Beyer & Söhne Hautcreme+ für trockene Haut

Beyer & Söhne Hautcreme+ für trockene Haut

So, Abtragung von noch mehr „Schulden“ in Sachen Pflegetests. Die Hautcreme+ von Beyer&Söhne gehört ja schon ein bisschen zu FabForties, wir mögen die Creme und die Wirkung und überhaupt die Firma. Erfreulicherweise gibt es seit einiger Zeit auch eine Variante für trockene Haut und die kam bei mir im Dezember bei den kalten Temperaturen zum Einsatz.

Wie immer habe ich zuerst auf Hals und Dekolleté getestet, am Morgen noch mit zusätzlichem Sonnenschutz. Das Ergebnis kam irgendwie nicht überraschend, natürlich hat meine Haut den Kälteeinbruch bestens überstanden, sah immer besser aus und war einfach wunderbar gepflegt. Ich habe im Internet einige Meinungen gelesen, dass die Creme für sehr trockene nicht reichhaltig genug ist. Hm, also ich kann sie nur bei Temperaturen unter Null Grad benutzen, ansonsten ist das für meine eher normale Haut eindeutig zu viel.

Janne hat auch getestet und meint: Ich fand die Version für trockene Haut für meine Mischhaut zu reichhaltig, ich komme ja bestens mit der für normale Haut aus. Aber ich liebe sie um die Augen und werde mir beim nächsten Nachkauf der normalen Version auf  jeden Fall noch ein Probetöpfchen für trockene Haut mitbestellen!

Ich könnte jetzt noch allerlei über die Inhaltsstoffe und deren Wirkung schreiben, fand aber diesen Artikel auf der Website von Beyer & Söhne sehr interessant und informativ, deshalb habe ich es gleich mal kopiert (Link zur Seite).

Viele Kosmetikhersteller sorgen durch Silikone und Mineralöle für einen Soforteffekt in ihren Produkten. Die Haut fühlt sich zwar im ersten Moment geschmeidig an, nachhaltig verbessert wird sie allerdings nicht – im Gegenteil.

Hautcreme+ ist Wirkkosmetik und so entwickelt, dass sie einen bleibenden Effekt hat. Schritt für Schritt wird das Hautbild verbessert und die Hautbarriere gestärkt. Die volle Wirkung entfaltet sich nach 3-4 Wochen. Dann sollte sich das Hautbild erneuert haben und die Gesichtshaut strahlend gesund aussehen. Gute Hautpflege wirkt nicht über Nacht, deshalb erkläre ich Euch im Folgenden genau, was in Eurer Haut passieren wird, wenn Ihr unsere Hautcreme+ verwendet und welche Inhaltsstoffe für die Wirkung sorgen.

Phase 1: Hautcreme+ spendet Feuchtigkeit und lindert Reizungen

Hochwertige Lipid

e und Feuchtigkeitsspender nähren die Haut schon bei der ersten Verwendung. Panthenol und Vitamin E lindern Reizungen und Entzündungen der Haut sofort (ein Grund warum die Hautcreme+ sich auch wunderbar als Aftershave eignet). Durch die antioxidative Wirkung, schützt Vitamin E die Haut zudem vor Schäden von UV-Strahlen und somit vor Photo-Aging.

(enthalten: Sheabutter (Butyrospermum Parkii Butter), Pentylene Glycol, Triglyceride (Caprilic/Capric Triglyceride), Squalan (Squalane), Panthenol, Vitamin E (Tocopherol))

Phase 2: Vitamine für sichtbar ausgeglichene Haut

Das Vitaminkonzentrat unterstützt die Haut bei ihren natürlichen Stoffwechselprozessen. Bis erste Effekte spür- und sichtbar werden, kann es einige Tage dauern. Nach und nach wird der positive Effekt der Vitamine auf die Haut immer sichtbarer. Oxidativer Stress wird verhindert und das Kollagengerüst der Haut wird langsam wieder aufgebaut. Die Haut fängt an ausgeglichener auszusehen, der Teint wird rosiger und Falten werden reduziert.

(enthalten sind: Vitamin C (Ascorbyl Palmitate), Vitamin A (Retinyl Palmitate), Q10 (Ubiquinone), Zink (Zinc Stearat), Folsäure (Folic Acid))

Phase 3: Wirkung gegen Verhornung und Hautunreinheiten

Das in unserer Hautcreme+ enthaltene Phosphatidylcholin (ein besonderer Bestandteil des Lecithins) wirkt gegen Verhornungsstörungen in der Haut und fördert die Hautregeneration. Nach 3-4 Wochen kann dieser Effekt wahrgenommen werden. Ohne Nebenwirkungen, wird auf schonende Art und Weise der gleiche Effekt erzielt, wie bei Vitamin-A oder AHA-Peelings. Phophatidylcholin enthält sehr viel Linolsäure. Diese wirkt gegen Hautunreinheiten. Während der Verwendung von Hautcreme+ werden diese sichtbar abnehmen und ein deutlich feineres Hautbild entstehen. Zusätzlich unterstützen die Ceramide den Aufbau der Hautbarriere. So kann dafür gesorgt werden, dass sich die Hautfeuchte sukzessive verbessert und weniger Schadstoffe in die Haut gelangen. Auch der Aufbau der Hautbarriere benötigt einige Zeit.

