Testliste (15): Makeup von Lisa Eldridge und Anastasia

Makeup interessiert mich irgendwie immer weniger – aber wenn Lisa Eldridge neue Produkte herausbringt, kann ich nicht widerstehen. Also saß ich Ende Mai auf der Lauer und habe pünktlich bestellt. Und dann kam endlich auch eine Ersatzlieferung von Cult Beauty an und damit geht es los.

Liebe auf den zweiten Blick: Anastasia Beverly Hills Brow Freeze Brow Styling Wax

Anastasia Beverly Hills Brow Freeze Brow Styling Wax

Meine störrischen Augenbrauen sind bekannt, insbesondere die rechte macht, was sie will. Nachdem das Experiment „Laminieren“ nicht so richtig gut geklappt hat (wer nochmal lachen will: hier entlang), war ich etwas ratlos. Dann hat mir Iridia dieses Gel von Anastasia ans Herz gelegt. Ich habe noch ein paar Reviews gelesen und wie immer hat es etwas länger gedauert, aber Anfang Mai orderte ich bei Cult Beauty (plus drei andere Produkte, die sind aber noch im Test). Mein Päckchen ging dann wohl verloren, aber nachdem ich angemahnt hatte, habe ich sehr schnell eine Ersatzlieferung bekommen.

Das Gel ist speziell. Glasklar, ohne den Abdruck meiner Brauenbürste hätte man nichts gesehen:

Anastasia Beverly Hills Brow Freeze Brow Styling Wax Gel

Die Anwendung ist eigentlich ganz einfach: man entnimmt eine wirklich sehr geringe Menge, ich tunke vorsichtig (!) die Augenbrauenbürste ein. Sofort wieder verschließen und die Augenbrauenbürste auf dem Deckel ein bisschen drehen, damit sich das Ganze in dem Bürstchen verteilt. Dann in die gewünschte Form bringen und zwar von vorne nach hinten. Ganz kurz antrocknen lassen, dann entweder flach andrücken (mag ich nicht) oder nochmal final in Form bürsten. Trocknen lassen und nach Bedarf noch mit etwas Farbe nacharbeiten – fertig.

Die spannende Frage war: hält das tatsächlich?

Ja.

Ich hatte keine großen Erwartungen, da ich meine Augenbrauen kenne. Die ersten zwei Anwendungsversuche waren auch nicht gut, ich hatte immer noch zu viel Produkt, das gab kleine Krümel in den Brauen. Man braucht tatsächlich nur eine winzige Menge (sanft auf die Geloberfläche auftupfen!). Nachdem ich das dann heraus hatte: bürsten, kurz warten, nochmal bürsten und das hält. Selbst bei den 34 Grad letzte Woche.

Jetzt muss ich nur noch Hausaufgaben machen. Meine Brauenhaare sind lang, also wirklich lang. Das können schon mal zwei Zentimeter werden. Wenn sie dann ordentlich an Ort und Stelle sind, sieht das manchmal sehr seltsam aus und ich bin immer noch mit dem Styling (=Nagelschere) beschäftigt.

Kurz gesagt: wer sich ständig über wuschelige Augenbrauen und kreuz-und-quer-Brauenhaare ärgert, dem kann ich das Anastasia Brow Gel SEHR empfehlen.

Instant Love: Lisa Eldridge Elevated Glow

Ich bin immer wieder erstaunt, wie gelassen Lisa Eldridge ihre Makeuplinie voranbringt. Das ist weit entfernt von den „Star“-Launches mit zig Produkten und ständigem Nachschub. Stattdessen gibt es perfekte Produkte. Der Lippenstift im Farbton „Jazz“ ist mein absoluter Liebling, bei den Glossen habe ich gepasst, die trage ich eher sehr selten, ich mag eher halbmatt. Umso mehr habe ich mich auf Blush und Highlighter gefreut. Zugegeben trage ich eher selten Highlighter, aber der Spaß war irgendwie weg, nachdem Becca mein absolutes Lieblingsprodukt, den Shimmering Skin Perfector in Pearl, aus dem Programm genommen hatte. Den hatte ich mir damals nach eine Video von Lisa Eldridge gekauft und fand ihn einfach perfekt für mich. Ich habe mir den hellsten Ton „Crystal Nebula“ gekauft:

Lisa Eldridge Elevated Glow in Crystal Nebula

Der sieht in der Flasche sehr golden aus, wird auf der Haut aber nahezu unsichtbar und hat genau diesen feuchten Schimmer, den ich bei Becca so geliebt habe. Es glänzt ein bisschen, reflektiert das Licht und sieht einfach nach Glow aus. Funktioniert tatsächlich auch mit ungeschminktem Gesicht. Ich finde das Zeug genial. Ich habe versucht, den Effekt einzufangen, ich hoffe, ihr könnt euch damit ein Bild machen. Er lässt sich noch hauchfeiner verteilen, aber dann hätte man auf dem Foto nicht mehr viel gesehen.

