Mal wieder mit Makeup spielen..

Irgendwie hatte ich zwischendurch den Spaß am Makeup verloren. Klar mag ich gute Produkte und habe auch allerlei Neues (von der dezenten Sorte) ausprobiert, aber als ich mich dann dabei erwischte, dass ich doch täglich zum gleichen Lidschatten griff und auch ansonsten einfach nicht mehr aus Spaß schminkte – habe ich mich mit meiner kleinen Tochter unterhalten.

Die ist mittlerweile 13 und ein kleiner Schminkprofi geworden. Wobei das Spaß und Spiel ist und zu Hause ausprobiert wird (und zwar stundenlang… ich fühlte mich an mich zu früheren Zeiten erinnert). Ich glaube, das liegt doch in den Genen.

Das war 2008

Und das die ersten Versuche an mir – 2012

Ich konnte in den letzten Jahren irgendwie keinen rechten Geschmack an der Entwicklung beim Makeup finden, der allgemeine Highlighterwahn, Schichten von Makeup und überhaupt „mehr ist mehr“, alles nicht so ganz mein Ding. Bestes Beispiel:

Link

Zurück zu Spiel und Spaß – genau das ist es! Und das wurde mir dann nach einem gemütlichen Plausch auch klar. Es geht bei Makeup darum Spaß zu haben.

Also habe ich letztes Wochenende meine Bestände gesichtet (die sind eher übersichtlich, da ich alles, was ich nicht öfter benutze oder besonders gerne mag, verschenke) und außerdem endlich mal wieder angeschaut, was es an Neuheiten gibt. In Sachen Lippenstift habe ich wirklich keinen Bedarf, da bin ich mehr als gut sortiert. Auch bei Blushes (da habe ich schon angefangen Fotos zu machen… ich habe einen Blushfimmel entwickelt) kein Kaufbedarf.

Aber die Lidschatten! Ich besitze derzeit noch genau fünf und da geht doch noch was. Die kleine Vorauswahl:

Charlotte Tilbury

Charlotte Tilbury bringt eine ganze Kollektion rund um den berühmten „Pillow Talk“ heraus. Fand ich sehr schön, aber den Glitzerlidschatten werde ich niemals benutzen und noch ein Blush brauche ich nicht. Hm, ausgeschieden.

Chanel

Die Chanelkollektion finde ich total klasse! Ich denke, ich werde mir das Quad in neutralen Farben zulegen. Außerdem gibt es noch matten roten Nagellack. Vielleicht sollte ich mal wieder meine Nägel lackieren.

Pat McGrath

Pat McGrath steht schon ewig auf meiner Liste und ich habe noch nie etwas gekauft. Die hier auch nicht, denn die Rottöne finde ich an mir ganz ganz schrecklich. Also abwarten, was noch alles heraus kommt.

Urban Decay

Ich habe noch nie (!) eine Palette von Urban Decay gehabt. Ich überlege bei dieser, vernünftigerweise habe ich schon ähnliche Farben, aber die gefällt mir richtig gut. Mal sehen, was mir demnächst im Duty Free über den Weg läuft. Oder bei der Glamour Shopping Week.

Wie ist es denn bei euch derzeit mit Makeup? Kleiner Bestand und gerne jeden Tag in etwa dasselbe oder Sammlung und heurmspielen?

37 Kommentare

  • Guten Morgen liebe Irit,
    früher hatte ich einiges an Make Up und wäre niemals ungeschminkt aus dem Haus gegangen. Wirklich nie! Inzwischen schminke ich mich praktisch gar nicht mehr. Vielleicht mal an Weihnachten. Im Urlaub hatte ich ein kleines Schminktäschchen dabei, am ersten Tag habe ich es genutzt, dann nicht mehr. Viel zu anstrengend!
    Ich bin gespannt, ob sich das irgendwann wieder ändert.
    LG Andrea

    • ich laufe auch immer öfter ungeschminkt herum, neulich war ich sogar zum ersten Mal ungeschminkt im Büro… ist ja schon ganz entspannt

  • Hallo Irit, ich lese seit einiger Zeit dein Blog sehr gerne und habe schon einiges für mich übernommen, z. B. „tightlining“, etwas, das ich noch nie vorher gehört habe.
    Vielen Dank für all den kompetenten Input!
    Ich benutze meist nur wenig Make-up, da ich mir sonst zu aufgedonnert fühle.
    Ein Kajalstift, getönte Lippenpflege und etwas transparentes Rouge sind meine
    Schminklieblinge.
    Ich kaufe mir zwar gerne Neues, oft bleibt das aber nur wenig genutzt liegen.
    Was sind denn deine Must Have Lieblinge?

