Kleiner Schminktipp zwischendurch: der richtige Spiegel

Die Tage beim Schminken fragte mich meine große Tochter, warum ich so viele Spiegel brauche. Um genau zu sein: drei. Ich benutze die ganz selbstverständlich, die Schminkroutine hat sich halt im Laufe der Jahre so entwickelt. Dann fielen mir die Kommentare zu meinen WImpernfotos ein und ich dachte: hm, ob es zum Teil auch daran liegt?

Mein Schminkplatz sieht so aus:

Schminkplatz

 

Der Spiegel ist von Ikea, die eine Seite ist „normal“, die andere mit 2,5 facher Vergrößerung. Und dann gibt es noch einen kleinen Spiegel mit umklappbarem Griff aus dem DM mit 10-facher Vergrößerung, den ich in die Scheren hängen kann.

Und welcher Spiegel jetzt wozu?

Foundation, Puder, Highlighter, Blush: mit normalem Spiegel, ggf. kontrolliere ich noch die Foundation mit 2,5 auf ungleichmäßige Stellen

Augenbrauen, Lidstrich, Eyeliner auf Wasserlinie: 2,5 (Da kann man einfach genauer arbeiten)

Lidschatten: normaler Spiegel und zwar mit etwas Abstand. Da geht es nämlich um den optischen Effekt und den sieht man nicht aus nächster Nähe. Verblenden gerne wieder mit 2,5

Mascara: nur mit 10-facher Vergrößerung. Da sieht man GANZ genau, wie und wo man tuscht, welche Wimpern man vergessen hat und ob man die Bürste korrekt am Wimpernansatz plaziert hat. Kann ich nur wärmstens empfehlen, das Ergebnis wird um Klassen besser!

Außerdem benutze ich den 10-fach Spiegel fürs Augenbrauenzupfen (Kontrolle immer im normalen Spiegel), da erwischt man jedes Haar, ähem, andere Haare an anderer Stelle im Gesicht auch.

Wie sieht das denn bei Euch aus?

15 Kommentare

  • Ohne Vergrößerungsspiegel geht bei mir sowieso nichts mehr. Zum eincremen verwende ich einen 2fach vergrößerten, ansonsten nur noch 10fach. Tja eine meiner Baustellen, die sich im „Alter“ fast tâglich neu auftun. ;)
    Einen schönen Tag, Cla

    Glamupyourlifestyle.blogspot.de

  • Bei mir geht nichts mehr ohne Vergroeßerungsspiegel,…….
    Der 10-fache offenbart zwar alles *schreck*,…………aber ich brauche ih,….zum Augenbrauenzupfen, Schminken,…….
    Liegt wohl am Alter,…………..frueher war halt alles besser,…auch meine Augen….*seufz* :D

  • was ich auch noch wichtig finde, neben den Spiegeln ist natürliches Licht – für ein Tages-Make-up. Im Winter, wenn es morgens noch Dunkel draußen ist, passiert mir manchmal, dass ich bei künstlichem Licht echt ein wenig zu viel des Guten erwische. Oder geht mir das alleine so? Lieber Gruß Conny

  • Bis vor kurzem hatte ich nur einen 2,5 fachen Vergrößerungsspiegel. Seit einiger Zeit freue ich mich über 7,5fach, welch ein Unterschied! Es beruhigt mich zu hören, dass noch Platz nach oben ist.
    Das mit der Lidschattenkontrolle aus einiger Entfernung ist aber eine gute Idee!
    Danke und viele Grüße

  • Ich hab mir auch vor ein paar Wochen im dm den kleinen 10fach Vergrößerungsspiegel gekauft…wenn ich auch nach dem 1. Mal NIE WIEDER da reinschauen wollte…..;) grausam!!
    Aber für mich als Brillenträgerin echt ein Segen, damit bekomme ich auch ab und an mal einen Lidstrich hin. Hätte ich auch schon mal früher drauf kommen können! :) Leider habe ich damit aber auch festgestellt, dass mein Teint Visionnaire eigentlich überhaupt nix abdeckt, nicht mal den kleinsten braunen Fleck, von Rötungen ganz zu schweigen. Und als ich dann mal am späten Nachmittag einen Blick hinein gewagt habe, hat mich fast der Schlag getroffen. Ich konnte genau sehen, dass in jeder Pore ein ein brauner Makeup Punkt war…schrecklich! Ich HASSE vergrößerungsspiegel!! :) ich hoffe nur, dass andere das nicht so sehen, wenn sie dicht vor mir stehen!