Lisa Eldridge Elevated Glow in Crystal Nebula Swatch

Und was ich auch mag, ist der dicke Applikator:

Lisa Eldridge Elevated Glow in Crystal Nebula Applikator

Zwei Tupfen auf die Wangenknochen, mit dem Finger verteilen und es ist perfekt.

Die Highlighter sind auch allesamt noch erhältlich (Link). Falls jemand noch kaufen möchte, achtet darauf, dass „EUR“ eingestellt ist.

Hm, eher nicht so: Lisa Eldridge Enlivening Blush

Bei den Blushes habe ich gleich zweimal zugeschlagen:

Lisa Eldridge Enlivening Blush in Pink Soap und Island Glow

Eigentlich wollte ich mir nur „Island Glow“ (obere Farbe) zulegen, aber im Video fand ich dann Pink Soap auch sehr überzeugend.

Die Blushes sind relativ fest in der Tube und man braucht nur eine winzige Menge, was ihr hier seht, reicht für dreimal schminken:

Lisa Eldridge Enlivening Blush in Pink Soap und Island Glow Swatch 1
Zur Orientierung ein paar Armhaare 😉

Beim Kontakt mit Hautwärme wird es aber sofort „flüssig“. Ich habe mir ein paar Videos angeschaut, empfohlen wird eine kleine Menge auf den Handrücken zu geben und dann mit Fingern oder Pinsel zu verteilen. Ich vermute, das hat mit der Konsistenz zu tun. Ich habe dann ein wenig aufgenommen und verteilt, damit ihr euch ein Bild machen könnt:

Lisa Eldridge Enlivening Blush in Pink Soap und Island Glow Swatch 2

Und wieso jetzt eher nicht? Die Farben sind wirklich toll, auch das „neonorange“ sieht sehr natürlich aus und ist eine Supersommerfarbe. Das Finish ist dann bei entsprechender Dosierung auch sehr natürlich, kann aber intensiviert werden. Mein Problem: ich bin eher ein Fan von dezentem Blush und die feine Dosierung überfordert mich ein wenig. Ich mag auch das Gefummel mit Handrücken etc nicht. Am liebsten gehe ich mit dem Pinsel in den Farbtopf, zack, auftragen, fertig. Oder ich brauche mal wieder einen Stift, Strich malen, verteilen, fertig.

Die Blushes sind übrigens ausverkauft.

Und noch was persönliches: ich war fest entschlossen, endlich mal wieder ein Makeupfoto zu machen. Leider kam mir Hitze und vermehrter Einsatz von Sonnenschutz dazwischen, ich habe kleine Pickelchen und auch wechselnde Benutzung von Sonnenschutz hat nichts genützt. Ich habe mir jetzt noch den neuen Sonnenschutz von Eucerin bestellt (Tipp von Ombia), der hat zwar reichlich Alkohol, aber lieber etwas Alkohol im Gesicht als den Sommer über mit Pickelchen rumlaufen. BIn mal gespannt, wie das wird. Oberhalb 28 Grad sagt meine Haut einfach nein zu den schwereren Texturen.

Habt ihr euch auch etwas bei Lisa bestellt? Ich hatte auch noch den Lippenstift in „Dance Card“ auf dem Zettel, war dann aber unsicher (und ich mag meinen hellen Lippenstift von Essence richtig gerne) und habe es gelassen. Diverse Fans des Brauengels gibt es ja bei euch, das wurde ja schon oft kommentiert und empfohlen.

