Ungeschminkt

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Was für ein Thema – zumindest bei einem Beautyblog. 

Ich bin in Sachen Schminke eher entspannt, ich mache das nach Lust und Laune und aktuellem Hautzustand. Manche Wochenenden verbringe ich völlig ungeschminkt, ich habe auch wenig Probleme damit, ungeschminkt in die Stadt zu gehen.

Etwas ganz anderes ist das „offizielle“ Leben, ich würde NIEMALS ungeschminkt ins Büro gehen. Ich finde, ein angepasstes Outfit ist in der Geschäftswelt einfach notwendig und dazu gehört für mich auch ein Makeup. Genau wie gewaschene Haare. Es muss nicht unbedingt viel sein, im Sommer auch gerne mal nur eine leichte Foundation, Blush, Eyeliner, Mascara und was leichtes für die Lippen. Aber ohne – niemals.

Dieses sehr individuelle Thema hat mich natürlich auch zum Nachdenken gebracht. Ich schaue mir andere Frauen – gerade im

Büro – schon sehr genau an. Da ist zum Beispiel eine Kollegin, die nicht nur ausgesprochen nett, sondern auch noch extrem gut ist. Die Hälfte des Makeups würde es aber auch tun. Oder die jüngeren Kolleginnen mit den bunten Nagellacken. Sieht teilweise gut aus, aber halb abgeblättert nach dem Wochenende kommt halt einfach nicht gut. Genau wie falsche Fingernägel (nein, es gibt keine gut gemachten, sie sehen IMMER nach falschen Fingernägeln aus).

Und ungeschminkte Frauen im Büro. Das mag ich überhaupt nicht. Ich finde, das sieht einfach unprofessionell aus. Man geht auch nicht in Jeans und T-Shirt.

Ich habe dann immer das Bedürfnis, die List meiner No-Gos auszuhängen. Aber das ist natürlich der Punkt: es sind meine No-Gos, nicht die anderer Frauen.

Wie ist es denn bei Euch? Auch zweigeteilt oder immer geschminkt?

zp8497586rq
*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Kommentare sind geschlossen.