Mal ganz etwas anderes: John Scalzi

Ich vermute, ich stehe mit meiner Vorliebe für Science Fiction und insbesondere Space Operas in der Frauenwelt ziemlich einsam da. Macht nichts, ich höre auch Einstürzende Neubauten und ähnliches. Aber zurück zur Science Fiction, ich habe eine recht große Sammlung, da es meist nur kleine Auflagen gibt, die dann nicht mehr erhältlich sind. Und natürlich Lieblingsautoren und einer meiner neuen Lieblinge möchte ich heute mal vorstellen.Ich lese seit 25 Jahren mit Begeisterung über ferne Welten, Weltraumabenteuer und ähnliches mehr. Vermutlich eine direkte Folge meines intensiven Karl-May-Konsums in jungen Jahren, ich mag einfach „Märchen“. Natürlich gibt es da viel Schund, aber die guten Autoren bauen meist ein eigenes Universum mit eigener Gesellschaftsform, ausgeklügelter Technik und natürlich auch dem einen oder anderem Alien.

Und was sind Space Operas? Ganz einfach, eine kennt garantiert jeder, nämlich Star Trek oder bei uns hier Raumschiff Enterprise.

Zurück zu den Büchern, der neue Shootingstar der Szene (ja, es gibt eine mit weltweiten Conventions, Internetforen usw) heißt John Scalzi und nachdem ich letzten Herbst das erste Buch von ihm gelesen habe, wurde sofort Nachschub bei Amazon geordert. Das Buch heißt „Krieg der Klone“ und die Idee ist einfach, aber genial. In der Zukunft werden nur noch Menschen über 75 für die Armee rekrutiert, Nachwuchsmangel gibt es nicht, denn verbunden ist das Ganze mit dem Versprechen einen neuen und jungen Körpers. Die damit vebundenen Haken und Ösen werden natürlich im Vorfeld verschwiegen… und auch der intergalaktische Krieg, der herrscht. Man beachte auch die Superbewertung bei Amazon – hat er verdient.

Das Besondere an den Büchern von Scalzi ist die Verbindung eines gut lesbaren und klaren Schreibstils mit richtig pfiffigen Ideen, eben nicht der 20.te Star Trek-Abklatsch.

So, und nun hoffe ich, dass John Scalzi noch ein paar Fans findet. Und ich freue mich auf sein neues Buch, das im September erscheinen wird.

  • Prima, neues Lesefutter – danke für den Tipp! Ich würde mich freuen, mehr über Deine Lieblingsautoren zu erfahren.
    In meinem Bücherregal stehen auch etliche SF und Fantasy Bände, Du bist nicht alleine 🙂

  • Gut zu hören 🙂 ich werde mal in loser Reihenfolge vorstellen!

Deine Meinung?