33 Meinungen zu “Testliste (15): Makeup von Lisa Eldridge und Anastasia

  1. Freut mich, dass das Brauengel sogar bei dir funktioniert. 😃 Ich finde es nicht vergleichbar mit allen anderen, die ich vorher hatte und das Auftragen erfordert ein deutlich mehr probieren, aber es bringt dann auch mehr. Ich dachte immer, ich werde nie ohne Augenbrauenstift auskommen, aber oft ist es jetzt das, was ich als Einziges auf dem Gesicht habe. Die Brauenschere ist allerdings auch ständig im Einsatz. Ich hab auch einige extrem lange Brauenhaare und wenn ich die hochkämme, habe ich Haare, die gefühlt bis zur Hälfte der Stirn gehen. Andererseits bekommt man mit den eigenen Haaren auch eine Superform hin, was ich nicht so erhofft hatte.

    Meine Makeup-Liebe ist immer noch ins Bodenlose eingebrochen. Ich habe Lisas Lancierung auch verfolgt und freue mich, dass du beschreibst, wie sie sind.
    Momentan bin ich auf dem extrem-natürlich-Trip und zu meiner Überraschung habe ich mir trotzdem einen Lippenstift gekauft (Chanel Rouge Bloom in der Farbe Chance), der eigentlich nur wenig Farbe hat, aber die Lippen voller und gleichmäßiger und etwas lebendiger wirken lässt. Ich bekomme neuerdings auf den Lippen so verschieden helle Areale und dadurch wirken sie optisch kleiner als sie sind. Mit dem Lippenstift sehen die fast wieder wie in der Jugend aus, als man nur etwas Balsam trug, die Lippen aber noch straffer und voller waren. Er bleibt auch länger auf den Lippen als ich bei der Textur dachte und verblasst toll, wobei die Wirkung das Letzte ist, was verschwindet. Wer etwas sucht, das gerade Alterzeichen ausradiert, ohne groß aufzufallen, der könnte sich das mal ansehen. Trägt sich auch sehr angenehm. Unbedigt im Tageslicht ansehen, im Laden hab ich fast nichts gesehen, dann im Auto dachte ich: wow, das sieht aber gut aus!
    Es gibt dazu auch einige YouTube-Videos, wo die Farben getestet werden und auch viel kräftigere Farben, die überraschend minimal abfärben – auch in der Maske blieben sie, wo sie waren.

    Ich bin sonst wieder auf dem Minimalismustrip und eher wieder am Aussortieren und Weglassen. Aber einige ganz wenige Sachen sind gerade Verbesserung. Ich lese immer noch voller Interesse, aber suche inzwischen extrem lange aus und das tut mir gut, auch weil ich immer mehr Plastikmüll vermeiden will. In den meisten Fällen verzichte ich dann doch völlig. Das ist neu für mich.

    Liebe Irit, ich hoffe, deiner Haut geht es bald wieder besser, das ist ja die Pest. Ich drücke dir die Daumen, d

    1. Hallo Irida,

      die Farbe sieht auf meinem Handy leicht Orange aus. Ist das tatsächlich so?
      Ich suche immer noch einen roten / rötlichen Lippenstift der bei gelblichem Hautunterton und ebensolchen Zähnen nicht creepy aussieht.
      LG
      Edith

  2. Hallo Irit,

    welchen Sonnschutz von Eucerin hat Ombia Dir empfohlen? Ich bin ja immer auf der Suche nach einem mit LSF 50 und einer Textur, die quasi nicht zu spüren ist. Also eher schwierig.

    Liebe Grüße
    Barbara

    1. das ist dieser Actinic von Eucerin, UVA über 50. Kam gestern an, heute morgen ausprobiert. Stinkt nach Alkohol, aber das verschwindet schnell und zieht gut weg. Soweit mein erster eindruck, demnächst dann wie immer mehr!

      1. Dankeschön.
        Deinen Bericht warte ich vor dem Kauf noch ab.
        Alkohol in Sonnencremes sehe ich mittlerweile nicht mehr so eng, wenn der Auftrag und das Tragegefühl angenehm sind.

  3. Den Effekt, den Du für das Anastasia-Gel beschreibst, habe ich auch mit glanzlos wegtrocknendem Haargel… 🙂

    Ich würde sooo gern mal wieder ein aktuelles (Kaum-)Make-up-Foto von Dir sehen!
    Im Moment hadere ich mit meinem nämlich sehr. Das, was ich „immer“ gemacht habe, passt irgendwie nicht mehr zum Alterungsgrad meines Gesichts. Es muss eine ganz neue Art her, hab ich das Gefühl. Dazu passt eine erstaunliche Beobachtung, die ich neulich gemacht habe: Stefanie Stahl ist mit einem neuen YT-Kanal online gegangen. Ich hab mir zwei Drei-Minuten-Vids angesehen aus demselben Zeitraum. In dem einen sieht sie — nur weil Make-up und Styling unterschiedlich sind — extrem jünger, strahlender und attraktiver aus! Ich hab versucht, im Gesicht en detail die Unterschiede zu erkennen. Konnte ich nicht so richtig.

