Kleiner Tipp zwischendurch: trockene Nägel

Werbung! Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen.

Meine Nägel mögen Nagelhärter (insbesondere mit Formaldehyd) nicht so besonders gerne. Sie sind nicht so dick und widerstandsfähig und mit Nagelhärter brechen sie dann gleich in großen Stücken. Ich habe letzten Sommer damit angefangen, den Unterlack „Help me Grow“ von Essie regelmäßig zu benutzen. Als es dann kalt wurde, hat das nicht mehr funktioniert – meine Nägel waren so spröde, dass sie regelrecht in Stücke gebrochen sind.

Ich habe dann gecremt und gesalbt, leider nur mit sehr mäßigem Erfolg. Regelmäßig hat sich der eine oder andere Nagel verabschiedet (und ich trage meine Nägel eher kurz). Bis ich mal wieder im DM vor dem Essie-Regal stand und den Unterlack „Nourish Me“ entdeckte. Den benutze ich seit knapp drei Monaten und habe ihn eigentlich immer auf den Nägeln – mal mit, meistens ohne Nagellack obendrüber. Nach einem Monat hatte ich keine Probleme mehr mit splitternden Nägeln, mittlerweile sind sie wieder so elastisch wie bei wärmeren Temperaturen.

Den Unterlack kann ich bei dem Nagelproblem wärmstens empfehlen.

Schreibe einen Kommentar