Sonntagsrezept: Wraps

Ich gebe zu: es ist kein richtiges Rezept. Eher eine Anleitung für ein gemütliches Familienessen.

Man nehme:

Wraps (ich kaufe die bei Aldi), 2 pro Person plus Reserve, falls der Hunger riesig ist

Gemüse: Tomaten, Gurke, Mais, Frühlingszwiebeln, eingelegte Chili…

Fleisch nach Geschmack: wir nehmen Huhn

geraspelter Käse (Gouda oder ähnliches, ich mag am liebsten Beemster)

Frischkäse und/oder Creme fraiche

Saucen: wer was am liebsten mag, von Barbecuesauce über Curry oder was immer das Herz begehrt

Zubereitung:

Gemüse klein schneiden und in Schalen anrichten

Fleisch braten

Wraps in Alufolie wickeln und im Ofen erwärmen

Alles auf den Tische stellen, Vorrat an Servietten nicht vergessen und los geht es. Nach Herzenslust auf dem Wrap verteilen, irgendwie zusammenwickeln und genießen.

Wir haben das kürzlich tatsächlich zum ersten Mal ausprobiert auf Anregung meiner kleinen Tochter, die es bei einer Freundin mitgegessen hat. Ich war auf Anhieb begeistert: keiner meckert, weil er etwas nicht mag. Und es macht Spaß mit allen am Tisch zu sitzen, zu wickeln und zu quatschen.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und guten Appetit!

Ein Kommentar

  • Super Idee, Irit. Ich hab mir neulich Reispapier gekauft, weil ich das auch mal probieren wollte und das transparente Papier mit dem bunten Gemüse auch optisch einfach klasse finde.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.