    Der Glow von LE ist himmlisch! Mir allerdings zu hochpreisig…

    1. Hallo Beate, kennst Du den Videokanal von The Hooded Lid? Die Dame ist schon „älter“ ( oh Mann das klingt jetzt wie 95 😉) und zeigt sehr schönes MakeUp.

    2. Demnächst wieder, bestimmt. Ich habe seit Monaten eine schwierige Phase, mal alles prima, mal (wie heute) eher elend mit Kopfschmerzen und allgemeiner Lustlosigkeit.

    3. Liebe Beate,

      den Effekt hab ich vor wenigen Jahren bei mir auch festgestellt. Früher dachte ich immer, die Alten sind zu faul zum Schminken geworden. 😃 Dann hab ich aber bei mir selbst gesehen, dass weniger und anders oder nur minimale Korrekturen das beste Ergebnis bringen. Dazu kommt: selbst wenn es frisch geschminkt gut aussieht, in paar Stunden kann es müder und verbrauchter aussehen als komplett ohne. Ich beobachte hier auch voller Interesse, wie das andere machen, bei denen es auch so ist.
      Wie heißen denn die Videos? Ich hab 40 gefunden oder so. Das würde mich auch sehr interessieren.

        1. Verstehe. 🙂

          Die dunkleren Haare und die Frisur machen sehr viel aus. Ältere voluminisieren ihre Haare gern, aber das sieht inzwischen ganz oft schwer altmodisch aus. Die Augenbrauen sind auch besser im Hot-Video.
          Zum 2.: das Styling unterscheidet sich, das zweite finde ich altbacken, der Schmuck, das Dekoll..der Ausschnitt.
          Man sieht aber mal wieder, dass Konturen, kräftige Farben sehr viel für einen tun können und damit ist die Kleidung gemeint. Meine Mutter sah nie besser aus als in schwarz-weiß.
          Konturen kann man auch anziehen oder aufsetzen (als Brille wie Greta Silver).
          Ich muss darüber noch etwas nachdenken, das war jedenfalls mein erster Eindruck.

          1. Ich finde gut auszusehen grad furchtbar anstrengend… und ärgere mich darüber, dass ich nicht die Frechheit besitze, einfach mal hässlich zu sein. Dann könnte ich morgens auch viel länger schlafen, abends später ins Bett gehen, hätte viel Geld für was anderes und vielleicht eine ganz neue Freiheit, die ich zuletzt kannte, als ich ein Kind war. Ich hab eine riesen Sehnsucht nach dieser Freiheit. Und spüre Traurigkeit, Müdigkeit, Wut und Rebellion. Das Schönheitsdiktat für Frauen geht mir mal wieder so richtig auf die Nerven…

            1. @Beate

              Ich mach das jetzt so, finde es aber gar nicht hässlich, sondern auf andere Art apart. So sehe ich halt aus und mir gefällt es eigentlich inzwischen gut, in der Jugend undenkbar. Aussehen ist Aussehen. Die Männer machen sich den Druck fast nie, da machen es Frisur und Styling und der Rest ist man eben und das ist allerseits okay. Ich bin nicht mal sicher, ob der Unterschied für andere so groß ist. Man sieht eine minimale Verbesserung, aber eigentlich ist es egal. An manchen Tagen tut es einem selber gut, sich zu optimieren, aber die Umwelt schert das viel weniger, als man selber denkt. Sie gewöhnt sich an Anblicke, an das Optimierte genauso wie an das Natürliche.
              Ich benutze z.B. seit paar Wochen gar keine Cremes oder spezielle Reinigungen mehr, ich habe festgestellt, ich brauch nicht mal mehr Öl. Die Haut hat sich nach 2-3 Wochen angepasst, sieht gut aus, fühlt keine Spannung oder irgendwas. Diese Freiheit finde ich noch viel stärker. Ich hab das vorher vermutlich schon sehr lange noch aus Wohlfühlgründen gemacht und dachte, ich brauche das.
              Ich habe aus Sicherheitsgründen zwar noch was da, sortiere aber immer mehr aus.

