Pflegeplan zusammenstellen

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Letzte Woche habe ich nochmal zusammengefasst, auf welche Dinge man achten sollte, wenn man Hautpflege systematisch angehen möchte und Wert auf Anti-Aging legt. Es gibt noch ein paar Regeln, die man beachten sollte bei der Zusammenstellung der Produkte.

Erster Schritt morgens und abends ist eine gründliche Reinigung: ich mag am liebsten Produkte, die man zusammen mit Wasser benutzen kann, also ein Gel oder ein Reinigungsschaum. Das ist allerdings Geschmackssache, die Reinigung sollte aber auf jeden Fall MILD und GRÜNDLICH sein. Meine Haut reagiert recht zickig auf einige Produkte – von Unreinheiten über Rötungen kann so ziemlich alles passieren.

Dann noch zwei weitere Regeln: AHA/BHA und Retinol sollten nicht zusammen benutzt werden. Wobei es hierzu verschiedene Meinungen gibt, ich habe es bei Leslie Baumann gelesen und ich halte sie für sehr kompetent in Sachen Hautpflege. Richtige Untersuchungen zu dem Thema gibt es wohl noch nicht – aber ich denke, man kann es vorsichtshalber berücksichtigen.

Letzte Regel: Sonnenschutz morgens immer als letztes Produkt.

Und hier ist mein Vorschlag:

Morgens:

  • AHA/BHA
  • Antioxidantien
  • Fett/Feuchtigkeit
  • Sonnenschutz

Abends:

  • Antioxidantien
  • Peptide / Retinol
  • Fett/Feuchtigkeit

Optional kann man gerne einen Toner und Augencreme nehmen bzw. insbesondere beim Toner eine „Doppelfunktion“ erfüllen.

Beispiele:

1. Für Faule

Morgens

  • Toner von Paula’s Choice mit Antioxidantien
  • AHA/BHA-Produkt (Gel, Lotion…)
  • Feuchtigkeitscreme mit Sonnenschutz

Abends:

  • Toner von morgens
  • Creme mit Peptiden oder Retinolprodukt + Feuchtigkeitscreme

2. Für Layering-Fans

  • Toner
  • AHA/BHA-Produkt (Gel, Lotion…)
  • Antioxidantien (z.B. von Paula’s Choice oder das neue von Astalift (Bericht kommt noch!) oder Dermalogica oder Vitamin C-Serum oder Etat Pur (Bericht kommt auch noch) oder oder …)
  • „schöne“ Creme (ich gebe zu – ich mag das, das ist der Seele-streicheln-Teil des Pflegeprogramms)
  • Sonnenschutz

Abends:

  • Toner
  • Antioxidantien (ich habe schon häufiger Empfehlungen gelesen, morgens und abends unterschiedliche Antioxidantien zu nehmen…)
  • Serum mit Retinol oder Peptiden
  • Nachtcreme, „schöne“ Creme oder was immer fürs abendliche Wohlfühlen taugt

Irgendwo dazwischen kann man sich seine persönliche Routine zusammenstellen, es hängt halt auch an den Produktvorlieben. Morgen gibt es meine aktuellen Pflegeplan samt Produktempfehlungen für empfindliche Haut.

 

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar