Das seltsame Verhalten von Menschen im Internet, oder

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

was treibt Menschen dazu, sich unter Nicknames in Themenforen anzumelden, um dort dann alles zu schreiben, was sie immer schon mal tun wollten und sich nie getraut haben? Irit und ich sind beide im beautyboard.de aktiv, allerdings in letzter Zeit weniger als früher.

Das liegt aber nicht daran, dass dort nichts los wäre, im Gegenteil: Beobachten kann man da, wie viel Bösartigkeit doch offenbar in den Leuten steckt. Denn unter dem Deckmäntelchen eines Boardnamens kann frau da ohne weiteres austeilen, bis der Arzt (nicht) kommt. So beschimpfen sich Nutzerinnen gegenseitig in einem Frohe-Weihnachten-Thread, und zwar auf eine Art und Weise, die die unbefangene Leserin überhaupt nicht mehr versteht. Da wird munter Bezug genommen auf Beiträge vor Jahren, an die sich niemand mehr erinnert, auf die persönliche Geschichte von Userinnen, die vielleicht auch nicht jeder kennen oder bekanntgemacht haben will, dekoriert mit abwertenden sexuellen Urteilen.

Nun kenne ich das Phänomen, dass ich es manchmal nicht schaffe, mich auf meine Hände zu setzen, wenn jemand einem eine echte Steilvorlage gibt, auch. Aber ich versuche doch in der Regel, andere Menschen, zu denen ich auch die User eines Beautyforums zähle, nicht willentlich zu verletzen. Und daher verkneife ich mir 99 Prozent der spitzen Pfeile vom hohen Ross, auch wenn es schwer fällt. Wohingegen andere teils eine erlesene Bösartigkeit an den Tag legen und dabei vor allem auch teils intime Kenntnisse der anderen User verwenden, um richtig zu treffen. Dafür fehlt mir das Verständnis. Und ich muss auch vermuten, dass gerade diese verbalen  „Schläger“ solche sind, die es nötig haben, weil sie sich im sogenannten real life so etwas nie trauen würden. Und das finde ich eigentlich traurig.

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar