Da war doch noch was… L’Occitane Geschenksets, ähem

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Äh, ja, manchmal bricht es wirklich über mir zusammen und was nicht auf der ToDo-Liste steht, bleibt irgendwie unerledigt. Heute mittag fiel mir schreckensbleich ein, dass ich immer noch nicht die Geschenksets vergeben habe. Also noch schnell alle Kommentare ausgedruckt, im Flieger gelesen und here we go.

Das Geschenk, das ich am liebsten selbst behalten hätte…

Précieuse Triologie

.. geht an frooken. Die Korsika-Schäden müssen schließlich effektiv bekämpft werden!

Das Geschenk, das ich bekommen habe..

Divine Trilogie

… geht an Tromsi – ich wünsche dir viel Durchhaltevermögen und da hilft ein bisschen Spaß im Bad eigentlich immer.

Ein Duft, den ich mag…

LO_Pamplemousse & Rhubarbe Geschenkset

… geht natürlich an Alex – das Pampelmusengedicht war unwiderstehlich!

Und das Karitè-Set…

Karite Geschenkset

… geht an Honeypearl – ich finde es toll, wenn Mütter auch mal Luxus bekommen.

Ich habe schon Mails an die Gewinnerinnen geschickt – und hoffe, dass alle noch vor Weihnachten ihre Geschenkbox bekommen.

Herzlichen Glückwunsch!

Auf Pinterest teilen?
*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

31 Kommentare

Kommentieren →

Ich habe schon ein ganz schlechtes Gewissen, weil ich wirklich niemanden an die Wand drücken will. Aber wenn Pegasus mit mir durchgeht, kann ich ihn kaum zügeln – störrischer Gaul halt. In Zukunft bleibt er auf elysischen Weiden – hoffe ich.

Vielen Dank Euch allen! Jetzt bin ich beruhigt.
„Glitzer in den Alltag“ – das gefällt mir gut. Ein wenig glitzern soll es auch in Zukunft. Und, April; natürlich hast Du recht, Pegasus will Auslauf, er scharrt mit den Hufen und schüttelt ungeduldig seine Mähne.
Andererseits – stellt Euch vor:

Ich stehe bei Rewe an der Käsetheke (hinter mir stauen sich die Kunden) und ich rühme des Rohmilchcamenberts sahnig fließendes Herz. Neben mir duftet eine Dame ganz wunderbar pampelmusig und schnuppert verzückt an ihren Händen. Als ich sie wenig später an der Brottheke wieder neben mir habe, bitte ich sie, bevor ich das buttrige Knuspern der Croissants besinge, auch mal schnuppern zu dürfen.
Ich glaube, wir würden den Eindruck erwecken, ein ganz klein wenig sonderbar zu sein.
In der Confiserie meines Vertrauens allerdings erwecken lyrische Ausbrüche liebevolles Verständnis.

Liebe Irit, ich krieg mich gar nicht wieder ein, ich freu mich so! Dabei war ich Dir schon so dankbar für den Highdroxy-Tipp! Ich bin völlig sprachlos und sag einfach mal Merci! frooken

Ich habe gerade wie jeden Morgen hier reingeschaut und gesehen, dass Irit ausgelost hat. Ich weiß nicht, was ich sagen soll.

@Irit: Vielen vielen Dank für deine Durchhaltewünsche, du hast ja keine Ahnung, wie sehr ich die gebrauchen kann! Und dann habe ich auch noch das Divine Set gewonnen, Wahnsinn!!! Ich freue mich wirklich sehr, herzlichen Dank für dieses tolle Geschenk!

Glückwunsch an alle. @ Alex, ich habe gestern die Pampelmusenhandcreme im Laden probiert – sehr leckerer Duft :-) , da würde ich mich auch freuen. Aber alle anderen sind auch super. Ich teste ja gerade den Adventskalender durch, feine Sachen das alles. LG

Auch von mir herzliche Glückwünsche an die Gewinnerinnen!
Die Pampelmusenbox habe ich mir auch gegönnt. Seitdem wirke ich vermutlich etwas seltsam auf meine Umgebung, weil ich dauernd an mir schnuppern muss und dann ein verzücktes Lächeln bekomme. :D

Ganz herzliche Glückwünsche und fröhliche Weihnachtspflege allen Gewinnerinnen! Jetzt bin ich irgendwie auch ganz närrisch auf die Pampelmusenbox…