              Was ich aber mache: Gesichtsübungen oder manuelle Stimulation. Nicht jeden Tag, aber regelmäßig. Etwas mehr Straffheit und besser fließende Lymphströme tun dem Gesicht sichtbar gut. Das ist auch Beschäftigung und echte Pflege, kostet nichts, nichts steht im Bad rum und ist total unabhängig von irgendwas.

              Vermutlich ist es eine Stufe des Minimalismus, der jetzt auch diesen Bereich erfasst.

              Ich habe eine junge Kollegin, die nie Makeup benutzt und obwohl sie besser aussehen könnte, macht sie es nicht und wirkt auf ihre Art schön und stark. Warum sollte man? Warum es nicht mal nur für Anlässe machen?

              Ich konnte mir das noch vor wenigen Jahren gar nicht vorstellen. Ich mochte das und sah darin alles andere als Zwang. Irgendwann wollte ich weniger, einerseits, weil der Effekt nachließ oder sich sogar umkehrte, andererseits fragte ich mich, ob ich nicht ein Bild von mir pflegte.

              Manchmal frage ich mich, ob die Lidkorrektur schon alle Probleme gelöst hat, die ich vorher sah, aber eigentlich war ich bereits davor in der Richtung unterwegs. Um die Augen war ich schon lange nackt, weil alles schnell verrutschte und es über den ganzen Tag gesehen, besser aussah. Ich habe mich noch viel gute Mascara gekauft und benutze sie nicht. Was ich kaufe, ist noch ein altes vertrautes Bild von mir und eine Möglichkeit, die ich immer kaum noch nutze bzw. gar nicht mehr. Brauen kämmen (und trimmen), manchmal etwas Rouge, manchmal etwas Lippenstift und manchmal Duft und das Manchmal wird auch seltener. Brauen trimmen sehe ich inzwischen wie Nagelschneiden, gar nicht als Schönheitspflege.

              Die Freiheit finde ich erst jetzt, wo es auch längere Zeiten ohne geht. Ich bin keine Verfechterin des ohne um jeden Preis und mag Kosmetik noch immer, aber ich finde toll, mich auch ganz ohne genauso schön zu finden. Das war vorher definitiv nicht so.
              Die Wahl zu haben ist immer toll, dafür muss aber auch eine Alternative gut lebbar sein.

              Ich bewundere weiterhin gutes Schminken und sehe alle gern damit, denke aber, ich würde die Frau sonst genauso schön finden.

              1. @Iridia, @Beate
                Ich sehe MakeUp nicht als Zwang, eher als Chance. Ich schminke mich auch nicht jeden Tag, sondern nur wenn ich dazu Lust habe oder mir einen Vorteil davon verspreche. Wenn mir nicht danach ist oder ich keine Zeit habe, lasse ich es eben. Aber ich weiß,
                ich könnte es wenn ich wollte. Ich bedauere deshalb die Männer, die mit ihrer fahlen, unruhigen Haut,geröteten Nasen und Augenringen leben müssen oder halt „geschminkt“ aussehen würden 🙂

                1. Liebe Tina,

                  Ich hab es schon als unbewussten Zwang gesehen, mich optisch zu optimieren, selbst wenn es mir Spaß gemacht hat. Deswegen die Bemerkung.
                  Wenn du den nicht hast, kannst du das nicht nachvollziehen. Sei froh darüber. 🙂 Ich meinte eigentlich vorher nur, die Freiheit zu haben, ging aber wirklich komplett ungeschminkt ungern raus, auf die Arbeit, auf Parties. Da bist du viel eher schon an dem Punkt gewesen, finde ich gut. Es gibt ja auch viele, die sich nie schminken und denen das auch keine Freude macht. Die würden vermutlich gar nicht verstehen, sich darüber überhaupt Gedanken zu machen.

                  Ich kenne übrigens auch Männer, die Concealer benutzen und wenn es jemand trotz Problemen nicht macht, gibt es einen beneidenswert niedrige Schmerzschwelle dafür. Dass dir das überhaupt auffällt, zeigt aber, dass der Umgang und die Optimierung doch erwartet wird. Du bedauerst was, was für die vielleicht gar kein Problem ist, weil die diesen Blick nicht haben. Fahle Haut, was ist das?
                  Ich hab ohnehin das Gefühl, Männer interessieren hauptsächlich Haare. Das verstehe ich aber.

