Urban Decay Naked2 Basics NARS LOST IN LUSTER FACE PALETTE

Aussortiert…

Heute noch ein paar Dinge in eigener Sache. Ich habe im Sommer angefangen, heftig auszusortieren. Und wie man es immer so schön auf den Blogs zum Minimalismus liest: der Anfang ist sehr leicht, dann wird es irgendwann schwierig. Insbesondere wenn man die Sachen EIGENTLICH toll findet, sie aber UNEIGENTLICH nicht benutzen oder gebrauchen kann.

Brauche ich wirklich nicht

Iles Formula Finishing Serum

Ich hatte im Sommer ein paar Probepäckchen der Produkte von Iles Formula – die sind schon klasse. Insbesondere hat mich das Finishing Serum überzeugt, dass meine (gefärbten und sehr strapazierten) Haarspitzen in etwas seidig-weiches verwandelte. Und – jetzt kommt der schönste Teil – trotz Silikon nicht fettig war oder meine Haare in so eine Art Schnittlauch transformierte. Also habe ich gerne die 50€ für die große Flasche ausgegeben, leider war das etwas übereilt, denn das letzte Probepäckchen reichte dann noch etwas länger. Und…

…es stellte sich einen Monat später heraus, dass nach einem großzügigen Haarschnitt, dem sämtliche Restfarbe zum Opfer fiel, ich einfach keine Pflege mehr brauche. Die Haare sind so gesund, dass ich wunderbar mit meinem festen Zitronenshampoo und dem Feinhaarwunder klar komme.

Steht mir einfach nicht

Urban Decay Naked2 Basics NARS LOST IN LUSTER FACE PALETTE

Urban Decay Naked2 Basics NARS LOST IN LUSTER FACE PALETTE 2

Auslöser war ein Kommentar meiner jüngeren Tochter, die ein Auge für Farben, Dekoration und Makeup hat. Ich hatte nach längerer Zeit mal wieder die Urban Decay benutzt. O-Ton: „Die Farbe ist aber nicht sehr vorteilhaft“ (okay, kein O-Ton, ich habe es etwas modifiziert). Wir haben etwas gerätselt und sie fand es zu gelb-orange-stichig.

Ich wurde misstrauisch und probierte dann endlich auch die Lidschatten der neuen NARS Palette (übrigens auch eine sagenhafte Textur) – dasselbe Ergebnis.

Da fiel mir wieder ein, was der berühmt-berüchtigte Eduardo Ferreira von Bobbi Brown mir mal bei einer Schminksession gesagt hat: auf meiner Haut bekommt alles einen rötlichen Touch. Sprich: ich nehme einen grauen Lidschatten und er sieht mal mindestens nach Taupe aus, fast schon hellbraun. Macht bei eher neutralen Beige- und Brauntönen… einen unschönen „Gelbstich“. Vermutlich habe ich deswegen auch immer größere Schwierigkeiten mit Bronzern (außer dem superkühlen von Fenty).

Naja, lange Rede, kurzer Sinn: nur noch Produkte Richtung grau kaufen und die beiden müssen gehen.

Wunderschön, aber nicht meins: Lisa Eldridge

Lisa Eldridge Velvet Ribbon Skyscraper Rose

Mit großer Begeisterung gekauft, aber wie sich herausstellte: ich greife eigentlich nur zu dem dunklen Farbton Velvet Jazz, den mag ich mit Abstand am liebsten. Und bevor die zwei (Velvet Ribbon und Skyscraper Rose) doch nur unbenutzt herumliegen – sollen sie gehen.

21 thoughts on “Aussortiert…

  1. Ich hab dasselbe Problem: ich liebe Zeug wirklich, benutze es aber nicht und mich dann zu trennen, ist wahnsinnig schwer.
    Mit Marie Kondos Worten sparkelt es da, ein Zeichen zum Aufheben. 😀
    Mir geht es besonders mit Foundation so. Im Sommer hatte ich darauf wieder mal richtig Lust, einiges gekauft, aber es steht herum, weil ich doch lieber nur leichtes Puder benutze, wenn überhaupt. Ebenso Mascara. Ich nehme mir oft vor, welche zu benutzen und kaufe die besten, die auch wirklich machen, was sie sollen, aber ich will nicht.

    Auch Farben verändern sich machmal in ihrer Wirkung. Bin ich überzeugt, dass mit nur eine bestimmte Richtung steht, ändert sich das mit den Jahren hin und her. Meine Hautfarbe bleibt nicht gleich und damit meine ich nicht nur heller oder dunkler. Hormone?

    Der Moment, an dem bei mir die letzten gefärbten Haarspitzen fielen, war für mich auch ein besonderer. Ich hab gefärbt, seit ich 16 war und war felsenfest der Meinung, nicht ohne Systempflege leben zu können und dennoch immer splissige Spitzen zu haben, lange Haare waren nie drin, weil sie ab Schulterlänge zu pflegebedüftig wurden und nicht mal das half.

    Manchmal ist die beste Kosmetik, etwas wegzulassen. Man scheint es auch zu wissem, es sich aber nicht zu glauben.

    1. ich finde Schminksachen auch einfach zu verführerisch – sie haben eine eigene Ästhetik und sind einfach toll anzuschauen. Andererseits habe ich eine Abneigung gegen Ballast im Leben und wenn mich morgens unbenutzte Sachen anschauen… ach nein.

      Aber es ist und bleibt schwierig.

