Beni Durrer Mascara

BD Beni Durrer Wimperntusche

Eine der Marken, die mich seit langer Zeit immer begleiten, ist Beni Durrer. Ich habe schon seit langen Jahren Pinsel von ihm, die trotz häufiger Nutzung noch aussehen wie neu. Früher habe ich auch gerne Makeup dort eingekauft, leider ist das Geschäft in der Motzstraße in Berlin geschlossen und die neue Adresse liegt nicht auf meinen Berliner Trampelpfaden. Ein absolutes Highlight sind seine Saisonlooks. Natürlich gibt es auch einen Onlineshop (Link). Eine neue Mascara? Musste ich probieren, schon aus nostalgischen Gründen.

Die erste kam 2005 heraus und damals gab es diesen Wettbewerb. Ich habe damals auch eine Mascara bekommen und sie mir auch mehrfach nachgekauft, irgendwann gab es dann neue, andere, naja, Ihr wisst, wie es so geht.

Dann bekam ich die Pressemitteilung, eine „Neue“:

Die Bürste der neuen Beni Durrer Wimperntusche trennt und formt die Wimpern für einen unwiderstehlichen Augenaufschlag. Dabei umhüllt sie die Wimpern mit einer neuartigen Masse und pflegendem Vitamin E. Die verbesserte Textur verleiht ihnen unbeschreibliches Volumen vom Ansatz bis in die Spitzen. Dank der extra cremigen Konsistenz ermöglicht die neue Wimperntusche von Beni Durrer einen besonders hohen Farbauftrag ohne zu verkleben. Die Wimpern werden maximal verlängert und erstrahlen in intensivem Tiefschwarz.

Hört sich gut an, nicht wahr? Die neue Mascara kostet übrigens 19 Euro.

Bei der ersten Benutzung war ich nicht sehr angetan, ich fand, die konnte nicht sehr viel. Aber als alter Hase kenne ich natürlich den Effekt des „eintuschens“, bei vielen Mascaras muss man ein wenig Geduld haben. Bei der dritten Benutzung sah es schon ganz anders aus. Ich habe mich immer gefragt, woran das wohl liegt, konnte mir noch keiner beantworten.

Ich kann festhalten:

  • cremige Konsistenz: stimmt, es ist keine von den „nassen“ Wimperntuschen
  • Volumen: stimmt. Nicht zu viel, aber die Wimpern sehen deutlich dicker aus.
  • Länge: stimmt, s. Bilder unten
  • Tiefschwarz: hm, naja, sie ist schön schwarz, aber nicht ungewöhnlich superschwarz

Ergänzen möchte ich noch die Haltbarkeit, die ist sehr gut. Keine Pandaaugen (auch nach dem Sport nicht) und man sieht auch abends noch, dass man morgens etwas drauf gemacht hat.

Kommen wir zu den Beweisphotos. Einmal ohne alles.

Beni Durrer Mascara ungeschminkt

Ein Schicht:

Beni Durrer Mascara 1 Schicht

Zwei Schichten:

Beni Durrer Mascara 2 Schichten

Drei Schichten:

Beni Durrer Mascara 3 Schichten

Und mit ein bisschen Drumherum bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen:

Beni Durrer Mascara 3 Schichten plus Drumherum 2 Beni Durrer Mascara 3 Schichten plus Drumherum 1

Drumherum: Bobbi Brown Gel Eyeliner Caviar Ink auf der oberen Wasserlinie, Maybelline Color Tattoo in Pink Gold auf dem Oberlid, Laura Mercier Dark Spirit am unteren Lidrand, außerdem hauchdünn Catrice Re-Touch Light Reflecting Concealer in der neuen Farbe 005 unter dem Auge.

Also mir gefällt die neue Mascara von Beni Durrer ausgesprochen gut, seit langem eine echte Konkurrenz für meine geliebte Korres.

(Quelle Produktbild: Beni Durrer, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

4 Kommentare

  • Klingt gut, seufz , ich Mascara Junkie:)
    Kennst du die Mascara von eyeko? Richtig toll!
    Übrigens hast du wunderschöne Augen!

  • von eyeko kenne ich nur den tollen Eyeliner (habe auch mal einen Review dazu geschrieben).

    Danke fürs nette Kompliment :-)

    • Probiere unbedingt mal den eyeko den „eye do Mascara lengthens&’strenghtens, macht tolle Pornowimpern:)!

      Du hast wirklich tolle Augen,!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.