                  1. Liebe Iridia,
                    ja stimmt – ich bin durch die Bilder in den Medien schon so daran gewöhnt , dass mir auffällt wenn jemand natürliche Haut zeigt. Aber es hängt ja alles an der Bewertung. Von mir und durch andere. Wenn mir die Bewertung durch andere nicht so wichtig ist, fühle ich auch keinen Zwang. Ich vergleiche das gerne mit Kleidung. Wenn ich zu einem Bewerbungsgespräch oder Date (ist ja fast das gleiche :-)) gehe, ist mir die gute Bewertung durch andere wichtig und ich kleide mich entsprechend. Da gibt es sicher einen gewissen Zwang.

              2. @Iridia
                Betr. Gesichtsübungen und manuelle Stimulation: machst du das ‚aus dem Handgelenk‘ oder folgst du einer Anleitung bzw. verwendest du ein Werkzeug wie Roller o.ä.? Ich hatte mal ein Buch mit Übungen zur Gesichtsgymnastik, fand das aber dermaßen öde, daß ich wieder aufgegeben habe, ist aber Jahre her.

                Ich empfinde ungeschminkt sein ebenfalls als ein Stück Freiheit. So bin ich halt, und meine Umwelt muß damit leben. Noch nie hat mich jemand darauf angesprochen, warum auch? Wenn ich mich schminke, dann einfach, weil mir so ist und ich Lust dazu habe, und wenn nicht, dann eben nicht. Ich mag diese Freiheit, einfach ich zu sein, auch sehr.

                LG, Wally

                1. Liebe Wally,

                  ich habe die Übungen von Christa Gugler zu einem Mini-Programm aufgebaut. Ich finde das zwar eher anstrengend als langweilig, aber es ist effizient und ich brauch kaum noch Zeit dazu, ist ja nicht mehr Aufbau, sondern nur noch Erhaltung. Aber ich mach die wirklich abwechselnd mit Cupping oder diesen Edelstein-Rollern. Ich mag die Abwechslung, nur bei den Lippen wirken nur 2 Guglerübungen, da werden mit Rollern die Lippen trockner. Ich denke aber, sonst könnte man auch rollen.

                  Die Übungen gehen halt überall (wo dich keiner sieht 😃) und nur mit den Händen, was etwas mehr Freiheit ist.
                  Es hilft generell, sich mal ein Schaubild der Gesichtsmuskeln anzusehen, die bei sich zu finden und zu trainieren. Ist halt ein Netz, das nur zusammen sichtbar was macht. Die Lieblingsübung allein macht nicht viel. Ich mache das mitunter bei der Meditation, weil man sich ohnehin gut darauf konzentrieren kann. Man löst auch die kleinen Anspannungen des Tages im Gesicht auf. Ich mach das einfach gern, irgendwas davon und kombiniere oft.

                  Ich drücke ab und zu mit dem Finger auf die Wangen, wenn das zu weich wird, mache ich wieder immer mal paar Übungen. Ich gucke auch immer, was es da Neues gibt und baue auch mal was Neues ein. Im Sommer habe ich so eine Metallwalze, die im Tiefkühlfach liegt und ich nur paar mal Morgens rüberrolle und alles sieht besser aus. Allerdings habe ich das vor allem wegen der morgens verquollenen Augen gemacht – und das Problem hab ich jetzt nicht mehr nach der Lid-OP. Mir fällt das gerade jetzt beim Schreiben auf, das ich die total vergessen habe.

                  1. Liebe Iridia, dankeschön.
                    Mein Buch war auch von Frau Gugler, vielleicht habe ich auch einfach nicht lange genug durchgehalten. Zu der Zeit hatte ich das Gefühl, ich müßte alle Übungen machen, sonst hilft es nicht, was natürlich Unsinn ist.
                    LG, Wally

  4. Bei Lisa Eldridge habe ich auch zugeschlagen – und leider das Pink Soap Blush verpasst (habe Dir schon eine Mail geschrieben). Dantes Dream ,etwas dunkler als Pink Soap, habe ich bekommen und trage es mit wachsender Begeisterung auf. Man braucht tatsächlich nur sehr wenig aber dann finde ich,sieht es sehr natürlich aus. Den Glow hatte ich auch mitbestellt in Cosmic Rose. Der passt zur gebräunten Sommerhaut ganz toll und auch hier gilt: less is more. Nicht so begeistert bin ich von den neuen Lippenstiften. Die Farben sind toll,keine Frage, aber für mich halten sie nicht gut genug. Da waren die matten aus der Winterkollektion weit besser.

