Neues für den Teint: Clarins, Clinique, Laura Mercier und Maria Galland

Ich frage mich, wie andere Blogger beim derzeitigen Wetter munter Frühjahrslooks posten können. Zwar scheint endlich mal die Sonne, aber bei den Temperaturen bin ich nicht kreativ. Heute gibt es aber schon mal einen kleinen Ausblick auf die Neuheiten, die sich in meinem Schminkkoffer tummeln. Komplette Looks kommen, sobald es wärmer als 10 Grad wird.

Clarins SOS Primer

Clarins hat einen Frühjahrslook, aber im Mittelpunkt stehen die neuen Primer namens SOS Primer. Es gibt sechs Farben (je 32 Euro): universal light (links), rose, peach (Mitte), coral, green (rechts) und lavender. Man kann sie einzeln benutzen, kombinieren, flächig oder punktuell verwenden und mit oder ohne Foundation. Rose (gegen Spuren von Müdigkeit), coral (bei Pigmentflecken) und lavender (bei gelblich-fahlem Hautton) fand ich für mich nicht so interessant, aber die anderen. Universal Light ist immer gut, ein bisschen Glow geht immer. Peach (eigentlich beigefarbene Pigmente für Haut mit violetten Schatten oder Äderchen bzw. insgesamt unregelmäßige Haut) teste ich derzeit als Ersatz für eine getönte Tagescreme bzw. für Bad Skin Days, Ergebnis (und Swatch!) könnt ihr im März bewundern. Green (gegen Rötungen) ist ein Dauerbrenner bei mir. Ich erinnere mich noch mit Schrecken an die grünen Pasten von früher, ich kann schon mal verraten: der hier ist anders.

Laura Mercier Smooth Focus Pressed Setting Powder Maria Galland Poudre Perfecteur Eclat Flawless Fusion Foundation Clinique Beyond Perfecting Concealer Even Better FoundationWeiter geht es: die Foundations sind nicht neu. Die Flawless Fusion Foundation von Laura Mercier hatte ich schon mal im letzten Herbst vorgestellt (Link), jetzt habe ich sie aber noch in einem helleren Ton. Die Even Better Foundation von Clinique kam zusammen mit dem nagelneuen Concealer bei mir an. Der Beyond Perfecting Super Concealer Camouflage macht bisher einen guten Eindruck und die Farbe passt perfekt zur Foundation, an die ich mich nicht mehr so richtig erinnern konnte – auf dem Blog nachgeschaut und festgestellt, dass ich sie 2012 getestet hatte. Ich habe schon einen Look dazu im Kopf, mit Frühjahrsfarbe drumherum.

Puder nehme ich im Sommer immer mehr als im Winter und da kommen die zwei Neuankömmlinge gerade recht: eher schon ein Klassiker ist der Smooth Focus Pressed Setting Shine Control Puder von Laura Mercier, ich habe ihn aber noch nie getestet. Nagelneu ist der Poudre Perfecteur Eclat von Maria Galland. Ich bin schon sehr gespannt auf meinen ersten Tragetest, denn er soll mattieren, das Makeup fixieren und einen Weichzeichnereffekt haben.

Clarins Lovely Rose Catrice Maria Galland MascaraNatürlich gibt es auch noch richtige Frühjahrsneuheiten. Allen voran die wunderschöne neue Lidschattenpalette von Clarins. Außerdem werde ich einen Look mit lila Akzenten (Mascara und Kajalstift) ausprobieren. Last but not least: meine selbst zusammengestellte Palette von Catrice, die ist aber eher ganzjahrestauglich.

Kurz gesagt: im März und April wird es jede neue Makeups als Inspiration geben.

Sind bei euch schon Neuheiten fürs Frühjahr eingezogen?

12 Kommentare

  • Auch wenn es wohl noch ein wenig früh ist ….. ich habe gestern von Sally Hensen einen Sommerlack für die Fussnägel gekauft. Ein richtig schönes helles Pink , Farbnr. 516 . Die Farbe wird nicht dauerhaft im Sortiment sein .

