschmack! Auch das Grau ist sicher super. Brauche mal deinen Rat: die gibt es in mehreren Größen: ist Deine für eine Zierliche Person an die 1,60 m zu groß? Oder nehme Ich geschickter eine Nummer kleiner?
    Grüße Kathrin

    • oh, die verschiedenen Größen waren mit entgangen! Für 1,60 würde ich eine kleinere Variante wählen, die ist sonst zu wuchtig

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.