  • die Geschichte mit dem Tageslicht beschäftigt mich auch schon länger. Der Spiegel ist von Mitte April bis September auch morgens früh prima, aber ich suche immer noch nach einer Tageslichtlampe, die ich dorthin stellen kann, damit ich auch im Winter den Platz nutzen kann.

    Hat jemand von Euch einen Schminkplatz mit Tageslichtlampe?

  • Wenns der Platz zuläßt würde ich einen beleuchteten Kosmetikspiegel nehmen, die sind super, beim grossen A habe ich einen schönen gefunden http://www.amazon.de/Kosmetik-Schminkspiegel-Kosmetikspiegel-Fach-Zoom/dp/B007X19WU8/ref=pd_sim_sbs_k_2. Als ich zum ersten Mal reinsah, wollte ich mich sofort liften lassen und den Hals mit grobem Schwingschleifer bearbeiten…aber für Mascara, zupfen und ausreinigen ist er klasse :-)

  • Bei mir geht ohne Vergrößerungsspiegel gar nicht mehr und das schon lange……
    Manchmal erschreck ich mich selbst, Poren sind richtige Löcher und Rötungen wie ein Feuerwehrauto :) Dafür wird aber kein Haar übersehen ,sei es noch so klein,und wie du schon sagtest, die Wimpern werden auch ordentlich getuscht.

    Bin froh,dass es morgens so früh hell ist, da kann ich mich in der Küche 5:45 Uhr schminken,auf Stuhl sitzend und Spiegel auf der Fensterbank.
    Tageslichtlampe habe ich keine, werde mir aber für den kommenden Herbst eine anschaffen.

  • Ich weiß die Vortüge von Vergrößerungsspiegeln durchaus zu schätzen, für meinen Seelenfrieden ist es aber besser, wenn ich sie nur ab und zu heraushole. Zum Brauenzupfen oder so. Tageslicht ist für ein natürlich wirkendes Make-up wichtig, zum Schminken habe ich das zwar nicht, ich kontrolliere aber bei Tageslicht.Eine Schminkkommode im Schlafzimmer wäre toll!

  • Ich bin heilfroh, wenn ich mich NICHT im Vergrößerungsspiegel betrachten muss! – Großer Schock, wenn die Falten so schön sichtbar sind!!!

  • Foundation, Puder, Rouge, Lidschatten vorm 2,5 fach Spiegel, aber ganz wichtig: KALTLICHT-Lampe anmachen, damit das Erebnis nicht verfälscht oder geschönt wird. Dann gehts ins Bad, Mascara, Lidstrich und auch Häärchen zupfen geht nicht ohne 5-fach Spiegel. Bei mir ist das ein kleines rundes Teil mit Saugnäpfen, das sich an jede glatte Oberfläche kleben läßt. Ist auch auf jeder Reise dabei.Zu Hause klebt er auf dem nomalen Badspiegel, damit ich auch immer zwischendurch in den normalen Fokus wechseln kann. Ich dachte schon, ich wäre ein bißchen spleenig, was meine Schminkschritte vor verschiedenen Spiegeln angeht – schön zu wissen, dass ich damit keineswegs allein bin…..

  • uh, wie ich es hasse meine Poren im vergrößernden Spiegel und knaller Licht zu betrachten :D Aber gut, für das perfekte Make-up kommt man wohl nicht dran vorbei ;)

  • Um Gottes Willen! Ich schäme mich! Ich nutze nur einen Spiegel, einen EINZIGEN! Ohne Vergrößerung! :-) Ich hoffe, das Ergebnis ist nicht entsprechend … ;-)

    Irit, schau mich bei unserem nächsten Landshut-Treffen bitte ganz genau an! :-D

  • werde ich tun ;-)

  • Also mein Schminkplatz ist in der Küche, denn ich habe im Bad kein Tageslicht und ich finde Tageslicht MUSS sein!
    Zum Ärger meines Mannes habe ich nun also meine gesamten Schminkutensilien in der Küche auf der Fensterbank ;-)
    Daneben NATÜRLICH einen 10-fach Vergrößerungsspiegel!
    Ich denke, wenn man darin einigermaßen gut geschminkt ausschaut, dann wird es jedem anderen Licht und jeder anderen Sicht der man im Laufe des Tages so begegnet auf jeden Fall standhalten :-))

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.