Das hat tatsächlich mal gefehlt: Beautylight to go

Bei neuen Produkten ist es äußerst schwierig, einen Begeisterungssturm bei mir auszulösen. Aber diese kleine Lampe hat das völlig mühelos geschafft. Ich verrate es euch gleich: hier kommt DIE Lösung für schlecht beleuchtete Badezimmer und die Garantie, tagsüber nach einer Schminksession in eben diesem schlecht beleuchteten Badezimmer nicht wie ein Clown auszusehen, weil es halt doch ein wenig zu viel Farbe war.

Ich bin zufällig über das „Beautylight to go“ gestolpert und habe gleich mal um ein Testexemplar gebeten, welches dann auch letzte Woche bei mir eingezogen ist.

Hier ein paar Infos dazu:

Das Beauty Light wird mit dem Saugnapfhalter direkt am Wand-, Kosmetikspiegel oder an jedem beliebigen glatten und fettfreien Untergrund angebracht.

Ob von oben, von links oder rechts: flexibel montier- und ausrichtbar kann der Lichtkegel als Reflexlicht über den Spiegel wirken oder direkt auf dich gerichtet sein. Über den integrierten Dimmer kannst du die Helligkeit individuell auf deine Bedürfnisse einstellen.

Ist deine Grundbeleuchtung im Raum so ungünstig, dass ein Beauty Light am Spiegel für eine optimale Ausleuchtung deines Gesichtes nicht ausreicht, kombiniere doch einfach mehrere Leuchten und kreiere dir deinen perfekten Lichtrahmen für ein Make-up in Perfektion!

Erhältlich ist die Lampe in vier Farben (Silber, Schwarz, Champagne und Rosa) und mit zwei unterschiedlichen Farbtemperaturen beim Licht (4200 Kelvin = neutral, 6500 Kelvin = Tageslichtweiß). Stromversorgung über die STeckdose mit einem schönen langen Kabel. Man bekommt sie für jeweils knapp 35 Euro plus 5 Euro Versandkosten und zwar hier. Noch einiges mehr an Info findet man auf der Website.

Und nun der interessante Teil: wie sieht das Ganze aus.

Ich habe das Exemplar in silber und mit 6500 Kelvin. Das Licht kommt einem auf den ersten Blick sehr kalt vor, aber das Makeup wird im hellen Sonnenlicht farbtreu.

Einmal Badezimmer mit der normalen Beleuchtung. Das ist zwar relativ hell, aber zum Schminken schwierig. Auf der anderen Seite ist auch nochmal eine Röhre, aber man hat immer Schatten im Gesicht und es ist insgesamt zu warmes Licht und zu dunkel.

Bad ohne Beautylight

Und dann mit dem Beautylight:

Bad mit Beautylight

Zugegebenermaßen ist das jetzt noch nicht sooo aussagekräftig, aber man sieht, wie sich die Farbtemperatur des Lichts ändert.

Und hier mal ein Bild von meiner Hand mit dem Lampenlicht:

Hand1

 

Das entspricht tatsächlich meiner Hautfarbe und man kann auch sehen, WIE hell diese Winzlampe ist. Ich nehme sie jetzt auch auf Dienstreisen mit, sie kmmt mit einem kleinen Beutel und nimmt kaum Platz im Koffer weg. Und ich habe endlich das Problem der Beleuchtung im Hotelbadezimmer gelöst.

UNBEDINGT KAUFEN!!!

Für mich das Produkt des Jahres.

(Das Produkt wurde zur Verfügung gestellt und wird nie wieder hergegeben)

18 Kommentare

  • Oh daaaaaaaaanke, unser Badezimmer ist nämlich mehr als nur miserabel ausgeleuchtet und ich tappe oft in die Clown Falle 😉

  • liebe irit, ich bin neidisch …. nicht unbedingt auf die leuchte sondern auf eine doppel-kasetten-tür im badezimmer 🙂 EIN TRAUM 🙂

  • und wie funktioniert sie? braucht sie strom/ baterie? kann man die leutmittel problemlos und günstig ersetzen?

    • ersetzen musst du nicht, das sind LEDs von Osram mit einer Lebensdauer von 50.000h

      kommt mit Stromkabel (habe es auch im Text ergänzt)

  • Herta-Anna

    Hallo Irit,

    Welche Farbe hast du denn im Test

    TageslichtWeiß oder Neutralweiss??

    LG
    Herta

  • Danke Irit! Das ist ein super Tipp!
    Danach suche ich nämlich schon lange!
    Nun schließe ich mich der Frage meiner Vorrednerin an: welches Licht ist nun besser geeignet, um ein optimales Schmink-Ergebnis zu erzielen?
    Weiß oder Neutralweiß?
    Und noch ne Frage. Gibt es Prozente für Dich, wenn ich bestelle? Das würde ich nämlich gerne für Dich machen….
    LG
    V

  • äh, ja, ich war so begeistert, dass ich zackig runtergetippt habe… ich ergänze mal

    nein, keine Prozente – aber ich finde es sehr nett, dass du fragst 🙂

  • Was ist nun besser: die Tageslichtlampe?????

  • keine Ahnung, ich habe die andere ja nicht ausprobiert. Aber ich finde das Licht von der mit 6500 Kelvin SEHR tageslichtmäßig, kann ich empfehlen

  • Hätte ich im Urlaub gebrauchen können, als ich mal ein Einzelzimmer gebucht hatte. Da war das Waschbecken mit Spiegel in einem schmalen Durchgang vom Schlafzimmer zum Bad, und die Lampe war so angebracht, daß man nur von hinten (!!!) beleuchtet wurde, wenn man vorm Spiegel stand. WTF, wer denkt sich sowas aus? Dafür wär so ein Beauty Light natürlich sehr praktisch – und du schreibst ja, daß es so klein ist, daß man es auf Reisen mitnehmen kann…

  • das geht prima, nimmt wirklich kaum Platz weg. Außerdem ist das Kabel schön lang.

  • ich habe mir nach langem überlegen die lampe und vergrößerung-spiegel (o schreck!;-)gekauft.
    und jetzt bereue ich das fast, weil ich die alle macken und falten jetzt genau sehen kann:-(
    die wahrheit ist meistens hart…

    die lampe ist wirklich klein, aber, oho, schön hell. das einzige was mich stört, ist der extra kabel, der quer spiegel hängt. das sieht so unschön und provisorisch, wie auf einer baustelle. da muss ich mir noch was überlegen…

  • Ich habe sie mir jetzt auch gekauft.
    Das Ding ist ja unglaublich, auch wenn man (je nach Nähe zum Spiegel) wirklich alles sieht.
    Nie wieder ohne.

    Zum Glück gibt es das Beautylight auch bei Douglas und mit den entsprechenden Gutscheinen fällt der Preis auch nicht so böse aus.

  • Herta-Anna

    Hallo Irit,

    Bist du von der Beautylight immer noch begeistert ?

  • Hallo zusammen,
    Wie meine Vorschreiberin schon anfragt,würde mich dein Langzeittest hinsichtlich der Lampe auch interessieren.
    Da ich mir die Beautylight anschaffen möchte ( Bad ohne Fenster).

    Besser Weisslicht oder Warmlicht kaufen??
    Bis bald

  • ja, ich mag sie immer noch und möchte sie NIE MEHR vermissen. Ich mag das Tageslicht (also 6500 Kelvin), keine Überraschungen mit zu viel Blush im Büro

Deine Meinung?