    • hm, das wird eine längere Antwort… und deswegen habe ich gleich mal einen Blogpost dazu geplant – ok?

  • Ich benutze eigentlich nur noch Lippenstift, Rouge und Augenbrauenstift. Alles andere gefällt mir zwar unmittelbar nach dem Auftragen gar nicht so schlecht, aber paar Stunden später sieht es schlechter aus als hätte ich gar nichts gemacht. Es tut nichts mehr für mich – alltagsmäßig. Im Gegenteil, war es früher stimmig, sieht es aufgedonnert aus.

    Gestern stand ich auch vor dem bräunlichen Lidschattenquad von Chanel und dachte: genau meine Farben, aber: du benutzt es doch nicht wirklich.
    Ich hatte mir, weil es von Lancôme so eine Minigröße Basis-Mascara gab, auch mal wieder Mascara gekauft. Ich hab aber nicht das Gefühl, dass es besser aussieht, es sieht einfach nur geschminkter und recht vertraut aus, aber mit neutralem Blick drauf – ich kann es genauso gut lassen und spare mir noch die Abschminkerei.

    Was aber jetzt auch bei mir sehr viel bringt sind Blushes. Wow-Effekt.
    Auch etwas Konturpuder ab und an – hier sehe ich einen tatsächlich erfrischenden Effekt, den ich früher gar nicht hatte.
    Lippenstifte und Blushes hab ich zwar genug, aber ich liebe jede neue Schattierung. Ich hab gestern so ein bräunliches von it-Cosmetic probiert – sah toll aus.

    Ab und zu probiere ich auch mal wieder das volle Programm in alten und neuen Variationen, bisher hat mich aber nichts mehr zu überzeugt wie die recht Naturelle Fassung. Steht mir jetzt einfach am besten und ich finde mich schön damit.

  • Ihr Lieben!
    Was ist denn das Problem? Wenn Ihr euch nicht (mehr) schminken wollt, und euch ohne Make-Up schöner findet, dann lässt es doch einfach bleiben. Ist doch kein Ding.
    Allerdings glaube ich, man macht es auch für die Andren und wird dann doch unsicher, ob es wirklich ganz Ohne geht, man möchte eben auch gefallen.
    Wenn man sehr gut gepflegt ist und gleichmäßige Haut hat, mag das ja funktionieren. Ansonsten ist es schöner , wenn zumindest der Teint unterstützt wird. Das ist über 25 auch keine Altersfrage, sondern zeigt, dass man in den Spiegel geschaut hat.
    Lidschattenpaletten!!!!!! sind allerdings schon die hohe Schule!
    Irit, dir kann ich eine der kleinen UD Naked Paletten sehr empfehlen. Sie sind komplett matt. Mit einem Pinselstrich bedecktest du dein gesamtes Lid. Die Töne und Abstufungen sind sehr für so ein ganz klassisches Auge geeignet. Funktioniert toll! 😀
    Die beiden neuen von Chanel sind sehr schön und auch sehr matt. ich habe mir letzte Woche die Blau-Schwarze gekauft, weil ich das Rumpinseln soooo sehr liebe. Aber einfach finde ich diese Farben nicht..und es dauert auch bis man die für sich richtige Kombination findet… morgens um zehn nach Sechs hätte ich dafür sicher keinen Nerv. Aber Samstagnachmittag nach Sport und Baden und vorm Ausgehen? Mit einem tollen Smokey Eye? Klasse!
    Seht es doch mal so: es beginnt jetzt der Herbst, man kleidet sich wieder anders, die Farbwahrnehmung ändert sich…Schminken ist ja keine Zeitverschwendung, sondern auch Me-Time. Oder? Macht euch schön, egal wie…

    • @Ann

      Es gibt kein Problem. Irit hat gefragt und wir erzählen ihr und uns, wie wir es momentan halten.

