15 für 15 – Stand Ende September

Ihr erinnert Euch an meine „15 für 15“ (Link)? Wie immer am letzten Werktag des Monats das Update. Wer sich über das Beitragsbild wundert – so stelle ich mir Glücklichsein vor.

Die Liste mit den Anmerkungen findet ihr weiter unten. Kommen wir zur Statistik:

Gelesene Bücher (Ziel 50 in 2015):

  1. Donna Leon – Das Mädchen seiner Träume (Brunetti Nr. 17) – das ist mein Joker, falls ich nur 49 schaffe, den habe ich nämlich pünktlich am Silvesterabend ausgelesen
  2. Tom Hillenbrand – Teufelsfrucht (Xavier Kieffer 1): ganz wunderbar, ich werde mir noch Band 2, 3 und 4 kaufen. Ein toller Koch, süffig geschrieben, man möchte gleich zum Essen nach Luxemburg fahren. Und der erste Fall hat mir gut gefallen. Ich mag Krimis, die nicht so blutrünstig sind, sondern eher Lokalkolorit und „normale“ Leute.
  3. The Beauty Aisle Insider (Link): ein Quell des Wissens in Sachen Beauty (englisch). Es gibt übrigens auch einen Blog der Autoren, den ich auch prima finde (Link)
  4. Phillipe Georget – Dreimal schwarzer Kater. ein Südfrankreichkrim…

13 Meinungen zu “15 für 15 – Stand Ende September

  1. Liebe Irit,

    vielen Dank , dass du dir immer die Mühe machst und uns an deinen 15 für 15 jeden Monat teilhaben lässt.
    Ich geniesse jeden Morgen deine tolle Seite und bewundere deine Energie und Vorsätze, die du trotz Job alle umsetzt.
    LG Marianne

  2. Liebe Irit, ich bewundere deine Energie und sie gibt mir Mut!
    Mein ganzes Leben hat sich durch ein furchtbares Ereignis geändert. Ich stehe vor Aufgaben, die ich kenne, aber machen muss. Vllt würde eine Wohnungsumgestaltung bei der Trauerarbeit helfen.

    1. Eine Wohnungumgestaltung hilft leider nicht. Durch die Trauerphasen Schock und Schmerz mußt Du durch, da hilft nur Zeit. Ziemlich genau ein Jahr meist. Wenn dann Deine Situation nicht besser ist, kann Dir eine Therapeutin, die in Trauer spezialisiert ist, sehr gut weiterhelfen. Bis dahin hilft, sich in Foren auszutauschen – geteiltes Leid ist zwar nicht immer halbes Leid, aber diese speziellen Gedanken zu teilen, gelingt Betroffenen besser und das Verstanden-werden hilft – erstmal.
      Alles Gute

      1. Danke, liebe Irit. Ich werde irgendwie versuchen weiterzumachen.
        In solchen Situationen, weiß man auch nicht was man sagen oder schreiben soll, das ist normal.
        lieben Dank
        Sabine aus Hamburg

  3. Hallo Irit, hier ist ein Rezept für Würzmandeln http://www.chefkoch.de/rezepte/1100961216048365/Wuerzige-Knabbermandeln.html (oder war es das, welches Du probiert hast?) Klingt eigentlich ganz lecker. Ich verfolge die 15 für 15 gern, weil sich viel nachahmenswertes für mich findet. Ich lese gern, ich probiere gern neue Rezepte (das mit dem Indischen Huhn hätte ich gern) und die to-do-Liste finde ich spannend (jedenfalls wie Du da rangehst) Find ich gut, dass Du Druck aus Deinem Leben nimmst, das fällt mir oft richtig schwer – irgendwie habe ich immer einen Plan, der erfüllt werden muss. LG

  4. Ich verfolge deine Fortschritte in Sachen 15 immer mit Interesse. Bin gespannt auf das Ergebnis der Wohnungsumgestaltung. Französisch will ich seit langem auch lernen, vielleicht mache ich mir für 2016 auch so eine Liste ?

  5. Ich freue mich immer deine Liste zu lesen.
    Kino allein, na ja, so richtig dolle ist es nicht, aber immer noch doller als die schönen Filme auf dem Bildschrim zu sehen. Ich gehe mittlerweile auch entspannt allein ins Kino, wenn es nicht anders geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.