Jo Malone Saffron Cologne Intense

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Jo Malone Saffron Cologne Intense

Jo Malone hatten wir schon lange nicht mehr – was hauptsächlich daran lag, dass mir alles, was es an Neuheiten gab, eindeutig zu blumig war. Und ausgerechnet zum Sommer hin ein Duft, bei dem schon die Kurzbeschreibung ganz wunderbar klingt: Goldener Safran, gewürzt mit rosa Pfeffer und der Hitze von Weihrauch. Cremige Wärme trifft auf helle Hölzer. Lecker, oder?

Auch die Duftpyramide fand ich mehr als vielversprechend:

  • Kopfnote: Weihrauch, Rosa Pfeffer, Bergamotte
  • Herznote: Safran, Iris, Sandelholz
  • Basisnote: Helles Holz, Gujak-Holz, Amber, Weißer Moschus

Ich fand diesmal den Pressetext sehr schön und möchte ihn Euch nicht vorenthalten.

Zur Kopfnote:

Die Essenz. Durch Wasserdampfdestillation werden die frischesten Akzente des Weihrauchs gewonnen. Dadurch ergibt sich eine sinnliche, balsamische Note, die dem Duft sofort eine überzeugende Anmut verleiht.  Rosa Pfeffer aus Réunion und Madagaskar schenkt mit seiner kühlen Frische dem Duft ein lebendiges Prickeln und Bergamotte aus Italien hellt mit vibrierender Zitrusnote auf.

Zur Herznote:

Safran, eine lebhafte Gewürznote mit Lederanklängen, die den Duft mit ihrem faszinierenden und fesselnden Charme vom Kopf bis zur Basis durchzieht. Die, aus den Wurzeln der Iris gewonnene, pudrige Blumennote umfängt den Safran auf elegante Weise. Sandelholz unterstreicht und verlängert die Nachhaltigkeit des Duftes durch seine cremigen, warmen und sinnlichen Noten.

Zur Basisnote:

Helles Holz ist eine neue, elegante und weiche Holznote, die dem Duft eine cremige und beruhigende Textur gibt. Die charakteristische Holznote des Gujak Holzes aus Südamerika mit rauchigen, ledrigen Akzenten intensiviert die Duftsignatur. Amber hüllt den Duft in holzige Wärme und verleiht ihm Sinnlichkeit. Durch seine Pudrigkeit und Reinheit, stärkt weißer Moschus den Duftcharakter und fügt eine anhaltend sanfte Note hinzu.

Saffron Cologne Intense ist nur im Sprühflakon mit 100 ml erhältlich und kostet 110 Euro.

Natürlich roch der Duft anders, als ich es mir nach dem Pressetext vorgestellt hatte, ich bin einfach duft-unbegabt. Die Überraschung war aber eine positive, erwartet hatte ich (Intense!, Gewürze, Holz, Amber und Moschus!) einen meiner bevorzugten „Je te veux tout suit“-Düfte, bekommen habe ich einen warmen und eleganten Sommerduft. Ja, richtig gelesen, ein Sommerduft. Nicht unbedingt für 30 Grad und mehr, aber definitiv für Sommerabende und an nicht zu heißen Tagen. Saffron ist weich und würzig, nicht zu warm und kein bisschen aufdringlich. Kann ich mir auch sehr gut an einem Mann vorstellen. Ich finde vor allem diese weiche Note sehr schön, normalerweise sind Düfte dann gerne süßlich, der hier nicht.

Mein Tipp für alle, die noch einen außergewöhnlichen Duft für den Sommer suchen!

(Quelle Bildmaterial: Jo Malone, das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

8 Kommentare

Kommentieren →

Guten Morgen,ooh Jo Malone mein Herz schlägt höher ,muss ich mir angucken !!
Bis jetzt mein Lieblingsduft und langer Begleiter “ White Jasmine & Mint“ könnte ich mich reinlegen :)

Schönes Wochenende an alle

Als ich das letzte mal in Frankfurt war, hätte ich mir mehr Zeit gewünscht, um die Kombinationsmöglichkeiten der Düfte ausführlich testen zu können, ein Konzept, welches mich fasziniert. Vorgemerkt für den nächsten Besuch.
Der beschrieben Duft klingt aber nicht nach meinem Geschmack, zu schwer und weihrauchig, ich mag eher grüne und beerige Nuancen. Oh je, ich merke gerade, auch mein Duftgeschmack ist vom Essen geprägt, wo soll das noch hinführen ;)

Ich dachte ja zunächst auch: Wieso kommt bitte ein Herbst-/Winterduft jetzt? Aber Du hast recht, er ist sehr schön, sehr edel und für die Sommertage, die nicht so knallheiß-schwül sind, sehr geeignet. Das einzige, was mich stört, ist die Riesenflasche – ich finde die 30 ml-Variante der anderen Jo Malone-Düfte einfach besser (auch besser zum Mitnehmen).
@Cla: Probier ihn ruhig mal – sooooviel Weihrauch ist nicht drin, gerade genug, um den (das?) Safran abzurunden. Auf keinen Fall riecht der Duft nach Kölner Dom hinten links oder so.

30 ml-Variante fände ich auch klasse, ich mag diese kleinen Flaschen

Der Duft ist wirklich erstaunlich, bin mal gespannt, wie er mir im Herbst/Winter gefällt

Ich war gerade in England und hätte mich gerne durch das Angebot von Jo Malone geschnüffelt. Leider hatte ich nicht genug Zeit – dafür aber einen supernetten Verkäufer, der mir ‚Lime, Basil & Mandarin‘ mit den Worten: „This is definitely yours, darling“ auf das Handgelenk applizierte und in die Tüte packte. Nun ist es nicht unbedingt so, daß ich so einfach auf Männer höre, in diesem Fall aber durchaus gerne. An die schöne schwarze Flasche habe ich mich leider nicht rangetraut – ich hatte da eher auf Herbst/Winter getippt. Beim nächsten Mal…

Schreibe einen Kommentar