Wochenendrezept: Quinoasalat

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Frisch in dieser Woche ausprobiert und ich fand ihn so lecker und gut und schnell gemacht und außergewöhnlich… da müsst ihr jetzt alle Quinoasalat ausprobieren!

Link

Das sieht doch mal gut aus, oder? Und ich kann verraten: es schmeckt noch besser. Achtung: das Rezept auf der Website ist nicht genau das, was im Heft stand, unten die nochmal leicht angepasste „Heftversion“.

Die Zutaten

  • 200 g Quinoa
  • 500 – 600 g Süßkartoffeln (das sind zwei dicke)
  • 1 Bund Radieschen
  • 100 g Rucola
  • 1 Dose Kidneybohnen (die mittlere Größe, 425? auf jeden Fall die von Aldi)
  • 1 große Avocado, reif, aber bitte nicht matschig
  • Weißweinessig und Olivenöl
  • etwas Zimt
  • 100 g geröstete und gesalzene Pistazien (100 g mit Schale!)
  • getrocknete Cranberries nach Geschmack

Zubereitung

Zunächst mal Quinoa vorbereiten: in ein Sieb geben, waschen und um die 15 Minuten in Salzwasser garen, das ist auf der Verpackung beschrieben. Danach wieder ins Sieb, mit kaltem Wasser abspülen, abtropfen lassen und abkühlen lassen.

Während der Quinoa gart, die Süßkartoffeln schälen, waschen und in ca. 2 cm große Würfel schneiden. In 2 EL Öl zehn Minuten rundherum anbraten, mit Salz und etwas Zucker würzen.

Radieschen putzen, waschen und in Spalten oder Scheiben schneiden.

Rucola bereitstellen (ich kaufe als alter Faulpelz den gewaschenen in den Tüten ebenfalls bei Aldi), ansonsten wie gewohnt waschen, verlesen etc. In etwas kleinere Stücke schneiden.

Kidneybohnen in ein Sieb geben, abspülen und abtropfen lassen.

Avocadofleisch in Würfel schneiden, ungefähr 1 cm Kantenlänge.

Salatsauce: 4 EL Öl und 3 EL Essig mit etwas Zimt mischen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ggf. noch etwas mit CHilipulver nachwürzen (oder frischer Chili).

Alles mischen inkl. Quinoa und Cranberries, dann die Salatsauce dazu und nochmal gut vermischen.

Pistazien von den Schale befreien (dabei nicht zu viele knabbern), grob hacken und oben drüber streuen – fertig!

Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende und guten Appetit!

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

3 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen liebe Irit,

Habe gestern den Salat ausprobiert, der ist für den Sommer ein super leckeres, schnell gemachtes Abendessen, auch lauwarm richtig 😋. Diesen werde ich sicherlich öfters machen.
Danke für das leckere Rezept!

Liebe Grüße

Jule

Schreibe einen Kommentar