All diese Effekte treten nicht über Nacht, sondern Stück für Stück ein. Es lohnt sich also, am Ball zu bleiben. Wurde vor der Hautcreme+ eine mineralölhaltige Pflege verwendet, kann die Umstellung einige Tage in Anspruch nehmen. Die geschwächte Hautbarriere muss sich erst einmal daran gewöhnen, dass sie sich nicht mehr hinter einer Ölschicht, vor den Alltagsbelastungen verstecken kann. Häufig wird Kosmetik heute schon nach 2-maliger Verwendung bewertet. Bei unserer Hautcreme+ ist das nicht zweckmäßig, denn wir setzen auf einen Langzeiteffekt.

Fazit: steht ganz oben auf unserer Empfehlungsliste!

(Quelle Bildmaterial: Beyer & Söhne, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

zp8497586rq

  • Und bei mir steht sie jetzt auf der lListe, der noch zu testenden Produkte. Ich neige zu extrem trockener Haut und die meisten Cremes für trockene Haut sind mir wirklich nicht reichhaltig genug.
    Schade, dass ich mir erst vor kurzem einen recht teure neue Creme gekauft habe. Diese möchte ich naturlich erst aufbrauchen.

  • Ich habe 2 Probetöpfchen der normalen Version getestet und war insgesamt auch sehr zufrieden, wenn man von der Tatsache absieht, dass ich tr

  • Mist…
    trockene Haut habe und mir entsprechend Reichhaltigkeit gefehlt hat, die ich beim Test mit Gesichtsöl kompensiert habe. Aber es war eh September und nicht kalt, daher war es gar nicht wild.
    Die neue Version will ich auch noch unbedingt testen, denke dass ich davon dann auch die Normalgrösse bestelle.

  • Mellusine

    ich habe beide Varianten bestellt und getestet. Die trockene auch um für die Augenpartie und die normale Variante als Tages und Nachtcreme.
    mir gefällt die Creme ausnehmend gut. Ich werde sicher bald die Fullsize bestellen. Habe leider noch einiges hier, was vorher noch weg muss

  • Das hört sich sehr gut an. Ich kaufe bei der Kosmetikerin immer mal wieder die Produkte von Dr. Baumann, die ganz ähnliche Ansprüche haben – keine Tierversuche, kein Mineralöl etc. – und die ich sehr gut vertrage, insbesondere die Liposomengels. Ich kombiniere aber eben auch gerne und liiiiebe vieles von L’Occitane, aber diese Creme hier bestelle ich mir mal zum testen.

  • Ich habe mir beide Varianten als Probe bestellt. Da bin ich ja mal gespannt. Momentan komme ich mit Gesichtsöl und Creme (beides von Pai) ganz gut zurecht. Aber wenn man eine sehr gute Creme auch in Deutschland bekommen kann…

  • Das klingt sehr gut. Ich werde mir auch mal eine Probe bestellen; danke für Eure Vorstellung.

    Herzliche Grüße.

  • @nice: Dr. Baumann hab ich noch nie gehört und gleich mal auf Hausseite geschaut. Sehr beeindruckend! Bin von den Paula-Sachen schwer angetan, weil mir der Grundgedanke auch sehr entspricht. Bei Dr. Baumann wird z.B. vom täglicher exfolieren abgeraten, aber ne Schälkur auf Glycolbasis angeboten. Im großen und ganzen habe ich erstaunlich viele Gemeinsamkeiten mit Paula festgestellt und ich könnte mir glatt vorstellen, das ein oder andere Produkt zu bestellen.

  • Ambra d'Oro

    Die Creme für normale Haut war für mich leider nicht ausreichend. Nun bin ich auf diese gespannt. Mir ist nach einer no frills und einfach nur simplen Pflege

  • @Charlotte, habe gerade erst gesehen, dass Du zu Dr. Baumann geschrieben hast. Ich habe inzwischen die Beyer Creme getestet. Die für trockene Haut ist für mich richtig. Allerdings bin ich davon begeistert mit einem Liposomenserum von Dr. Baumann zu kombinieren. Die Produkte gibt es – auch frei verkäuflich – meines Wissens nach aber nur bei der Kosmetikerin, was ich schade finde. Die Behandlung bei ihr mit Dr. Baumann ist allerdings super. Ich sehe danach total frisch aus und die Haut ist so herrlich glatt und kühl. Ich hatte früher, dank Stress usw. furchtbare Einlagerungen und ganz entzündliche „warme“ Stellen, v.a. im unteren Wangenbereich. Die sind nun weg. Habe Paulas Retinol und BHA 2% probiert: geht bei mir leider nicht. Meine Haut schält sich so extrem davon. Brauche es irgendwie milder.