@Lissy: Herrlich, diese Vorstellung von lyrischen Ausbrüchen bei Rewe?. Danke, dass Du mich so zum Lachen gebracht hast! Ich würde es nicht sonderbar finden- sonderbar sind die , auf ihre Handys starrenden Miteinkäufer, die nicht mal mehr wissen, was Lyrik ist!
Puh, jetzt hab ich Kommatafehler gemacht!
Schönes Wochenende

Liebe Sabine,

es freut mich richtig, dass Du Dich immer so über meine Beiträge freust. Wir lächeln, lachen eigentlich zu wenig. Die tollen Bilder, die Irit vom L`Occitane-Event gepostet hat, zeigten so ansteckend fröhliche Frauen, dass das Gedicht sich von selbst geschrieben hat. Und die Erfolgsmeldung „Reimzwang überwunden“ nach einigen Tagen gleich mit, da das zuständige Gehirnareal nun mal im Reimmodus war.

Mit einem Lächeln für Dich
Lissy

Danke für das Lächeln, liebe Lissy!
Ich mache gerade eine shr schwere Zeit durch und deine Beiträge machen Sie ein wenig leichter!
Danke dafür !
Deine Sabine aus Hamburg

Liebe Sabine,
das tut mir sehr leid! Aber Du kämpfst, höre ich da raus, und das ist gut.
Ich schicke Dir ein paar Zeilen eines wirklichen Dichters, Pablo Nerudas

Ode an die Traurigkeit

Traurigkeit,
Käfer mit sieben gebrochenen Beinen,
Spinnenei,
lästige Ratte,
Skelett einer Hündin.
Hier trittst du nicht ein,
hier kommst Du nicht durch.
Heb dich hinweg,
kehre gen Süden mit deinem Regenschirm.
Kehre gen Norden mit deinen Schlangenzähnen.

Schüttle deine Fledermausschwingen
Ich will auf die Federn treten,
die deinem Kleid entfallen.
Ich werde deines Kadavers Reste fegen
in alle vier Himmelswinde,
ich werde den Hals dir umdrehn,
die Augen dir zunähn,
dein Leichentuch will ich zerfetzen
und deine Nagetierknochen einscharren,
Traurigkeit,
unter eines Apfelbaumes blühendem Frühling.

Und jetzt Dich ganz fest gedrückt.

Liebe Lissy, vielen , vielen Dank! Wie wunderschön- und dann noch Pablo Neruda! Ich liebe ihn schon so viele Jahrzehnte!
Ich liebe diesen blog, wo “ trifft“ man sonst so tolle Menschen?
Lissy- nochmal Dank an Dich, es ist so schön, dass es Menschen wie Dich gibt!so klug und einfühlsam

Liebe Sabine,

jetzt werde ich doch ein wenig rot.
Aber Neruda ist schon ganz große Literatur, so kraftvoll. Und, was mir ganz wichtig ist, er wird nie pathetisch.
Falls Du es nicht bereits kennst, empfehle ich wärmstens Skarmeta: „Mit brennender Geduld“.
Ich habe unter Jannes Rezension von Seethaler: „Ein ganzes Leben“ ein paar Sätze dazu geschrieben.
Du findest es leicht mit der Suchfunktion.

Liebe Grüße
Lissy

Liebe Lissy,
Du bist so unbeschreiblich !
Skarmeta werde ich sofort kaufen!!!Ich erinnere momentan nur den Film,,
Auch “ Ein ganzes Leben“ werde ich mir besorgen!
Mir Stiegen die Tränen in die Augen, als Du , nach Deinem Lieblingsbuch gefragt, “ Das Spionagespiel “ erwähntest!das war auch eines der Lieblingsbücher meines Mannes!
Bücher helfen in schlimmen Zeiten und sind Freunde.
Nochmals danke für Deine Worte, Deine Mühe und sowieso?
Frohe Feiertage
Deine Sabine aus Hamburg

Liebe Sabine,
noch etwas, diesmal keine Literatur.
Ich besitze die CD, aber für den ersten Eindruck reicht auch You-Tube.
Thomas Tallis: „Spem in alium“
Näher kann ich als Agnostikern dem Himmel nicht kommen.

Liebe Grüße!

Nachtrag
Such Dir die Aufnahme der Tallis Scholars raus. Wenn schon, dann das allerbeste.
Und hör die Musik eher laut- Du bist 1570 in einer Renaissancekirche, es ist eher dunkel und kalt. Und dann beginnen rings um Dich acht Chöre zu singen.

Schreibe einen Kommentar