  • Noch nicht, aber ich bin gespannt auf deinen Peach-Primer-Test. Beim Lesen fiel mir ein, dass ich früher glühender Fan der Creme Abricot von Agnes B. war. Das war eher so eine getönte Gel-Creme, die ich ganz toll fand.
    Allerdings werde ich zum Sommer hin die glänzenden Lippenstifte aussortieren, die ich in der lippentrockenen Winterzeit mochte, später ist mir Haltbarkeit wichtiger.

    Ich finde spannend, dass du im Sommer mehr Puder nimmst, ist bei mir umgekehrt. Ist es zum Make-up fixieren, wenn es warm ist? Ich denke übrigens gerade das über dieses weiße Fixierpuder nach. Ich war früher nie so angetan bei meinen Versuchen. Als ich das von bare minerals versuchte, hab ich das erste Mal näher hingesehen. Ich hab neulich das von Claudia Schiffer probiert (Artdeco) und fand es phantastisch, allerdings ziemlich teuer und ich brauch es selten. Andererseits – das wird ja nicht schnell schlecht und vielleicht mache ich dieses Jahr in der wärmeren Jahreszeit mal mehr?

    • Ha, den hatte ich auch von Agnes B. und fand ihn total gut!!!

      Ich glänze im Sommer vor mich hin und irgendwann sieht es dann nach Speckschwarte aus… also lieber etwas Puder

  • Sabine Wiegmann

    diese zarten lila töne von clarins sind toll – ich mag die töne generell sehr – allerdings muss ich bei, schminken auch immer aufpassen das ich nicht so einen verheulten touch bekomme:)

    • Kleiner Tipp (wird auch beim Look dabei sein): immer dunklen Eyeliner nehmen, also braun oder schwarz. Dann sieht es nicht verheult aus

  • Christiane

    Bei den Temperaturen denke ich eher daran, endlich das Sockenstricken zu lernen. Aber ich bin schon gespannt auf Deine Fotos, vielleicht locken die ja dann den Frühling an?

  • Ich mit meiner rosacae bin sehr gespannt auf den grünen primer. Allerdings habe ich dank einer Macberaterin gelernt, dass auch gelber Primer bei Rötungen hervorragend funktioniert….

  • Meine neueste Errungenschaft…war mal wieder teuer…puh! Aber ich wollte zum Frisör von wegen Frühlingsgefühlen oder Winterfrust, jedenfalls ging ich zu jemand Neuem. Meine Stylistin hat ein Baby bekommen. Es war so ein Desaster beim neuen Coiffeur, dass ich nach 35 Min. wieder mitten in der City stand mit klitschnassem Haar…eine längere Geschichte.Aber ich war stolz auf mich, dass ich den Mut hatte zu sagen : mit-mir-nicht und zu gehen. Früher hätte ich nett sein wollen und wäre geblieben, auch wenn ich mich noch so unwohl gefühlt hätte. Das sind die Vorteile des Älterwerdens :-) …jedenfalls wollte ich mir etwas zu lieb tun und ging zum Bobbi Counter, dort war ein junger cooler sympathischer Mann Make-up Artist. Er hat mich mit neuen Produkten geschminkt und wir haben uns übers Leben und Beauty unterhalten. War toll! Tja und weil ich seit einem halben Jahr machmal leichte bläuliche Augenringe habe und Bobbi darauf schwört einen Corrector zu verwenden, habe ich dieses neue Serumprodukt gekauft. Concealer als Serum gibt es ja schon länger. Die Concealer/Corrector im Töpfli waren immer frisch aufgetragen toll, aber sehr schnell austrocknend. Das ist bei den Serum Sachen viel besser für die trockene Augenpartie. Und es gibt unglaublich viele Farbnuancen : Bobbi Brown intensiv Serum Corrector meine Farbe bisque, danach wird der Concealer aufgetragen, intensiv Serum Concealer in Foundation Farbe.

    • Augenringe sind so ziemlich das einzige, was ich nicht habe… aber ich war schon lange nicht mehr am Bobbi Counter. Sollte ich wohl mal wieder machen!

  • Ich verwende die Maria Galland Mascara 522 seit einiger Zeit und bin fast ein Fan. Den neuen Farbton habe ich allerdings noch nicht getestet. Das werde ich sofort nachholen :)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.