Winterhaut Teil 2: Körperpflege

[Unbezahlte Werbung - das eine oder andere Produkte zum Test bekommen]

Gesichtspflege im Winter ist das eine, die Körperpflege das andere. Ich habe mir meine Körperhaut die letzten Wochen aufmerksam angeschaut und eine erstaunliche Feststellung gemacht.

Was benutze ich in der Dusche?

In der Dusche stehen meine übrigen Verdächtigen: Duschgel von Korres und Kneipp, Zuckerpeeling von Asam. Damit komme ich im Winter auch prima klar, was vermutlich daran liegt, dass ein gutes Duschgel eben ein gutes Duschgel ist.

Wobei ich auf Kneipp immer noch sauer bin, weil sie mein allerliebstes Winterduschgel namens „Eingekuschelt“ aus dem Programm genommen haben bzw. ist es nur noch im Set mit einem anderen, das ich nicht mag, erhältlich.

Die anschließende Pflege

In Sachen Bodylotion habe ich nur noch drei in Benutzung:

Beyer & Söhne Bodylotion+ Paula's Choice 2% BHA Body Exfoliant Uncover Skincare Body Cream

Zunächst mal der Spezialist in der Mitte, Paulas Bodylotion mit 2% BHA. Die benutze ich nicht sehr häufig, sondern nur einmal in der Woche als „Vorsorgemaßnahme“ gegen meine Keratosis Pilaris (Reibeisenhaut). Das funktioniert in Kombination mit dem Zuckerpeeling ausgesprochen gut, ich habe momentan nichts mehr.

In Sachen Bodylotion kennt ihr meinen unangefochtenen Favoriten, von dem ich ungezählte Flaschen in den diversen Versionen verbraucht habe:

Beyer & Söhne Bodylotion+ Verpackung

Für mich die beste Bodylotion aller Zeiten. Wer dauerhaft und mit wenig Aufwand wunderbar gepflegte Haut haben möchte, die sich eben nicht nur ein paar Stunden lang gut anfühlt – der ist hier richtig. Gibt es wie immer im Shop der Beyers.

Uncover Skincare Body Cream

Seit dem letzten Jahr hat sich in meinem Bad die Body Cream von Uncover Skincare einen Stammplatz erobert. Ich finde sie nicht ganz so überragend wie die Pflege der Beyers, aber sie ist nur wenig dahinter und hat dann doch einen deutlichen Preisvorteil.

Ich benutze also (wie schon mehrfach geschrieben) die beiden schlicht abwechselnd und erfreue mich an meiner glatten, weichen Haut ohne Keratosis.

Die Beiden kann ich zum wiederholten Male nur allerwärmstens empfehlen.

Anpassungen im Winter

Erstaunlicherweise keine. Abgesehen von meiner Zufriedenheit mit dem Hautzustand habe ich NATÜRLICH auch hier mit meinen beiden Ölen (Squalan von den Beyers und Calm Face Oil von HighDroxy) herum probiert.

Nein, das ist nicht notwendig. Ich hatte den Eindruck, dass die Pflege auf der Haut „steht“, ich brauche das einfach nicht. Ich denke, hier vermischen sich zwei Effekte: tägliches Eincremen mit guter Körperpflege (wobei es bei mir meist nur Arme und Beine sind, mein Bauch braucht eher nichts) und der Schutz durch Kleidung im Winter.

Wie sieht es bei euch aus? Sind die dicken, sahnigen Cremes eingezogen (die ich so gerne benutzen würde, aber leider leider niemals einziehen)?

11 Meinungen zu “Winterhaut Teil 2: Körperpflege

  1. Guten Morgen liebe Irit,
    Ich peele auch 1 x die Woche meine Körperhaut und Creme meine Haut im Winter sehr gerne mit der Bioderma Bodylotion ein. Sehr gerne benutze ich auch die reichhaltige Körperlotion von Loccitane die es allerdings leider nur im Tiegel gibt, oder ich mische auch gerne mal ein Körperöl dazu, gerade nach dem Peeling . im Sommer benutze ich gerne die Boldylotion von Beyer und Söhne .
    Bei den Peelings ist mein Favorit das Asam Vanille Gefolge von dem Loccitane Peeling das aber nicht so fein duftet
    Wünsche eine schöne Woche
    Liebe Grüße
    Simone

  2. Hallo Irit, mein Favorit ist das ganze Jahr über die Bodylotion von Korres. Pflegt gut und zieht sehr schnell ein. Nur die Duftrichtung ändert sich (im Sommer Kokos-Ananas, im Winter Zimt).Ich bestelle sie übrigens immer noch in einer griechischen Online-Apotheke.
    LG Tina

  3. Ich finde die Bodycream von Uncover Skincare am besten. Sie läßt sich gut verteilen und der Spender ist super.
    Einmal die Woche benutze ich das Körperpeeling und die Körperbutter von Susanne Kaufmann. Teuer aber ein Verwöhnprogramm.

  4. Guten Morgen,

    ich verwende am liebsten Clarins Huile Tonic auf nasser Haut, ich mag Duft und Hautgefühl, außerdem geht’s schön schnell. Ab und zu Paulas BHA BL, und da jetzt doch mehr Anti Aging sein darf, CeraVe Feuchtigkeitslotion gemischt mit TO Retinol in Squalan (Paulas Retinol BL mag ich „großflächig verwendet“ geruchstechnisch nicht, dient bei mir aber als gute, moderate Retinol-Nacht- und Augen-Creme).
    Wenn’s ganz schnell gehen muss, komme ich zwischendurch nur mit CeraVe Feuchtigkeitsspendender Reinigungslotion ohne ergänzende Pflege prima zurecht.

  5. Ich benutze nur noch die Bodylotion + von Beyer & Söhne. Bis ca. vor 1,5 Jahren habe ich ständig neues bei der Gesichts- und Körperpflege ausprobiert. Ständig wurde man von tollen Produkten angefixt. Irgendwie habe ich jetzt die Lust am rumprobieren verloren. Ich habe meine Pflege gefunden und dabei bleib ich jetzt erstmal. Naja, ab und zu gibt es schon mal was Neues, aber bei Weitem nicht mehr in dem Ausmaß wie früher.

  6. Ach wie schade, das die Uncover Body Cream Dimethicone und Crosspolymer enthält. Die liest sich sonst echt toll, aber ich habe meine Prinzipien. Also benutze ich weiter die B&S Lotion😁

    1. meinst du mich? Ja, Vino Gold mag ich gerne, aber eher im Frühjahr. Bin gerade noch bei den letzten Resten des Sommers, aber wollte mir evtl. noch das Vanille bestellen. Ich warte noch, ob es wieder leckere Wintersachen gibt wie letztes Jahr

Schreibe einen Kommentar zu Irit Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.