      • stimmt, ich habe auch kein Problem, aber fand die Veränderung halt bemerkenswert

        • vor allen Dingen liebe Irit, ich verwende doch nicht Stunden meines Lebens ( Nächte!!! ) auf meine Gesichtspflege Anti Aging Abitur 1/2 😉, um dann alles zuzumalen mit Farbe die ich am Abend mühselig in 1/2 Gängen wieder runterwaschen muss! Nö😏 Mögen die Inhaltsstoffe des Make-up noch so gut sein, Farbe ist Farbe! Lieber eine Schicht Sonnencreme mehr! Da scheint ja It cosmdics einiges zu bieten in Combi mit Make-up aber diese ellenlangen Inhaltsstoffelisten puhh! Weiß jemand über diese Marke etwas? Gruß Silke

          • ich habe noch nichts ausprobiert, ich muss die dringend mal anschreiben und schauen, was es schönes gibt

  • Liebe Irit,

    ich habe gerade erst begonnen, mich für Lidschatten zu interessieren und bin völlig fasziniert von den Möglichkeiten. Bei der Matt-Kollektion von Chanel hab ich bei der blauen Palette zugeschlagen. Ich finde zudem die Verpackung sehr schön, da sie auch matt ist.
    Außerdem weiß ich jetzt endlich, was der Unterschied zwischen Setting- und Finishingpuder ist, was meinem Make-up Ergebnis auch nochmal einen Schub nach vorne gebracht hat.
    Neben hot&flashy schaue ich momentan noch gern bei Michele Wang rein, die schöne „first impressions“ von für mich interessanten Marken macht, wie zB. CT, Pat McGrath, Surratt, Clé de Peau,…
    Ebenfalls für mich entdeckt habe ich John McLean. Wer früher gern die Sendungen mit Bob Ross und seinen „happy little trees“ angesehen hat, wird auch diese Videos lieben. Ich hab nach dem Anschauen immer das Gefühl, dass ich das auch hinbekomme. Und es stimmt. Ich kann das auch. Mit etwas Spucke und Geduld klappt vieles mittlerweile so viel besser bei mir, weshalb es mir nun auch viel mehr Spaß macht. Vorher habe ich Make-up eher als Mittel zum Zweck gesehen. Jetzt macht es mir richtig Freude mit mehr Produkten zu experimentieren und damit trotzdem ein viel natürliches Ergebnis erzielen zu können als früher mit weniger Produkten. Einfach, weil ich nun bessere und zu mir passende Produkte gefunden habe, von denen ich nun auch weiß, wie man sie richtig angewendet.

    Es freut mich, dass auch Du wieder den Spaß an Make-up gefunden hast!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!

    Jasmin

    • hm, Youtube müsste ich auch mal wiede rgucken. Ich habe mir das mal abgespeichert! Früher habe ich immer Lisa Eldridge geschaut, aber da kommt ja nicht mehr viel an Videos

  • Huhu Irit,
    Ich ertrinke buchstäblich in Make up und nehme trotzdem fast immer das Gleiche! Ich glaub, dass es bei mir eine Kompensation ist. Sämtliche Deko😊, hab ich imindestens 100fach. Puh. Ich hab mir jetzt vorgenommen, dass ich wirklich aussortiere , ich hab keinen Platz mehr, kreisch!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Sabine, der Make-up Junkie🙈

  • Ach so, Irit: der matte Chanelnagellack in rot ist der Hammer! Absolute Kaufempfehlung!

    • ganz klar: FALSCHE ANTWORT :-)

      • Liebe Irit, der Lack ist leider wirklich der Hammer😀😀😀, dafür ist das Quad von Chanel keine Kaufempfehlung 😀,gibt kaum Farbe ab und sieht auf nicht mehr so jungen Lidern nicht schön aus.Ist meine Meinung, Volt ist es bei anderen Frauen anders…

  • Veronika Bläser

    Liebe Irit,

    ich habe eine ‚The Naked‘-Box von Urban Decay zum Geburtstag geschenkt bekommen, weil meine Freundin sie so toll findet. Ich habe noch nie Lidschatten benutzt und werde jetzt auch nicht damit anfangen. Mein Fokus liegt auf den Lippen.

    Ich habe bei 2 Farbtönen mal kurz die Farbe getestet, ansonsten neu und ungebraucht. Wenn Du magst, schenk ich sie Dir. Schreib mir aber bitte nochmal kurz Deine Adresse, ich glaube, die habe ich nicht mehr.

    Ich würde mich freuen, wenn die Box von jemandem verwendet würde, der weiß, wie es geht.

