Sonntagsrezept: Kartoffelsalat II

Weiter geht es mit den Kartoffelsalatrezepten… nächsten Sonntag gibt es noch eins. Dann sind wir aber durch (wobei ich noch drei Testrezepte habe…). Heute ein Klassiker von Tim Mälzer, seit zehn Jahren oder so bei mir im Programm.

Das Besondere ist die Kombi aus den Kartoffeln, die fast wie beim badischen Kartoffelsalat zubereitet werden und einer leckeren Sauce mit saurer Sahne und Meerrettich. Die Würstchen lassen wir eher weg, schmeckt prima solo oder auch mit Fisch oder Huhn.

Kartoffelsalat von Tim Mälzer

Die Zutaten (reicht bei uns für 4-6):

  • 2 1/2 Pfund fest kochende Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 3 El Öl
  • 150 ml Gemüsebrühe
  • 3 El Weißweinessig
  • 10 Radieschen
  • 50 g Gewürzgurken
  • 1 hart gekochtes Ei
  • 100 g Mayonnaise
  • 100 g saure Sahne
  • 5 El Gewürzgurkensud
  • 3 Tl Meerrettich
  • 3 El gehackte Petersilie
  • halbes Beet Kresse

Zubereitung

Kartoffeln säubern und 20 Min. in Salzwasser garen.

Die Zwiebel fein würfeln, in 1 El Öl glasig dünsten, die Gemüsebrühe angießen und vom Herd nehmen. Den Weißweinessig und das restliche Öl dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Kartoffeln abschrecken, pellen und in Scheiben direkt in die Essigmarinade schneiden und eine gute Stunde ziehen lassen.

Radieschen in dünne Scheiben schneiden, Gürkchen fein würfeln und das Ei hacken. Für die Sauce Mayonnaise, saure Sahne, Gewürzgurkensud und Tafelmeerrettich verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Alles vermischen, dann die Kartoffeln untermischen.

Auf dem Teller mit Beilage nach Geschmack mit Kresse anrichten.

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und guten Appetit!

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.