Meine Sommertestliste…. mit zweitem Sommerduft

[Unbezahlte Werbung - das eine oder andere Produkte zum Test bekommen]

Über den Sommer möchte ich ein paar Produkte näher anschauen:

Eucerin Actinic Control Beyer & Söhne Hautcreme leicht (2021) HighDroxy hyFIVE Spray L'Orchestre Parfum Electro Limonade The INkey List Tranexamic Acid NIght Treatment

Wer jetzt denkt: die verkauft uns doch hier teilweise alten Wein in neuen Schläuchen, hat leider unrecht.

Denn: die Beyers haben die Hautcreme noch ein bisschen weiterentwickelt und jetzt sind tatsächlich fünf Ceramide enthalten. Passend zur Jahreszeit werde ich mir die leichte Version näher anschauen.

Auch bei HighDroxy hat sich etwas geändert: das bewährte hyFIVE Spray (zugegeben: da hat sich nichts geändert) hat nämlich einen neuen Sprühkopf. Und ich bin ganz besonders stolz darauf, dass ich Thorsten Abeln darauf gebracht habe. Ihr erinnert euch vielleicht an das (den?) Hydra Mist von Instytutum – zum einen ein tolles Feuchtigkeitsspray und zum anderen mit einem genialen Sprühkopf, hauchfeiner Nebel. Den hatte ich einfach mal auf eine hyFIVE-Flasche aufgeschraubt und war hin und weg, erstaunlicherweise macht sich das Produkt ganz anders auf der Haut. Ich kann mir den Effekt nicht so richtig erklären, aber das hyFIVE Spray rutschte damit endgültig in den „Dauerbestand“. Also habe ich Thorsten kurzerhand einen alten Sprühkopf geschickt, bei ihm derselbe Effekt und nun auch für alle.

Mit The Inkey List hatte ich bisher nicht so richtig Glück, die Produkte fand ich eher lala bis nicht so toll (ich verstehe immer noch nicht, wie man von einem PHA Toner Pickel bekommen kann). ABER… nach dem Review von KK musste ich natürlich das Tranexamic Acid ausprobieren bzw. probiere noch auf meinem Dekolleté. Sechs Wochen sollen es schon sein, ich bin gespannt.

Nach der Hitzewelle habe ich meine Vorbehalte gegen Sonnenschutz mit Alkohol aufgegeben und Eucerin Actinic Control mit LSF100 und (festhalten) einem UVA-Schutz von 58 (Ombia hatte empfohlen und beim Hersteller nachgefragt) gekauft. Nach einigen Tagen kann ich schon mal sagen, dass ich keine negativen Effekte feststellen kann. Und der Sonnenschutz wirklich angenehm auf der Haut ist. Wird noch auf Herz und Nieren getestet.

Last but not least ein Sommerabendduft. Ja, ich weiß, das hört sich jetzt total blöd an, aber genauso ist es. Ich bekam vor ein paar Wochen eine nette Mail von L’Orchestre Parfum, die ein interessantes Konzept verfolgen: die Kombination aus Musik und Duft. Düfte sind eine sehr emotionale Angelegenheit. Musik auch. Also warum nicht beides verbinden? So entstand in den letzten vier Jahren eine kleine Kollektion von Düften, die Musik als Duft interpretieren. Ich bin noch in der Testphase…

L'Orchestre Parfum und habe alle geschnuppert:

L'Orchestre Parfum

Wie immer bin ich wählerisch, aber ein Favorit von der Papierform namens „Electro Limonade“ hat sich als Treffer herausgestellt. Ich zitiere mal die Website:

Terrasse am Mittelmeer. Chill-out-Cocktail in der untergehenden Sonne.

Ein perfekter Mix, bei dem die Frische der Essenzen von Zitronen, Clementinen und Bergamotte aus Italien neben Minze und Cocktailperlen tanzen. Rhabarber und Orangenblüten entführen uns in eine Nacht, in der der Groove über dem Bass aus Amberholz, Weihrauch und haitianischem Vetiver schwebt.

Und wer die passende Musik hören möchte, schaut hier nach. Wenn das kein Sommerabend ist, weiß ich auch nicht mehr.

Einen zweiten Favoriten habe ich auch noch gefunden: Thé Darbouka.

Sahara. Dünenwüste. Tagesanbruch, unterbrochen vom nomadischen Klackern einer Darbouka. Ein imaginärer Tee. Schwer fassbar, Gourmet und scharf

Hauptnoten: Bergamotte, Kümmel, kandierte Früchte, Immortelle, Oud, Kakao, Styrax

Die zugehörige Musik (hier zu hören) versetzt einen direkt in die Wüste, der Duft auch. Wird allerdings eher etwas für Herbst/Winter.

Ich robbe mich immer noch ein wenig an das Konzept heran, aber dazu wird es noch mehr geben, ich finde es sehr spannend. Auf der Website gibt es noch viel mehr Infos plus Videos, definitiv lohnenswert zu schauen.

Was meint ihr zu dieser Idee?

15 Meinungen zu “Meine Sommertestliste…. mit zweitem Sommerduft

  1. Ich verbinde automatisch Duft und Farbe…Musik und Duft??🤔 Ich verstehe die Verbindung, theoretisch…In der Realität aber nicht wirklich. Bei einem Duft Akkord dauert es Stunden bis sich alle Facetten entfalten. Bei einem Musikstück ist alles relativ schnell vorbei. Weis nicht ob mir das zusagt. Werde aber mal etwas darüber nachdenken.🤓

    1. eine Farbe? Das hatte ich noch nie. Ich habe aber auch nicht dieses Ding, dass ich Zahlen Farben zuordne.

      Ich muss manchmal nur einen Takt hören und habe einen bestimmten Duft im Kopf, vermutlich hat mich das Konzept deswegen so angesprochen.

      1. Riech mal an „Black“ von Tom Ford, die Farbe finde ich toll getroffen. (Nicht in der Version für Damen“. Das ist ein purer Eindruck. Ich finde schon schwer, das als „Duft“ zu bezeichnen.

  2. Mir gefällt die Idee. Ich verbinde Düfte ohnehin mit Situationen und Stimmungen, ich hatte sogar einen Trost-Duft, als meine Mutter starb und mir da sehr geholfen hat. Ich kann immer weniger mit „Damen“-Düften anfangen und immer mehr mit unisex-Stimmungen, sogar Farben oder Gefühlen. Der Jazz-Club von Margiela transportiert für mich auch noch die Musik.

    Die Beschreibungen betreffen ja auch Szenarien und gar nicht die Musik.
    „Der Duft ist ist wie das legendäre Intro von „Money for Nothing““. Das wäre doch ein Duft, der wie Musik ist. 😄

    1. Margiela – das ist mal ein sehr guter Punkt. Ich habe noch nie an einem gerochen und kürzlich habe ich noch einen tollen Blogpost dazu gelesen. Ich sollte dringend mal die Parfümerie um die Ecke aufsuchen.

  3. Das liebe ich ja — Offenheit und Umsetzungsbereitschaft für Kundenwünsche. Bin da immer ganz hin und weg 🙂

    Düfte verbinde ich vor allem mit Gefühlen. Ich hab da so eine Flasche auf meinem Badewannenrand stehen, ist nur noch ein Restchen drin. Zwei-, dreimal im Jahr riech ich dran und dann — steh ich im goldenen Licht untergehender Sonne im August 2005 und ein Mann in schwarzem Hemd steigt aus einem weißen BMW, spaziert nervös lächelnd die Auffahrt herunter, mein Herz schlägt mir bis zum Hals, ich bin jung, schön, unwiderstehlich… ein unvergessliches erstes Date… :-p

  4. Das ist wirklich spannend! Auf der Internetseite habe ich gesehen, daß man auch Probesets bestellen kann, wie bei deinen Bildern oben. Klappt es denn mit der Bestellung gut?
    Grüße

  5. Hallo Irit,
    Auf deine Erfahrungen mit dem Eucerin-Sonnenschutz bin ich sehr gespannt. Mir ist P20 bei >30° nämlich auch zu klebrig. Und bei den Vorbehalten zu Inhaltsstoffen muss man immer gucken, dass am Ende noch ein Produkt übrig bleibt, was man dann auch tatsächlich benutzt. Ich bin gerade für den Körper auf das Anti-Sand-Spray von Rossmann umgestiegen: klebt nicht, kein Parfüm, dafür natürlich Alkohol ganz vorne. Was soll’s, ich benutze es wenigstens.

    Allen eine schöne Woche
    Julia

    1. ja, GENAUSO geht es mir auch. Sonnenchutz bei dieser Wärme und Schwüle ist ein echtes Thema

      Den Rossmann schaue ich mir an, ich fand ja auch die weiße Flasche mit SPF50 klasse

      1. Ist ein Produkt für Kinder, bitte von der Aufmachung nicht abschrecken lassen: man kann es auch benutzen OHNE im Sand zu spielen 😊. Habe ich für dich getestet.
        Und noch ein Tipp: beim Einsprühen am besten auf den Balkon gehen, sonst drohen akute Erstickungsanfälle (ist am Strand natürlich auch kein Problem 🤷🏼‍♀️).

        LG
        Julia

  6. Die Idee Musik und Duft zu verbinden finde ich sehr spannend. Ich verbinde Düfte ohnehin mit Emotionen. Die von dir vorgestellten Beispiele finde ich musikalisch wirklich passend zu dem Duft. Mit dem Eucerin fahre ich aktuell auch besser als mit Riemann.

  7. Oh, der Eucerin Sonnemschutz interessiert mich auch. Danke für den Tipp. Ich habe eigentlich Mischhaut, bei Hitze mit Tendenz ins Ölige. Ich kann im Sommer also wirklich nur ganz leichte SPF ertragen. Aktuell fahre ich mit dem Garnier Ambre Solaire Anti-oxidativ Super UV Fluid (das mit der blauen Banderole mit Hyualuronsäure) und mit dem Rotho Skin Aqua in der goldenen Flasche sehr gut. Gerade letzterer ist der Renner. Einfach auftragen, 20 min. einwirken lassen und make-up drüber. Muss nicht eingearbeitet werden und ist wirklich nicht zu spüren. Wenn nicht die Lieferung immer so lange dauern würden. Aber irgendwas ist ja immer…

  8. Hallo Irit,
    Margiela bei der Parfümerie um die Ecke wird schwierig. Ich benutze seit Jahren “Untitled“ von Margiela. Leider nur bei Douglas zu bestellen und auch nur in der großen Größe… vor Ort jedenfalls nicht zu bekommen, weder Douglas, Pieper und selbst Parfümerie Wigger auf der Kaiserstraße in Dortmund führen es nicht.
    Aber ansonsten kann ich dir Wigger empfehlen. Eigentlich nur Nischendüfte !

Schreibe einen Kommentar zu Susie Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.