    Liebe Grüße,
    Veronika

  • Ich ertappe mich dabei, dass ich zwar gerne Makeup kaufe und auch verwende, aber dabei immer zu Farben greife, die für Außenstehende wohl kaum zu unterscheiden wären ;-). Ich mag alle nude-taupe-grau-braun-mauve-greige-rosé-Töne, mit denen man nicht unbedingt stark geschminkt, aber einfach viel besser als reine Natur aussieht. Beim Lippenstift kaufe ich überhaupt nur mehr zwei helle Farben, die sich noch dazu stark ähneln, bei den Augen wäre ich ein wenig experimentierfreudiger, muss hier allerdings sehr auf gute Verträglichkeit achten, was leider auch bei hochpreisigen Produkten nicht immer der Fall ist. Das hier abgebildete matte Grau-Beige-Braun-Taupe-Quad von Chanel wäre allerdings genau meins ;-) ….

    • kenne ich.. ich sage nur rote Lippenstifte….

      • Das ist übrigens auch ein interessantes Thema. Wenn du sagst, es ist viel besser als reine Natur mit den neutralen Tönen – das ist genau meine Denke und auch heute noch ziehen mich diese Töne an, die nur schattieren – aber ich hab mich irgendwann gefragt, wie groß der Effekt bem Gegenüber eigentlich ist. Umgekehrt sehe ich nämlich recht selten überhaupt was vom angeblich irren Effekt. Da ich mich ja hauptsächlich für mich schminke, hab ich mir die Frage nie gestellt. Ab und zu wurde ich aber gefragt, wie ich Foundation, Lidschatten, Blush etc. finde und ich sehe nichts, das nicht auch so sonst so ausgesehen hat. Einmal ist mir Blush sehr positiv aufgefallen, es war aber overblushed und man sah es endlich mal und es sah sehr gut aus, weil perfekt platziert. Blush wird fast immer zu zart aufgetragen. Im Winter, wenn wir aus dem Kalten kommen, haben wir eine natürliche Rötung, die wir uns nie trauen würden – und die sehr lebendig ist – auch beim Aufregen oder Verlieben – aber eben das wirkt.
        Blush blättert offenbar auch schnell wieder ab, so dass schnell auch nichts mehr da ist.

        Zum Chanel- Nagellack: matte Farben sehen interessant aus, ich finde aber, das er die Nägel flächiger macht. Mit schmalen Nagelbetten gar kein Problem, sonst muss man gucken. Ich würde es unbedingt im Laden probelackieren und zwar mindestens auf dem breitesten Nagel.
        Das Matte lenkt den Blick auch sehr auf die Hautstruktur der Hände. Glanz lenkt davon ab. Ich fand ziemlich erstaunlich, wie anders matter Lack auf die Hände wirkt.

        Von essence gibt es übrigens einen Überlack, der alle Lacke mattiert.

        • ich habe doch mal was Beeindruckendes gesehen bei der WM Deutschland: Schweden: da waren viele Hell/Blonde Frauen im Publikum dabei, die irre dunkel und stark geschminkt waren, keine Ahnung womit! Eben etwas, das dunkel macht/ Konturen etc! Da war echt das Motto mehr ist mehr….😴

  • Liebe Irit,

    sorry, ich muss mein Angebot leider zurückziehen. Das lange Rumstehen hat der Box nicht gutgetan und so möchte ich sie nicht verschenken. Man sollte sich sofort von Dingen trennen, die man nicht braucht oder eigentlich gar nicht will.
    Beim nächsten Mal weiß ich es besser,

    liebe Grüße, Veronika

    • Liebe Veronika, ich war eh ganz sprachlos ob dieses großzügigen Angebots. Ich habe mich sehr darüber gefreut und das ist wirklich nicht schlimm!!!

  • Bei mir ist es schon immer und vor allem die Freude an schönem. Und momentan finde ich die Camo Luxe Kollektion von Bobbi Brown optisch so gelungen, da war ich seit langem mal wieder so richtig begeistert. Und dann kommen neue Creme Lidschatten von Kjaer Weis. Tolle Sache, ich liebe Creme Lidschatten und KW.
    Bei Lippenfarbe geht es mir momentan vorrangig um pflegend, daher ist das meine Priorität bei Lippenstiften.

    • Liebe Hopi, die Camopalette umschleiche ich auch! Besonders die Farbe “ wheat“ finde ich toll. Sie ist leider nicht einzeln erhältlich 😔. Mhhh, Volt kommt die Palette doch in meine Sammlung.
      Liebe Grüße
      Sabine aus Hamburg

  • Exilberlinerin

    Am Wochenende laufe ich auch manchmal ungeschminkt herum und denke, ach egal. Theoretisch sollte ich aber zumindest immer meine Couperose abdecken und mit Puder fixieren, denn das geht eigentlich wirklich gar nicht. Ansonsten greife ich aber auch immer öfter wieder auf meine all-time basics zurück: Rudolf-Nase abdecken, Wimperntusche (bad gal BANG von Benefit ist die bisher Beste, und ich hatte sie alle) und Lippenstift, meist in einem klassichen Rot, und gut ist. Dabei schminke ich mich eigentlich auch gerne mit Spass und Lust, aber im Moment hab ich nicht den Nerv. Lidschatten und ich werden wohl nie die besten Freunde, obwohl ich mich wirklich bemüht habe.

  • Hm mit Lidschatten habe ich es zZ auch nicht so, dafür eher mit auffälligen matten Lippen. Von UD war ich übrigens enttäuscht. Ich hab die 3. der Naked Paletten und man krümelt das.

    • oh, da werde ich aber mal ganz genau hinschauen. Krümelige Lidschatten sind der Horror

      • Ich hab die Naked 3 auch und bei mir krümelt nix? Ich glaube, es hängt, welchen Pinsel man verwendet und wie man ins Pfännchen stippt. Urban Decay Lidschatten sind schon relativ weich, aber wenn man damit umzugehen weiß, sind sie ein Traum. Wunderbar pigmentiert und toll zu verblenden. Leider trifft das meiner Meinung nach nur auf alten Paletten zu, die neuen sind nicht mehr so gut. Naked (die leider discontinued und bald nicht mehr erhältlich ist), Naked2 und Naked3 sind überwiegen top, die NakedBasics ist sogar bei allen Farben so gut, das Temptalia nur As vergibt. Die Naked2Basics ist ok, aber schon nicht mehr so gut. Von der Smokey und Naked Ultimate Basics kann ich nur abraten. Ich weiß nicht, was sie da geändert haben, aber die Textur ist viel schlechter. Wenn man etwas mehr Geld ausgeben will, kann man natürlich auch Viseart kaufen. Die haben mich preislich immer etwas abgeschreckt und die Paletten sind auch sehr groß, aber es gibt seit einer Weile kleine 6er Paletten, die Theory Serie und die sind super und preislich ok.
        Vielleicht ist es ein bisschen angeklungen, dass ich mich sehr gerne mit Make-up und dementsprechend auch gerne welches trage. Durchaus dezent und ich glaube, dass ich inzwischen deutlich natürlicher aussehen, obwohl ich mehr Produkte benutze als früher. Aber man lernt ja dazu ;)
        Ich habe vermutlich eine recht große, aber ich bin Mühe mich, ab zu wechseln und immer mal wieder andere Produkte zu benutzen. Auch wenn ich in manchen Bereichen natürlich meine Lieblinge habe. Blush ist witzigerweise auch so eine Schwachstelle von mir und das, obwohl die Liebe dazu erst recht spät kam.

        • Viseart habe ich noch nie probiert, aber gleich mal angeschaut. ICh glaube, ich brauche da eine kleine Palette :D

        • Bei Viseart aber bitte darauf achten ob die Palette noch in Frankreich oder schon in den USA hergestellt wurde. Am besten vor dem Kauf probieren.
          Ich persönlich mag die neueren Paletten aus den USA nicht, sie haben eine andere Qualität. Die Lidschatten der alten Paletten sind zwar etwas trocken aber aufbaubar und halten dafür den ganzen Tag und verändern die Farbe nicht. Die Neuen sind weicher (im Influencer-Jargon: buttery) und wirken pigmentierter, ich glaube das liegt daran das man mehr Produkt am Pinsel hat.

          Am Ende ist das natürlich einfach Geschmacksache. ;-)

          • aaah, Insidertipp, dann werde ich genau schauen

            • Ich habe eine aus Frankreich (Chroma Theory) und eine aus den USA (Cashmere Theory) – ich muss gestehen, ich merke keinen Unterschied… vielleicht sind die kleinen generell anders als die großen?

  • PS: ich kann vieles von dem, was man geschrieben hat, nur unterschreiben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.