Wer dieses Jahr etwas vermisst hat….

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

…. liegt richtig. Meine Karnevalsvorbereitungen waren sozusagen minimal. Es war einfach zu viel Stress drumherum und arbeitstechnisch ist es auch nicht gerade ruhig. Aber: liege gerade im Bett in einem Kölner Hotelzimmer.

Wobei: es ist ein „Apartment“ in Ehrenfeld, dabei noch drei andere Mädels (es gibt noch Photos) und erinnert mich an eine Jugendherberge. Nur nicht so gut ausgestattet…

Aber zum Wichtigsten: wir tragen heute alle dieses aparte Kleid plus wilde Lockenperücke und rosa Riesenbrille. Morgen gehe ich als Putzfrau und Samstag als Paradiesvogel. Alles eher unaufwendig, aber es fehlte einfach die Zeit…

In diesem Sinne: Kölle Alaaf! Gleich geht es los…

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

11 Kommentare

Kommentieren →

Hehe, ich habe mich tatsächlich heute morgen gefragt, was Du wohl Karneval machst. Hier geht’s gleich los, Alaaf!
jecke Grüße, die Alex

Oha, das geht ja fast bis zum Knie! Mir sind heute fast nur junge Mädchen und Frauen begegnet, deren…äh..Kostüm aussah, als hätten sie vergessen untenrum was anzuziehen.
Alaaf,
Heidi

Irit, Du verrücktes Huhn, :-D. Ich habe heute gerade mit einem meiner Facility-Manager in Oberhausen telefoniert. Er sagte, er zöge sich heute einen Rollkragenpullover an, da Weiberfastnacht sei *gggg* Viel Spaß, Dir und Deinen Mädels

Ich hatte mich schon gewundert, dass hier nichts von Vorbereitungen aufgetaucht ist. Schön, dass du den Karneval auch dieses Jahr wieder genießt, hab viel Spaß dabei und berichte uns.
Dieses Jahr habe ich übrigens das erste Mal in meinem Leben was vom Kostümverleih, aber nicht wegen Fasching, sondern einer Geburtstagsfeier mit historischem Motto wegen.

Schreibe einen Kommentar