Minimalismus. Oder doch nicht?

Das Thema Minimalismus mit sämtlichen Verzweigungen beschäftigt mich seit mehreren Jahren. Es gibt so viele Aspekte und Varianten und dann lese ich wieder etwas Neues oder beobachte mein eigenes Verhalten und bin verwirrt. Ich fürchte, ...

Duft: Duftminimalismus, neue Düfte und mehr

Ich schreibe eher selten über einen Duft – das ist bei mir nämlich ein ganz schwieriges Kapitel. Ich mag 90% aller Düfte shcon auf Anhieb nicht und bei den übrigen habe ich sehr oft ein ...

Was ist eigentlich aus dem Minimalismus geworden?

Das Thema Minimalismus hat mich in den letzten fünf Jahren sehr viel beschäftigt. Es geht dabei nicht nur ums Aufräumen, sondern auch um Lebenszeit. Denn: ich muss (Arbeits-)Zeit aufwenden, um mir Dinge anzuschaffen, um die ...

Minimalismus: Hobbies

Kürzlich las ich über die erstaunliche Wandlung von Hobbies in den letzten fünfzig Jahren – und habe mich natürlich auch erwischt. Ein Hobby ist eigentlich etwas, das man in seiner Freizeit aus Spaß, Interesse oder ...

Minimalismus: Immer mehr – weil es geht?

Die protestantische Tugend der Sparsamkeit habe ich von klein auf gelernt. Das Sparbuch mutierte irgendwann zum Festgeldkonto und so weiter. Aber was passiert eigentlich mit dem „Wunschkonto“, wenn man mehr Geld verdient? Ich vermute mal, ...

Minimalismus: Doppeltes kann weg

Minimalismus in Form einer aufgeräumten Wohnung ohne überflüssigen Krempel, Staubfänger und Dinge, die mich nur belasten statt erfreuen, ist nach wie vor ein Thema für mich. Ich trenne mich leicht und mittlerweile kaufe ich auch ...

Minimalismus: Haushaltsbuch und Ausgabenplanung

Vor etwa einem Jahr habe ich etwas zum Thema „Geld ausgeben“ geschrieben (Link). Im Minimalismus spielt bewusster Konsum eine große Rolle, bei mir auch, obwohl ich kein Hardcore-Minimalist bin. Meine Lösung damals war eine App ...

Minimalismus: Vorratshaltung

Das Thema „Loslassen“ wird in meinem Leben immer präsenter und in den letzten zwei Jahren hat es langsam aber sicher meine Vorräte erwischt. Kennt Ihr das noch von Zuhause? Meine Mutter hatte früher jeweils 10kg ...

Agiler Minimalismus

Ich hatte euch berichtet, dass ich seit Juli auf einem neuen Projekt im Bereich Digitalisierung bin. Es ist SEHR spannend und neben all den fachlichen Dingen, die ich (wieder einmal) dazu lerne, habe ich derzeit ...

Minimalismus: weniger arbeiten

Eine Folge des Minimalismus: weniger einkaufen, nachhaltiger denken. Denn nur verschenken oder wegwerfen ist ein bisschen kurz gedacht. Die Folgen sind zwangsläufig: mehr Platz, mehr Zeit und es bleibt mehr Geld übrig. Da könnte man ...

Minimalismus: wo kommt der Krempel her?

Eine sehr berechtigte Frage, die ich mir mittlerweile mit abnehmender Häufigkeit – aber immer wieder stelle. Und ich finde auch immer noch „Schmuddelecken“ wie kürzlich meine Messersammlung. Die ruhte in der Riesenküchenschublade, teilweise habe ich ...

Minimalismus: was kann weg?

Der Anfang alles Minimalismus ist: aussortieren, verschenken, wegwerfen. Denn mit viel Krempelkram wird es nichts mit dem Minimalismus. Ich habe dabei hauptsächlich über zwei Fragen nachgedacht: wie identifiziere ich Überflüssiges? bereue ich das später? Die ...

Minimalismus: Beziehungen

Heute mal ein etwas spröderes Thema, über das man beim Thema „Aufräumen“, „Ballast abwerfen“ oder auch „Bewusster leben“ irgendwann ganz automatisch stolpert. Überflüssige Beziehungen.

Digitaler Minimalismus

Meine Tochter hatte kürzlich in der Schule „Digital Detox“, d.h. nur eine halbe Stunde Handy bzw. Tablet pro Tag und das eine Woche lang. Ehrlich gesagt hätte ich da Probleme, allerdings verdiene ich auch mein ...

Minimalismus als Bloggerin

Das Leben als Bloggerin in Sachen Hautpflege, Makeup und Beauty allgemein? Je nach Bekanntheitsgrad wird man fast überschüttet mit Produkten aller Art. Und irgendwann hatte ich damit ein Problem. Und auf diesem Bild kann man ...

Der Unterschied zwischen Minimalismus und Ausmisten

Wenn man sich meine bisherigen Beiträge zum Thema Minimalismus anschaut, gibt es schon einen starken Fokus auf die Themen Aufräumen und Ausmisten und Wegwerfen und weniger auf den eigentlichen Sinn von Minimalismus. Und darum geht ...

Minimalismus für Anfänger

Für einige der Horror, für andere ein Wunschziel: eine luftige Wohnung ohne Ballast mit schönen Dingen, die man tatsächlich auch benutzt, sei es Kleidung oder Geschirr. Minimalistisch leben, dieses Wunschziel ist schnell formuliert, allein: wie ...

Warum eigentlich Minimalismus?

Ich bin seit Jahren im Zustand „zu wenig Zeit“. Aus den unterschiedlichsten Gründen: gearbeitet habe ich schon immer gerne und viel, dann kamen die Kinder, dann der Blog und nachdem ich mich gerade mal häuslich ...

Bücher und Minimalismus – Anleitung zum Weggeben

Es gibt Bereiche, die sind sensibel. Bücher. Die heilige Kuh des Bildungsbürgers. Garanten unzähliger, vergnüglicher Stunden in anderen Welten. Und tonnenschwerer Ballast im Leben. Ich habe mich über lange Jahre allmählich an meinen persönlichen Wohlfühlbuchbestand ...