Botox

Achtung: Werbung! Lesen auf eigene Gefahr*

Gebt es zu, in einem Blog für Frauen über 40 ist das Thema einfach mal fällig. Dann wollen wir mal.

Ich bin da nicht sehr zimperlich: NATÜRLICH habe ich es ausprobiert. Ich habe diese Denkerquerfalten auf der Stirn und eine kleine Zornesfalte zwischen den Augenbrauen. Wie ich kürzlich anhand von Bildern aus meiner Jugendzeit feststellen konnte, waren die Ansätze dazu schon im zarten Alter von 25 deutlich sichtbar.

Zu meinem Unglück habe ich zwar glatte, Pony-geeignete Haare, aber einen Wirbel über der Stirn. Mit anderen Worten: die Versteckvariante fällt leider aus.

Also gab es vor knapp drei Jahren im Spätsommer Botox und ein wenig Filler. Was soll ich sagen: die Ergebnisse sahen gut aus. Innerhalb von drei Wochen war meine Stirn so glatt wie das letzte Mal mit 20 und alle Welt fragte mich, ob ich gerade aus dem Urlaub komme. Gefiel mir auch ausgesprochen gut und dass ich nicht mehr so richtig böse schauen konnte, hat mich wenig gestört. Drei Monate später wurde dann nochmal nachgelegt.

Dann kam ein Samstagmorgen im November, ich stand um halb neun morgens ungeschminkt am Bargeldautomaten. Im Spiegel obendrüber schaute mich in diesem fiesen Licht eine glatte Stirn an. Weiter unten war es dann nicht mehr ganz so erfreulich, diese Nasolabialfalten werden halt immer tiefer.

Das war dann der Augenblick der Wahrheit.

Ich mag mir nicht das ganze Gesicht mit irgendwas vollspritzen lassen. Wenn man das regelmäßig und umfassend betreibt, reden wir über den Gegenwert von zwei Tod’s oder Pradataschen im Jahr – da nehme ich doch lieber die Taschen.

Und zum anderen bin ich nun mal 45. Ich hatte bisher ein schönes Leben und hoffentlich dauert es noch ziemlich lange und ein Leben hinterlässt eben Spuren. Falten, Schwangerschaftsstreifen und ähnliches mehr. Altern ist nichts für Feiglinge und jung sterben auch keine Alternative. Ich mag mich, wie ich bin.

*Aufgrund der aktuellen Rechtslage ist alles von (unbeauftragter) Namens- bzw. Markennennung bis zu bezahlten Kooperationen als Werbung zu kennzeichnen. Mehr Informationen dazu gibt es hier

Schreibe einen Kommentar