Lang erwartet, nun endlich da: Die leichte Variante der Beyer-Creme!

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Beyer & Söhne Hautcreme leicht

In den nächsten Tage dürfte auch den Gewinnern unserer Osterverlosung ihre leichte Variante der vielgeliebten Beyer-Creme zugehen.

Ich habe sie getestet und mit einem Wort: begeistert. Genauso begeistert wie von der reichhaltigen und der normalen Variante. Sie ist leichter als die normale Variante, nach Auskunft von Robby Beyer enthält sie 25 % weniger Lipide, vor allem Sheabutter und ist dadurch sowohl etwas flüssiger als auch schneller einziehend.

Hier die INCIs: Aqua, Caprylic/Capric Triglyceride, Pentylene Glycol, Propylene Glycol, Hydrogenated Lecithin, Tocopheryl Acetate, Butyrospermum Parkii Butter, Glycerin, Squalane, Alcohol, Panthenol, Ascorbyl Palmitate, Ubiquinone, Zinc Stearate, Biotin, Ceramide 3, Folic acid, Retinyl Palmitate, Xanthan Gum, Sodium Carbomer.

Robby teilte mir mit, dass es auf der Seite ab Verkaufsstart noch genaue Erläuterungen zu den teils neuen Inhaltsstoffen geben wird. Selbstverständlich ist die Creme auch bewertet worden, hier der Link zu Kosmetikanalyse.de – und was glaubt ihr, wie das Ergebnis war? Natürlich sehr gut.

Und daher geht auch mein Daumen steil nach oben, und zwar sowohl was Hautgefühl als auch das gewohnt tolle Ergebnis angeht. Alle fabforties mit Mischhaut sollten diese Creme (unter einem suffizienten Sonnenschutz für tagsüber) in Betracht ziehen!

(das Produkt wurde zur Verfügung gestellt)

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

17 Kommentare

Kommentieren →

Wir ( Mann und Kinder) haben auch schon beide Varianten getestet und für gut befunden bis auf – diesen Geruch! Meinen Mann stört das nicht, ich KÖNNTE damit leben, aber Tochter und Sohn sagen beide: bäh, geht gar nich….. So ein klitzekleines Bisschen Duft könnte die Creme schon vertragen. Aber vielleicht riecht die leichte Variante ja besser!?

Ich bin gespannt auf die leichte Variante, da mir die normale jetzt täglich zu viel ist.
@Su: Ich selbst bin sehr froh, dass keine Duftstoffe enthalten sind. Gerade bei empfindlicher Haut sind die ein K.o.-Kriterium. Mir reichen schon völlig die Allergene, denen ich nicht ausweichen kann.

Interessanterweise hängt der Geruch mit der Hautchemie zusammen und mit einer Hautvorhandlung mit einem BHA oder AHA-Produkt – dh. mit einer säurehaltigen Lotion. Dann ist alles ok und die Creme riecht einfach nur neutral nach nichts.
Wenn die Hautchemie nicht stimmt, ist die Creme tatsächlich unerträglich im Geruch. Ich hab’s an mir selbst ausprobiert. Seit Februar ernähre ich mich nach einer Basenkur basenreich und verzichte u.a. auch auf Fleisch. Seither ist der Duft der Creme leider so unangenehm, dass ich sie habe aussortieren müssen.
Gruß
V

Ich habe mir gestern auch eine Probe bestellt und bin sehr gespannt. Ich fand die Creme für normale Haut schon sehr schön, aber diese ist mir jetzt zu reichhaltig. Den Geruch fand ich auch nicht so toll, aber ich konnte damit leben. Bin wirklich mal sehr neugierig. LG. Karin

Die Beyer-Creme…Oh Mann, ich habe die immer noch nicht getestet…Das muss ich unbedingt nachholen, die Creme scheint ja tatsächlich in allen Varianten toll zu sein (bis auf den Geruch).

Das mit dem Geruch kann ich überhaupt nicht nachvollziehen, ich finde den überhaupt nicht schlimm. Mir geht es vielmehr mittlerweile so, dass ich parfümierte Cremes total komisch finde…

Ich gebe der leichten Variante nochmals eine Chance, hatte die normale Beyercreme,war vielzuviel für meine Haut .Außerdem bekam ich ,wie oft von Kosmetik knallrote Backen (leichte Rosacea).

Ich mag die normale Beyer Creme gerade im Winter sehr gerne, aber jetzt im Frühling ist sie mir schon zu reichhaltig. Daher kommt mir die leichtere Variante ganz recht. Werde eine Probe ordern.

Allerdings muss ich auch sagen, dass sich die Creme auf meiner Haut auch ein wenig „stinkig“ entwickelt. Der Geruch verfliegt zum Glück recht schnell. Generell muss ich aber dazu sagen, dass ich unparfümierte Cremes generell bevorzuge.

Der Osterhase war da und hat gestern die leichte Variante vorbeigebracht.
Danke ihm und seinen Helfern! Da ich wie Amysweet im Winter (da heißt bis vor einem Monat) die normale benutzte, die mir dann zu viel des Guten wurde, bin ich sehr gespannt wie sich die leichte schlägt. Das Auftragen gestern abend war schon mal sehr sehr angenehm.
Nochmals vielen Dank!

Ich teste gerade die Beyer-Creme in der normalen Variante – aber der Geruch ist mir gar nicht aufgefallen. Für mich riecht sie nicht, höchstens eben nach ihren Bestandteilen, und die könnte man ja nur wieder durch Parfüm überdecken. Was ja eher kontraproduktiv wäre.

Habe gestern meinen Gewinn aus dem Ostergewinnspiel geliefert bekommen! Musste das Schätzchen dann gestern abend auch gleich ausprobieren. Es handelt sich bei der leichten Variante eher um ein Fluid, das sich schön auftragen lässt, auf der Haut sich aber dennoch reichhaltig genug anfühlt. Das Hautgefühl heute morgen ist wieder unübertroffen zart, allerdings habe ich jetzt gerötete Wangen und Schwellungen unter den Augen, was ganz untypisch für mich ist. Ich bin sehr gespannt, was ich in den nächsten Tagen sehen werde.

Schreibe einen Kommentar