St. Tropez Self Tan Bronzing Mousse

St. Tropez Self Tan Mousse

Gekauft!!!

Gibt es hier eine einzige Leserin, die noch nicht wahlweise als Streifenhörnchen oder merkwürdig orange-rot-braun oder sonstwie verunstaltet durch Selbstbräuner herumgelaufen ist? Bitte nicht alle gleichzeitig hier schreien.

Ist mir auch alles schon passiert und das nicht nur einmal. Die Liste der Sünden der Selbstbräuner ist endlos: sie stinken, sie lassen sich nicht gleichmäßig auftragen (Tönung hin oder her), sie machen eine merkwürdige künstliche Farbe, sie sind einfach doof. Auch die Bodylotions mit kleinem Selbstbräuneranteil sind nur wenig besser, sie stinken auch und ich mag im Sommer nicht dieses cremige Zeug auf der Haut haben.

Deswegen habe ich ab jetzt nur noch dieses unglaubliche Self Tan Bronzing Mousse von St. Tropez (120 ml kosten 29 Euro, 240 ml 43 Euro) drauf. Das stinkt nämlich nicht, klebt nicht auf der Haut und macht eine wunderbare Farbe. Und das allerbeste: keine Streifen. Es trocknet erst nach ungefähr 10-15 Sekunden, man kann es also gut verteilen, es ist getönt, man sieht, wo die Farbe ist und wenn es zu hell ist, kann man einfach später noch mal auftragen. Das Zeug ist einfach nur genial, ich bin begeistert!

Natürlich sollte man – wie immer – ein paar Regeln beachten, sonst wird es nichts:

  1. vorher gründlich peelen und ich meine gründlich, nicht nur ein bisschen drüberschrubbeln
  2. Knie, Ellenbogen und Füße eincremen mit einer reichhaltigen Pflege
  3. Die Mousse mit dem Applicator Mitt auftragen. Das ist auch von St. Tropez und so eine Art Handschuh. Damit lässt sich die Mousse absolut gleichmäßig verteilen und man hat keine schmutzigen Finger.
  4. Eine gute Minute warten mit dem Anziehen, danach vier Stunden nicht duschen, schwitzen oder ähnliches.

St. Tropez hat mittlerweile eine deutsche Website, leider ohne Shop (Link). Aber googlen hilft weiter, es gibt diverse Quellen im Internet.

Als nächstes werde ich das mal im Gesicht ausprobieren, aber erst wenn richtig Sommer ist…

(Quelle Bildmaterial: St. Tropez, die Produkte wurden zur Verfügung gestellt)

  • Oh auf diesen Test von dir habe ich sehnsüchtig gewartet. Ich bin ja jeden Frühling auf’s neue auf der Suche nach den Weltbesten Selbstbräuner für meine Beine. Ich neige zu Besenreiser und erhoffe mir diese mit SB kaschieren zu können.
    Dein Test hört sich vielversprechend an. Ich verwende gerade das vergleichbare, aber günstigere Gegenstück St. Moriz. Habe ich auch bereits auf meinem Blog vorgestellt.
    Aus reiner neugiere werde ich aber auch den St.Tropez testen.
    LG Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • auf jeden fall hält die st. tropez bräune deutlich länger als die des st. moriz produktes.
    ausserdem ziehen die st. moriz sachen m.m.n. zu schnell ein. dann „übercremt“ man schon mal, und schwupps – da sind sie wieder – die streifen!
    aber das ist sicher auch hauttypabhängig! da muss man wohl durch…probieren, probieren, probieren…

  • Und das stinkt wirklich nicht?

  • Hab ich mir auch gekauft und ausprobiert und es ist echt toll. Es stinkt nicht, hat aber schon einen kräuterartigen Geruch. Sparsam ist das Zeug auch grad nich, aber das Ergebnis find ich spitzenmäßig!
    Sieht total natürlich aus und hält auch relativ lang. An ein oder zwei Stellen war’s dann zwar doch etwas dunkler (so an der Achillessehne) , aber da muss man einfach gleichmäßig cremen. Werde ich mir sicher nächstes Frühjahr wieder kaufen!

  • Exberlinerin

    Füsse vorher eincremen, dann passiert das mit den dunkleren Stellen nicht, versprochen.
    Wollte in diesem Zusammenhang vor der sauteuren und total überschätzen Selbstbräunungscreme von Sisley warnen. Ich habe mir sowohl die fürs Gesicht als auch die für den Körper aufschwatzen lassen, so von wegen ganz neues Prinzip, super natürliche Bräune, Sisley-Spezifische Pflege. Nie wieder. Stinkt nach ganz normalem SB, Haut organgelt, und man schwitzt damit wie Sau. Nie wieder.

  • hm, ich kenne die Sachen von Sisley nicht. Selbstbräuner ist aber generell schwierig, was bei dem einen total gut aussieht, wird bei dem anderen orange. Das hört sich aber in der Tat nicht gut an.

  • Exilberlinerin

    Ja stimmt natürlich, vielleicht wären andere ganz anderer Meinung. Nur ist keiner so doof wie ich, für fast 200 Tacken Sebstbräuner sich aufschwatzen lassen. Hätte ich mir mal lieber den tollen Concealer von denen gekooft.

  • @Exilberlinerin: Dann bring Sie doch einfach zurück! Unverträglich! Freundlich und geduldig sein, auch wenn es heißt, das die Geschäftsleitung gerade zu Tisch ist, mach!

  • genau, ich finde bei 200 Euro kann man ein ordentliches Ergebnis erwarten

  • …Leute !!! Warum so viel Geld ausgeben??? Die Sunshine Bodylotion von Dove für normale bis dunkle Haut macht hervorragend braune Beine und auch keine Streifen, wenn man doie Creme gründlich verteilt und vorher peelt.
    …nur auf die Shimmer-Partikel könnte ich verzichten…

  • Pingback: SOMMERURLAUB – Brille, Hüte und goldener Körper (2) | SkinCareInspirations

  • Hallo liebe Irit – Dein Review wurde heute hier http://wp.me/p4CFNI-ea verlinkt! :-) Die neue Version ist allerdings noch besser. Mal schauen, wenn sie in DE erhältlich sein wird.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.