  5. Ich musste natürlich auch bei Lisa zuschlagen – und ich muss zugeben, dass der Einkauf etwas ausgeufert ist 😂. Nur auf die Glosses hab ich verzichtet- ich mag einfach kein Gloss. Die Beschreibung von Irit zum Highlighter unterschreibe ich voll – ein Traum. Ich hab sowohl Crystal Nebula und Cosmic Rose und finde beide toll – sehe aber bei mir keinen grossen Unterschied (einer hätte also auch gereicht 😀). Das Blush finde ich auch wundervoll, insbesondere die Konsistenz. Da ich sowieso alles erst auf den Handrücken gebe und von dort weiterverarbeite (wahrscheinlich zu viele LE Videos geschaut…), ist die Tube für mich sogar besser: man matscht nicht mit Pinsel oder Fingern drin rum. Der Auftrag ist super easy, wie ich finde. Ich gewöhne mich ja erst langsam an Cream blush, und die sind super. Ich verteile die einfach mit meinem Makeup Schwämmchen und gut ist…. Bzgl der Farben bin ich positiv überrascht: Pink Soap steht mir überraschend sehr gut, Venetian Red ist auch toll. Bei Dante‘s Dream ist die Jury noch etwas unentschieden.
    Bzgl der Lippenstifte schliesse ich mich Tina an: nicht so toll wie die Velvets. Sie sind relativ sheer und es kommt daher sehr drauf an, wie die eigene Lippenfarbe ist. Painterly passt bei mir gut, Swept away ist irgendwie tagesformabhängig und Atomic Cherry ist definitv ein Fehlkauf 😂 Da war der Gatte not amused…. Und die Farben halten nicht sehr lange, was ein bisschen schade ist.

  6. Ich habe mir von Lisa Pink Poetry und Pink Soap Blush gekauft sowie einen der neuen Lippenstifte in Rose Official. Den Lippenstift finde ich ok, mag die Velvets aber auch eindeutig lieber. Die Blushes sind beide sehr schön. Ich finde das Auftragen und Ausblenden etwas mühsam und experimentiere noch, ob Finger, Pinsel oder Schwämmchen besser funktionieren. Von dem Anastasia Brow Freeze war ich zuerst nicht so begeistert, mittlerweile liebe ich es aber. Ich hatte anfangs zu wenig genommen, bei mir scheint mehr einfach mehr zu helfen 🙂 Zu Glück krümelt auch nichts.

  7. Von Lisa habe ich die Lippies Dance Card und Kitten Mischief gekauft, den Gloss Go Lightly, den Cosmic Rose Highlighter und Pink Poetry Blush, der aber fast nicht aus der Tube zu bekommen ist. Den Kundenservice habe ich deswegen schon kontaktiert, mal schauen, ob es besser wird.
    Alles andere ist ein Traum. Ich liebe die leichteren Lippies, die Farben halten erstaunlich gut bei mir. Dance Card ist wirklich ein Traum und ich bin froh Go Lightly endlich ergattert zu haben.
    Um das Brow Freeze bin ich auch herumgeschlichen. Laminiert mag ich es überhaupt nicht, aber gerne etwas fixiert. Ich benütz das transparente Gel von Artdeco, das ist ganz ok, könnte aber besser fixieren.

  8. Pink Poetry hab’ ich mit auch gegönnt da Pink Soap sofort weg war. Hmmm…ich weis noch nicht so recht. Die Farbe ist (finde ich) extrem knallig…fast schon neon pink. Na, und das Zeugs erstmal aus der Tube quetschen😱😱😱 Auf den Wangen sieht’s ok aus. Wenn es Pink Soap nochmal gibt, versuche ich es vielleicht damit. Ich finde die Konsistenz gut, aber hatte von Chanel vor einigen Jahren ein Creme Blush mit besserer Konsistenz.

  9. Happy happy Birthday liebe Irit!!!
    Ein tolles neues, gesundes und glückliches neues Lebensjahr!
    Genieß noch die letzten Arbeitstage und freu dich auf die freie Zeit in der Provence 😉!
    Hab heute einen schönen Tag
    Ganz liebe Grüße!!!

Schreibe einen Kommentar zu Barbara Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.