Urlaubsrückblick Teil 2: Aufgebraucht

Man sieht es schon am Bild: das mit Abstand beliebteste Produkt im Urlaub war Sonnenschutz in allen Varianten.

201608 Djerba aufgebraucht

Also fangen wir doch gleich mal damit an. Ich hatte vor einiger Zeit Sonnenschutz in epischer Breite vorgestellt (Link, Link, Link und Link), zwischenzeitlich hatte ich dann noch neues fürs Gesicht von Vichy und SkinCeuticals bekommen sowie ein Körperspray von Clarins – alles mit SPF 50. Angesichts der zu erwartenden Sonne haben wir unter 50 erst gar nicht angefangen.

Fazit: ich hatte eine winzige Rötung am Arm (nicht ordentlich gecremt), das kleine Kind eine Rötung im Gesicht (danach hatte sie dann endgültig gelernt, wie wichtig dickes Eincremen und regelmäßiges Nachcremen ist, da kann man ja vorher reden wie man will).

Zu meinen Favoriten fürs Gesicht kommt die Tage noch etwas mehr, meine Töchter mochten Vichy am liebsten. Das sei schön cremig, aber nicht fettig und klebrig.

Am Körper mochten die beiden am liebsten La Roche Posay, das Spray mit SPF 50+. Es ist sehr leicht und flüssig und lässt sich prima verteilen. Ich habe mich lieber etwas cremigeren Konsistenzen gewidmet. Mein neues Spray von Clarins, die Lait-Fluide SPF 50+, war richtig schön: gut zu verteilen, zog schnell weg, angenehme Pflege und keine trockenen Hautstellen. Ein wenig getäuscht hatte ich mich bei Comfort Zone: die Anti-Aging Cream war dann doch etwas pflegeheftiger und kam erst am Ende des Urlaubs zum Einsatz. Vorher haben wir aber noch alle drei die Kindersonnenmilch von Comfort Zone geleert, die fand ich noch besser als beim ersten Test. Eine megatolle Konsistenz!

In Sachen Aftersun war ich luxuriös unterwegs, ich hatte nämlich den Repair Booster von Clarins im Gesicht nicht gut vertragen – also habe ich einfach mit meinem Korres After Sun Gel gemischt. Und meine Haut sieht trotz Bräune richtig gut und gepflegt aus – ohne jedes Trockenheitsfältchen. Das hatte ich noch nie nach einem solchen Urlaub!

Zu den Haaren kommt diese Woche auch noch mehr.

Dufttechnisch hat Laura Merciers Duft mit „Pfefferminztee“ und Zitrone hat so perfekt zu diesem Urlaub gepasst! Der war nie aufdringlich und auch bei 38 Grad tragbar und verbreitet ein wenig orientalisches Feeling. Nun ist die Flasche leider leer , aber mal sehen, vielleicht kaufe ich mir für den nächsten Urlaub noch eine.

Last but not least: Fische hin, Fische her, in Sachen Fußpflege verlasse ich mich doch lieber auf Dermasence. Ich finde dicke Hornhaut in Sandalen nicht besonders schön, weder bei mir noch bei anderen. Mit der Creme kein Problem. Da man so wenig davon braucht und sie schnell einzieht, auch bei heißen Temperaturen sehr angenehm. Die nächste Tube habe ich schon gekauft.

Wer von Euch war schon im Urlaub? Favoriten und Failes?

4 Kommentare

  • Ganz anderes Thema – Reinigung. Der Moringa Cleansing Balm von Emma Hardie ist ja wirklich in aller munde. Schon getestet? Oder vor zu testen?

    • nein, den habe ich noch nicht getestet und ich habe es auch nicht vor. Zum einen finde ich, dass in Reinigung möglichst wenig Duftstoffe gehören und zum anderen finde ich den für die Inhaltsstoffe völlig überteuert. 100 ml 60 Euro? Ich zucke schon bei Clinique Take the day off (125 ml 30 Euro), aber das finde ich unverschämt

      • Danke😄😇. Eben..zu teuer finde ich ihn auch. Aber bei solchen Lobeshymnen werde ich leider oft trotzdem schwach. Aber du hast natürlich recht. Danke.

        • Das ist ein schwieriges Kapitel, ich bekomme auch ab und an Anfragen und/oder Produkte zu unglaublichen Preisen. Klar ist es dann einfach, über Produktmuster zu schreiben. Ich schreibe hier aber in Sachen Pflege (mit sehr wenigen Ausnahmen) nur noch über Produkte, die ich mir auch selbst kaufen würde. Das relativiert dann Lobeshymnen ganz gewaltig.

Deine Meinung?