      Oh, und da waren noch Nachkaufprodukte. Ich überlege, ob ich mir Backups von meinen Lieblings-Bobbi Brown-Sachen zulege. Was natürlich totaler Quatsch ist, an einem Lidschatten verbrauche ich fünf Jahre oder so und was will ich dann mit dem alten Zeug??

  2. Aufheben ist auch manchmal wunderbar! In einer hinteren Ecke meines Badschranks habe ich beim Ausräumen einen luxuriösen Kajal von Dior entdeckt, undefinierbare Farbe: dunkelblau-grau-aubergine… Er sieht wunderschön aus und eignet sich super für einen kleinen Lidwing zum Verblenden 🙂 Keine Ahnung, in welchem meiner früheren Leben ich den gekauft hab.

  3. Mir geht es mit Foundations auch so. Ich denke immer, ich muß mal eine für besondere Anlässe haben. Benutze sie ein- zweimal und finde mich schrecklich damit. Dann lieber meinen geliebten losen Puder.
    Bei verführerischen Lidschattenpaletten habe ich Gott sei Dank den Absprung geschafft.
    Demnächst werde ich meinen Badezimmerschrank ausräumen und bei der Gelegenheit einiges entsorgen. Das wird schwer. Es hat ja auch alles Geld gekostet. Das man aber auch nicht härter ist und der Versuchung des Kaufs widerstehen kann!
    Viele Grüße

  4. Hallo Irit!
    Beneide Dich um Dein Minimalismus Gen, hätte gern auch mehr davon.
    Ich würde gern auf interessanten Minimalsimus Blogs lesen, das Loslassen fällt mir gar nicht immer leicht.
    Welche kannst Du empfehlen?
    Danke!
    Sonnige Grüße
    Kulturpur

      1. dazu kann ich gerne mal ein paar Links veröffentlichen, aber das meiste ist englisch – wenn das nicht stört?

        Für 2021 habe ich aber wieder ein paar Themen rund um Minimalismus auf dem Zettel

  5. Hallo liebe Irit ; Hallo allerseits
    leider bin ich zusätzlich zu meiner Schwäche für Pflege und Makeup auch ein Verpackungsopfer. Ein ästhetisch anmutendes HighEnd Produkt, da komme ich meistens nicht vorbei. Das ist auch ein Grund für meine Hourglass Armada an Bronzern und Blush. Allerdings benutze ich die Schmuckstücke auch alle je nach Kleidung und Stimmung. Nachdem meine Kosmetiktasche nicht mehr in den Badschrank gepasst hat, musste das ein oder andere gute Stück aussortiert werden. Einiges habe ich verschenkt und ein paar Sachen in einer Schachtel im Dachgeschoss. Die stöbere ich ab und zu mal durch und tausche etwas aus.
    Leider habe ich mich was Lidschattenpaletten betrifft noch nicht im Griff, die Gold Obsessions Palette von Huda Beauty ist unterwegs 🙂 🙂 🙂 Naja, ich denke 1 Laster kann man sich durchaus leisten 😉
    Allen einen schönen Tag und liebe Grüße,
    Michaela

  6. Bei mir sind die Lidschattenpaletten, Mascara und rote Lippenstifte. Ich werde jetzt jetzt aussortieren, jawohl 🙈. Obwohl ich schon wieder mit der pat Lidschattenpalette flirte, abet ich hab genug und momentan auch nicht soviel Geld zur Verfügung.trotzdem bin ich verliebt… wegen einer einzigen Farbe in der Palette, puh. Ja, back ups sind ein schwieriges Thema: einerseits kommt man mit vielen Dingen sehr lange aus, andererseits nehmen die Firmen was aus dem Sortiment mit dem man super klarkam.ZB die upwards Mascara von MAC- ein Traum, aus dem Sortiment genommen und ich hab kein Backup 😔

  7. Kann nachvollziehen. Gerade bei Make up sammelt sich bei mir viel. Ich möchte immer wieder was Neues ausprobieren und da steht mir die Farbe nicht (ich neige zu gelb und die Töne zu Rosa). Es ist natürlich schade weg zu tun, aber du hast recht… wozu soll man es halten. Danke für Input. Liebe Grüße!

  8. Mir fällt gerade was ein: könnten wir hier auf dem Blog einen Tauschmarkt machen? Oder auch Verkauf? Wir haben alle soviel, was wir nicht benutzen , andere Bloggis aber toll finden würden. Oder ist das zuviel Aufwand, Irit? Ich habe ja momentan leider viel Zeit und könnte da helfen- nach Anleitung 🙈.
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sabine

    1. Tja mein Feinhharwunder neigt sich dem Ende zu und ich habe leider feststellen müssen das nur noch Grossgebinde verkauft werden – sprich 12 Dosen.
      Man möchte wohl Privatkunden an den Friseur ihres Vertrauens verweisen:(
      Liebe grüsse
      Sabine W.

  9. Liebe Irit, hallo zusammen,
    Während des lock downs habe ich viel Zeit zu Hause verbracht und mich quasi dazu gezwungen, die letzten Reste aus den Lidschattenpaletten und angefangenen Lidschatten zu benutzen.
    Heraus kam ein neuer Look und Minimierung des schlechtes Gewissens. Bald mache ich mich dann, als Belohnung, über meine neueren Paletten .
    Es herrscht striktes Einkaufsverbot bis Ende des Jahres ( außer Mascara,…)
    Ich hoffe, der Badezimmerschrank wird etwas leerer. Die tollen Lippenstifte sieht man leider nicht unter der Maske
    Macht’s gut

Schreibe einen Kommentar zu Iridia Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.